Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2013
Als Psychologiestudent war das Buch für mich zur Prüfungsvorbereitung beim oben genannten Erstautoren als Basisliteratur Pflicht.

Pro:
- Das Buch liest sich hervorragend, ist sehr gut gegliedert und man erkennt einen roten Faden
- Kurze Zusammenfassungen in kleinen Boxen am Ende eines Abschnitts erleichtern den schnellen Überblick deutlich
- Sehr gut fand ich auch die Hevorhebung (fett-gedruckt) wichtiger Begriffe und Wörter
- Kurze Fallbeispiele (Kasuistik) machen Störungsbilder plastisch und helfen beim Recall

Contra:
- Mir schien es so, als wurde nicht immer Wert auf EXAKTE Übernahme des Terminus aus beiden Klassifikationssystemen - vor allem dem DSM - gelegt oder sogar vermischt:

Beispiel:
- Auf Seite 293 werden in Tab. 10.3 die Hauptgruppen der Persönlichkeitsstörungen des DSM-IV (!!!) vorgestellt...
So wird aus einer - korrekterweise - "antisozialen Persönlichkeitsstörung" eine "dissoziale Persönlichkeitsstörung", wie sie im ICD-10 bezeichnet wird. Im DSM-IV gibt es keine "dissoziale PS"!!!!

- Gleiche Tabelle: Aus einer - korrekterweise - "vermeidend-selbstunsichere PS" wird eine "ängstlich-vermeidende PS", wie sie im ICD-10 bezeichnet wird.

Hier werden offenbar Begriffe der beiden Kassifikationssysteme vermischt, auch wenn sie das Selbe meinen!

Man kann an dieser Stelle meine, hier handle es sich um Haarspalterrei - es handelt sich ja schließlich in beiden Fällen um dieselbe Störung.
Dennoch:
Der naive Leser weiß möglicherweise OHNE die Primärliteratur nicht über diesen Sachverhalt bescheid und vermischt diese Begriffe... Bei einer Prüfung, bei der es leider Gottes immer um genaue Wortlaute geht, ist das wiederum eher suboptimal!

Prinzipiell eignet sich das Buch jedoch hervorragend zum Nachlesen, auffrischen und wenn man die Primärliteratur hat, auch zum lernen.
22 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Habe mir das Buch zur Klausurvorbereitung ausgeliehen und anschließend dann auch gekauft weil ichs so gut fand!
Man lernt die wichtigsten Krankheitsbilder und Zusammenhänge der Psychatrie kennen, dazu noch ein paar praktische Tips in Form von Fallbeispielen. Das Wissen reicht wirklich sehr gut aus um eine evtl Klausur oder mündliche Prüfung zu bestehen. Die Texte sind nicht zu umfangreich, auf das wichtigste beschränkt und reichen immer aus um ohne große Fragezeichen oder Hilfe aus dem Internet ein Kapitel durchzuarbeiten. Im Praktikum auf Station hats mir auch sehr geholfen Krankheitsbilder zu erkennen und die Fragen der Dozenten, gerade zur doch komplexen Therapie (Pharmakologie Teil ist sehr gut) zu beantworten!

Uneingeschränkt empfehlenswert! Definitiv auch wenn man sich gar nicht so sehr für das Fach interessiert.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2012
gut strukuriert; Buch - Empfehlung als Überblick in der Zeit Assistenzarzt; aber auch zur Facharzt - Prüfung. wirklich sehr empfehlenswert
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2013
Mir gefällt die Gliederung sehr gut, manche Verweise hätte ich weggelassen. Sie sind nicht immer gut zu finden. Es ist ein sehr umfassendes Buch mit vielen Infos und, trotzdem praxisnah.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
Umfassende Fachinfos, sehr gut aufgebaut und strukturiert, ideal zum Lernen.

Ich würde allen Assistenzärzten empfehlen, die in der Psychiatrie tätig sind.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Alle Kapitel interessant geschrieben. Ein super Nachschlagewerk für jeden der im psychologischen Bereich tätig ist, oder sich für dieses Gebiet interessiert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
alles super, umfassende Fachinfos, gut strukturiert zum Lernen, gut aufgebaut, hilft sehr zur Prüfungs-Vorbereitung, sehr praxisnah geschrieben, auch mit Fallbeispielen
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2015
kann ich nur empfehlen, tolles Buch ,tolle und übersichtliche Aufmachung, super Bilder, verständlich erklärt, damit macht dieses fach Spaß, genial
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2016
Das Buch ist ein Muss für jeden Psychiater. Es ist aber sehr teuer und wird schnell zerknautsch in der Tasche.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2014
manche Psychiatriebücher haben Seitenweise blabla-Text. Ist hier nicht so, deshalb brauchbar. Ist vom Stil her eher wie die Duale Reihe. Auch wenn für meinen Geschmack zu viele Listen und zu viel Statstik drin ist. Menschen denken nicht in Listen und Statistiken, daher kann man sowas auch nicht gut lernen. Menschen denken in Geschichten, am besten, wenn dann auch noch einen Emotionale Komponente die "Dramaturgie dieser Geschichten trägt." Die Autoren sollten sich einmal in eine Graninger-Vorlesung setzen, dann das Buch überarbeiten. Aber wie gesagt, es gibt kein "sehr gutes" Psychiatriebuch. Vor diesem Hintergrund kann ich es empfehlen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden