• Glück
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

37
4,5 von 5 Sternen
Glück
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Oktober 2009
Es ist ein sehr kluges Buch, geschrieben von einem sehr klugen Mann.
Knapp gesagt, geht es im Buch darum, zu erkennen, was die Ursache eines wahren und dauerhaften Glücks ist: eine Lebensweise mit Geduld, Mitgefühl und Toleranz. Das zu erkennen bezeichnet er als Weisheit. Daraus kann abgeleitet werden, dass jede andere Lebensweise eigentlich am echten Leben vorbei geht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 19. Juni 2012
Ein Buch, das zum weiter- und umdenken einlädt. Matthieu Ricard macht deutlich, dass das Glück nicht in den Äußerlichkeiten zu finden ist, nach denen wir uns in der Regel sehnen und nach denen wir streben. Auch kurzzeitig aufflammende positive Emotionen haben nichts mit Glück zu tun. Das Glück liegt vielmehr in uns selbst. Und wir finden es, wenn wir von unserem Ego Abstand nehmen, uns selbst und unsere Bedürfnisse nicht mehr so wichtig nehmen, und zu mehr Mitmenschlichkeit finden. Dann, wenn wir uns zu anderen hinwenden, wenn wir unserer Umwelt Gutes tun, verstärken wir auch unsere eigene positive Grundhaltung. Wir sind untrennbar mit allem anderen Sein verbunden. Unsere Denkweise, unsere Worte und Handlungen wirken unweigerlich auf uns zurück und können zu einem dauerhaften positiven Gefühlszustand beitragen. Verstörende Emotionen wie etwa Verlangen, Hass und Neid sind nicht primär negativ zu betrachten, sondern können Auslöser sein, uns mit ihnen auseinanderzusetzen und sie ins Positive zu wenden. Selbst angesichts des Leidens, also im Zusammenhang mit Alter, Krankheit oder Tod, können wir eine glückliche Lebenshaltung kultivieren. Es ist jedoch stets Anstrengungsbereitschaft gefordert. Das Glück fällt uns nicht in den Schoß. Eine Möglichkeit, uns regelmäßig mit anderen zu verbinden, ist die Meditiation. Umso schöner ist es, wenn die in der Meditation gewonnenen Erkenntnisse auch ins Alltagsleben einfließen.

Interessant ist Ricards lockere Schreibweise, die buddhistisches Denken mit wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und Geschichten aus dem täglichen Leben verknüpft. So kann wirklich jeder Leser Anknüpfungspunkte finden. Für mich war das Buch bereichernd, obwohl ich schon einige buddhistische Literatur kenne. Es stellt Zusammenhänge zwischen östlichem und westlichem Denken her, die mir so noch nicht bekannt waren. Und es macht Mut, an mir und einer bewussten Lebensführung zu arbeiten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Mai 2010
Ein Buch, das meine Innenwelt völlig durcheinander geworfen hat.
Ein Buch, das viele meiner Annahmen über die Welt in Frage gestellt hat.
Ein Buch, das einem zeigt, dass Glück ganz wesentlich in einem selber stattfindet.

Der Autor ist in Frankreich aufgewaschen u hat eine klassisch westliche naturwissenschaftliche Ausbildung genossen u da eine sehr angesehene Position an einem Pariser Forschungsinstitut inne gehabt. Dann folgten mehr als 30 Jahre Ausbildung in Buddhismus, Meditation etc.
Sein Zugang zum Glücksbegriff ist also von diesen beiden Welten geprägt - der wissenschaftlichen Welt und der buddhistischen Philosophie und Lebensart.
"Mit Glück meine ich hier das tief empfundene Gefühl eines auf innerem Reichtum, ja Überfluss beruhenden Wohlbefindens, das einem besonders gesunden Geist entspringt. Dieses ist nicht einfach nur ein angenehmes Gefühl, eine flüchtge Emotion oder Stimmung, sondern ein nicht zu übertreffender Seinszustand."

Einfach geschrieben, profund im Inhalt, durchzogen von einigen Übungen, die die Umsetzung im Alltag erleichtern helfen...ein sehr gelungenes Buch, das mich seit Wochen auf Schritt und Tritt begleitet, um es so richtig in mir augŽfsaugen zu können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2009
Ich bin davon überzeugt, daß die Lektüre dieses Buches an niemandem spurlos vorüber geht. Es geht weniger um die Erforschung von Glück - eher um das Auffinden von Glück. Lesen Sie dieses Buch, auch wenn Sie mit Buddhismus nicht am Hut haben. Es lohnt sich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. August 2009
Ich komme gerade zurück von einer 10-tägigen "spirituellen Auszeit". Zwei Bücher hatte ich in meinem Rucksack dabei: Das hier von Ricard und das neue, großartige Buch von Helmut Betz ("Der Erde nah - dem Himmel entgegen") mit den traumhaften Pilgerwegen druch die Alpen. Jeden Tag bin ich auf den spirituellen Wegen in den Alpen gewandert und habe mich von Golemann zu vielen einprägsamen Erfahrungen inspirieren lassen. Ein wirklich gutes Buch, gerade auch zum spirituellen Unterwegssein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Februar 2012
Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. Es handelt sich wirklich um ein überwältigendes Buch! Ich habe recht lange gebraucht, um das Buch durchzulesen. Das liegt nicht daran, dass es langweilig geschrieben ist sondern weil ich über vieles zunächst nachdenken mußte. Außerdem liest man jedes Wort und jeden Satz mit Bedacht weil man einfach merkt, dass alles was dort geschrieben ist der "Wahrheit" entspricht. Die meisten Menschen denken viel zu wenig über sich selbst nach aber genau hier setzt das Buch (neben vielen anderen Dingen) an. Aber auch ethische Ansätze kommen nicht zu kurz. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass man nicht das Gefühl bekommen hat: "Du mußt dies tun oder du mußt jenes tun, um glücklich zu werden...", sondern man einfach Handlungsempfehlungen bekommt, die für jeden einleuchtend sind und komplett überzeugen. Der Autor will den Leser auch nicht zum Buddhismus bekehren. Es geht eher um die Botschaft: Sei glücklich indem du versuchst ein besserer Mensch zu sein. Das Buch wird nicht in meinem Regal verstauben: Ich betrachte es eher als einen Begleiter für mein weiteres Leben. Ich bin davon überzeugt, dass so manche Weltreligion sich eine große Scheibe von den Lehren des Buddhismus abschneiden kann. Ein großes Lob an den Autor und vielen Dank für dieses großartige Buch!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. April 2013
Egal was einem beim Verständnis hilft. Ob es Logik, Vernunft oder überzeugende Einstellung des Autors ist, Matthieu Ricard verwendet alle Mittel gleichzeitig um einem das Verständnis von Glück und dem Weg wie man dahin gelangt näher zu bringen!
Bei mir hat es geklappt! Es war ein kleines Stück arbeit aber schon das Lesen dieses Meisterwerks hat mir das Gefühl gegeben dass ich nichts weiter brauche um glücklich zu werden als geistige Freiheit und innere Gelassenheit in der Weise die er in diesem Buch beschreibt. Es ist ein übergeordnetes glück welches weit über Freude und Vergnügen (wie beim kauf eines Autos oder bei einer Beförderung) hinaus geht.
Jetzt macht es mir viel z.B. wahnsinnigen Spaß wenn meine Frau mich bei Kartenspielen besiegt weil sie sich so sehr darüber freut!
Oder der Anblick der Menschen denen ich nicht besonders gut gegenüber eingestellt war, erfreut mich wenn ich sie sehe!
Es ist Lesenswert sofern man den echten Wunsch hat sich zu ändern und den wahren Wunsch nach dauerhaften Glück verwirklichen will :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ob man nach langem Schmökern zum Thema "Glück" auf dieses Buch trifft, oder ob es das erste ist, dass einem zu diesem Topos in die Hände fällt - man kann sich gleichermaßen glücklich schätzen. Alles Wesentliche, was es zu dieser Frage zu wissen gibt, kann man hier auf 370 Seiten komprimiert finden.
Hinter dem eingängigen und leicht zu lesenden Text steht ein Autor, Matthieu Ricard, der nicht nur selbst sehr belesen ist, sei es in europäischer oder buddhistischer Philosophie, sondern auch aus den Einsichten einer jahrzehnte-langen Meditationspraxis schöpfen kann. Dabei ist sein äußerlich so unscheinbar daherkommendes Buch keineswegs abgehoben. Weder muss sich der Leser in den Tiefen der Dharma-Lehre auskennen, noch muss er irgendein buddhistisches Dogma unhinterfragt "schlucken". Im Gegenteil: Ricard holt den Leser dort ab, wo er ihn vorfindet, bei der Alltagserfahrung des mehr oder weniger glücklichen, mehr oder weniger leidenden Mitteleuropäers. Die Fragen, die er aufwirft und auch, fundiert(!), beantwortet, sind einfach - und dann wieder teuflisch verzwickt. Was ist eigentlich Glück - und was ist das Problem bei dieser Frage? Nun: Glück ist eben gerade nicht da, wo wir es zu finden meinen, erklärt uns der Meditationsmeister, sondern oft da, wo wir es zuletzt vermuten, zum Beispiel auf dem Grund eines Leidens, das wir uns - schon aus Gewohnheit - weigern, genau anzuschauen. Und was macht uns eigentlich so unglücklich, was bringt das Leid hervor? Nun, verzwickte Antwort, eben gerade das, was wir eigentlich tun, um glücklich zu sein! Das mag zunächst seltsam klingen, aber Ricard vermittelt uns diese, zugegeben, "kontraintuitiven" Einsichten mit so einfachen Beispielen und Bildern, dass jeder sie ohne weiteres verstehen kann. Das alles geschieht natürlich vor dem Hintergrund einer tibetisch-buddhistischen Philosophie und Geistesschulung - aber nirgendwo benötigt dies ein Zitat oder einen Verweis auf uralte indische oder tibetische Quellen, alles ist frische, immer noch lebendige, für jeden klaren Verstand eingängige Weisheit, praktische Lebensweisheit. Auch wenn es am Ende weit weg führt vom plärrenden Zeitgeist - oder wann haben sie zuletzt gehört oder gelesen, dass Ethik die "Wissenschaft vom Glück" ist, oder das man glücklich sein kann auch "angesichts des Todes"?
Wenn sie Ricards Buch gelesen haben, werden sie eine lange Reise gemacht haben, nach der ihnen dies - und das ist die große Kunst des Autors - selbstverständlich erscheinen wird...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Mai 2012
Der Autor behauptet, dieses Buch gehöre nicht in das "Buddhismus-Regal", sondern sei aus "dem Blickwinkel einer weltlichen, säkularen Spiritualität" geschrieben. Das habe ich keineswegs so empfunden. Er analysiert zwar sehr präzise die Problematik der "westlichen" Kultur, im weiteren Leseverlauf vermittelte er dann aber seine Strategie als DIE Lösung dieser Probleme und nicht als eine von vielen Möglichkeiten. Ich habe wenig Respekt vor den alternativen Lösungen oder auch den Grenzen anderer Menschen gespürt, nach dem Motto: Macht es doch einfach so wie ich, dann geht's Euch besser und Ihr müsst nicht mehr leiden und jeder, der das nicht macht, ist nur zu bedauern. Dazu führt er beispielhaft an, wie Folteropfer mit ihrer spirituellen Haltung auch noch aus der Gewalt, die ihnen angetan wurde, etwas Gutes ziehen konnten und so überlebten. Das mag für diese Menschen zutreffen, macht andere, die leiden und ihre traumatischen Erlebnisse nicht so gut verarbeiten konnten (was ich in meinem beruflichen Alltag täglich erlebe), aber klein und vermittelt das Gefühl, es wieder nicht geschafft oder richtig gemacht zu haben. Diesen Umgang mit dieser schwierigen Problematik habe ich als sehr vermessen erlebt und empfinde es auf dem Hintergrund seiner durchaus privilegierten Biographie wenig reflektiert und differenziert. Das hat mich wirklich sehr enttäuscht und auch verärgert! Die beschriebene Haltung mag im Leben sehr hilfreich sein und ich freue mich für den Autor, dass er das für sich in dieser Weise intensivieren und leben konnte und jetzt so verinnerlicht hat, beinhaltet aber lebenslanges Lernen und Üben auf dem Weg dorthin mit vielen Hürden und Frustrationen und auch Grenzerfahrungen. Das fand meiner Meinung nach zuwenig Erwähnung. In dem Zusammenhang fand ich auch die Übungen für Anfänger oft zu komplex, aber das nur am Rande.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. April 2013
Mehrere Dozenten haben an der Uni dieses Buch immer wieder in ihren Bibliographien vermerkt. Deswegen beschloss ich, es mir tatsächlich einmal anzusehen und war begeistert. Wer nach der kleinen Insel im Alltag Ausschau hält und lernen möchte, wie man durch Achtsamkeitsübungen sein Wohlbefinden und seine Lebensqualität verbessert der ist hier richtig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Meditation
Meditation von Matthieu Ricard (Taschenbuch - 7. März 2011)
EUR 9,99

Weisheit: Die Essenz des tibetischen Buddhismus entdecken
Weisheit: Die Essenz des tibetischen Buddhismus entdecken von Matthieu Ricard (Taschenbuch - 1. August 2013)
EUR 9,99