holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen122
3,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juni 2013
Zu allererst möchte ich sagen: Ich bin eine Frau, hab es gelesen und finde es gut! ;-)

In dem Buch geht es nicht um schlappe Anmachsprüche, um's Abschleppen oder Ähnliches. Es geht einfach darum, charmant Frauen zu verführen. Und was ist daran falsch? Frauen verführen "Euch" ja auch ;-)

Meiner Meinung nach geht es hier auch generell darum Selbstvertrauen zu haben, sich etwas zu trauen und einfach zu wissen, wie man mit Frauen umgeht!
33 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 12. September 2008
Wie dieses Buch drei positive Bewertungen bekommen konnte ist mir rätselhaft. Der einzige Grund, warum ich dem Titel zwei Sterne gebe ist der, dass der Autor konsequent zur Aktivität aufruft, sprich, Männer ermutigt auf Frauen zuzugehen und nicht weiterhin diesbezügliche Chancen verstreichen zu lassen. Das ist tatsächlich die Grundvoraussetzung wenn man Frauen ansprechen will. Die Voraussetzung für ERFOLG bei so einem Unterfangen ist allerdings eine Spur Geist und Realitätssinn. Und ein Gespür für die "Intelligenz der Frauen". Diese drei Punkte fehlen in diesem Buch jedoch völlig.

Die Methoden, die Kuhn zur Umsetzung solcher Kontakt-Chancen empfiehlt, sind kaum bis gar nicht praxistauglich und dürften dem überwiegenden Teil der Frauen bestenfalls ein mitleidiges Lächeln abringen oder dem Probanden sogar strikte Ignoranz einhandeln. Selbstherrlich reiht der Autor platte Sprüche aneinander, die seiner Meinung nach jede Frau umhauen, mit denen sich jeder Mann im Alltag aber nur blamieren dürfte. Das dafür aber bis auf die Knochen.

Ein Gipfel (von mehreren) der Realitätsferne ist der Appell Kuhns an die Männer, sich von Anfang an nur mit schönsten Frauen zu beschäftigen. Alles andere sei unter Niveau und Status eines wirklichen Verführers. Die Funktionalismen persönlicher Lernprozesse, die Entwicklung von Selbstwertgefühl und Autorität (jeder fängt überall klein an), die Abläufe beim "Aufeinandertreffen von Persönlichkeiten" (das unmittelbare Gespür für Glaubwürdigkeit und persönliche Kompetenz des Gegenübers) werden überhaupt nicht beleuchtet. Gerade attraktive Frauen, die noch dazu echtes Selbstbewusstsein besitzen, besitzen sehr viel von alledem: Persönlichkeit, Autorität, Selbstwert. Solche Frauen haben Anspruch. Die Frage, ob man solche Frauen mit "flotten coolen Sprüchen" (wie es sie in dem Buch in Massen hagelt) fängt, ist fast schon eine Frage reiner (Kommunikations-)Logik.

Kuhns "Weisheiten" sind zweifellos reißerisch dargeboten und mancher wird sich der Wunschvorstellung gar nicht entziehen können, dass es tatsächlich so paradiesisch einfach sei, mit so "herrlich geilen Sprüchen" und ein bisschen suggestiv aufgepumptem Ego die Frauenwelt zu erobern, bzw. sich in selbiger zügellos bedienen zu können. Doch wer dem Stadium des unerfahrenen Wünschens bereits entwachsen ist und schon mal aus eigenem Antrieb Frauen angesprochen hat (und zwar sowohl erfolgreich als auch erfolglos!), der wird den hier angebotenen Blasenberg schnell realistisch bewerten können.

Wer wissen will ob Kuhns Methoden funktionieren, soll dieses Buch kaufen und lesen (bzw. hören) und es ausprobieren. Und das natürlich auch noch an den "schönsten Frauen" die ihm über den Weg laufen. Ob das eine "Bauchlandung" wird, sieht und spürt dann jeder selber. Aber eins garantiere ich auf jeden Fall, nämlich tiefe und unmittelbare Einblicke und die Macht der oben erwähnten "Intelligenz der Frauen" (inklusive der damit verbundenen Folgen für den Probanden).

Dieses "Gespür der Frauen" wird in dem Buch mit keiner Silbe erwähnt. Frauen werden ausnahmslos als Subjekte, die durch Status und ein ausgeprägtes Ego beeindruckbar sind, dargestellt. Frauen mit entsprechender Reife spüren aber sehr genau, ob ein Mann der vor ihnen steht authentisch ist, echtes Selbstbewusstsein verkörpert und echte Sympathie ausstrahlt oder ob er auswendig gelernte Sprüche aufsagt.
2929 Kommentare|86 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ohne die anderen Rezensionen zu lesen, hat mich der Titel sowie so die vergebenen Sterne anderer Autoren einer Rezension aufgemacht gemacht. Dieses Werk ist eine Zusammenfassung und deutsche Übersetzung anderer internationaler "Verführungs-Stars" wie Bad Boy, Neil Strauss, David Diangelo, etc...
Nach einer ausführlichen Analyse über die Psychologie der Frau bei der Partnerwahl, welches zweifelsfrei interessant und wichtig für die zwischenmenschliche Kommunikation ist, nimmt der Autor Oliver Kuhn dem Leser die Angst, Frauen anzusprechen. Er beschreibt in 5 Phasen wie ein Flirt in seiner Struktur aufgebaut ist und erklärt allgemein, wie man an eine Frau heran gehen sollte. Machosprüche werden hier keine empfohlen, allenfalls Beispiele genannt. Der Flirt mit einer Frau darf sich nicht an Anleitungen, sondern muss sich an der entsprechenden Umgebung und Situation lehnen. Während den 5 Phasen erklärt er einige Eventualitäten, die auftreten können und wie man diesen umzugehen hat.
Es werden einige Beispiele und merkwürdige Psychotricks genannt, welche ich nicht ausprobiert habe. Dazu muss man der Typ sein, aber die Individualität kennt keine Grenzen. Somit ist dies keine negative Kritik, sondern allenfalls Geschmacksache.
Mein persönlicher Eindruck: Meine Angst Frauen anzusprechen ist weg. Es macht Spass, sich mit wunderschönen Frauen zu unterhalten, die auf dem ersten Blick arrogant wirken, aber innerlich kleine Prinzessinnen und auf der Suche nach dem Glück sind. Nach der vorgestellten Methode habe ich mit 2 von 3 Frauen erfolgreich flirten können und bin seit Monaten glücklich mit der Frau, die meinen mittlerweile hohen Ansprüchen genügt.
Meine Empfehlung geht an alle Männer, die mehr Erfolg beim Flirt suchen und dies intelligent mit Charme spielen wollen.
22 Kommentare|78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2011
Wie dieses Buch hier zu dermaßen positiven Bewertungen kommt ist mir ein Rätsel. Die Verfasser haben wohl noch keine anderen Bücher zu diesem Thema gelesen. Es war auch mein erstes Buch zum Thema Pickup, empfohlen worden ist mir das von einem Freund. Und anfangs ist die Begeisterung riesig, vor allem ohne jegliche Vorbildung auf diesem Gebiet. "Das ist möglich?", "So geht das also?" ging mir öfter durch den Kopf, vor allem weil ich diese Dinge noch nirgendwo sonst gelesen hatte.
Mittlerweile sehe ich das anders. Ein Jahr lang habe ich mich nun in die Literatur eingelesen. Was mir vor allem auffällt: Kuhn selbst gibt erstaunlich wenig eigenes in das Buch mit. Eigentlich ist das Buch nur ein Zusammenschnitt von 4 oder 5 amerikanischen Werken, wobei Kuhn stets nur ausgewählte Teile benutzt. Das Problem dabei ist, dass viele Gedankengänge verloren gehen, am Ende hat man das Gefühl von allem etwas, aber nichts richtig zu können. Herr Kuhn hätte gut dran getan, das Buch entweder dicker oder die Zahl der Themen kleiner zu machen, den meisten Kapiteln fehlt es nämlich an Tiefe. Auch konkrete Hilfsmittel an sich zu arbeiten sind Mangelware. Man könnte sagen, dass dies nicht die Aufgabe seines Buches sei, aber das ist nur Sache davon, wie man Pickup definiert. Der Aspekt der Persönlichkeitsentwicklung, meiner Meinung nach der Hauptpfeiler des Pickup, kommt definitv zu kurz. Genauso schlimm ist es, wie viele Seiten er verschwendet, um "Zaubertricks", Hypnosegeschichten o.ä. zu erläutern, mit denen man die Frauen verführen soll.
Fazit: Für Einsteiger perfekt, um einen Überblick über die Thematik zu bekommen. Auch wenn das Buch nicht besonders gut ist, erhöht man durch das Lesen seine Erfolge bei Frauen enorm. Für "Fortgeschrittene" im Pickup-Bereich definitiv nicht empfehlenswert. Man erfährt nichts, was man nicht irgendwo schonmal besser gelesen hätte.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2011
Der Autor des Buches ist größer als 1,85m, Redakteur beim Playboy und sieht nicht schlecht aus. Seinem Beruf nach ist er auch eher der Sprachentyp - also sollte Reden für ihn kein Problem sein. Hier sind einige gute Tipps enthalten (wie man eine Frau anspricht - z. B. nicht von hinten auf die Schulter tippen) aber auch einige Kracher bei deinen ich denke "Nein, das klappt in der Realität nicht!". Ich würde niemals einer fremden (natürlich attraktiven) Frau einfach mein Handy zustecken, weggehen und dann sagen "Ich rufe dich an!" Ich denke, dieses Buch - so wie viele andere "Pick-Up-Artist-Bücher" soll den Männern das Selbstvertrauen geben einfach mal wegzugehen und Mädels anszusprechen. Das finde ich gut und ist ohne jeden Zweifel der erste notwendige Schritt. Aber bei den PUA wittere ich auch viel Geldmacherei. Sie geben Kurse und Seminare und verkaufen Folgebücher um so entsprechend mehr Geld an der Sache zu verdienen. Das Thema Mann vs. Frau in der freien Wildbahn wird von den PUAs (Pick-Up-Artists) sehr verwissenschaftlicht und so dargestellt, dass alles erklärbar, logisch und mit einer sicheren Lösungsorientierung geklärt werden kann. Die Frauen werden entsprechen ihres Aussehen kategorisiert (wie ein Notensystem) und dann muss der "Proband" natürlich immer die schönsten Damen ansprechen und mit klassischen Fragen "Was glaubst du: Wer lügt mehr, Männer oder Frauen?" den "Erstschlag" machen. Im Grundsatz zweifel ich nicht an den Tatsachen, dass Selbstbewusstsein attraktiv macht und dem Motto "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!"....

Allerdings möchte ich so ein Buch einmal von einem eher durchschnittlichen Mann lesen, der unter 1,80m groß ist und einen normalen, uninteressanten Beruf hat. Dessen Erfolgsgeschichten (sofern sie denn stimmen) wären in meinen Augen eher interessant.

Frauen sind keine willenlosen Wesen, die nur darauf warten von "irgend jemanden" angesprochen zu werden, dem sie sich dann an "den Hals werfen müssen". Mit Körpersprache, Selbstbewusstsein, Schlagfertigkeit und einfacher Psychologie kann "Mann" nicht eben ALLES kompensieren.

==> Welcome to the real world! <==

P.S. Und wenn ich in solchen Büchern noch mehr von NLP und manipulativer Rethorik lese, dann falle ich bald vom Stuhl! Frauen sind auch Menschen und kein Freiwild, dass nur willenlos darauf wartet erobert zu werden.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2015
Klingt nun vmtl wie ne bezahlte Einschaltung.

Dieses Buch hat mich auf den richtigen Weg gebracht. Mehr Mädels als mit diesem Buch kann man kauf abbekommen :)
Leute es bringt euch definitiv auf den richtigen Weg und in meinem Fall hat es mich auch zu m Bodybuilding gebracht. Hat schon was wenn man super aussieht, gesund ist und auch bei den Mädels Erfolg hat.

Danke liebes Buch- Danke Oliver Kuhn! Wenn ich bloß alles so gut könnte wie Mädels aufreißen :)
Alles Gute und viel Erfolg

PS.: Ich hab mir ne 9,5 geschnappt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2010
Insgesamt ist dieses Buch sehr gut für fortgeschrittene Leser geeignet. Kritikpunkt ist vor allem die unklare Strukturierung: der Autor springt oft und reißt bestimmte Strategien nur an anstatt sie so zu erklären, dass man sie auch ohne kauf eines weiteren Buches versteht. Positiv ist anzumerken, dass die Tipps und Strategien sehr praktisch ausgelegt sind, weil sie z.B. Dialogen untermauert sind. Desweiteren ist positiv zu vermerken, dass viele Flirtsituationen konkret angesprochen werden, z.B. in der Bahn, im Kaufhaus, im Club usw.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2008
Ich kann der Männerwelt nicht empfehlen, dieses Buch auch nur anzurühren. ;-)

So bin ich in der Lage, mit den Voraussetzungen, die das Buch liefert, eine größere Zahl attraktiver Frauen emotional zu betören.

Letztendlich liefert das Buch folgende Informationen:

1) Die Damenwelt hat das gleiche Problem wie wir Männer
2) Das Buch setzt gibt Tipps und Tricks, sich über die Fassade hübscher Frauen, sich unnahbar zu zeigen, hinwegzusetzen
3) Nicht nur wir Männer müssen uns den Schuh anziehen, sexuell gierig zu sein und alle paar Minuten über dieses Thema nachzudenken.
4) Das Buch ermuntert stark dazu, das Ansprechen einer attraktiven Frau nicht als Mutprobe, sondern als das Spiel zwischen Geschlechtern zu betrachten.
5) Last not least kommt Kuhn zu dem Punkt, dass es so ist wie beim Vorstellungsgespräch, Eigenmarketing ist gefragt. Gib Deinem gegenüber das, was es hören will. Dann bist Du im Spiel.
6) Das Buch liefert dazu einige konzeptionelle Ansätze.

Viel Erfolg.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2008
Die hohe Kunst der Verführung will Oliver Kuhn in diesem Buch die Männerwelt lehren. Das Buch ist grundsätzlich intelligent und witzig gemacht und einige Ratschläge sind sicherlich nützlich, wie z.B. "kommunikativ sein, sich gut verkaufen, Sympathie ausstrahlen etc." Auch kann es nicht schaden, sein Aussehen vorher auf Vordermann zu bringen. Man kann das Buch grundsätzlich für Männer empfehlen, die sich nicht trauen eine Frau ansprechen, denn es sind mehrere Strategien erklärt, um mit einer Frau ins Gespräch zu kommen, die nett gemacht und noch nicht so abgedroschen sind.

Einen fatalen Fehlansatz birgt meiner Meinung nach allerdings seine Forderung "vom Alphatier zu lernen", denn Frauen wären alle angeblich hinter Alpha-Männchen her. Das sind Frauen auch, aber nur die eine Hälfte davon, die eher unterwürfig veranlagt ist und einen dominanten Mann sucht (vom Wesen her gemeint). Einer eher dominanten Frau dagegen wird es gehörig gegen den Strich gehen, wenn der Mann beim Gespräch ständig den Ton angibt, die Führung übernimmt etc. Hier wäre es eher sinnvoll, sich ein wenig zurückzunehmen und die Dame strahlen zu lassen. Und man sollte sich vorher überlegen, welcher Typ man eigentlich selber ist und welchen Typ Frau man anziehen möchte. Denn zwei dominante Typen zusammen werden es kaum miteinander auf Dauer aushalten.

Was mich bei dem Buch weiter gestört hat, ist dass es im Grunde eine Zusammenschau aus Robert Greenes "Verführung" (das ich um Längen besser finde) und dem Inhalt von Kuhns Seminaren ist, der außer ein paar Erlebnisberichten nicht soviele neue Erkenntnisse zu Tage fördert. Es werden dort Strategien erläutert, wie dass man z.B. eine Frau nach drei Sekunden ansprechen muss, weil man es sonst nicht mehr täte. Finde ich grundsätzlich nicht so verkehrt, aber das Rad der Verführung neu erfunden hat er damit sicher nicht. Weiterhin muss man auch nicht in jedem zweiten Satz Selbstbeweihräucherungen lesen, was für ein "Sexguru" er wäre. Allein dafür gibt es schon einen dicken Stern Abzug.

Einige seiner Anmach-Sprüche fand ich als Frau außerdem ziemlich schlecht und würde potentiellen Nachahmern eher davon abraten. Hier ein Beispiel: Er:"Würdest Du für hundert Euro mit mir schlafen?" Sie: "Nein." Er: "Schade, ich könnte das Geld gut gebrauchen." (Merke: Wer beim ersten Satz von Beischlaf redet, will nichts anderes, das merkt jede Frau.) Auch nicht besser: Er: "Ich habe soeben den Nobelpreis für meinen Anmachspruch gewonnen, willst Du ihn hören?" Sie: "Ja?" Er: "Das geht nicht, ich muss Dir erst mehr vertrauen können." (Fazit: Außer heißer Luft nichts dahinter).

Mein Gesamt-Eindruck von dem Buch war: nicht richtig schlecht, aber auch nicht richtig gut, deswegen gibt es von mir drei Sterne.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2010
Nachdem man das Buch gelesen hat, muss man eines ganz klar feststellen: Frauen liegen offenbar nicht sehr hoch, in Oliver Kuhns Achtung. Wer eine ausführliche Rezession lesen will und vor allem, mit welchen Tricks Herr Kuhn den Leser Licht führt, findet man hier: http://www.amazon.de/review/R2LGSQXVVMR6YM/ref=cm_cr_rdp_perm

Wer sich die lange Rezession ersparen will, der soll runterscrollen, zum Fazit ;o)

Für alle anderen:

Es sind sehr, sehr, sehr viele gute Tipps in diesem Buch zu finden. Nicht nur, um seine Chancen bei einem Flirt zu erhöhen. Vielmehr predigt Herr Kuhn in seinem Buch, man solle aktiv werden, auf andere Menschen zugehen, sich Hobbies suchen, das Leben genießen und Spaß haben...und dies auch aktiv und bewusst tun. Hierdurch wird das Selbstwertgefühl und die Ausstrahlung eines Menschen verbessert, wodurch er in der kalten und grausamen Welt besser zurecht kommt. Hier stimmt ihm sicher auch die Psychologie zu: Ein hohes Selbstwertgefühl und gute Kommunikationsfähigkeiten sind keine Nachteile im Leben.
Diese Teile des Buches haben mir sehr gut gefallen, da sie wirklich animieren, aktiver zu werden und sich neue Hobbies zu suchen.

Was mich allerdings enorm gestört hat, waren seine ständigen pseudowissenschaftlichen Erklärungen des Flirtverhaltens und desn Gefühlen dabei. In seinem Buch wird der Mensch völlig auf seine niederen Triebe und Instinkte reduziert. Alle möglichen Verhaltensweisen und Gefühle stammen aus der Urzeit, der Mensch ist praktisch nur ein Tier. Dass der Mensch sich aber seitdem weiterentwickelt hat und bestimmte Ängste möglicherweise von Erziehung und gesellschaftlichen Normen herrühren, das zieht weder Mr. Kuhn, noch die gesamte Pick-Up Community in Betracht.

Hier liegt in meinen Augen auch der größte Schwachpunkt seines Buches: Menschen sind eben nicht völlig identische Wesen. Natürlich haben wir alle bis auf ein gewisses Maß dieselben Wünsche und viele ähnliche Verhaltensweisen. Trotzdem genoss aber jeder Mensch eine andere Erziehung, hat andere Erfahrungen und Enttäuschungen gemacht in seinem Leben. Menschen sind Individuen, keine Robtoer.....

....bis auf Frauen. Die muss man, laut dem Buch, nur richtig bedienen. Dass nahezu alle Tricks von Herrn Kuhn auch funktionieren würden, wenn das weibliche Geschlecht sie auf Männer anwendet, wird nirgendwo erwähnt. Wo kämen wir denn da auch hin, wenn Frauen plötzlich mit System Männer verführen....was für ein absurder Gedanke...

Herr Kuhn präsentiert weiters ständig Studien, meist ohne irgendwelche Quellen zu nennen, zieht Schlüsse, die teilweise an den Haaren herbeigezogen sind und deren eigentliche Intention er nichtmal verstanden hat. (z.B. die von den amerikanischen Soldaten)
Vor allem aber seine pseudoevolutionären Theorien nerven auf Dauer. Sie werden dem Leser wie Fakten hingeworfen, ohne auch nur im Ansatz zu erwähnen, dass es sich hier um eine THEORIE handelt und nicht um ein wissenschaftlich überprüftes Ergebnis.

Kurzum:

3 Sterne vergebe ich aber trotzdem, da einige sehr gute Tipps drinnen stehen, sei es im Bereich des Flirtens, als auch bezüglich des Aufbaus eines gesunden Selbstwertgefühls.
Dies alles sind viele Eingriffe ins Leben und aus einem introvertierten Menschen macht das Buch nicht von heute auf Morgen einen von Selbstwertgefühl strahlenden und witzigen Smalltalk-Gott, der Frauen mit nem Kopfnicken ins Bett holt. Nein, es ist viel Arbeit und Übung nötig, bis man dahin kommt. Rausgehen, mit Leuten sprechen, sich Hobbies suchen und Spaß haben. So lautet die Moral des Buches. Und wer dies durchzieht hat auf jedenfall bessere Chancen, als jemand, der nur zu Hause frustriert vor dem Pc rumgammelt ;)
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden