Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Überblick, aber leicht irreführender Titel
Dieses Werk ist das Begleitbuch zur vierteiligen Sendereihe „Im Bann der grünen Götter", die vor längerem im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Als solches bietet es einen etwas tieferen Einblick in die Thematik, als ihn die Fernsehsendungen liefern konnten.
Das Buch gliedert sich in vier Kapitel, die jeweils das Heilwissen der altägyptischen,...
Am 4. März 2006 veröffentlicht

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irreführender Titel
Die Kapitel beginnen vielversprechend und bescheiben die Suche nach alten und möglicherweise überlieferten Heilwissen. Dabei stoßen die Autoren in entlegene Gebiete vor und finden Perönlichkeiten, die nach traditionellen Rezepturen arbeiten. Gleichzeitig versuchen die Autoren geschichtliches Hintergrundwissen zu vermitteln. Dann jedoch enden die...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2010 von Anja Walessa


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Überblick, aber leicht irreführender Titel, 4. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Heilwissen versunkener Kulturen: Im Bann der grünen Götter (Gebundene Ausgabe)
Dieses Werk ist das Begleitbuch zur vierteiligen Sendereihe „Im Bann der grünen Götter", die vor längerem im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Als solches bietet es einen etwas tieferen Einblick in die Thematik, als ihn die Fernsehsendungen liefern konnten.
Das Buch gliedert sich in vier Kapitel, die jeweils das Heilwissen der altägyptischen, südamerikanischen und persischen Kultur sowie die Medizin des Avicenna liefern. Zusätzlich gibt es ein ausführliches Vorwort und einen zusammenfassenden Epilog.
Das Heilwissen der jeweiligen Kultur kann allerdings nur recht grob angeschnitten werden, die Informationen sind aber fundiert und bieten dem Leser einen guten Einstieg in die Materie. Auf bestimmte Themenkomplexe, etwa die verschiedenen Heilpflanzen oder wissenschaftliche Arbeitsweisen, wird in „Unterkapiteln" genauer eingegangen.
Der einzige „Wermutstropfen" in diesem Buch ist, dass es nicht so sehr tradiertes Wissen über die Heilkunst der verschiedenen Kulturen liefert (wie der Titel vermuten ließe), sondern vielmehr die Erforschung eben dieses Wissens durch die moderne Wissenschaft behandelt. Deshalb gibt es auch nur vier von fünf möglichen Punkten.
Ansonsten ist das Buch sehr ansprechend gestaltet. Es beinhaltet zahlreiche schöne Abbildungen und Fotografien, die das Lesen und Anschauen zu einem Vergnügen machen.
Sollte auch der Titel ein wenig irreführend sein, ist es doch ein durchaus interessantes und lesenswertes Werk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Das grüne Gold.", 25. November 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Heilwissen versunkener Kulturen: Im Bann der grünen Götter (Gebundene Ausgabe)
Die Autorin ist bekannt durch die Filmreihe "Schliemanns Erben" und "Humboldts Erben". Das Buch versucht mit der Archäologie, der Botanik und mit Hilfe der neusten Medizin den pflanzlichen Elixieren auf die Spur zu kommen, die von uralten Kulturen verwendet wurden aber inzwischen in Vergessenheit geraten sind. Besprochen werden die Grabbeigaben der Pharaonen (z.B. die Blätter des Mimusops Baums, der heute so gut wie ausgestorben ist; das Weihrauchharz, usw.). In einer übersichtlichen Tabelle werden dann die zehn wichtigsten und Identifizierten altägyptischen Heilpflanzen und ihre Wirkungsweise dargestellt und die zehn wichtigsten Heilpflanzen der Volksmedizin. Die Rose von Jericho, der Balanites, usw. werden mit ihrer Wirkung erklärt. Die Ägyptischen Heilpflanzen: Schlafbeere, Rizinus, Fagonia indica (krebshemmende Wirkung), Granatapfel; Christdorn; werden im Labor auf ihre medizinische Wirksamkeit untersucht und die Ergebnisse erklärt.
Es folgt in dem Buch eine Untersuchung der Heilmittel die die Ärzte der Maharadschas benutzten, z.B. die Früchte des Tamarindenbaumes, die Gelbwurz, die Rauwolfia Serpentina, Weihrauchharz; die Blütenblätter des Curcuma, usw.
Dabei bespricht die Autorin auch was Ayurveda ist und welche Heilmöglichkeiten bestehen.Die Autorin reist dann zur Dschungelapotheke der Mayas und man erfährt, dass diese auch eine Sauna kannten.
Danach wird das Wissen des sehr berühmten ArztesAvicenna untersucht, der der Arzt der Kalifen war. Sein großes medizinisches Buch befindet sich im Benediktinerstift in der Steiermark.Es folgt eine Reise der Autorin in den Iran um seine beschriebenen Pflanzen zu finden. Die Zwiebeln der persischen Tulpe, der Bittermandelstrauch und weitere Pflanzen werden gefunden und untersucht.

Das Buch zeigt viele sehr schöne Bilder von den alten Kulturen und natürlich von einigen Heilpflanzen.
Erstaunlich fand ich persönlich den Hinweis, das Harz des Weihrauchbaumes soll als inneres Heilmittel bei der Behandlung von Multiple Sklerose (MS) sehr hilfreich sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irreführender Titel, 10. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Heilwissen versunkener Kulturen: Im Bann der grünen Götter (Gebundene Ausgabe)
Die Kapitel beginnen vielversprechend und bescheiben die Suche nach alten und möglicherweise überlieferten Heilwissen. Dabei stoßen die Autoren in entlegene Gebiete vor und finden Perönlichkeiten, die nach traditionellen Rezepturen arbeiten. Gleichzeitig versuchen die Autoren geschichtliches Hintergrundwissen zu vermitteln. Dann jedoch enden die Kapitel. Es werden Heilpflanzen lediglich gestreift, historische Ereignisse nur kurz angerissen und die Aussagen sind wage. Die Bilder haben oftmals nichts mit den Texten zu tun, erinnern eher an Urlaubsfotos und sollen scheinbar belegen, das die Autoren wirklich am Ort des Geschehens waren.
Hier wurde versucht zuviel Informationen in ein Buch zu stecken. Statt sich auf ein Thema zu konzentrieren und den Buchtitel gerecht zu werden, ist hier ein buntes Bilderbuch entstanden mit ein bischen Blabla rumherum.
Das Buch hält keineswegs das, was es verspricht und ist seinen Preis nicht wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Pharmakologen, 3. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Heilwissen versunkener Kulturen: Im Bann der grünen Götter (Gebundene Ausgabe)
Das Buch, im wesentlichen basierend auf Gisela Graichen, bekannt von ihren exzellenten TV-Dokumentationen,enthält eine Fülle faszinierender Informationen. Inhaltlich werden Möglichkeiten und Beispiele aufgezeigt, wie uraltes nahöstliches ud ägyptisches Heilwissen erforscht und erhalten werden kann. Besonders interessant erschienen mir die Bezüge zu unseren phytotherapeutischen Kenntnissen. Gut lesbar auch für interessierte Laien, hoffentlich gibt es bald mehr davon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heilwissen versunkener Kulturen, 25. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Heilwissen versunkener Kulturen: Im Bann der grünen Götter (Gebundene Ausgabe)
Tolles Buch mit tollem Heilwissen. Ist sehr interessant zu lesen. Habe mich gefreut dieses Buch zu erhalten. Dankeschön
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Interessante Mischung aus Geschichte und Pflanzenkunde, 2. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Heilwissen versunkener Kulturen: Im Bann der grünen Götter (Gebundene Ausgabe)
Das Buch vermittelt Wissen über die Verwendung von Pflanzen als Heilmittel vergangener
Hochkulturen.Sehr interessant wie damals Krankheiten behandelt worden.
Für Interessierte der Geschichte und Pharmazeuten sowie Pflanzenkenner.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Heilwissen versunkener Kulturen: Im Bann der grünen Götter
Heilwissen versunkener Kulturen: Im Bann der grünen Götter von Gisela Graichen (Gebundene Ausgabe - 1. Februar 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 3,23
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen