Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


75 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nichts Neues....dachte ich
Gut, ich bin seit eineinhalb Jahren Single. Aber das mir eine Freundin zum Geburtstag unbedingt ein Buch zum Verführen schenkte, ganz nach dem Motto - dann kriegste vielleicht wieder einen - empfand ich doch irgendwie frech. Eher skeptisch hab ich also reingelesen in der Meinung bereits oft gesagte und wenig hilfreiche Tipps zu bekommen. Ich hab auch wirklich lange...
Veröffentlicht am 7. April 2009 von L. Kühle

versus
46 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Perfekt???
Auch wenn ich nicht zur Zielgruppe der Autorin gehöre, habe ich mir dieses Buch gekauft. Es war reine Neugier, zu erfahren, wie Frauen versuchen, ihren in dieser Hinsicht hilfebedürftigen Geschlechtsgenossinnen das Thema Verführung nahezubringen. Zwar habe ich das Buch erst zu einem Drittel gelesen, kann mir aber beim besten Willen keine positive Meinung...
Veröffentlicht am 27. August 2011 von A. Bolsinger


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

46 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Perfekt???, 27. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern (Taschenbuch)
Auch wenn ich nicht zur Zielgruppe der Autorin gehöre, habe ich mir dieses Buch gekauft. Es war reine Neugier, zu erfahren, wie Frauen versuchen, ihren in dieser Hinsicht hilfebedürftigen Geschlechtsgenossinnen das Thema Verführung nahezubringen. Zwar habe ich das Buch erst zu einem Drittel gelesen, kann mir aber beim besten Willen keine positive Meinung bilden. Es liest sich überwiegend wie eine ins Gegenteil verkehrte Ansammlung von Sprüchen, Zitaten und Hilfestellungen männlicher Verführungskünstler. Schwer zu glauben, dass Frau Tornieporth, das was sie in diesem Buch schreibt, tatsächlich alles erlebt haben will.
Beispiel: Frau Tornieporth schreibt, dass sich ein Mann um sie bemühen muss, wenn er ihre Aufmerksamkeit erringen will.
Kurz darauf wird ein Samstagabend beschrieben, an dem die aufgebrezelte Autorin nebst ihrer aufgebrezelten Freundin in einer Cocktailbar sitzt und ein Auge auf einen von zwei an der Theke sitzenden Typen geworfen hat, die sie und ihre Freundin jedoch nicht bemerken (Ein Schelm wer dabei Schadenfreude empfindet). Da sie dass wohl nicht auf sich sitzen lassen konnte, stolzierte sie an die Bar und bat den Typen um Feuer ("Haste mal Feuer"). Der lächelte kurz, schob ihr dann sein Feuerzeug zu und unterhielt sich wieder mit seinem Thekennachbarn....
Also, wenn Sie mich fragen.....
Übung Nr. 3 ist wirklich nur zum schmunzeln (bitte nicht nachmachen):
"Sie" soll, um potenzielle Verehrer zu beeindrucken in einem Café oder einer Bar das unbeholfene "Mädchen" spielen (ihren Mantel umständlich ausziehen, vorzugeben, sich nicht entscheiden zu können, was ihr auf der Speisekarte zusagt, verzweifelt ihre Handtasche nach einem Feuerzeug durchsuchen). Dann mit einem Seufzer zum Ausdruck bringen, dass "Frau" männliche Hilfe benötigt...
Oh je, welcher Mann fühlt sich denn von solch einer Frau angezogen? Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass garantiert keine Frau einem Unbekannten ihre Handtasche zum Durchsuchen überlässt;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


105 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die perfekte Schlange?, 21. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern (Taschenbuch)
Ich muss sagen, dass ich das Buch nicht einmal fertig lesen konnte. Je mehr ich gelesen habe, desto mehr ist mir der Schreibstil unsympathisch geworden. Es ist viel Blabla dabei wie wenn man mit jemandem einfach nur plaudert und den Anschein erwecken will, supertoll zu sein. Ich mag es, wenn Bücher eher konkreter sind.

Außerdem... Frau sollte eine Art Lili Marleene sein, mit ihren Zigaretten, ihrem Charme. Vor allem ab der Mitte des Buches waren da ein paar Sachen, die ich nicht so unbedingt empfehlenswert fand. Auch die perfekte Verführerin muss gewisse Niederlagen einstecken wie z.B. auf Seite 85 beschrieben:

'Ich warte also drauf, dass sich der Mann, dem ich soeben zugeprostet habe, auf meine Seite der Bar begibt... da klettert eines dieser jungen Dinger unvermittelt auf den Tresen und fängt dort oben an zu tanzen. In aufreizender Pose. Für alle sichtbar. Auf einen gepflegten Drink an meiner Seite kann der kernige Typ da natürlich verzichten. Außerdem hat er mich in dem Augenblick sowieso schon längst vergessen. Das Mädel tanzt auf der Bar und alle Männer werfen ihr bewundernde Blicke zu. Wer kann ihnen das verübeln. Alkoholpegel hin oder her - die Kleine hat Mut, das muss man ihr lassen. Ich gebe mich geschlagen und überlasse ihr das Feld. (...) Wenn sie nach diesem Barbesuch meine ehrliche Meinung hören wollen, wo Sie sich in einem Lokal am besten platzieren, um die Blicke der Männer auf sich zu lenken, dann kann ich Ihnen nur sagen: Setzen Sie sich nicht an die Bar, sondern besser noch auf die Bar. Aufmerksamkeit ist Ihnen in jedem Fall sicher' usw. usf.

Später geht sie zum Zigarettenautomaten und... siehe da! Sie wird angesprochen (das klingt aber für mich irgendwie unglaubwürdig. Hat sie das wirklich erlebt? Also bitte...):

'Ich stehe vor dem Automaten und nestle auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld betont umständlich in meiner Jackentasche herum. Plötzlich haucht eine tiefe Stimme von hinten in mein Ohr: "kann ich dir behilflich sein?" Ich drehe mich um und sehe dieses mehrdeutig schmutzig-vergnügte Lächeln eines Mannes, der mein kleines Manöver ganz offensichtlich durchschaut - aber gekonnt darauf einsteigt'. (Es folgen ein paar Tipps) 'Und so endet der Abend genau so, wie ich mir das vorgestellt habe'.

Es bleibt den Leserinnen überlassen, sich vorzustellen, was dann passiert.

Später fand ich folgende Stelle auf Seite 90 eigentlich sehr geschmacklos:
'Selbst solche Männer, die im Augenblick gar nicht in Flirt-Laune sind, wird ein abgewendeter Blick kombiniert mit wiederholtem längerem Blickkontakt herausfordern. Das kann man gut auf Kinderspielplätzen an einem Sonntagvormittag testen. Da dürfen die Muttis nämlich zu Hause eben mal die Beine hochlegen (oder aber den Sonntagsbraten vorbereiten), und Papa geht mit Junior zum Schaukeln. Die meisten Männer dort sind natürlich in festen Händen. Doch mein scheuer Blickkontakt wird auch deren Ehrgeiz packen. Mit Sicherheit. Das männliche Ego wird selbst dem Vater auf dem Spielplatz einreden, dass sein Blick bei mir eine deutliche Wirkung hinterlassen hat.'

Verführen ist ok, aber ich denke eher an etwas, dass die anderen (vor allem Familien) nicht schadet und bei denen man nicht so ständig heucheln oder schauspielen muss. Ich kann diese Expertin einfach nicht ernst nehmen, es tut mir leid.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


75 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nichts Neues....dachte ich, 7. April 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern (Taschenbuch)
Gut, ich bin seit eineinhalb Jahren Single. Aber das mir eine Freundin zum Geburtstag unbedingt ein Buch zum Verführen schenkte, ganz nach dem Motto - dann kriegste vielleicht wieder einen - empfand ich doch irgendwie frech. Eher skeptisch hab ich also reingelesen in der Meinung bereits oft gesagte und wenig hilfreiche Tipps zu bekommen. Ich hab auch wirklich lange versucht mir das Schmunzeln zu unterdrücken...bis es nicht mehr ging. In einem rasant witzigen Stil sind (neue!) Ratschläge verpackt, sodass Frau welchen Alters und Lebenssituation auch immer spielerisch auf ihre eigenen Fauxpas' und Ängste hingewiesen wird ohne dabei zur Trauerweide zu werden. Hier und da ein bisschen mehr Schwung, dort mehr Leichtigkeit und schon liegen einem die Männer zu Füßen. Manchmal muss einem einfach mal wieder gezeigt werden, wie leicht die Typen rumzukriegen sind.
Trotz alles anfänglicher Skepsis lauf ich doch heute mit mehr Hüfte durch die Welt, nur um mal so zu schauen, versteht sich. Der Freundin schenk ich das Buch trotzdem wieder zurück - ich glaub ein bißchen Schwung kann die auch mal gebrauchen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat meine Erwartungen weit übertroffen!, 7. Februar 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern (Taschenbuch)
Eigentlich hab ich ja mit diversen Tricks und Anmachsprüchen gerechnet. Aber dem war garnicht so. Etwas viel Besseres gab`s zu lesen. Nämlich warum wir tun - was wir tun. Warum wir in gewissen Situationen so oder anders reagieren. Mir wurde von der psychologischen Seite erklärt, wie ich - Frau - funktioniere.
Und tatsächlich gabs ein paar Aha-Erlebnisse.
Es war einfach schön zu lesen, dass wir nicht mit "faulen Tricks" unser Gegenüber erobern, sondern mit den natürlichsten Wesenszügen - die uns sozusagen eh mit in die Wiege gelegt wurden. Wir müssen sie nur wieder aktivieren :)
Schön finde ich auch das Zitat "Man findet einen Menschen charismatisch, der anders ist als man selbst - einen, der genauso ist, wie man selbst es gern wäre".

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mutmacher, 7. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern (Taschenbuch)
Mir hat dieser Ratgeber sehr geholfen, mutiger im Umgang mit Männern zu sein. Mehr Weiblichkeit, mehr Lockerheit und Spaß beim Flirten zu zeigen, vor allem selbstbewußt und authentisch zu sein. Wichtig ist auch, die Männersichtweise einer Frau zu begreifen, welche hier auch gut veranschaulicht wird.
Ich weiß nicht, ob ich nun jeden Mann erobern werde, aber ich kann auf jeden Fall einige hilfreiche Tipps der Autorin umsetzen. Drückt mir die Daumen! - Viel Spaß beim Flirten -
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Altmodisch, 23. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin (Kindle Edition)
Ich habe das erste Drittel des Buches nicht schlecht gefunden - da ging es um das Selbstwertgefühl und die Bedeutung der eigenen inneren Haltung.
Danach ging es mit dem Thema Geschlechtsunterschiede mit bilogischen Begründungen und angeblichen wissenschaftlichen Fakten, die ich als zu bereitwillig in die bestehenden Klischees über Männer und Frauen gequetscht empfunden habe. Die gesamte Argumentation vertrat das Motto: der Mann als Sammler und Jäger und die Frau als ihm untergeordnetes schwächeres schutzbedürftiges Geschöpf, und auf diese von Natur aus im Mann gespeicherten Gefühle solle die Frau appellieren, in dem sie ihm zuhört, sich unbeholfen macht(z.B. mit unbequemen Schuhen, die sie daran hindern, richtig zu laufen :)), Unterwürfigkeit signalisiert und andere Dinge tut, die sein archaisches männliches Ego streicheln. Zusammenfassend geht es um die Tips, was die Frau machen soll, damit der Mann sich wohl fühlt, ihn dazu bringt, zu tun, was sie will, ohne es konkret auszudrücken, sondern ihn auf indirekten Wegen zu beeinflußen (und irgendwann machen sie dann als Paar wohl eine Therapie, in der sie lernen, einander sagen zu können, was sie wirklich wollen :))
Es ist wirklich sehr widersprüchlich, durch diese Tips werden die Geschlechter, die oft eine unterschiedliche Sozializierung durchlaufen und sowieso schon mit Mißverständnissen zu kämpfen haben, wohl eher noch mehr Mißverständnisse schaffen. Obwohl sie an vielen Stellen immer wieder betont, dass das Date der Frau Spaß machen soll oder sie ein Leben leben soll, das sie zufrieden und glücklich macht, dürfe sie dann doch nicht äußern, was sie möchte, was sie kann und was sie ist, da der Mann sie sonst als Konkurrenz sieht und nicht jemanden, den er beschützen kann und der abhängig ist (andererseits solle man sich unabhängig und souverän zeigen, damit man den Männern gefällt). Ganz ehrlich, wenn die Frauen vor 100 Jahren sich auf die geltenden archaischen Regeln so hingebungsvoll eingelassen hätten wie die Autorin uns das rät, wären wir wohl immer noch da, wo die Frauen vor 100 Jahren waren: von Männern abhängig und um eine gute Partie miteinander buhlend.

Ich fand das Ganze außerdem sehr generalisierend - nach dem Motto, ALLE Männer reagieren so. Es ist so einige Stellen in dem Buch, die allgemeine psychologische Prinzipien beschreiben - z.B. die Übertragung der Stimmungen auf andere Menschen, Gruppenstruktur (wie man sich in Gruppen verhält), Lächeln und Spiegeln der Haltung des Gegenübers, war zwar teilweise informativ und motivierend, diese Verhaltensweisen sind aber nicht explizit auf Männer oder Dates anwendbar, das gilt für uns alle, und führt wohl nicht so oft zu einer Verliebtheit wie die Autorin uns glauben lassen will. Und diese Haltung hat mich bei ihr gestört: wenn Sie meine Ratschläge befolgen, dann werden Sie erfolgreich sein. Ich habe so einige Beschreibungen von wissenschaftlichen Studienergebnissen und Fakten in dem Buch wiedergefunden, jedoch so uminterpretiert und an das Thema angepasst/verbogen, so dass ich mich dann doch frage, inwiefern ich den Tips und Informationen, die mir gefallen haben, überhaupt vertrauen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Man braucht einen sehr langen Atem, aber ..., 11. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern (Taschenbuch)
es lohnt sich doch das Buch von vorn bis hinten zu lesen.

Es hat allerdings deutliche Schwachpunkte!
Ich finde es ist ziemlich unstrukturiert geschrieben. Zuerst verteilt die Autorin Backpfeifen an andere Flirtbücher. Später bezieht sie sich sogar auf genau diese Bücher und zitiert sie sogar in ihren Flirtregeln. Also erst schlecht machen, und dann sind sie es plötzlich doch nicht mehr?? Häh??

Davon mal abgesehen, versucht die Autorin all ihre Aussagen wissenschaftlich zu unterlegen, was generell ja ok ist, aber beim Lesen doch ziemlich nervt. Ich will bei so einem Buch keine wissenschaftliche Arbeit lesen mit Studie xyz. Dadurch wird das Buch unnötig in die Länge gezogen. Die eigentlichen Tipps sind dagegen in kleinen Häppchen verstreut und so muss ich sie mir mühsam zusammensuchen.

Normalerweise will man noch mal gezielt nachschlagen ... Wie soll ich den Mann angucken, wie soll ich laufen, ect. Das wird echt zum Problem, weil eben diese Tipps irgendwo in der Textmasse versinken. Also eigentlich müsste das Buch noch mal herausgegeben werden - dann bitte auf das Wesentliche reduziert.

Die Tipps allerdings sind sehr hilfreich und deshalb empfehle ich auch das Buch. Es geht noch ein Stück weiter als das von Sherry Argov: Warum die nettesten Mäner, die schrecklichsten Frauen haben, oder das Buch: Die Kunst den Mann fürs Leben zu finden.
Hier erfahre ich, wie ich flirten muss, ohne plump zu wirken und das der Mann auch checkt, was ich von ihm will.

Ich habs ausprobiert, und es hat auf der Stelle funktioniert! Er kam zwar nicht nach 2 x gucken, ich musste es vielleicht 12 oder 14 x machen, aber er hatte "kapiert" was ich will.
.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Herzlich Willkommen zum Krieg der Geschlechter, 26. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin (Kindle Edition)
Ich habe aus Recherche-Zwecken mittlerweile einige Flirt-Ratgeber gelesen - für Männer UND Frauen. Na ja, irgendwie scheinen Männer und Frauen in ihren Persönlichkeitseigenschaften, Wünschen und Bedürfnissen doch zu 95 % gleich zu ticken.

Und ich denke, dass das Liebesleben von allen deutlich angenehmer und entspannter wäre, wenn sich diese Erkenntnis mal durchsetzen würde. Dieses Buch leistet dazu aus meiner Sicht leider keinen Beitrag. Im Gegenteil: Obwohl sie sich ständig auf männliche "Verführungskünstler" bezieht und deren Strategien 1:1 für ach so andere Menschen (Frauen...) überträgt, vergrößert sie die Kluft eher.

Dazu empfiehlt sie ein Verschleiern der eigenen Bedürfnisse, unehrliche Kommunikation und teilweise echt fiese Spielereien...wie wäre es mal mit einer Kombination aus gewaltfreier Kommunikation und Flirten? Denn wie Kommunikation geschlechter, -länder und -persönlichkeitsübergreifend gut funktioniert wissen wir mittlerweile eigentlich.

So wie in diesem Buch aber nicht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Chaotisch zusammengeschrieben und widersprüchlich, 27. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern (Taschenbuch)
Leider kann ich dem Buch gar nichts abgewinnen. Ich habe noch 50 Seiten zu lesen, habe jetzt aber wirklich keine Lust mehr.
Die Autorin zitiert so viel aus anderen Büchern, dass ich mich beim Lesen sehr oft gefragt habe, warum ich nicht gleich die anderen Bücher gekauft habe.
Das Buch hat auch keine erkennbare Struktur und ist an manchen Stellen widersprüchlich geschrieben.
Die Übungen und Beispiele kommen mir an vielen Stellen dämlich vor.

Viel besser, humorvoller und eingängiger fand ich das Buch Manual von Santagati, das ich vor einer Woche verschlungen habe. Dieses Buch macht Spaß zu lesen, gibt Selbstbewusstsein und macht richtig Lust auf Männerjagd! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unperfekt, 12. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern (Taschenbuch)
Ich habe selten einen so schlechten Ratgeber gelesen. Nachdem ich ins Buch "Der perfekte Verführer" einmal reingeschnuppert hatte und die Tips durchaus brauchbar fand, dachte ich mir...warum nicht auch solch gute Tips für die Frauenwelt. Also war das Buch bald angeschafft und die ersten Seiten gelesen.
Der Schreibstil war mir von Anfang an zu unpersönlich und unsympathisch. Auch die sogenannten perfekten Tips waren nichts für den Alltag und für mich nicht umzusetzen.
Für super offene Menschen sicher eine Bereicherung...für Frauen, von denen ich eigentlich gedacht hätte, dass es für sie geschrieben wäre , für die schüchternen nämlich, eher nichts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern
Die perfekte Verführerin: Wie Sie garantiert jeden Mann erobern von Dietlind Tornieporth (Taschenbuch - 1. Mai 2009)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen