Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


49 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Buch, blöder Titel
Was ich furchtbar finde: Wenn Verlage für Taschenbuchausgaben oder Neuauflagen, andere Titel verwenden als bei Hardcover-Ausgaben. Diesmal bin ich voll reingefallen!
Die Hardcover-Ausgabe dieses Buches ist unter dem Titel "Fühlen nützt nichts, hilft aber: Warum wir uns immer wieder unvernünftig verhalten" erschienen. Jetzt hab ich das Buch zweimal...
Veröffentlicht am 1. März 2012 von Amazon Customer

versus
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Inhalt - schlechte Übersetzung
Ich schreibe selten Rezensionen, aber in dem Fall halte ich es für notwendig. Denn das Buch an sich ist klasse. Erneut erweist sich Dan Ariely als Wissenschaftler von Humor, Menschlichkeit, äußert spannendem Gedankengut und Ideen, auf die man selbst im Alltag nicht kommen würde. Umso tragischer finde ich, dass die Übersetzung des Buches in meinen...
Vor 15 Monaten von patsko veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

49 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Buch, blöder Titel, 1. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer denken will, muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft (Taschenbuch)
Was ich furchtbar finde: Wenn Verlage für Taschenbuchausgaben oder Neuauflagen, andere Titel verwenden als bei Hardcover-Ausgaben. Diesmal bin ich voll reingefallen!
Die Hardcover-Ausgabe dieses Buches ist unter dem Titel "Fühlen nützt nichts, hilft aber: Warum wir uns immer wieder unvernünftig verhalten" erschienen. Jetzt hab ich das Buch zweimal gekauft.

OK, Dan Ariely ist ein Forscher der neugierig ist und Spaß an dem hat was er macht. Er beschreibt seine Experimente sehr schön in einer verständlichen und bildhaften Sprache und es ist ein Vergnügen siene Forschungsergebnisse zu lesen. Und man lernt dabei.

Um ein Beispiel zu nennen: Dan und sein Team forschen darüber, wei ein hoher Bonus sich auf die Leistung auswirkt. Kurz gesagt: Eher negativ.
Später beschreibt er dann die Reaktionen von Bankmanagern, wenn er ihnen die Forschungsergebnisse vorstellt. Ich find's köstlich und man konnte die eisige Stimmung in seiner Beschreibung fast spüren....

Der Verlag hätte an dieser Stelle für mich 0 Sterne verdient das Buch 10 gibt im Schnitt: 5. Eine dicke Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buch: Note 1, Verlag: Note 5, 12. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer denken will, muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft (Taschenbuch)
Dan Ariely ist ein hervorragender Verhaltensforscher. Er schafft es immer immer wieder mit zum Teil faszinierend einfachen Methoden, menschliches Verhalten offen zu legen. Zumal in diesem Buch immer wieder auch eine Brücke zu seinem eigenen Lebens- und Leidensweg geschlagen wird. Wie jedes seiner Bücher von der ersten bis zur letzten Seite spannend.
Weniger spannend ist, dass für die Taschenbuchausgabe vom Verlag ein anderer Titel gewählt wurde, sodass auch ich dieses Buch jetzt doppelt in meinem Bücherschrank habe. Ich lese Bücher zwar gerne mehrfach, muss sie mir deswegen aber nicht jedes mal neu kaufen. Das war jetzt von Verlag eine sehr schlechte Leistung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Inhalt - schlechte Übersetzung, 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer denken will, muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft (Taschenbuch)
Ich schreibe selten Rezensionen, aber in dem Fall halte ich es für notwendig. Denn das Buch an sich ist klasse. Erneut erweist sich Dan Ariely als Wissenschaftler von Humor, Menschlichkeit, äußert spannendem Gedankengut und Ideen, auf die man selbst im Alltag nicht kommen würde. Umso tragischer finde ich, dass die Übersetzung des Buches in meinen Augen absolut minderwertig ist. So werden diverse Anglizismen, vor allem solche, die ihren Platz mittlerweile in der deutschen Sprache gefunden haben, wirtschaftswissenschaftliche Begriffe und teilweise auch Namen wissenschaftlicher Theorien, eins zu eins übersetzt. Dies und ähnliche kleine Mankos verleihen dem Text rhetorische Stolpersteine, die den Leser regelmäßig aus dem freudigen Lesefluss reißen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Titel ist irreführend, doch Inhalt ist spitze!, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer denken will, muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft (Taschenbuch)
Als eine Art Fortsetzung des ersten Buches von Ariely: "Denken hilft zwar, nützt aber nichts: Warum wir immer wieder unvernünftige Entscheidungen treffen" werden hier neue Sachverhalte und Forschungsergebnisse genauso unterhaltsam und persönlich äußerst kurzweilig vermittelt. Mittlerweile gibt es etliche Bücher auf dem Markt, die diese Ergebnisse meist aufgewärmt präsentieren. Auch Arielys zweites Buch ist mir als Original der Forschungsergebnisse lieber.

Zum Titel sei zu sagen, er ist wahrscheinlich vom Verlag gewählt worden, da unter ähnlichem Titel ("Fühlen nützt nichts, hilft aber") der gleiche Inhalt wartet und letztlich sagen die dargestellten Sachverhalte nichts über das Verhältnis von Denken und Fühlen aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse., 19. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer denken will, muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft (Taschenbuch)
Gut wer andere Ariely-Bücher gelesen hat wird schnell Parallelen (auch inhaltliche) finden. Egal! DiesesBuch ist ein eben ein echter Ariely, und daher wirklich klasse...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nur Klasse, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Super interessant mit vielen Beispielen und Fällen die jeder schon erlebt hat
eine Klasse Fortsetzung des ersten Buchs, kann ich nur empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer denken will muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft, 29. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer denken will, muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft (Taschenbuch)
Der Autor bringt mit viel Begeisterung seine unzähligen, praktischen Untersuchungen rüber. Oft fühlt man sich mittendrin. Sehr schön und humorvoll geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung und Weiterführung., 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer denken will, muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft (Taschenbuch)
Ich bin seit "Denken Hilft zwar, nützt aber nichts" ein Ariely Fan. Diese Buch ist eine gekonnte Fortsetztung des Bestsellers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wer denken will, muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft
Wer denken will, muss fühlen: Die heimliche Macht der Unvernunft von Dan Ariely (Taschenbuch - 3. Februar 2012)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen