Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein gelungenes Buch, 2. April 2000
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten der Pyramiden (Gebundene Ausgabe)
Bevor der Hauptteil des eigentlichen Buches beginnt , wird der Leser ersteinmal auf gut veranschaulichte Weise in die frühe Geschichte Ägyptens eingeführt und mit großen Perönlichkeiten der vierten Dynastie vertraut gemacht. Weiter werden viele Theorien bezüglich der Erbauung der Pyramiden geschildert , nach deren Lesen man letztlich zu dem Schluss kommen muss , dass es eigentlich bis heute ein Rätsel ist , wie und mit welcher Technik eben diese erbaut worden sind. Unweigerlich Höhepunkt des Buches ist der Krimi um den Gantenbrinkschacht im Innern der Cheopspyramide , der einen bis zur letzten Sekunde in Atem hält. Weiter ist die Rede von unerklärlichen Bohrungen in massiven Granitblöcken , die zwar nachweislich aus altägyptischer Zeit stammen , folglich jedoch eigentlich garnicht hätten vorgenommen werden können , da die dafür nötige Technologie fehlte ! Oder etwa nicht ?? Etwas stört vielleicht die Tatsache , dass auf einer Hand durch Argumente wie die oben genannten beim Leser leise Zweifel geweckt werden , ob die Ägypter überhaupt in der Lage waren solche phänomenalen Bauwerke zu errichten , auf der anderen Seite jedoch eben dies am Anfang ein und des selben Buches als knallharter Fakt hingestellt wird. Daher sei an dieser Stelle nur wärmstens das Buch " Die Augen der Sphinx " von Erich von Däniken zu empfehlen. Insgesamt aber spannend und aufschlussreich geschrieben und daher alles andere als ein Fehlkauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen brisantes Wissen, 7. Januar 2003
Von 
Thorsten Wiedau (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten der Pyramiden (Gebundene Ausgabe)
Obwohl mir bereits am Anfang dieses Buches auffiel, daß die Autoren mehr eine konservative archäologische Lehrmeinung vertreten, ist dieses Buch dennoch auffällig in der Gesamtthematik. Sicherlich, man kann sich darüber streiten, ob die "Große Pyramide" auf dem Giza Plateau Pharao "Cheops" zuzuordnen ist oder ob sie doch weitaus älteren Ursprungs sei. Dennoch sollte man der Vollständigkeit halber (und dies haben beide Autoren "unterschlagen"...) alle Theorien aufführen - bei beiden klingt es leider so, als wenn es eine bewiesene Tatsache ist, daß Cheops die "Große Pyramide von Giza" gebaut hat, dem ist aber bei weitem nicht so! Auch bei der Verlegung und dem Transport der tonnenschweren Steine der Pyramide werden nur kurz und vollkommen unzureichend die Arbeitstechniken und die Bauweise der Pyramide angerissen. Auch hier wird eine, nach meiner persönlichen Ansicht unpraktibable Lösung, angeboten...
Doch gehen wir vielmehr auf die wirklich erfreulichen Teile dieses Buches ein: Der Fall "Ing. Rudolf Gantenbrink gegen Prof. Stadelmann vom DAI" füllt die meisten Seiten dieses Buches und beschreibt genau und mit viel Detailtreue die Verwicklungen und Intrigen um den UPUAUT 2, welcher ja bekanntlich die Schächte innerhalb der großen Pyramide erkundet hatte und auf eine Tür bzw. einen Fallstein gestoßen war...
Wenn man an ägyptischer Geschichte interessiert ist und hier insbesondere die "Große Pyramide" von Giza im Visier hat, dann sind die guten und facettenreichen Informationen in diesem Buch für jeden Forscher und Laien eine gute und unverzichtbare Quelle. Obwohl das Buch einige Punkte unzureichend oder sogar ungenügend beleuchtet, ist es doch empfehlenswert, da derartiges Quellenmaterial über ein so brisantes Thema (Der Fall "UPUAUT 2) nur schwer zu finden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein moderner „Pyramiden-Krimi“, 6. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten der Pyramiden (Gebundene Ausgabe)
Den beiden Autoren T. Sasse und M. Haase ist mit diesem Buch etwas Großartiges gelungen, die gut recherchierte Geschichte bezüglich der Erforschung der Schächte der Cheops-Pyramide mit dem ferngesteuerten Roboterfahrzeug UPUAUT des Konstrukteurs und Erbauers Rudolf Gantenbrink. In der gängigen „Fachliteratur“ werden seine Taten leider nur am Rande erwähnt, hier wird die ganze Geschichte unvoreingenommen, distanziert und sehr spannend erzählt.

Insbesondere wird das Spannungsfeld zwischen dem engagierten Ingenieur Gantenbrink und dem eitlen, arroganten Ägyptologen Stadelmann gut beleuchtet (sic!). Auch die Machenschaften im Ägypten werden gut skizziert.

Der Text wird mit zahlreichen Skizzen und leider meistens mit schwarz-weiß Fotos unterstützt, die wenigen Farbfotos sind eher Beigabe. Zu dem UPUAUT fehlen leider einige Angaben und Daten, Seitenrisse und geometrische Abmaße, Masse und Steuerungsschemata für den technisch orientierten Leser, daher ein Stern Abzug.

Ansonsten ist dieses Buch für Pyramiden Forscher sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wow!!! Ein top Buch!!!, 18. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten der Pyramiden (Gebundene Ausgabe)
Alle Achtung, hier ist dem Autorenteam ein Prachtwerk gelungen! Selten habe ich ein Buch rund um die Pyramiden so schnell gelesen! Neben der schillernden Darstellung der Geschehnisse rund um den Fall "UPUAUT", bei der es den Autoren gelingt, neutral zu bleiben, hat mich vor allem beindruckt, dass bekannte Thesen nicht als Tatsachen, sondern eben als Thesen und Vermutungen dargestellt werden. Bsp: Bildunterschrift zur Sphinx auf S. 211: "Der große Spinx von Giza. Vermutlich ein Werk des Königs Chephren." Andere Autoren stellen es idR als unumstößliche Tatsache dar, dass Chephren der Erbauer des Sphinx ist. Besonders interssant fand ich auch die Schilderung der anderen diversen Vorfälle, wo Nicht-Ägyptologen interessante Entdeckungen machten und von den Fachleuten gnadenlos als Dilettanten und unwissende Amateure dargestellt wurden.
Kurz und giut: dieses Buch würde von mir auch 10 Sterne bekommen, wenn es denn möglich wäre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Im Schatten der Pyramiden
Im Schatten der Pyramiden von Michael Haase (Gebundene Ausgabe - 1998)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen