Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Indefectible Sculpt HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen122
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 12. November 2009
Nachdem ich "Die perfekte Liebhaberin" von Lou Paget gelesen hatte (und nicht wirklich zufrieden damit war, weil viele Sachen&Techniken wirklich kompliziert waren) bestellte ich mir den Ratgeber von Anne West und ich bin begeistert!
Endlich mal Tipps für Paare (und auch Singles) die anwendbar und nicht etwa peinlich sind - dazu viele Informationen darüber, wie Männer denken - fühlen und handeln.
Das ist nicht nur ein Erotik - sondern auch ein Beziehungsratgeber - dazu witzig und unverkrampft geschrieben!
44 Kommentare|304 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2010
Dieses Buch kommt trotz des "heißen" Themas völlig unverkrampft und mit einem gut zu lesenden, flüssigen Schreibstil daher. Es ist witzig, wo es passt, ohne irgendwas oder -wen ins Lächerliche zu ziehen. Es nennt mit wohltuender Selbstverständlichkeit die Dinge beim Namen und schafft dabei das Kunststück trotzdem nie obszön zu wirken. Es ist kein Ratgeber, den wir Punkt für Punkt abarbeiten sollen um zur perfekten Erfüllung zu kommen, sondern ein Wegweiser der in die verschiedensten Richtungen zeigt. Die Autorin legt großen Wert darauf, dass jeder das tun soll, was er möchte. Es gibt keinen Weg für alle - Menschen sind verschieden und somit auch verschieden in ihren Vorlieben. Frau West rechnet mit Frauen- und Männerzeitschriften ab, die uns täglich einreden wollen, was begehrenswert und attraktiv zu sein hat und klärt uns darüber auf, was unsere Erziehung und unsere Umwelt mit unserem Verhalten beim Sex zu tun hat. Sie erklärt den "Frauenversteher" zum "Menschenversteher" und fragt sich, warum es das Wort "Männerversteherin" nicht gibt. Die meisten Klischees nennt Frau West gequirrlten Unsinn (z.B. Männer wollen nur schlanke Frauen, hassen Vorspiele und denken immer nur an das 'Eine')- sie ist aber auch ehrlich genug, um manches dieser Klischees auch zu bestätigen (z. B. soll, wer seinen Liebsten bekocht unbedingt Fleisch wählen und dieses medium oder blutig braten...)
Natürlich spart die Autorin nicht mit konkreten Tips, wie Frau einem Mann ordendtlich einheizen kann. Dabei musste ich zwar ab und zu irritiert den Kopf schütteln - aber nicht selten auch die Augenbraue wölben und mit einem 'ach wie interessant' mir die Stelle mit einem Eselsohr einmerken. Wie gesagt, alles eine Frage von Geschmack und Vorlieben... ;-)
22 Kommentare|216 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2010
Also ich als Frau habe von dem Buch erwartet nützliche Tipps zum Thema "Wie bringe ich ihn um den Verstand" zu erhalten. Eben das was der Titel verspricht.
Stattdessen habe ich viel zu viel über Frauen und ihr scheinbar allzu häufig gestörtes Verhältnis zu ihrem Körper und ihrer Sexualität gelesen.
Für Frauen, die sich in ihrem Körper wohl fühlen und schon jetzt ein erfülltes Sexleben haben lohnt daher das Buch eher weniger, da es hauptsächlich Tips für die Psyche nicht aber für die Physis gibt. Wer ersteres möchte ist mit dem Buch wunderbar bedient, wer auch letzteres möchte sollte sich besser "Wild Thing- Sextips for boys and girls" von Paul Johannides gönnen!
22 Kommentare|151 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2009
Dies ist mal ein Buch, das wirklich einige unbekannte Tatsachen nennt, sehr gut auf anatomische und neurologische Dinge eingeht und nicht diese Einheits-Wahrheit zum Besten gibt. Der unterhaltsame lockere Schreibstil ist sehr angenehm, so daß sich das Buch flüssig lesen läßt. Viele Anregungen und brauchbare Internet-Adressen. Empfehlenswerter als viele andere Bücher.
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2010
Oft hat sexuelle Unzufriedenheit nicht mit allgemeiner Verklemmtheit oder fehlender Inspiration zu tun. Dieses Buch zeigt in verständlicher Weise auf, dass oft der Kern der Sache ein ganz anderer ist, nämlich die eigene Liebe zu seinem Körper, und sich selbst.
Dieses Buch ist der beste Liebesratgeber, den ich gelesen habe, vor allem für Menschen, die in einer langjährigen Partnerschaft leben oder einfach schon etwas Erfahrung in Liebesdingen gesammelt haben. Ich fand darin interessante und hilfreiche Anregungen sowie auch ein gutes Quentchen Inspiration um dem Beziehungsalltag wieder mehr Raum für erotische Momente zu geben.
Lou Pagets "Die perfekte Liebhaberin" mit einem Einstieg über Geschlechtskrankheiten und einer Abhandlung von Klischees und anschließenden kompliziert beschriebenen Sextechniken hat mich dagegen nicht überzeugt.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2012
Wirklich ausgezeichnet!
Leider ist der Untertitel so reißerisch, wie es häufig vorkommt, ohne damit jedoch dem Inhalt gerecht zu werden.
Dies ist ein Frauenbuch im positiven Sinne und ein ganz starkes dazu. Denn es geht nicht um einen platten Handgriff hier und einen routinierten da und das ganze noch im Dienste männlicher Ansprüche. Es geht auch nicht um Stylingberatung und die richtigen Dessous fürs nächste Treffen. Sondern es geht darum, wie Frauen lustvoller und leidenschaftlicher und freier mit sich selbst umgehen und sich erleben können und vor allem: sollen(!) - wider alle Modelmaße, wirtschaftliche Interessen (Kosmetikindustrie! Dessousproduzenten! Parfumindustrie!) und jeden Perfektionswahn. Nein, das wahre Potential der allerhöchsten Verführungskraft trägt jede Frau in sich, unabhängig von Schminke, Unterwäsche und sonstigem Klimbim. Jede Frau ist schön und verführerisch - wenn sie eine lustvolle und sehr weibliche Beziehung zu sich selbst und ihrem Körper lebt und wenn sie die echte, freie Frau in sich kennt. Dass mit so einer Partnerin dann auch die Männer (im Bett) glücklich werden, ist nur ein Fazit des Buches neben vielen. Eigentlich aber nimmt Anne West die Leserin (und den Leser?) mit auf eine Reise durch die Möglichkeiten der weiblichen Lust und das Erleben eines tiefen sinnlichen und sehr individuellen Frauseins - zunächst um nichts anderes als der Frau willen! Dies ist ihr Haupt-Credo.
Der Text ist sprachlich und stilistisch prägnant und sehr angenehm, häufig auch originell und witzig.
Sehr empfehlenswert für alle, die auferlegte Schranken und falsche Wahrheiten (sehr gut: der biologische und historische Teil, beide durchaus tendenziös, aber hochinteressant) hinter sich lassen oder die sich schlicht an dem freien Geist des Buches freuen wollen. Kann Aha-Erlebnisse auslösen!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2009
Dieses Buch ist einfach genial für alle, vor allem Frauen, die Lust haben sich mit sich selbst und ihrem Körper aueinander zu setzen, ihn noch besser kennen zu lernen. Anne West geht total offen mit dem Thema Sexualität um, jedoch auf ganz andere Weise wie bisherige Autoren. Es geht darum den eigenen Körper zu spüren und seine Wünsche aussprechen zu lernen..........das ist es was dem Partner gut tut und gefällt!
Ich kann es nur weiterempfehlen!
0Kommentar|109 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2010
Das Buch bereitet einem schon Freude beim Lesen. Anne West hat einen herrlichen Humor und eine unverforene, direkte Art, Dinge anzusprechen. Dabei wirkt sie jedoch nie billig. Noch mehr Freude bereitet dann das Buch, wenn man (frau) Annes Tipps umsetzt. Oft denkt man sich: "Da hätt ich auch selber drauf kommen können!", aber man muss eben häufig mit der Nase drauf gestoßen werden. Und das tut Anne West. Es geht ihr nicht darum, einer Frau zu sagen, wie sie liegen, atmen, blasen, stöhnen soll. Sie will Frauen einen Weg zeigen, wie sie zu dem Sex kommen, den sie sich wünschen und nicht, wie frau einem Mann den Sex verschafft, den er (vielleicht) möchte. Deshalb finde ich den Untertitel nicht ganz passend. Einen Mann um den Verstand zu bringen, ist eher eine Nebenwirkung, wenn frau Annes Tipps befolgt. Aber eine fantastische und sicher eintretende Nebenwirkung;-)
Hilfreich für jede Frau, die sexuell aktiv ist und für jede die es wieder werden will.
Und als nächstes bestell ich meinem Freund das Buch von Anne West für Männer: Sex für Könner. Wie Sie jede Frau um den Verstand bringen.
0Kommentar|69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2012
Zuallererst:
In diesem Buch finden Sie keine "Oh mein Gott, hätte ich das gewusst!"-Tipps. Vieles wird Ihnen mit viel Glück auch bekannt vorkommen.
Jedoch hat mich eine Sache sehr gefreut und überrascht: Durch dieses Buch habe ich selbstbewusster und entschiedener über mein Sexleben bestimmen können. Ein Aspekt von mehr Kommunikation im Bereich Beischlaf hat mich gefreut und die Autorin vermittelt immer wieder, dass es ganz normal ist auch mal was sagen zu wollen.
ich finde den Ratgeber/Denkanstößer/Lebensanweisung etc. wirklich sein Geld wert und besonders für Frauen auch als Motivationshilfe oder Angst-Nehmer sehr geeignet. Und ein super Geschenk für eine gute Freundin!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Anne West wurde vom Verlag gebeten, ein Buch zu schreiben und sie schrieb ein Buch. Und genau so ist es auch schließlich geworden.
Sie befragte im Wesentlichen die beiden befangensten Menschen, ihren Ehemann und ihren Vater, sie scheitert kläglich bei der Erklärung der 'Budapester Beinschere', sie verleugnet den G-Punkt und den vaginalen Orgasmus, obwohl sie vorgibt, sich bezüglich des Taoismus belesen zu haben.
Warum tat sie sich das an ' warum sollte ein Leser sich das antun?
Vielleicht sollte man allgemein Bücher aus dem puritanischen Amerika zum Thema Sex besser nicht so ganz ernst nehmen, mit Ausnahme von Nina Hartleys Sex mit Nina: Der ultimative Guide oder von Lou Paget "Die perfekte Liebhaberin: Sextechniken, die ihn verrückt machen" aus dem Goldmann Verlag.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden