Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen17
4,7 von 5 Sternen
Preis:46,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2000
Diese klassische Bibelausgabe der Deutschen Bibelgesellschaft ist die Neuauflage der letzten Fassung (11. Auflage) von Herman Menge aus dessen Todesjahr 1939. Trotz des Alters der Übersetzung bin ich von dieser Übersetzung schlicht begeistert! Dies ist die ausgereifte Arbeit eines pensionierten Gymnasialdirektors (geb. 1841), klassischen Altphilologen und Herausgebers altsprachlicher Lehr- und Wörterbücher, der in jahrelanger Arbeit das Werk immer wieder verbessert und überarbeitet hat. Man merkt es dem Text einfach an, das Hermann Menge um jedes Wort gerungen hat. Die Sprache wirkt im Vergleich zur Lutherübersetzung frisch, elegant und modern. Dabei hat Menge auch sehr auf eine möglichst genaue Übersetzung geachtet. Diesbezüglich kann dieses Werk durchaus mit der Elberfelder Übersetzung mithalten. An verschiedenen Stellen hat Menge mögliche alternative Übersetzungsmöglichkeiten angegeben. Ergänzungen im Text zum besseren Verständnis sind in Klammern gesetzt. Hervorragende mehrstufig gegliederte Überschriften bieten eine übersichtliche Inhaltsangabe. Als Nachwort ist ein Aufsatz Menges abgedruckt, in dem er bewegend schildert, wie er zur Übersetzung der Heiligen Schrift gekommen ist und dabei zu einem lebendigen Christen wurde.
Ich verfüge über verschiedenste Bibelübersetzungen aber die Mengeübersetzung ist, seit ich sie entdeckt habe, mein absoluter Favorit geworden. Wer eine genaue und dabei verständliche Übersetzung sucht, auf die man sich absolut verlassen kann, ist mit Menge sicherlich hervorragend bedient. Mein Rat: Unbedingt testen!
0Kommentar|74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 29. Januar 2008
Als ich aus persönlichen Gründen begann in der Bibel zu lesen, stolperte ich in der mir zur Verfügung stehenden älteren Einheitsübersetzung oft über mir unverständliche Begriffe, merkwürdige Grammatik - ja - eher unverständliche Wortkombinationen", die eher in der Lage waren, mein gewecktes Interesse am Bibelstudium aus technischen Gründen" erkalten zu lassen, als mich näher an Gott und Christus heran zu bringen. Auf dies Problem angesprochen lächelte mich ein Freund verständnisvoll an - und empfahl mir, mir selbst mal etwas richtig Gutes zu tun" - und doch das viele Geld" für eine Übersetzung von AT und NT durch Hermann Menge auszugeben. Wie der Mensch so ist - Geld ist für (fast) ALLES da - aber für so was???" - denn ich hatte doch eine Bibel... Also wand ich mich eine Zeit lang - doch mein Interesse an einem wirklichen tieferen Bibelverständnis wuchs - während der Frust beim Lesen der vorhandenen Ausgabe aber nicht nachlassen wollte - und siegte schließlich die Wiss- und Verständnisbegier" über den in solchen Fragen oft heilsverhindernden" Geiz - und so gab ich das viele Geld" für noch eine Bibel" dann doch aus. Einige Rezensenten haben hier ja bereits gestanden", dass ihnen - mehr oder weniger schnell - schnell jeder Cent dieser Investition es wert war". Und dem kann ich wirklich nur beipflichten - diese Übersetzung von Hermann Menge ist trotz ihrer Entstehung vor ca. 80 Jahren hochmodern und sehr gut zu verstehen. Sie ist wegen der geringen Auflage im Gegensatz zu manch anderen Übersetzungen zwar relativ teuer - aber sie ist mir dennoch lieb und teuer geworden", so dass ich sie nicht mehr missen möchte!

Nicht umsonst ist die Übersetzung Hermann Menges auch in die schweizerische HEXAPLA übernommen worden, wo er sozusagen gleichberechtigt" neben Luther, Schlachter, Zürcher, Elberfelder und Tur Sinai uns Gottes Wort in einer verständlichen Sprache nahe bringen darf, worauf es im Leben eines Menschen eben WIRKLICH an kommt. Diese Schweizer wissen, was GUT ist!

Ich werde Hermann Menge mal einen dicken Kuss geben - in Ermangelung anderer Werte", die ich ihm abtreten" könnte - so wir uns dereinst mal sehen werden - für die wunderbare Arbeit, die er jahrelang für UNS ALLE in seiner Freizeit geleistet hat - deren materielle Früchte er auf Grund seines vorgerückten Alters nicht mehr auskosten" konnte. Mit seiner Übersetzung begann ich endlich besser zu verstehen, was Gott und Christus uns an reichen und unübertrefflichen Schätzen anbieten - was wir nur in Anspruch zu nehmen brauchen. Sicher - auch die vielen anderen Übersetzer haben ihren Stellenwert und sind sicher ebenfalls brauchbar" - ich kann jedem Bibelstudenten" sowieso nur empfehlen, mehrere Übersetzungen parallel" zu lesen (siehe Hexapla"), um auf diese Weise zu einem tiefen Verständnis dessen zu gelangen, was Gott mir und Ihnen" ins Herz schreiben möchte -- damit es immer präsent bleibt. Und es ist wichtig, sich selbst rechtzeitig" (d.h. nicht trödeln!) immer mal wieder ein wenig Zeit zu gönnen, zu ergründen, was Gott für mich sein kann".
Also - sechs Sterne -- wenn es sie gäbe - und Preis-Leistungs-Sieger" auch noch!
Gott zum Gruß
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2007
Ich habe die Menge-Übersetzung in der PC-Version und als ältere Ausgabe, und kann Sie jedem sehr empfehlen.

Mein Eindruck bestätigt das, was von Menge auch anderweitig geschrieben wird: Eine sehr gründliche Arbeit eines Sprachenkenners und gekonnten Anwenders mit wiederholten eigenen Überarbeitungen soweit ihm das noch irgendwie möglich war.
Menges Zeugnis "Wie ich zur Übersetzung der Heiligen Schrift gekommen bin" (in der Bibel enthalten) lässt die enorme Motivation Menges über lange Jahre verstehen.

Hermann Menges Übersetzungsmethode: "So genau wie möglich, dabei aber gut verständlich" und dabei "im Zweifelsfall wortgetreu" gibt meines Erachtens sehr viel Sinn.
Trotz des gewissen Alters der Übersetzung (1939) ist sie sehr gut zu lesen und nur bei wenigen Begriffen für heutiges Sprachverständnis noch zu verbessern. Doch selbst dafür finden sich beigefügte Erklärungen.
Auch die alternativen Übersetzungsmöglichkeiten in Klammern sind sehr sinnvoll und tragen zum Verständnis bei.

Meine Erfahrungen mit der revidierten GuteNachricht-Übersetzung von 1997 sind so, daß ich sie mittlerweile nur im Kombination mit wortgenaueren Übersetzungen wie etwa der Elberfelder verwenden würde. Das kann ich von Menges Übersetzung durchaus nicht sagen. Es ist ein klarer Vorteil und selten, eine Übersetzung zu haben, die sowohl genau als auch leicht zu lesen ist. Wer möchte schon immer zwei Bibeln mit sich herumtragen?

Als ein Beispiel für die Besonderheit der Übersetzung möchte ich etwa Römer 7,25 aufführen. Dieser Vers gibt bei anderen Übersetzungen im Zusammenhang mit den vorherigen Versen oft wenig Sinn, seine Korrektheit wird deshalb in der GN-Bibel sogar in Frage gestellt.

Hinweis:
Ich weise darauf hin, daß in Bibeln neben dem Text enthaltene Stellenverweise, Druckhervorhebungen, Überschriften (Abschnitteinteilungen), Anmerkungen und Anhänge (z.B. Heilsgeschichtlicher Wegweiser bei Menge) auf die Verfasser/Übersetzer und Herausgeber zurückzuführen, und nicht im biblischen Urtext (griech./hebr./aram. Ursprungstext) enthalten sind. Sie können deshalb - auch wenn sie oftmals hilfreich sind - Fehler enthalten, auf falsche (Denk-)Pfade führen, fehlerhafte Lehransichten (Dogmen) stützen oder bestätigen bzw. richtige Textzusammenhänge nicht erst erkennen lassen. Die Bibel (als Gottes eigenes Wort der Wahrheit) legt sich durch ihren Textzusammenhang (Kontext) selbst aus und benötigt keine Hilfsmittel.

Die älteren Ausgaben und die PC-Version enthalten auch die Spätschriften des AT, die auch in der griechischsprachigen Septuaginta/LXX (mittlerweile auf Deutsch erhältlich) enthalten sind und damit Teil der Bibel der ersten Christen waren. Menge hat sie mit übersetzt, in dieser Version sind sie aber nicht enthalten.

Fazit: Selbst die vergleichsweise teuren 45 Euro für diese Übersetzung sind es nach meinem Dafürhalten absolut wert. Würde sich Popularität allein an der Qualität orientieren, so müsste diese Übersetzung mittlerweile eine ganz anderen Bekanntheitsgrad besitzen.
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2012
Warum habe ich mir eine Menge-Bibel gekauft? Ich kenne einen inzwischen verstorbenen Missionsleiter, den ich oftmals predigen hörte und sehr beeindruckt war. Er las immer aus der Menge - Übersetzung vor und sein Standartsatz war: "Sie ist mir die liebste Übersetzung und darin kenne ich mich aus!" Um meine Bibelsammlung aus Vergleichsgründen zu vervollständigen, habe ich dann auch zugegriffen. Obwohl die Ausgabe nicht zu den preisgünstigsten gehört, ist das Geld mehr wie gut angelegt. Wer Luther, Elberfelder, Scofield, Schlachter, Jantzen, Zürcher, Genfer u. Ryrie als Studienbibel, GNB, NL, HFA, Einheitsübersetzung und andere Übersetzungen und Übertragungen (Ritzhaupt, Werner u. a.) gelesen hat, ist von der Menge Übersetzung mehr wie überrascht. Die berufliche Ausbildung zum Gymnasialleiter und hebräisches Studium waren die Basis für eine "gehobene Übersetzung". Interessant ist die Spätberufung Menges, der sich nach seiner Pensionierung zwölf Jahre fast ausschliesslich mit der Übersetzung des AT beschäftigt hat. Wie er selber schreibt, hat er in dieser Zeit ein enormes geistliches Wachstum erleben dürfen. Der dabei empfangene göttliche Segen hat sich unzweifelhaft in der Übersetzung niedergeschlagen. Ob eine Bibelübersetzung gelungen ist, lässt sich am besten beim Studium schwieriger Bibelstellen, auch solchen, die zu kontroversen Meinungen führen, feststellen und überprüfen. Hermann Menges Übersetzung ist nach meiner Einschätzung mit Herz und Verstand erfolgt. Seine Bemühungen um urtextliche Genauigkeit einerseits und die sinnvolle Hinwendung zur flüssigen und damit auch verständlichen Lesbarkeit andererseits ist ihm im vollen Umfang gelungen. Zusammenfassend möchte ich bemerken, dass ich keine "Lieblingsübersetzung" habe, aber die Übersetzung von Hermann Menge steht bei mir ganz vorne an. Und das nicht zu Unrecht. Jedem, der die Bibel liebgewonnen hat, kann ich diese Übersetzung ans Herz legen. Die Investition lohnt sich wirklich.
Geschrieben am 2. Dezember 2012
von Friedhelm Seelig
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2002
Die Sprachsicherheit in einem modernen Gewand mit der gelungenen Synthese zu den Urschriften ist nicht nur das Lebenswerk von Hermann Menge - es ist einmalig in seiner Art im deutschsprachigem Raum.
Die Offenheit von Lücken im Verstehen und Dokumentation von anderen Verständnisweisen einzelner Passagen und Ausdrücke zeugt von grosser sprachlichen Kompetenz in den Urschriften, wie im Deutschen.
Eine Erschließung der Heiligen Schriften in einer verständlichen Sprache, nahe wie möglich am Urtext, hat keine bei uns benutzten Bibelausgaben so dargebracht, wie dieses Werk Hermann Menges.
Die Ausgabe in modernen Schrift erschliesst allen den Zugang, die die alte Schriftform etwas mühsamer lesen. Auf jeden Fall ein Gewinn.
0Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
Die Übersetzung:
Die Menge-Übersetzung ist mir nach vielen Jahren des Suchens zwischen Luther, Elberfelder, Schlachter, Neues Leben und NGÜ so sehr ans Herz gewachsen, dass es die einzige Übersetzung ist die ich nutze. Statt dass man für alternative Übersetzungen in anderen Übersetzungen nachschlagen muss, schreibt Menge einfach direkt dahinter (oder als Fußnote), wie der Satz alternativ lauten kann.
Sehr hohe Worttreue - und das in einem Deutsch, dem Weder Luther noch Elberfelder oder Schlachter das Wasser reichen können. Meiner Meinung nach ist die Menge Bibel völlig zu unrecht so unbekannt. Ich empfehle sie daher fleißig rechts und links.

Das Buch:
Sehr sauber gearbeitet. Das Schriftbild entspricht den klassischen Lutherbibeln, die man eben kennt. Da das hier sowieso das einzige gedruckte Exemplar ist, das man im Internet ergattern kann (welch beklagenswerter Missstand!), erübrigt sich die Kaufempfehlung. Da gibt es nichts zu entscheiden. Einfach bestellen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2010
Man spürt beim lesen, das Sie von jemanden geschrieben wurde, der sowohl der grichischen, und auch der Hebräischen Sprache mächtig war - für mich ist sie eine der Besten Bibelübersetzungen die ich bisher kennengelernt habe.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Habe diese Heilige Schrift bestellt, um ein genaues Bibelstudium durchführen zu können. Im Gegensatz zu der Übersetzung von Fridolin Stier, welcher auch nur das Neue Testament behandelt hat, gefällt mir diese Übersetzung sehr gut und ich kann sie jedem Christen, der das Wort Gottes kennenlernen möchte, nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Die Übersetzung der Heiligen Schrift durch Hermann Menge besticht durch ihre schöne und würdevolle Sprache und brilliert durch ihre Genauigkeit in der Wiedergabe des Urtextes. Für mich zählt sie mit der Zürcher 1931 und der Elberfelder 2006 zu den großen Drei der Bibellektüre ! Auch die Geschichte ihrer Entstehung macht sie zu einem Schatz und zeigt an wie der Heilsplan sich in jedem Alter einfinden kann im Leben eines Menschen . Menges Übersetzung sollte man kennen , sie ist ein Glanzlicht unter den protestantischen Bibeln in deutscher Sprache und in ihr zu lesen bringt einem einen reichen Gewinn ! Ich würde sie nicht mehr hergeben als tägliche Oase des geistigen Wachstums !
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2012
Wer neben der LutherÜbersetzung eine etwas andere (erklärende) Sprachform sucht, ist mit dieser Ausgabe gut bedient. Die gute Unterteilung in einzelne Abschnitte und kurzgefassten Überschriften sowie die jeweiligen Untertitel erleichtern das Verständnis der Inhalte sehr. Zwar nicht neueste Sprachform, aber doch absolut verständlich.Ich empfinde Die Ausgabe als empfehlenswert und bin froh, diese Bibelausgabe (übersetzt von Hermann Menge) zu haben.
R. Burkhardt
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden