Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reichhaltige Quelle für strategische Produkt- und Unternehmensplanungen, 18. April 2012
Von 
Wolfgang Ressmann (Neustadt, Weinstraße) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
Diana Jaffe's scharfer Blick auf die Unterschiede des weiblichen und männlichen Kauf- und Konsumsverhaltens offenbart eines: Viele Unternehmen nutzen ihr Marktpotential nicht. Produktenwicklung und Verkaufsstrategien erfolgen allzu oft aus männlicher Perspektive. Millionenschwere Flops bei der Markteinführung sind oftmals die Folge, weil die Kundinnen eben ihre Kaufentscheidungen NICHT so treffen, wie es sich die männlichen Gehirne zwischen Konstruktionsbüro, Marketing und Verkauf gedacht haben. Diana Jaffe`s Buch ist daher nicht nur eine reichhaltige Quelle für strategische Produkt- und Unternehmensplanung unter Beachtung des gar nicht so kleinen Unterschieds bei weiblichen und männlichen Kaufentscheidungen, sondern weist implizit auf die Notwendigkeit eines erheblichen Veränderungsbedarfs der oftmals vorherrschenden Unternehmenskultur aus männlicher Sicht hin, wenn es gilt einen optimalen und nachhaltigen Markterfolg auf männlichen und weiblichen Kunden zu garantieren. Ein wichtiges Buch, das nichts an Aktualität eingebüßt hat. Lesenswert auch für jede und jeden, der täglich in der bunten Warenwelt Kaufentscheidungen zu treffen hat.Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das andere geschlecht, 4. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
Ein der besten Bücher über Frauen. (Frauen sind nicht "keine Männer")
Kluger, amüsanter Schreibstil (Statistiken können zwar übersprungen werden, sind aber dennoch sehr aufschlußreich und argumentationstauglich).
Jaffe schafft es Frauen und Männer nebeneinander zu stellen und nicht in die "ohne Männer wäre alles besser"-Falle mancher Feministin zu tappen.
Ein Buch nicht nur für Marketing-Interessierte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die (v)erkannte Zielgruppe, 21. April 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
Männer sind anders. Frauen auch. Das wissen wir nicht erst seit John Gray. Doch so einfach, wie es sich Allan und Barbara Pease machen, ist es nicht: Ich kenne Frauen, die gut parken, und Männer, die zuhören. Mit ihren Ratgebern haben die amerikanischen Bestsellerautoren allerdings nicht nur viel Geld verdient, sondern auch - und das ist das Gute daran - die Eine oder den Anderen für das Thema geschlechterspezifische Unterschiede sensibilisiert.
Auch die Marketingstrategen machen sich so ihre Gedanken darüber. Bis heute haben sie Produkte beworben, als gäbe es nur eine Art Mensch. Sie haben vergessen, dass es eine andere Zielgruppe gibt, die reichlich Geld besitzt und dieses auch gerne ausgibt: Frauen besitzen in den USA die Hälfte des Privatvermögens, kontrollieren vier Billionen Dollar der jährlichen privaten Konsumausgaben und kaufen zwei von drei Autos. Und sie sind in einer Beziehung für 80 Prozent aller Kaufentscheidungen verantwortlich.
Kleine, aber feine Unterschiede
«Frauen kaufen anders, Männer auch» - das ist die Idee hinter Gender Marketing. Frauen mögen Schaufensterbummel, Männer kaufen gezielt ein. Frauen wollen emotional angesprochen werden, Männer rational. Frauen wollen einfühlsam beraten werden, Männer sachlich. Frauen und Männer nehmen die Welt anders wahr, darum müssen sie Produktentwickler, Marketingleiter und Werber auch unterschiedlich ansprechen. Aber wie?
Bosch hat einen Akkuschraubendreher entwickelt, der sich nicht ausschliesslich, aber vor allem an Frauen orientiert. Der Ixo ist einfach zu bedienen, hat einen schmalen Griff, wiegt nicht viel und steckt statt in dem üblichen Kunststoffköfferchen in einer Art Keksdose. Damit eignet er sich auch als Geschenk, etwa zum Muttertag. Ausserdem trägt der Akkuschraubendreher als erstes Bosch-Gerät einen Namen, das bringt ihm Sympathiepunkte bei den Frauen.
Werber verstehen Frauen nicht
Diese neue Produktlinie von Bosch überzeugt auch Diana Jaffé, Unternehmensberaterin und Autorin von «Der Kunde ist weiblich». Für sie sind Produkte, die mit einem Blick für die Bedürfnisse von Frauen entwickelt werden, bessere Produkt. Und zwar für Frauen und Männer. Gelungene Kampagnen für solche Produkte sind leider noch Mangelware, weil - so Jaffé - viele Werber keine Ahnung vom Leben der Frauen hätten. Eine Kampagne müsse frei von Klischees sein, um erfolgreich zu sein und wie gewünscht zu wirken. Wie das funktioniert zeigt die Kampagne, mit der Volkswagen den Touareg in Deutschland einführte: Eine zarte Frau und ein harter Mann geniessen es gleichermassen, durch unwegsames Gelände zu brettern.
Diana Jaffé bringt in ihrem ersten Buch auf den Punkt, warum es sich auch für Firmen lohnt, den Frauen alle Wünsche von den Augen abzulesen. Sie zeigt auf, wo heute noch die Schwachstellen liegen und wie diese ausgemerzt werden können. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und sauber strukturiert. Die Idee dahinter ist nicht neu, aber dank guten und schlechten Beispielen ist das Buch eine sprudelnde Inspirationsquelle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Leicht zu lesen, 24. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
Nettes Sachbuch, das sogar mit etwas Humor geschrieben wurde, was den Lesefluss erleichtert und sogar ein wenig Spaß macht. Viele wichtige Infos enthalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gender Marketing, 24. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
Diana Jaffé hat mit ihrer Unternehmensberatung Bluestone AG 2003 das Gender Marketing begründet. "Der Kunde ist weiblich" legte den Grundstein für ein Marketing- und Kommunikationsthema, das nichts an seiner Brisanz und Praxisrelevanz verloren hat, im Gegenteil. Die Kundinnen sind in vielen Bereichen weiter auf dem Vormarsch. Die Gründe dafür hatte Jaffé schon 2005 aufgezeigt, von demographischen über weiter steigende Bildung, Erwerbstätigkeit und Einkommen bis hin zum höheren Anteil an Einflüssen auf Kaufentscheidungen durch vernetztes Denken und aktives Empfehlungsmanagement. Hier liegt immer noch viel Potenzial für Handel, Finanzwirtschaft, Automobilindustrie und beratungsintensive Dienstleistungen.
Die lesenswerten thematischen Fortsetzungen sind "Werbung für Adam und Eva" (2011) Werbung für Adam und Eva: Zielgruppengerechte Ansprache durch Gender Marketing Communication und "Verkaufen an Adam und Eva" (Okt 2012) Verkaufen an Adam und Eva: Die Geheimtipps für erfolgreiches Verkaufen an Männer und Frauen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Marketing vfb-Empfehlung, 16. November 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
das Buch ist gut verständlich, ohne die Männer zu verdammen, mit wertvollen viele Beispielen. Es ist eine hervorragende Ergänzung und Vertiefung zu den vfb-Vortrag Männer + Frauen Nr.3.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In diese Richtung geht’s, 24. November 2005
Von 
Fuchs Werner Dr (Zug Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
Die 1969 geborene Betriebswirtschaftlerin und Kommunikationsfachfrau kann mit ihrem Unternehmen Bluestone AG bereits beachtliche Erfolge aufweisen. Das erstaunt wenig, weiss sie doch sich und ihr Spezialgebiet „Gender-Marketing“ bestens zu verkaufen. Wie es inzwischen Mode ist, beruft auch sie sich bei ihren Ausführungen gerne auf Erkenntnisse der Gehirnforschung. Obwohl das die Beweiskraft bei vielen Kunden tatsächlich erhöht, wären die Ausflüge der Autorin in die Labors der Neurologen nicht nötig. Denn Diana Jaffé ist eine so gute Beobachterin, dass sie ihren Lesern fahrige Berichterstattungen aus dem Reich der modernen Wissenschaften ersparen könnte. Ihre Beispiele und Fallgeschichten überzeugen mich weit mehr. Mein Lieblingssatz stammt denn auch von Entwicklerinnen bei Volvo und lautet: Wenn man die Erwartungen von Frauen erfüllt, hat man die der Männer oft sogar schon übertroffen.“
Im Gegensatz zur Autorin gehöre ich nicht zur Fangemeinde des Ehepaars Pease, weil sie in ihren Bestsellern viele Klischees zementieren und sich bei diesen Betonierungen auf fragliche Wissenschaftsstudien berufen. Diana Jaffé hat da offenbar weniger Berührungsängste. Schade finde ich auch, dass sie zwar die Ergebnisse traditioneller Marktforschungsmethoden ebenfalls bezweifelt, aber neue Ansätze nur in wenigen Sätzen umreisst.
Mein Fazit: Trotz meiner Einwände zum theoretischen Hintergrund und zur Bedeutung neurologischer Erkenntnisse kann ich das Buch wärmstens empfehlen. Denn Diana Jaffé verlässt ausgetretene Pfade, zeigt wohin das Marketing reisen muss, gibt Aufbruchswilligen eine Fülle von Tipps und zeichnet eine Landkarte, die vor Orientierungslosigkeit schützt. Ich habe wieder viel gelernt und meine eigene Beispielsammlung ergänzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für alle Unternehmer und Marketer, 25. Januar 2008
Von 
A. Heitzer (Salzburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
Sehr gutes Buch. Leicht verständlich und durch viele Praxisbeispiele sehr gut nachvollziehbar. Liefert sehr gute Anregungen und Anstöße wie man Gender Marketing für Frauen auch für das eigene Unternehmen umsetzen kann.
Wer also mit seinem Unternehmen in der wichtigsten Zielgruppe mehr erreichen will, sollte dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioses Buch, 14. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
Diana Jaffé schafft es lehrreich und dennoch unterhaltsam, spannend und trotzdem wissenschaftlich fundiert die Themen Marketing, Unternehmensziele und deren Erreichbarkeit und "Frauen" zusammenzuführen und deren Abhängigkeit aufzuzeigen. Grundsätzlich führt die Autorin zunächst in die Thematik ein, so dass auch dem Laien ein Zugang ermöglicht wird. Durch praktische, persönliche Beispiele stellt sie die aktuelle Situation der Ignoranz der Frau als Wirtschaftsfaktor dar und gibt u.a. hierdurch die Möglichkeit einen persönlichen Bezug zu finden.

Die Frau als Käuferin, Kundin, Zielgruppe wird in all ihren Facetten beleuchtet und aufgezeigt, dass eine Ausrichtung auf die Frau als Kundin im Ergebnis den männlichen Kunden mehr als befriedigt. Auch die Auseinandersetzung mit der kontrovers diskutierten Thematik der Unterschiede der Geschlechter macht dieses Buch zu einer runden Sache und unheimlich spannend. Jede Frau - Kundin - wird sich in diesem Buch wiederfinden können.

Unternehmen sollten dringend die Hinweise aufnehmen, die in diesem Buch zahlreich gegeben werden und die Relevanz der Frau als Wirtschaftsfaktor nicht weiterhin unterschätzen.

Der Rundumblick macht das Buch zu einem einmaligen, umfassenden und dennoch unterhaltsamen Fachbuch, welches sich lohnt, mehrfach genossen zu werden. Es bleibt zu hoffen, dass die Wartezeit auf einen Nachfolger nicht allzu lang wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frauen in der Werbewirtschaft häufig mißverstanden, 20. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen (Gebundene Ausgabe)
Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen, wie Gender Marketing funktionieren kann und muß, beschreibt die Unternehmensberaterin Diana Jaffé auf höchst intelligente Weise

Dieses Buch hat das Zeug dazu, ein Standardwerk des Gender Marketing zu werden. Weit über frauenorientierte Marktforschung hinaus, deutet, definiert und erläutert die Autorin und Unternehmensberaterin Diana Jaffé geschlechtsspezifische Unterschiede in Wahrnehmung, Interaktion und Kommunikation und nimmt die Leserin mit auf eine informative und unterhaltsame Reise über Evolution und Neurobiologie zu Markenführung, Preis, Vertrieb, Kommunikation, Produktentwicklung und -innovationen für Frauen, die auch Männer überzeugt.

Vor allem aber will Diana Jaffé den Weg dafür freimachen, eine attraktive und zu wenig beachtete Zielgruppe zu erobern, denn die wenigsten Unternehmen nehmen Frauen als Kundinnen, geschweige denn als Wirtschaftsmacht wirklich ernst.

Diana Jaffé lädt interessierte Menschen dazu ein, mit ihr in einen konstruktiven Dialog zu treten. Tun Sie das. Es könnte all Ihre Marketingstrategien über den Haufen werfen.

(Quelle Rezension: AVIVA-Berlin)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen
Der Kunde ist weiblich: Was Frauen wünschen und wie sie bekommen was sie wollen von Diana Jaffé (Gebundene Ausgabe - 21. März 2005)
EUR 24,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen