Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

50 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großes spirituelles Geschenk, 11. November 2003
Von 
Bjrn (Osnabrück Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als ich vor ein paar Jahren das aramäische Vater-Mutter-Unser durch einen Tanz-Workshop auf dem Voice Camp kennenlernte, spürte ich bald, dass uns hier ein großer spiritueller Schatz geschenkt wurde.
Klotz, der der aramäischen Sprache mächtig ist, hat in einem intensiven Studium eine Annäherung an das ursprüngliche Gebet, welches Jesus seinen Jüngern und somit auch uns lehrte, entwickelt. Aber es war nicht nur das Studium des Gelehrten Theologen, nein - der Autor hat sich selber auf eine spirituelle, jahrelange Reise gemacht und sich den Text mit Kontemplation und Meditation, mit Gesang und Tanz erarbeitet.
Wir, die Leser, werden eingeladen, uns ebenfalls auf den Weg zu machen, um mit Geist, Herz und Leib die Botschaft Jesu' und damit unsere eigene Verbundenheit mit der liebevollen göttlichen Kraft zu erfahren:
Da ist einmal das Gebet selber, wir können es auf aramäisch sprechen(sowohl die aramäische Schrift, die ungefähre Aussprache als auch eine mögliche deutsche Übersetzung werden uns angeboten)und dabei spüren, was es mit uns macht. Es zeigt sich, dass es nicht die EINE Übersetzung geben kann, dazu ist das Aramäische viel zu bilderreich und vielschichtig.
Und das ist das, was die Beschäftigung mit diesem Gebet so spannend, so bewegend macht : wir erfahren uns selber, unser eigenes Gespür für Gott - unser eigenes Gespür, TEIL Gottes zu sein. Es ist also kein Gebet, welches an einen von uns getrennten Gott gerichtet wird - nein, unsere eigene Göttlichkeit können wir erfahren, wenn wir beispielsweise nedkadasch schmoch beten - und damit Gott/Göttin bitten,bei jedem Atemzug in uns erfahrbahr zu werden...
Klotz bietet verschiedene Meditationsformen an, um uns Jesu'Botschaft immer mehr, auf unsere ganz persönliche Weise, zu erschließen.
So kann das aramäische Vater-Mutter-Unser eine wichtige Orientierung für unseren spirituellen Weg sein.
Ich nutze das Gebet für kleine,"heilige" Augenblicke, in denen ich mich selber und meine Verbundenheit mit Gott spüren, erfahren kann, So hilft es mir, mit dem "Wesen, das alles in sich und durch sich erschafft" in Kontakt zu sein.
Aber auch in vielen Alltagssituationen kommt es vor, das ich an eine Zeile aus dem Gebet denke, es vielleicht spreche und sogleich die wärmende Energie, die tiefe Weisheit und - die unendliche Liebe der göttlichen Kraft spüren darf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen neuer Zugang zu alten Traditionen, 13. August 2001
Dieses Buch schlägt ein neues Kapitel auf in der Interpretation des Vater-Unser und im Verständnis der Aussagen von Jesus, da es sich eng an die Ursprache von Jesus hält, das Aramäische.So kommen Bedeutungsebenen hervor, die im traditionellen Verständnis bisher verborgen blieben.Das Aramäische eröffnet eine innere Weite, die endlich die Erstarrung der (griechischen)Textüberlieferung auflösen kann. Sie gibt diesem Gebet und den Seligpreisungen einen Lebensimpuls, der die umfassende Kraft der Schöpfung in den Mittelpunkt stellt. Noch kraftvoller erweist sich der aramäische Text, wenn er in Gesang und Tanz lebendig erfahren wird.Ein wunderbares Buch für diejenigen,die mit einem alten Gebet eine neue Erfahrung machen möchten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Persönliche Meinung, 30. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Vaterunser: Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet (Taschenbuch)
Das Buch begleitet mich schon mehr als ein Jahrzehnt und dennoch entdecke ich immer wieder neue Aspekte, wenn ich es
wieder einmal in die Hand nehme. Es ist gut verständlich geschrieben, gibt einen fundierten geschichtlichen Überblick, hat für mich seine Vorzug aber in der klaren Sprache, der Alltagstauglichkeit der Übungen und den Vorteil, Verstand, Gefühl und Körper anzusprechen. Somit kann der Leser sich Ruhe und Zeit nehmen, das Gelesene an
und in sich zu erfahren, wenn es ihm mehr als um nur ein verstandesmäßiges Erfassen geht.

Gerade der Vergleich der aramäischen Sprachform mit der Lutherischen Übersetzung des Vaterunsers zeigt für mich sehr
deutlich die Unterschiede auf. Die aramäische Form gibt uns Würde, weiß um die Schwierigkeiten des Lebens und ist
fern von (Ver-)Urteilen, sondern zeigt gangbare Wege auf.

Der Titel ist aber insofern irreführend, als daraus nicht deutlich wird, dass auch die Aussagen der Bergpredigt und
einige Gleichnisse in der aramäischen und "Lutherischen" Form ebenfalls in dem Buch aufgezeigt werden.

Alles in Allem ein Buch, welches mir die Frage beantwortet hat, warum gerade dieses Gebet so bedeutsam sein soll, ich dies aber in der "Lutherischen" Form nicht erkennen konnte.

Besonders deutlich wird dies in den Sentenzen, wo es um "Schuld" und "führe uns nicht in Versuchung" geht.

Lesenswert für alle, welche an ihrer christlichen Grundhaltung trotz der vielen Zweifel festgehalten haben und
an einem Verständnis interessiert sind, welches sie beim Lesen/Hören/Beten des Vaterunser bisher nicht gespürt
haben.

Die Übersetzung einer primären Bildersprache, welche das Aramäische darstellt, in eine komplett andersartige Sprachstruktur macht verständlich, vor welchen Problemen die Übersetzer seinerzeit standen.

Schade, dass diese ursprüngliche Form des Vaterunsers mir nicht früher zugänglich war. Es hätte mir viele Zweifel, Mühen und Umwege erspart.

Für mich hat es sich bewährt, auch dem Klang der aramäischen Sprache zu lauschen, was es in mir auslöst.

Beim Lesen neige ich dazu, mich jeweils nur auf eine oder zwei kleinere "Kapitel" zu beschränken, dies kann
ich beim ersten Lesen des Buches auch empfehlen, sonst wäre es mir zuviel des Guten.

Mittlerweile ist es eines meiner Lieblingsbücher zum Verschenken geworden, wenn ihc den Eindruck habe, dass es
thematisch paßt.

Ich würde mich freuen, wenn es von Theologen und Priestern ebenfalls gelesen würde, da es Vieles an Anregungen
enthält. Auch da, wo es zu Widerspruch anregt, kann ein lebendiges Auseinandersetzen erfolgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend, wie das Vaterunser wieder zu Leben erwacht, 19. März 2001
Von Ein Kunde
Ich habe eine umfassende Erfahrung mit dem Vaterunser als Urgebet, uns gegeben als universelles Werkzeug unser Leben selbst zu gestalten, erhalten. Durch die Worte, Gesänge und Mediationen wird deutlich, welche Macht uns über uns selbst gegeben ist und welchen tiefen Sinn das Gebet hat. Aus meiner Erfahrung heraus die einzig sinnvolle Art und Weise, die Umstände des Lebens zu gestalten. Das gleiche gilt für die darin genannten Seeligpreisungen, die als Gesang und Tanz den ganzen Menschen erfassen und zu wandeln im Stande sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Höchst interessante Übersetzung und Neuinterpretation..., 26. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Vaterunser (Broschiert)
...des Vaterunsers. Die Übersetzung des Textes aus der aramäischen Urversion eröffnet einige Perspektiven, die Luther und anderen Übersetzern entgangen sind, und das Interesse am Christentum neu wecken können. Das Ganze macht Appetit auf mehr, so daß ich mir persönlich das ganze Neue Testament bzw. auch die Genesis in diesem Stil übersetzt wünschen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Akademisch und spirituell gleich in hervorragender Qualitaet, 3. Januar 2011
Von 
Tamara Callea "miracles" (berkshire uk) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das Vaterunser: Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet (Taschenbuch)
Dieses Buch bietet dem spirituell Suchenden die Moeglichkeit, zum spirituellen Finder zu werden! Sorgfaeltig nachgeforscht, feinfuehlig und poetisch wird das Vaterunser zu einem lebendigen Gebet, das wir in den Alltag mitnehmen koennen und das uns die Moeglichkeit gibt, durch die Atmung immer wieder gegenwaertig zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen selbst ausprobieren!, 19. Juni 2004
Von Ein Kunde
Neben den tiefgründigen Texten gibt es prima Übungen zum selber ausprobieren.
Die profunde geistige Tiefe diese göttlichen Geschenkes - das Gebet Vater-unser - wird hier vor Augen des Lesers geführt
Zusätzlich zu dem Buch ist die CD Abwun von LICHTHAUS-Musik (Christian Bollman)zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Vaterunser für Mystiker, 7. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Vaterunser: Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet (Taschenbuch)
Weiterführender Büchertipp: Im Das Vaterunser für Mystiker: Ein Fluss aus Gold sind die vielfältigen Übersetzungsmöglichkeiten von Klotz zu einem ganzheitlichen Gebet weiterentwickelt. Dieses ganzheitliche Gebet wird dann in seinen einzelnen Aussagen durch intuitive Bilder interpretiert und inhaltlich vertieft. Dabei ist das Vaterunser für Mystiker spiritueller Weg und Lebensziel zugleich. Wer den erfahrungsbezogenen Zugang zum Vaterunser von Klotz mag, kann im Vaterunser für Mystiker eine ansprechende spirituelle Fortsetzung finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen interessant, 3. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Vaterunser: Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet (Taschenbuch)
Es ist sehr horizonterweiternd und bereichernd sich mit der orientalischen / nahöstlichen Denkweise auseinanderzusetzen. Es gibt nicht nur unser hellenistisches Kopfdenken sonder mehr. Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen höchst spanndend und interessant, 18. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Vaterunser: Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet (Taschenbuch)
Höchst spanndend und interessant im Inhalt und Historie. Es ist erstaunlich, wieviel man über dieses allgemeine Gebet erfährt und wieviel schlechte (oder manipulierte?) Übersetzungen aus der Originalsprache ausmachen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Vaterunser: Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet
Das Vaterunser: Meditationen und Körperübungen zum kosmischen Jesusgebet von Neil Douglas-Klotz (Taschenbuch - 1. Mai 2007)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen