wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen7
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Mai 2007
Ich habe sehr lange sehnsüchtig auf die Herausgabe des Leitfadens Akupunktur gewartet, da die Reihe Leitfaden die es zu verschiedenen Themen gibt meist sehr gut ist.

So erhoffte ich mir im Leitfaden Akupunktur ein kompaktes gut zu transportierendes Buch, das alle wichtigen Informationen die man braucht für unterwegs enthält.

Ich bin aber nun leider doch sehr enttäuscht, da mir der neue Leitfaden teilweise eher wie ein Lehrbuch für absolute Anfänger der Akupunktur vorkommt und selbst für diese nur begrenzt geeignet scheint.

Schön am neuen Leitfaden ist, dass jeder Punkt eine eigene Seite hat, leider steht auf dieser Seite nicht allzu viel drauf. Die Symbole am unteren Rand sagen zwar einiges aus, aber die wesentlichen Dinge zum Behandeln nämlich die Indikationen sind einfach viel zu kurz gehalten. So hat nun zwar jeder Punkt eine ganze Seite für sich, aber ein großer Teil der Seite bleibt einfach leer. Hier könnten noch wichtige Informationen stehen.

Was ebenfalls ein großes Manko ist, eigentlich das größte überhaupt, dass im Inhaltsverzeichnis keine Krankheiten aufgelistet sind, weder nach westlichen Symptomen, noch nach chinesischen Disharmoniemustern. Wie soll man denn wenn man einen Patienten behandelt die Punkte finden, die man einsetzen muss? Das ist völlig unmöglich.

Also ist der Leitfaden eigentlich nur nutzbar für Anfänger der Akupunktur, die grade dabei sind, die Punkte zu lernen, aber wenn es darum geht eine Krankheit zu behandeln ist man mit diesem Leitfaden aufgeschmissen. Es geht hier in erster Linie darum, ein Foto vom abgebildeten Punkt zu haben, das leider sehr klein und relativ undeutlich ist und die Kennzeichnung der Punkte nicht ganz klar erkennbar macht. Was eigentlich für Anfänger auch wieder ganz ungeeignet ist, denn nur ein erfahrener Therapeut, der bereits weiß, wo die Punkte sich befinden, kann damit den Punkt auch wiederfinden. Ein Anfänger benötigt eine genaue deutliche Beschreibung am besten mit Foto und Zeichnung, die auch Knochen, Blutgefäße und Sehnen abbildet.

Was aber für Anfänger wiederum fehlt, ist eine zusammen gefasste Beschreibung der Indikationen der jeweiligen Meridiane, das muss man sich dann mühsam unter den einzelnen Punkten zusammen suchen, da man danach im Inhaltsverzeichnis ja auch vergebens sucht.

Ein ganz großer Faux-Pas: Einer der wichtigsten Punkte ist falsch abgebildet: Bl 23 und auch alle weiteren Punkt die hier gezeigt werden. Hier scheint offenbar der Aufdruck der Markierungen auf dem Foto verrutscht zu sein. Bl 23 befindet sich normalerweise ziemlich in Höhe Taillenmitte. Hier wird er viel zu tief abgebildet. Die Beschreibungen zum Auffinden der Punkte sind kompliziert erklärt. An anderer Stelle erfolgt zwar nochmal eine Beschreibung, aber wieder ohne Zeichnung.

Es ist wieder nur ein weiteres Buch, dass begrenzt Informationen vermittelt und dass man nur in Verbindung mit anderen Büchern nutzen kann. Dafür war es aber ganz schön teuer.

Es kommt mir vor wie ein unvollendetes Werk. Es ist zwar auch viel fundiertes Wissen darin enthalten, welches wiederum für fortgeschrittene Schüler der Akupunktur zu sein scheint, da es detailliert viele wichtige Aspekte beschreibt, aber es erscheint mir wie jede Menge Theorie, die mangels fehlendem Inhaltsverzeichnis über die jeweilige Anwendungsweise nicht wirklich umgesetzt werden kann.

Die Beschreibung schwieriger Punkte wie z.B. He 7 kann meiner Meinung nach anhand der oft nicht so ganz deutlichen relativ kleinen Fotos sehr schlecht bestimmt werden. Auch fehlen oft ergänzende deutlich gezeichnete Bilder aller Strukturen (Knochen, Sehnen, Blutgefäße) zur leichteren Auffindung der Punkte. Teilweise werden Knochen nicht komplett abgebildet, das sieht man dann nur die tibia ohne fibula und der Punkt sitzt am Ende und da die fibula auf der Abbildung fehlt, weiß man nicht wo der Punkt im Verhältnis dazu liegt.

Ebenfalls hinderlich für das schnelle Auffinden von Meridianen und Punkten ist, dass die farbliche Markierung seitlich für alle Meridiane in derselben Farbe gehalten wurde und auch nicht versetzt wurden, so dass man ungefähr abzählen kann, auf welcher Seite beginnt der Lungen-Meridian etc.

Ich würde mir wünschen, dass man seitliche Markierungen in den jeweiligen Farben der zu den Elementen zugehörigen Meridiane macht, z.B. grau für Lunge Dickdarm, da man weiß ja nicht sieht, rot für Herz Dünndarm, Perikard und 3 E vielleicht ein etwas anderes rot oder rosa, grün für Leber Galle, blau für Blase Niere gelb für Magen Milz.

Ich wünsche mir einfach mal einen Leitfaden, der kompakt und praktisch ist und in dem man schnell alles findet, was man sucht, denn wenn man mit kranken Menschen zu tun hat, die schnell eine Behandlung brauchen, kann man keine Stunden damit verbringen, die Punkte zusammen zu suchen.

Was mir bei den Leitfäden allgemein nicht gefällt, ist der billige Plastik-Umschlag, der nach sehr kurzer Zeit, oft schon im Buchladen seine Farbe verliert und zerkratzt und lädiert aussieht, nach einiger Zeit des regelmäßigen Gebrauches bricht das Plastik an diversen wichtigen Stellen.

Das Design der Buchdeckel sind ziemlich lieblos gehalten und werden dem bedeutenden Thema der Chinesischen Heilkunde und der alten Tradition nicht gerecht und somit auch nicht dem hohen Preis, den diese Bücher kosten.

Auch habe ich zunächst meine Kritik an den Verlag gerichtet, da ich dieses Buch normalerweise nicht gekauft hätte, wenn ich gewusst hätte, dass man es in der Praxis quasi nicht nutzen kann. Da ich mit der Reihe Leitfaden bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht habe, kaufte ich das Buch ohne es vorher einzusehen was ich normalerweise nicht tue. Leider hat der Verlag überhaupt nicht auf meine Renzesion reagiert. Da ich das nicht fair finde und meine, dass man in diesem Fall eine Überarbeitung des Buches erwarten könnte, so dass es auch in der Praxis nutzbar ist, so wie es auch hier in der Erläuterung beschrieben wird möchte ich nun andere Leser davor warnen, einen nicht nutzbaren Leitfaden zu kaufen und viel Geld dafür in den Sand zu setzen. Das einzige worauf hier gut eingegangen wird sind verschiedene Stichtechniken. Aber ich kenne kaum Therapeuten, die solche Techniken überhaupt einsetzen, aber viele die sich ein kompaktes gutes Buch zum Thema Akupunktur wünschen. Na vielleicht überarbeitet der Verlag das Buch noch einmal, damit es nutzbar wird. Ansonsten befürchte ich, dass es sich nicht besonders gut verkaufen wird. Für mich war das auf jeden Fall rausgeschmissenes Geld.

Salamander
0Kommentar41 von 46 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2011
Der Atlas nennt sich "Leitfaden Akupunktur". was etwas irreführend ist, da es sich um einen Atlas handelt, der das Hauptgewicht auf Punktelokalisation und Lokalisationshilfen legt. Für diesen Zweck ist er durchaus geeignet. Die Zeichnungen sind nicht schlecht, sie vermitteln durchaus eine Vorstellung von der Lokalisation des Punktes. Hier treten allerdings auch Fehler auf, so wie Bl 23, der zu tief gerutscht ist, auf den Abbildungen auf den Seiten 256/257 wird ersichtlich, dass Bl 23 unterhalb von Bl 24 liegen müßte, was nicht sein kann und für den Anfänger mit Sicherheit irreführend ist. Zudem liegen beide Punkte höher. 3E2 ist ebenfalls nicht ganz richtig eingezeichnet. Die Punktenamen sind besser übersetzt als in anderen Atlanten, wenn auch nicht immer richtig. Dadurch gehen wichtige Indikationen, die sich aus den Namen ergeben, verloren. Gut und besser als in anderen Atlanten ist die nach Typenmustern aufgeschlüsselte Indikationsliste. Daraus ergibt sich das "Warum" einer Indikation. Allerdings sind die Indikationsspektren mitunter zu eng gefaßt. So wird ein so wichtiger Punkt wie Mi 6 (sanyinjiao) lediglich als für die Genitalfunktion und den Magen-Darm-Trakt allgemein wichtiger Punkt berschrieben. Ähnlich beschränkt findet sich der Punkt Ma 36 (zusanli) wieder. Diese Beschreibungen reichen nicht aus, um sich ein Bild von der Wirkung eines Punktes zu machen. Wirklich nicht hilfreich ist die Symbolleiste am Ende jeder Seite. ebenso wenig bringen die Ausführungen zu "regional bezogenen Punkten" oder zu "spezifischen Punkten nach ihrer Funktion" im Anschluss an die Beschreibung des Leitbahnenverlaufs. Dies bringt keinerlei Lerneffekt oder Mehrinformation, es ist einfach nur überflüssig. Mir fehlt zudem der Bezug zu neheren Forschungsergebnissen bezüglich der Einsatzgebiete und Wirkungsweisen bestimmter Punkte. Alles in Allem ist der Atlas weder für den Anfänger noch für den erfahrenen Therapeuten ein wirklicher Gewinn.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2013
informatives Nachschlagewerk auch für erfahrene Behandler. Noch besser wäre ein DaumenRegister z.B. der Meridiane zum noch schnelleren Auffinden der Punkte, die vielleicht nicht mehr so geläufig sind. Ich bereue es nicht diesen Leitfaden gekauft zu haben, da er mir z.B. als Ergänzung zum bisher genutzten Taschenatlas wertvolle Hilfe leistet.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
das Buch ist überaus lehrreich und ich bin sehr zufrieden mit der Auslieferung. Die Gestaltung ist relativ einfach und verständlich
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2009
Dieser Leitfaden ist bestens geeignet für Anfänger/innen, da die Punkte sehr gut beschrieben sind. Zumindest für die Lokalisation und in Bezug auf die Stichtechniken. Ich muß natürlich meinem Vorrezensenten recht geben, das wenig auf die Punkte eingegangen wird und die Gestaltung des Buches in der Tat unästethisch ist. Zur weiteren Kritik kenne ich mich leider noch zu wenig aus, empfehle aber allen, die dieses Buch kaufen wollen, es vorher einmal anzusehen. Es wird auch mehr Fokus auf aktuelle "westliche" Krankheitsgeschehen gelegt, als auf klassisch chinesische Muster. Dies ist aber völlig in Ordnung, da ich finde, das dies auch nicht die Intention dieses Buches ist. Für die klassischen alten Namen der Akupunkturpunkte und deren Bezüge gibt es andere Werke. Für Einsteiger wie mich z.B., ist dieses Werk jedoch bestens geeignet. Klar und übersichtlich strukturiert, mit einer Seite für jeweils einen Punkt. Gut verständliche Erklärung der Körpermaße und Foto's, die mir zumindest erst einmal weiterhelfen.
0Kommentar2 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Super verständlich und sehr gut geschrieben. Viele Bücher zu dem Thema sind immer etwas sehr oberflächlich gehalten oder total unverständlich. DAS ist hier NICHT der Fall!
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2009
Auch ich habe nur gute Erfahrungen mit den Leitfäden gemacht und so hatte ich heute vor, dieses Buch zu kaufen. Die vorangegangene Rezension hält mich aber davor ab.
Evtl. ist meine Kritik hier fehl am Platz, da ich dieses Buch nicht kenne. Aber ich möchte mich hiermit dafür bedanken, dass ich vor einem evtl. Mißkauf doch noch abgehalten wurde.
0Kommentar1 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden