Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen47
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 17. November 2008
Dieses Buch ist für alle Menschen wärmstens zu empfehlen - egal, ob sie (noch) Angst vor dem irdischen Tod haben oder bereits sicher sind, daß es danach noch irgendetwas gibt.

Die Fragen, die der Autorin gestellt wurden, sind zum Teil sehr spannend: (u.a.)

Was geschieht mit uns, wenn wir sterben?
Was ist eine Nahtoderfahrung?
Was ist mit Menschen, die im Koma liegen?
Kann sich jemand, dessen Zeit gekommen ist, weigern zu gehen?
Wie wird entschieden, wer uns auf der anderen Seite begrüßt?
Geht jeder ins Licht?
Finden Menschen, die einen gewaltsamen Übergang erleben (Mordopfer)im Himmel inneren Frieden?
Ist es für ein Mordopfer wichtig, daß sein Mörder der gerechten Strafe zugeführt wird?
Was passiert mit den Seelen von Menschen, die Selbstmord verübt haben?
Wer sind unsere Schutzengel?
Können wir uns underen Körper aussuchen, wenn wir uns entscheiden, ins Diesseits zu kommen?
Warum hört man manchmal, daß es an einem bestimmten Ort spukt?
Können die Toten miteinander sprechen?
Wissen wir, wann wir sterben müssen?
Was würde eine Seele dazu veranlassen, freiwillig ein Leben auf sich zu nehmen, von dem sie weiß, daß es vorzeitig beendet wird?
Sind die Toten bei ihrem eigenen Begräbnis dabei?
Gibt es wirklich so etwas wie verwandte Seelen?
Warum finden manche Menschen wahre Liebe und andere nicht?
Haben wir zu Lebzeiten bestimmte Krankheiten, damit wir bestimmte Dinge lernen?
Helfen uns die Toten dabei, wieder gesund zu werden?
Warum besitzen Kinder die Fähigkeit, mit der Anderen Seite zu kommunizieren?
Ist es vorbestimmt, ob wir in diesem Leben Kinder bekommen oder nicht?
Wenn die Toten uns ihre Gegenwart bestätigen wollen, senden sie dann immer ein Zeichen?
Was ist die Wahrheit über Reinkarnation und wie funktioniert sie?

Es werden auch witzige Fragen beantwortet, z.B.:

Können uns die Toten dabei unterstützen, verlorene Gegenstände wiederzufinden?
Weiß die Oma, was ich im Bett mache?
Hat man auf der Anderen Seite Sex?
Können die Toten Getränkedosen durch die Gegend kicken und durch Wände gehen wie in dem Film "Ghost"?

Die Autorin erklärt auch den Unterschied von "neuen" und "alten" Seelen und führt aus, was mit den Seelen passiert, die bedingt durch Abtreibung, Fehlgeburt oder Totgeburt nicht in diese Welt inkarnieren können. Damit verbunden ist auch das Thema, weshalb manche Menschen alt werden und andere wiederum jung sterben. In diesem Zusammenhang ist auch der Begriff "Karma" interessant und wird sehr verständlich erläutert.

Ich habe beim Lesen zeitweilig gestaunt, geschmunzelt und vor allem eine ganze Menge gelernt, welches ich mich schon immer gefragt hatte. In einer leicht verständlichen und unnachahmlichen Art berichtet die Autorin von ihren Erlebnissen und Eingebungen als Medium. Da ich selbst schon einmal ein Erlebnis hatte, das mit der Anderen Seite in Verbindung stand, kann ich dieses heute durch das Buch entsprechend verstehen und einordnen. Und das macht glücklich, so daß die Angst vor dem irdischen Tod vergangen ist.
0Kommentar|66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Vor der Lektüre dieses Buches habe ich nie von Concetta Bertoldi gehört. Um so mehr fällt einem beim Lesen auf, wie oft die Autorin das Wort "ich" benutzt und über sich selbst und ihre Arbeit erzählt. Vielleicht tut sie das, um klarzustellen, das sie nur ihre eigenen Erfahrungen beschreibt, aber da sie ihre Brötchen mit medialen Sitzungen verdient, muss man dieses Buch leider auch als grosse (Eigen-) Werbung für ihre Firma betrachten, von der ersten bis zur letzten Seite. Das stösst dann doch etwas sauer auf. Hier hätte man sich ein neutraleres Buch gewünscht -so liest es sich fast wie ein Prospekt, das in ihrem Kundenwartezimmer ausliegt.

Zum Inhalt des Buchs selbst lässt sich folgendes sagen: ich beschäftige mich seit mehreren Jahrzehnten mit der Jenseitsforschung und kann vieles, was Frau Bertoldi schreibt, bestätigen. Das Problem ist allerdings nicht, das Dinge hier erfunden würden -nein, das Problem ist, das viele Dinge ausgelassen werden. Frau Bertoldi kann nach eigener Aussage nur mit "göttlichen Sphären" Kontakt aufnehmen. Dementsprechend positiv und "weiss gewaschen" sind die Berichte, die sie in diesem Buch widergibt.

Sicher, der durchgehend positive Grundtenor dieses Buches mag ein Trost sein für alle, die kürzlich einen Angehörigen verloren haben. Und für diese (sowie Neueinsteiger) mag dieses Buch als erste Anlaufstelle geeignet sein. Aber man sollte hier nicht aufhören, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, sonst bleibt man bei einer sehr einseitigen, Disney-artigen Sicht des Jenseits.

Jesus selbst sagte, das Haus seines Vaters habe viele Kammern. Es gibt viele Sphären in der jenseitigen Welt, viele Bereiche mit vielen Zwischentönen, nicht nur hell oder dunkel. Letztendlich entscheidet jeder Leser selbst, ob er sich mit diesem Thema nur beschäftigt, um seine trauernde Seele zu streicheln und nichts negatives hören oder lesen will, oder ob es ihm wirklich um die Erforschung anderer Sphären geht. In letzterem Fall wird dringend empfohlen, dieses Buch nur als allerersten Einstieg zu betrachten und sein Wissen noch mit anderen Büchern zu diesem Thema zu erweitern -und dann auch kritisch untereinander zu vergleichen.

Die Sprache des Buches ist zwar sympathisch, wirkt aber hin und wieder auch ein wenig naiv, manchmal gar auf BILD-Zeitungsniveau. Ob das nun beabsichtigt ist, oder nicht, sofern man sich auf die Fakten dahinter konzentriert, mag man darüber hinwegsehen können. Für Fortgeschrittene Leser trägt dieses Buch jedoch kaum neues zur Thematik bei. Dazu bleibt es leider zu oberflächlich -vor allem deshalb, weil Frau Bertoldi eben, wie schon erwähnt, nur einen begrenzten Blick ins Jenseits hat, also nur bestimmte Sphären kontaktieren kann.
11 Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2012
Hab dieses Buch bekommen und war ab der ersten Seite fasziniert.
Die Autorin beschreibt bodenständig und aus eigener Erfahrung ein sehr schwieriges Thema. Sie geht auf sogut wie alle Fragen ausführlich ein und gibt auch zu ,wenn sie etwas nicht weiss.
Andere versuchen in dem Fall mit Mutmassungen, annahmen und Vermutungen Nicht-Wissen zu überspielen.
Niemand kann und muß alles wissen udn dies zuzugeben ist mMn das was ich unter Glaubwürdig und Ehrlich verstehe.
Sie versteht und bezeichnet sich selbst als " ganz normalen Menschen" mit Fehlern, Ecken udn Kanten udn das macht sie besonders syphatisch.
Meine Fragen zu diesm Thema wurden durch dieses Buch jedenfalls ausführlihc und zufriedenstellend beantwortet.
Fazit: Sehr empfehlenwertes Buch für jeden der sich mit diesem Thema beschäftigt.
Gut finde ich auch das es, obwohl viel von " Gott" ( im Übertragenen Sinne gesprochen wird, kein Buch ist das in irgendeiner Religion angesiedelt ist. Es ist absolut lesenswert, eben weil frei von Vorbelastunegn und Vorgaben irgendwelcher Religionen.

Sehr gut geschrieben, sehr gut Erklärt. Einfach TOP.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 22. November 2010
Mit Sehen Tote wirklich Alles? ist Concetta Bertoldi ein sehr informatives Nachschlagewerk gelungen, das für alle die an ein Leben nach dem Leben oder auch an ein Leben zwischen den Leben glauben sehr schön zu lesen ist.
Für mich perönlich ist es eine wunderschöne Vorstellung, das es DANACH noch weitergeht und man im Jenseits auf viele seiner Lieben trifft, auch auf die die man diesseits nicht kennengelernt hat.
Durch das Lesen dieses Buches und auch anderer dieses Themas, wurde mir die Angst vor dem Sterben etwas genommen. Die Angst vor Krankheiten oder dem Schmerzhaften Ausscheiden aus dieser Welt jedoch, die bleibt einem erhalten.
Mich wundert jedoch etwas die Tatsache, das ich bislang sehr wenig Deutschsparachige Literatur diesbezüglich entdeckt habe. Gibt es bei uns in Deutschland etwa keine "Ghost Whisperer"? Oder sind die Amis diesen Themen gegenüber Aufgeschlossener?

Auszug aus dem Klappentext:
Fragen und Antworten über das Leben nach dem Tod
Was passiert nach dem Tod mit uns?
Sind Verstorbene traurig, wenn wir sie nicht oft auf dem Friedhof besuchen?
Können Tote wirklich alles sehen? (Anmerkung von mir -> Lt. Autorin JA)
Das sind Fragen, die sich fast jeder schon mal gestellt hat.

In diesem einzigartigen Frage - Antwort - Buch gewährt Concetta Bertoldi faszinierende Einblicke in das Schicksal unserer Verstorbenen im Jenseits und verrät spannende Details, die Sie so noch nie gelesen haben.

Fazit:
Ich kann das nur bestätigen, ich war oftmals sehr überrascht, hab geschmunzelt und war bei einer Antwort auch etwas peinlich berührt.
Lesenswert
22 Kommentare|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2011
Das Buch welches ich hier kurz vorstellen will, ist von 2008/2010 um vom Knaur Verlag.

Hier schildert Concetta Bertoldi, die als Medium vom englischen Königshaus, amerkianischen Stars, Politikern, Polizei und anderen zu Rate gezogen wird, ihre Lebensgeschichte/Aufgabe. Zusammen mit ihrem Mann lebt sie in New Jersey.

Ich hab enige Minuten gründlich überelgt, ob ich mich für dieses Buch entscheiden soll. Wenn man aber erst mal angefangen hat, ein paar Seiten zu lesen, legt man das gute Stück nicht wieder weg.

Bertoldi berschreibt kurz ihre Jungend, und auch wie sie zum ersten mal Fähigkeiten besitz, Dinge auf eine (zuerst) unerklärliche Weise zu erahnen. Der frühe und traurige Tod ihres Bruder ist nur eines von vielen...

Mit ihrer Fähigkeit, gegen die sie sich anfangs noch wehrt, ist es ihr ermöglicht, Kontakt zu Verstorbenen aufzunehmen. Somit bekommt sie Botschaften, welche sie ihre Klienten -die Hinterbliebenen- an ihren Situngen, weiterleitet.

Das Buch ist mit vielen Fragen aufgebaut, die Conecetta Bertoldi dann beantwortet. Gibt es ein Leben nach dem Tod? Wie sieht es drüben aus? Die Inkarnations-Theorie wird angesprochen/erklärt, Das Mysteriüm "Gott" wird behandelt, eine Beschreibung der anderen Seite, gibt es auch Seelen toter Aliens? Wie verlaufen die Sitzungen? Hören Tote Musik? Wie sehen "Geister aus"? Schutzengel und Selbsmord, Hat man auf der anderen Seite Sex? etc.

Ich kann das spirituelle Buch wirklich nur empfehlen! Menschen die für alles eine rationale Erklärung haben/suchen, und nicht an das, "was kommt danach?" glauben, ist dieses Buch nur bediengt zu empfehlen.
22 Kommentare|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2011
Für mich war das Buch sehr spannend und es hat einige Fragen beantwortet. Für Menschen die sich mit dem Leben nach dem Tot oder sich gedanken um ihre Verstorbenen machen, kann ich dieses Buch nur empfehlen
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2009
Nun, die "überschwenglichen" Rezensionen teile ich nicht! Frau Bertoldi sollte sich bewusst sein!!, dass auch Menschen mit keinem "Vorwissen" oder eigenen Erfahrungen dieses Buch lesen. Ich bin ein Mensch mit eigenen Erfahrungen in dieser "Richtung" und kann nur warnen! Frau Bertoldi macht aus der Geistigen Welt einen "Kinderspaziergang" und DAS ist es eben nicht! Es geht aus ihrem Buch ganz klar hervor, dass sie mit sehr vielen sog. Foppgeistern zu tun hat! Eine lichte Seele, ein uns lieb gesonnener Verstorberner (guter Geist) wird NIEMALS unsere Aufmerksamkeit erwecken, indem er uns "Streiche" spielt, Dinge versteckt, sich daran belustigt, uns zu "zwicken",zu erschrecken! Frau Bertoldi nimmt Geld für ihre Dienste, Vorhersagen, prophetisches Geschwaafel. Ein ernsthaftes Medium tut das nicht! Ein ernsthaftes Medium "arbeitet" im Sinne Gottes! Frau Bertoldi will glauben machen, dass es NUR gute Geister gibt. Dem ist nicht so! Wie im Himmel so auf Erden, das universelle Gesetz, lässt das gar nicht zu! Wenn ein Mensch auf Erden intrigant, bösartig, neidisch und negativ ist, so ist er es auch - bis zu seiner Läuterung, und das kann Jahrzehnte dauern!, in der Geistigen Welt. Und genau diese Seelen haften sich an negativ denkende, alles negierende Menschen! Frau Bertoldi schreibt: Ein jeder kann mit der Geistigen Welt Kontakt aufnehmen. Ja, dem ist so. Aber, WEN ruft er?! Selbst ihre ureigensten Beschreibungen machen klar, dass sie es nicht mit guten Geistern zu tun hat! Sie lassen sie nicht schlafen....sie zwicken sie, sie verstecken Dinge und machen sich "lustig", wenn der Mensch sucht....wenn der Mensch in Unruhe ist, wenn er Angst hat! Für "Unwissende" mag dieses Buch von Faszination sein, für einen Wissenden, schon Erfahrung gesammelten Menschen eine Lachnummer und geährlich dazu! Ihr sehr oft beschriebener Ausspruch: Ich bin nicht Gott...sagt eigentlich alles! Ein Medium von ernsthafter Natur vergleicht sich nicht einmal verbal mit Gott... James van Praagh geht in seinem Buch "Geister sind unter uns" da sehr ins Detaill, warnt, und der unerfahrene Leser wird darauf hingewiesen, auf was er sich einlassen KÖNNTE! Es gibt zahlreiche Literatur über die Geistige Welt, allem voran sollte ein Glaube an Gott stehen, Respekt vor Dingen, Geschehnissen, die wir mit "normalen" Menschenverstand nicht erklären können! Frau Bertoldi macht in ihrem Märchenbuch dem Leser eine gefährliche Gratwanderung schmackhaft, deren Auswirkungen keiner habhaft werden kann. Ein Buch mehr, der sog. "Engelflüsterer", das nicht nach dem Wohl des Lesers schaut! Ich kann vor soviel Naivität nur warnen, die einmal mehr darauf abzielt, das Ego des Autors zu stärken ohne Bewusstsein, was dem Leser "blühen kann"....
22 Kommentare|98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2012
ich habe mir dieses Buch gekauft,weil ich neugierig war. Wir hatten viele Todesfälle in dem letzten Jahr in unserer Familie und ich muß sagen,das Buch hat mich wieder ruhig werden lassen ! Es ist wirklich toll geschrieben und vor allem auch verständlich. Mich hat es so sehr gefesselt,das ich es in 24 Std. durch hatte :O)Ob es stimmt,was drin steht,wissen wir erst,wenn wir selber mal gehen ;O)Auf jeden Fall ist es ein tolles Buch und ich freue mich schon auf die Neuerscheinung von der Autorin !!!! In diesem Buch beantwortet sie Fragen,wie z.B. "Wer oder was ist Gott" oder "Gibt es die Hölle" !!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Also für mich war dieses Buch die größte Schlappe. Ich habe mich am Renome der Autorin orientiert. Leider war das ungenügend. Es gibt wesentlich Besseres auf dem Markt.
Die meiste Zeit fühlte ich mich, als säße ich im katholischen Religionsunterricht. Himmel, Hölle, Engel, Teufel, Gott, Paradies, Gut, Böse waren Standardbegriffe. Für mich klang alles sehr durchtränkt von tiefem katholischem Glauben und eigenen Vorstellungen. Das ist nichts für mich.
Die ganze Zeit fragte ich mich, wie der katholische Glauben mit dem auch beschriebenen Karma zusammenpasst. Das sind doch nun zwei völlig gegensätzliche "Dinge".
Das "Sehen" möchte ich der Autorin nicht absprechen, aber sie sollte versuchen, doch ein wenig ihre eigenen gefärbten Glaubensvorstellungen und Überzeugungen von den Aussagen ihres Jenseitskontaktes fernzuhalten und statt dessen versuchen, ganz objektiv zu berichten!! Schließlich ist nicht jeder auf dieser Welt katholisch und möchte es auch nicht werden. Ich bin da eher der Physikfan und denke, dass sich alles auf mehr klare und wissenschaftlicher Basis erklären lässt.
Was mir auch überhaupt nicht gefallen hat: Das Buch ist vollig unstrukturiert. Es beginnt ohne Inhaltsangabe einfach mit der Lebensgeschichte und geht dann in Fragen über, die von irgendjemanden gestellt wurden und von Concetta beantwortet werden. Das wars. Schade!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. November 2008
Concetta Bertoldi hat seit ihrer Kindheit die Gabe, mit der geistigen Welt Kontakt aufzunehmen. In der angeblich aufgeklärten Welt von heute haben Dinge wie mediale Kontakte oder Kommunikation mit Verstorbenen anscheinend keinen Platz mehr in der Gesellschaft. Und doch ist es faszinierend: Promis, Politiker und selbst das englische Königshaus haben schon ihre Hilfe in Anspruch genommen. Dieses als Frage-Antwort-Buch gestaltete Werk zeigt offen und mit einer humorvollen Art Einblicke in das Schicksal Verstorbener. Die Fragen, die sie dabei beantwortet, sind manchmal banal, fast lächerlich, ein anderes Mal überaus tiefgründig und von immenser Tragweite. Concetta Bertoldi gelingt es dabei, eine perfekte Gratwanderung in den Fragestellungen zu gestalten, ihre Schreibweise locker zu verfassen und leicht verständlich zu wirken, ohne dass die inhaltliche Qualität darunter leidet. Wer sich für Leben nach dem Tod interessiert, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden