Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


146 von 149 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle, die das Schreiben lieben!
Hier ein Buchtipp für alle Schriftsteller und alle, die es schon sind, aber es noch nicht wissen!

Für alle, die Inspiration zum Schreiben suchen; die Schreibblockaden lösen und durch das Schreiben etwas erreichen wollen. Und für alle, die Angst haben, dass ihr Geschriebenes nicht gut genug ist.

Das Buch ist eine einzige Ode an das...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2006 von Lhylid

versus
45 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Von der Kunst des Schwätzens
Wer noch keine Schreibblokaden hat, baut sie mit diesem Buch garantiert auf. Geschwätzige Selbstbeweihräucherung auf 327 Seiten. Kategorial schwach gegliedert und stellenweise widersprüchlich. Zwei Beispiele: Regeln der Dramaturgie werden in einem Kapitel verteufelt, aber später einem ihrer Gesprächspartner ans Herz gelegt. Poetischer Realismus,...
Veröffentlicht am 12. Mai 2008 von Thomas Hernadi


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

146 von 149 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle, die das Schreiben lieben!, 12. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Hier ein Buchtipp für alle Schriftsteller und alle, die es schon sind, aber es noch nicht wissen!

Für alle, die Inspiration zum Schreiben suchen; die Schreibblockaden lösen und durch das Schreiben etwas erreichen wollen. Und für alle, die Angst haben, dass ihr Geschriebenes nicht gut genug ist.

Das Buch ist eine einzige Ode an das Schreiben, an das Ausleben von Kreativität und Ausdrücken von Bildern und Gedanken, die in uns sind.

Hier wird die These aufgestellt, dass jeder Mensch schreiben kann und schreiben sollte, um dem Innern Ausdruck zu verleihen. Jeder Mensch hat Gedanken in sich, die einfach nur aufs Papier gebracht werden müssen, um sie festzuhalten und näher betrachten zu können, ohne den Anspruch zu haben, für andere Augen gedacht zu sein.

Gekonnt baut die Autorin den Gedanken oder die Furcht davor ab, dass das, was wir schreiben perfekt oder sofort vorzeigbar sein muss. So ist nicht das fertige Produkt zum Schluss das Ziel, sondern auch der Prozess, der dorthin führt.

Dabei müssen wir uns von dem akademischen Schreiben aus der Schule loslösen. Es muss nicht alles sofort hochgestochen und fertig formuliert sein; wir haben Zeit und Gelegenheit unsere Entwürfe zu überarbeiten und weiterzuentwickeln.

Das Buch ermuntert uns dazu, uns Zeit fürs Schreiben zu nehmen und nicht darauf zu warten, dass wir Zeit dafür finden. Es geht darum mit dem Schreiben anzufangen, Schritt für Schritt zu arbeiten, sich kleine Ziele zu setzen und auf kleine Ziele hinzuarbeiten.

Mut zu Rohentwürfen haben und Mut aufbringen, erst zu schreiben und dann zu verbessern. Unvollkommenheit muss angenommen werden und erlaubt sein, dadurch verbessert sich der Schreibstil selbst. Logik ist für das Verbessern und Überarbeiten gut, Schreiben selbst muss man mit Kreativität, Spaß, Freude.

Man muss nicht von Anfang an wissen, wohin das Schreiben uns führt, es wächst mit uns.

Ein Schriftsteller braucht den Mut und die Bereitschaft schlecht zu schreiben. Denn schlechtes Schreiben ist immer besser, als gar nichts zu schreiben.

Im Buch gibt es viele Anregungen und Tipps, um Schreibblockaden zu verhindern und niederzureißen, mit dem Schreiben anzufangen und den eigenen Schreibstil zu verbessern. Kleine Projekte, große Aufgaben, lustige Themen, Kreatives, Inspirierendes….Prozesse um Geschichten, Gedichte und Erzählungen zu entwickeln und aufzuschreiben. Der richtige Ort, der richtige Zeitpunkt, inspirierende Gedankenspiele und viele anderen Aspekte und Themen werden hier aufgegriffen und in sympathischer und inspirierender Sprache vermittelt und durch eigene Erfahrung, Anekdoten über berühmter Schriftsteller und Schüler ( die Autorin ist Lehrerin ) ergänzt.

Ich möchte das Buch nicht missen und es jedem empfehlen, der sich mit dem Schreiben beschäftigt und seinen Stil verbessern, zum Spaß am Schreiben zurückfinden oder einfach Hemmungen oder Blockaden abbauen möchte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


149 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich..., 9. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Eigentlich ist der deutsche Titel irreführend. Denn in diesem Buch geht es um das Schreiben nicht als eine "Kunst". Das hat so etwas elitäres. Der englische Titel "The Right to Write" ist da sehr viel passender. Es geht um das Recht jedes Menschen, zu schreiben.

Ich habe viele Bücher über das Schreiben von Büchern gelesen, die meisten drehten sich um Technik und Aufbau, Entwicklung der Charaktere usw., und beschrieben das Schreiben als ein Handwerk, das man erlernen muß. Das mag zwar alles schön und gut sein, aber mein Problem lag nicht darin, dass ich nicht schreiben konnte, sondern darin, dass nicht wusste, worüber ich schreiben sollte. Eine kleine Stimme in meinem Inneren sagte "alles schon mal da gewesen, alles schon gesagt, was du zu sagen hast, interessiert doch eh keinen... usw." Und da waren mir Bücher keine Hilfe, die einem Anleitungen zum Bestsellerschreiben gaben. Im Gegenteil, das blockierte mich vollends ("wenn es nicht mindestens ein Harry Potter wird, kannst du es auch gleich lassen").

Und dieses Buch ist das erste, das mir in die Hände kommt, in dem genau diese Probleme angesprochen werden! Die Philosophie ist einfach: jeder kann schreiben. Die einzige Anleitung zum Schreiben ist die, es einfach zu tun. Lass es fliessen, der Rest kommt von selbst.

Julia Cameron schreibt darüber, wie sie lebt und schreibt, und erzählt Geschichten rund ums Schreiben. Allein schon die Tatsache, dass eine erfolgreiche Autorin ihre eigenen Erfahrungen, Sorgen und Ängste rund ums Schreiben kund tut, hat mir sehr geholfen. Sie berichtet auch von Freunden und Schülern, und deren Problemen. Ich habe mich darin sehr oft wiedergefunden. Diese ganzen Erfahrungen verarbeitet sie dann zu Übungen, die dabei helfen sollen, den "inneren Schriftsteller" zu befreien.

Zum ersten Mal seit Jahren habe ich mich einfach hingesetzt und angefangen, zu schreiben, ohne groß drüber nachzudenken. Und was soll ich sagen? Es funktioniert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspiration pur, 9. Januar 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Dieses Buch ist fantastisch. Es geht nicht darum, noch mehr Techniken zu lernen, vielmehr fühlte ich mich von jeder einzelnen Seite inspiriert, mich endlich ans Schreiben zu machen - ohne gleich die tollen Ergebnisse zu präsentieren. Julia hat mir vermittelt, dass Schreiben als solches einfach nur Freude bringt und nicht immer einen Sinn und Zweck erfüllen muss. Mit diesem Buch habe ich endlich wieder angefangen zu schreiben, ich habe meiner Kreativität einen Schubs geben können und mich getraut, etwas von mir zu Papier zu bringen. Dieses Buch hat meine Schreibblockade gelöst. Herrlich lesbar und voller neuer Ideen, satt gefüllt mit liebevoller Motivation. Wer sich geblockt fühlt, sollte Julia Cameron lesen. Ich habe vergleichbares bisher noch nicht gesehen und ich freue mich auf ihr neues Buch, welches im April 2005 erscheinen soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verhaltenstherapie für Autoren, 9. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Wer sich von diesem Buch handwerkliche Tipps zum Schreiben erhofft, so wie ich es anfangs tat, wird enttäuscht sein. Diese Tipps ließen sich laut Frau Cameron in zwei Wörtern zusammenfassen: Schreib einfach!
Wer allerdings offen ist, sich auf etwas Neues, Ungewohntes und Intuitives einzulassen, um seinem Schreiben und (schriftstellerischem) Selbstvertrauen auf die Sprünge zu helfen, der findet durchaus interessante Ideen in diesem Buch.
Leiden Sie manchmal unter Schreibblockaden? Oder möchten Sie gerne schreiben, trauen sich aber nicht, anzufangen? Oder schreiben Sie gar nicht, haben aber persönliche Lebenssorgen, die Sie bislang noch keinem anvertraut haben?
"Von der Kunst des Schreibens" ist Verhaltenstherapie für Schriftsteller und Autoren, solche, die es mal werden wollen und Leute, die sich über das Medium Sprache selbst therapieren möchten. Die intuitive Herangehensweise der Autorin an das Thema Schreiben und ihre offenkundige Leidenschaft machen Mut, ihrer Aufforderung (Schreib einfach!) Folge zu leisten.
Die Übungen sind ungewöhnlich, aber durchaus einen Versuch wert. Da sieht man dann auch gerne über die teilweise etwas ermüdenden Wiederholungen und die ausführlichen Beschreibungen ihres Privatlebens hinweg.
Kurzum: Wenn sonst noch kein Ratgeber Sie zum Schreiben verleitet hat, versuchen Sie es mal mit diesem. Er macht Sie nicht zum Profi, aber vielleicht führt er zu der nötigen Gelassenheit, den langen Weg dorthin auf sich zu nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ja, mit Einschränkungen, 9. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Nein, umgehauen hat mich dieses Werk Julia Camerons nicht gerade. Ihr "Weg des Künstlers" ist wohl in keinerlei Hinsicht zu toppen.
"Die Kunst des Schreibens" jedenfalls vermittelt dieses Buch nicht wirklich und wer Anleitung zu Erzähltechnik und Stil sucht, sucht hier vergeblich. Aber die richtige Einstellung zum Schreiben und zum schöpferischen Prozess an sich propagiert wohl kaum jemand besser als Julia Cameron.
Man muss aber auch ganz klar feststellen, dass dieses Buch an "Schreiben in Cafés" von Nathalie Goldberg, der "Creative Writing" - Bibel, nicht herankommt, dafür klebt es zu sehr am alltäglichen Schaffen der Autorin. Ob Frau Cameron morgens gerne ihren Ausblick auf die Pferdewiese genießt, bevor sie sich ans Schreiben macht, ist nicht so wirklich informativ.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom guten Geist des Schreibens, 27. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Zugegeben, ich habe ja schon Schreibbücher durchforstet, meisterhafte Kniffe gelernt und komplizierteste Techniken ausprobiert. Aber dieses Buch hat geschafft, woran alle anderen Bücher bei mir bisher gescheitert sind: nicht allein meinen Schreibstil zu verbessern, sondern mich überhaupt einmal dazu zu bringen, regelmäßig zu schreiben, und das ist noch weit wertvoller. Julia Cameron vertritt die Ansicht, dass jeder schreiben kann und deshalb gewissermaßen ein Grundrecht darauf hat. Vielleicht ist ihre sehr spirituelle Herangehensweise an den Gegenstand gewöhnungsbedürftig, aber verspricht Erfolg (zumindest nach meiner Erfahrung): den Spaß am Schreiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen, durcharbeiten und schreiben!, 23. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Als Einstieg in Schreiben als ernsthaftes Hobby kann ich Julia Cameron nur wärmstens empfehlen. Ihr Grundgedanke alleine ist schon so positiv, dass man viele Selbstzweifel erst einmal zurückstellt und schreibt.
Die Autorin hält Schreiben für ein Grundbedürfnis des Menschen; Schule und Universität (und ideologische Vorstellungen von guter Literatur) haben den meisten Spaß am Schreiben genommen. Julia Cameron gibt daher keine Schreibanleitung, sondern führt in 43 kurzen Übungen ans Schreiben, oder besser an den Spaß am Schreiben. Viele Übungen bringen darüber hinaus auch noch grundsätzlich gute Laune, wie 100 Dinge, die man mag.
Noch einmal: Das Buch ist kein Schreiblehrbuch, aber ein guter Einstieg, sich Schreiben wieder positiv anzueignen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Übungen, 9. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Dieses Buch vermittelt allen Schriftstellern und die es werden möchten, die Einfachheit, die Schreiben mit sich bringt. Jeder hat das Recht zu schreiben und sollte es auch jeden Tag tun. So die Auffassung der Autorin. Sie wiederholt manche Dinge öfters, um die Wichtigkeit zu unterstreichen.

Die Übungen die darin enthalten sind, sind einfach zu machen und benötigen zwischen einer halben und einenhalb Stunden Zeit.

Alles in allem ein sehr gelungenes Buch, das sehr viele nützliche Tipps gibt und die Angst vor dem Schreiben nimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wunderbare Medizin gegen Schreibblockaden, 1. März 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Am Anfang war ich ja schon skeptisch, weil das Buch so frei geschreiben ist, wie ich es überhaupt nicht erwartet hatte. Julia Cameron zufolge ist Schreiben nicht etwa eine Berufung, sondern für den Menschen etwas wie das Atmen. Klar musste ich mich an diese Ansicht erst einmal gewöhnen, denn bisher war ich immer der Meinung, wer in der Schule noch nicht wirklich Talent zeigt, bei dem sind Hopfen und Malz verloren, aber die Autorin sieht es eher andersrum.
Ich habe keine Ahnung, woran es liegt, aber wenn man nur ein paar Kapitel in diesem Buch liest, schmelzen die Schreibhemmungen wie Erdbeereis im Sommer. Außerdem würzt sie die informativen Kapitel immer wieder mit kleinen Erlebnissen und Erfahrungen aus ihrem eigenem Leben.
Ein wirklich faszinierendes Werk und wärmstens zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mal ein etwas anderer *Ratgeber*, 8. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen (Taschenbuch)
Also dieses Buch eignet sich in keinster Weise , wenn man auf der Suche nach Stil,Charakter,Story u.s.w. ist. Denn dieses Buch handelt vom Schreiben, um des Schreibens willen. Wie Frau Cameron schon zu Anfang eine Ihrer Visionen deutlich macht:

Ich habe einige Leute zum Schreiben gebracht - es stimmt.

Es ist sehr gut geschrieben, es animiert zum selbstschreiben, es hat sehr gute Übungen, die sich lohnen.

Einfach lesen, sich dann selbst hinsetzten und es fließen lassen. Ein wirklich guter Ratgeber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Von der Kunst des Schreibens und der spielerischen Freude, Worte fließen zu lassen
Gebraucht & neu ab: EUR 6,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen