Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

115 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. August 2000
Ich habe durch dieses Buch mich selbst neu entdeckt und bereichert. Es geht hier nicht nur um klassische Kreativität (schreiben, malen tanzen, komponieren etc.), es geht um die Kreativität, daß eigene Leben reicher, lebendiger und erfüllter zu gestalten. Das Buch hat mich zu positiven einschneidenden Entscheidungen und auch sanften Veränderungen geführt: wie ich arbeite, lebe und mich selber wahrnehme. Als "Nebenprodukt" habe ich etwas entdeckt, wofür ich mich völlig untalentiert gehalten habe: ich male seit einem Jahr mit Begeisterung und viel Freude. Obwohl ich deswegen das Buch gar nicht gekauft habe: ich wollte nur mehr über mich selbst erfahren und einen Weg zu finden, mich selber zu bejahen und mit all meinen Stärken und Schwächen in den Arm zu nehmen. Dabei habe ich mit der Lektüre und dem konsequenten durcharbeiten der Übungen viel mehr erreicht: ich habe neue Stärken in mir entdeckt und habe gelernt mir zu verzeihen, meine Wunden zu heilen und mich mehr und mehr anzunehmen, so wie ich bin. Ich freue mich an mir und dem was ich bin. Ich kämpfe und nörgle weniger und lebe mit mehr Gelassenheit. Der Prozess des für mich neu entdeckten malens hilft mir immer noch dabei! Egal ob Manager, Hausfrau oder Künstler - ein Buch, das hilft Blockaden abzubauen und Wege öffnet, um sich selber in den Arm zu nehmen und viele neue Aspekte in sich selber staunend zu entdecken!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Julia Cameron hat hier ein sehr leicht anwendbares Arbeitsbuch geschaffen, in dem mehrere Elemente enthalten sind, die ich über viele Jahre immer wieder gern angewendet und sie auch schon vielen meiner Klienten weiter empfohlen habe.

Zunächst und in aller erster Linie ist dies das Konzept der "Morgenseiten". Sich jeden Morgen hinzusetzen und als erstes drei Seiten zu schreiben ist eine wunderbare Übung, den Verstand zu entleeren und mit Staunen festzustellen, welche Themen sich im Laufe des absichtslosen schreibens zeigen wollen.

Ein weiteres wunderbares Werkzeug ist der "Künstlertreff": Hier nimmt man sich einmal pro Woche wenigstens zwei Stunden Zeit nur für sich selbst und tut etwas, das einen inspiriert. Was auch immer es ist, ob ein Spaziergang , ein Besuch in meiner Lieblingsbuchhandlung oder in der Sauna, alles kann als Inspiration dienen. Wichtig ist, das sich mir die Zeit nehme ...

Der Weg des Künstlers ist nicht nur ein Buch mit einem Zwölf-Wochen-Plan. Es enthält darüber hinaus viele wichtige Anregungen und Hinweise zur Erweckung der Kreativität durch Hinwendung zu mir selbst, so dass ich dieses Buch nun schon seit zwölf Jahren im Regal stehen habe und immer wieder mal reinschaue.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
49 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. November 2001
Ich kann das Buch nur jedem empfehlen. Man sollte allerdings nicht erwarten, dass wie von Geisterhand Wunder passieren werden, wenn man selbst nichts tut. Ich war zuerst fast euphorisch und habe so die ersten 6 - 7 Wochen gut überstanden. Als ich dann aber so in der 8. Wochen war, hatte ich einen Tiefpunkt: ich hab'fast nichts mehr gemacht und auch die morgenseiten nicht mehr geschrieben. Mittlerweile hat es sich wieder verbessert und ich merke, wie meine Laune und mein Allgemeinzustand sich wieder verbessern. Ich werde den Kurs in Kürze abschließen und muss alles in allem betrachtet sagen, dass es das Leben schon verändern kann, allerdings muss man sich nach solchen "Tiefpunktphasen" wie eben beschrieben auch wieder aufraffen und weiterarbeiten können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
51 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Januar 2005
Haben Sie schon einmal gesehen, dass erwachsene Leute am Strand im Sand spielen? Oder gar in einem Sandkasten auf einem Kinderspielplatz? Na ja, mit ihren Kindern. Okay, aber alleine? Ich meine, ohne Kinder. Haben Sie das schon mal gesehen? Ich nicht. Als Erwachsener spielt man nicht im Sand. Man darf nur mit Kindern im Sand spielen. Aber nicht alleine oder mit anderen Erwachsenen. Stimmt's? Wann haben Sie das letztemal im Sand gespielt? Alleine. Ohne Kinder. Ich wette, Sie waren selbst noch ein Kind. Hab' ich recht? Als Erwachsener spielt man eben nicht im Sand. Das weiß ja jedes Kind. Ich habe mir die Freude gemacht, es trotzdem zu tun. In Holland. Am Strand. Vor 14 Tagen. Mit einer roten Kinderschaufel, die ich zum Geburtstag gekriegt habe. Ein paar Leute haben neugierig geguckt. Aber das war okay. Als Kind habe ich 10 Jahre lang den Sommer in Holland verbracht. 6 Wochen habe ich von morgens bis abends am Strand gegraben. Ich habe Burgen gebaut, in denen die ganze Großfamilie samt Oma und Hund residierte. Ich habe Schiffe, Autos und winzige Tannenbäume aus dem Sand entstehen lassen. Ich habe Kanäle gezogen und dem Meer künstliche Inseln abgetrotzt. Na ja, nicht für lange. Ich habe meine Schwester vergraben, Quallen gevierteilt und herbe Verluste an Matchbox-Autos hinnehmen müssen. Die Sonne hat meiner Haut dabei einen äußerst attraktiven Teint verliehen und ein unwiderstehliches Blond auf mein Haar gezaubert. Zwischendurch gab es ein erfrischendes Bad in einer eiskalten Nordsee (12 Grad Celsius) und danach die leckersten Pommes Frites der Welt. Für mich war das wie im Paradies. Those were the days. Wenn man sich so eine Erfahrung als Erwachsener schenkt, nennt Julia Cameron das einen Künstlertreff. Julia Cameron hat ein Buch geschrieben, das Der Weg des Künstlers heißt. Es handelt sich dabei um eine grauenhafte Übersetzung eines miserabel geschriebenen amerikanischen Originals. Aber das macht nichts. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Der Weg des Künstlers ist kein Buch zum Lesen sondern ein Arbeitsbuch. Der Weg des Künstlers ist auch kein neues Buch, sondern mittlerweile ein Klassiker. Der Weg des Künstlers ist eines der wertvollsten Bücher, das ich jemals gelesen habe. Ich empfehle Ihnen, es auch zu lesen. Der Weg des Künstlers ist nicht nur für Künstler. Es hilft jedem, der begriffen hat, wie wertvoll die eigene Kreativität ist, wenn es darum geht, das eigene Talent erfolgreich zu vermarkten. Das Buch hilft Ihnen, sich Ihrer eigenen schöpferischen Kraft anzuvertrauen. Der Weg des Künstlers führt den Leser durch einen 12wöchigen Kurs. Es geht vor allem darum, sich mit dem eigenen kreativen Potenzial zu verbinden und mentale Denkmuster zu überwinden, welche die eigenen Lebensziele unaufhörlich sabotieren und in Frage stellen. Für jede Woche gibt es eine Reihe von Übungen, die den Übenden mit einer schöpferischen Kraft in Verbindung bringen, die viel größer ist als er selbst. Der rote Faden dieses spirituellen Weges besteht aus zwei einfachen Übungen, den Morgenseiten und dem Künstlertreff. Beide Übungen werden während des gesamten Kurses regelmäßig durchgeführt. Die Morgenseiten, die der Übende jeden Morgen schreibt, dienen dazu den Selbstboykottierenden Geist leer werden zu lassen. Der Künstlertreff dient dazu, die Quelle der Kreativität zu öffnen und zum Fließen zu bringen. Und weil Kinder die kreativsten Wesen auf dieser Erde sind, trifft der Übende beim Künstlertreff allein sein inneres Kind. Ein Teil Ihrer Persönlichkeit ist nämlich immer ein Kind, egal wie alt Sie sind. Beim Künstlertreff erfüllen Sie dem Kind in Ihnen seine kindlichen Wünsche und vertrauen sich seiner kreativen Führung an. Die Wirkung ist überwältigend. Lassen Sie sich überraschen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
82 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Das Buch ist, abgesehen von einem kurzen Vorwort, textidentisch mit ca. einem Fünftel des wirklich großartigen "Der Weg des Künstlers" von Cameron: es enthält nämlich lediglich die "Aufgaben" und die "Check-Ins", sowie die einleitenden Artikel zu den Morgenseiten und den Künstlertreffs. Die Kernstücke des Buches, die teilweise wirklich brillianten und erhellenden Essays, fehlen. Für Menschen, die sich erstmals mit Julia Camerons Programm zur Aktivierung der eigenen Kreativität auseinandersetzen - es ist übrigens hervorragend - ist das Buch also unbrauchbar, da die enthaltenen Aufgaben ohne die erläuternden Essays zum Teil vollkommen unverständlich sind. Eine wirklich ärgerliche und dumme Mogelpackung, mit der sich entwickelnde Kreative, und solche, die es werden wollen, wohl noch ein wenig abgemolken werden sollen.
Der zweite Punkt (dieser Rezension) ist für Leute, die das Original schon besitzen und nicht darin herumkritzeln wollen, dafür ist diese Spar-Version mit ungefähr 10 Zeilen Text pro Seite natürlich gut geeignet.
Als nächstes sind jedoch, fürchte ich, Cameron-Räucherkerzen/Steine/Blumensamen-Sets zu erwarten. Oder Morgenseiten-Bücher mit dem Artist's-Way-Gütesiegel, zum fünffachen Preis einer gewöhnlichem Kladde.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Oktober 2003
Ich bin eher zufällig auf dieses Buch gestossen. Aber es soll ja keine Zufälle geben, habe ich mir sagen lassen. Wenn man sich für das in diesem Buch beschrieben Programm entschliesst, dann öffnen sich Schleusen, die nicht nur im Bereich des privaten Künstlers sondern auch beruflich ungeahnte Wirkung zeigt. Es ist einfach, Künstlerin zu sein. Keine heiligen Initiationsriten, keine affektierten Künstlerkreise, kein oberflächliches Posieren. Einfach mitten aus dem Leben gegriffen, der Weg wieder mitten ins Leben. Nach diesen 12 Wochen, hat man einen intensiven Prozess hinter sich, der an Intensität kaum zu überbieten ist. Ich kann dieses Werk nur wärmstens empfehlen. Es lohnt sich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. März 2006
Falls Sie Ihre Kreativitätspotentiale nicht steigern wollen, dann lassen Sie die Finger von diesem Buch. Denn Julia Camerons Weg des Künstlers setzt bei jedem, der sich einlässt, ungeahnte Kräfte frei. Und es eröffnen sich plötzlich ganz neue Wege, die wiederum zu neuen Werken führen. Es stellt sich Mut zur Veränderung ein und der Mut, zu sich selbst zu stehen. Meine Gemälde bekamen plötzlich einen neuen Ausdruck, meine Kunden rissen sich um diese Arbeiten, ihr Wert stieg damit an. Die Methodik des Buchs? Elemente aus der Suchttherapie gepaart mit sehr persönlichen Erfahrungen der Autorin, selbst erdachten Übungen und angenehm strukturiert (nicht allzu streng). Es enthält viele interessante Anregungen, die Kreativität herauszulocken, die ich immer noch anwende, obwohl ich das Buch vor vier Jahren zum ersten Mal las. Wer Angst davor hat, sich mit seiner Herkunft zu befassen, oder seine eigene Spiritualität zuzulassen, der wird sich wahrscheinlich mit dieser Lektüre schwer tun. Denn beide scheinen den Schlüssel zum kreativen Erfolg zu haben. - "Der Weg des Künstlers" ist das beste von allen Büchern, die ich von Julia Cameron gelesen habe. Es holt unheimlich viel aus einem raus! Das bestätigen auch meine Freunde und Freundinnen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. März 2001
Als ich das Buch durchblätterte und las, was Julia Cameron in ihrem etwas esoterischen Stil da alles versprach, war ich eher skeptisch. Diese simplen Übungen sollten mich dazu bringen, in kürzester Zeit meine künstlerischen Blockaden zu überwinden? Ich dachte mir: "Die kann ja viel erzählen." Aber immerhin wurde ich neugierig genug, um es zu versuchen. Und das war eine sehr gute Entscheidung. Schon in den ersten Tagen wurde ich schier überwältigt, von der kreativen Energie, die durch die Arbeit freigesetzt wurde. Und jede weitere Woche des 12-Wochen Programms brachte neue Überraschungen. Cameron hat wirklich einen Weg entwickelt, ohne lange Umwege an die Wurzel von Ängsten und Hemmungen zu kommen. Das ist jetzt ein Jahr her und ich profitiere immer noch immens davon. Für jeden, der gerne mehr künstlerisch arbeiten möchte, als er es momentan tut, ein wunderbares Buch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2005
Dieses Buch ist mit Vorsicht zu genießen! Es lädt ein zu einer Reise zu den innersten Wünschen und fordert den Leser auf, sich von althergebrachten Strukturen und ungesunden Beziehungen zu lösen.
Der Leser spürt es im alltäglichen Umgang mit sich und anderen und dies ist wie bei so vielen gesunden Bewusstseinsverändergen das "Problem": Der Leser genießt zuerst die Veränderungen, welche die vorgestellten Prinzipien mit sich bringen. Dann aber "muss" er feststellen, dass WIRKLICH das GESAMTE Leben in Frage gestellt wird; Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Ich kenne einige Menschen, welche diesem "Druck" nicht standgehalten und das Buch abgebrochen haben (einschließlich früher mich selbst!) Plötzlich irritiert man wohlbekannte Menschen und stößt ihnen mit neuem, unbekanntem Verhalten vor den Kopf, enttäuscht und desillusioniert sie. Sprüche wie "Du bist so anders!" werden im Buch beschrieben und bewahrheiten sich plötzlich. Schließlich ist man eher geneigt, sich wieder dem alten und bekannnten Leben zuzuwenden als den unbekannten und vielleicht unbequemen Wahrheiten, welche die Lektionen dieses Buches zutagefördert.
Warum ich so wenig über das "Künstlerdasein" und soviel über "Veränderung" schreibe? Weil eben dies der Schlüssel ist zur Kreativität: sich selbst zu leben und unabhängig von den Erwartungen der Gesellschaft, sich neu zu erschaffen obwohl es irre wehtut und die anderen verwirrt, kommen sie doch mit dem neuen , "echteren" Selbst nicht zurecht...
Wer die 12 Wochen des aufgestellten Programms "durchhält" wird echter, lebendiger, glücklicher und nicht zuletzt kreativer und "künstlerischer" durch sein Leben gehen!!!
Ich kann es nur JEDEM empfehlen, sei es dem "verhinderten Künstler" wie auch jedem anderen aufgeschlossenen Geist, der bereit ist, sich neu zu erfahren...!!!
Den 5. Stern bekommt das Buch nur deshalb nicht, weil der esoterische Grundton teilweise sehr dick aufgetragen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Januar 2008
Ich habe das Buch in der Hoffnung noch mehr Übungen zu finden, gekauft, wurde jedoch enttäuscht - die Mehrzahl der Übungen sind bereits im "Der Weg des Künstlers" enthalten, wo auch mehr auf die Hintergründe eingegangen wird.
Demnach sicher ein gutes Arbeitsbuch für diejenigen, die Cameron schon kennen, das Buch "der Weg des Künstlers" jedoch noch nicht gelesen und durchgearbeitet haben! Daher trotzdem 4 Sterne...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Der Intensivkurs zum Weg des Künstlers
Der Intensivkurs zum Weg des Künstlers von Julia Cameron (Taschenbuch - 10. September 2010)
EUR 9,99

Der Weg des Künstlers
Der Weg des Künstlers von Julia Cameron (Broschiert - 1996)