Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


72 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Wiedergeburt eines Mörders?
Mit "Das Kind" hat der Star des deutschen Psychothrillers, Sebastian Fitzek, seinen dritten Psychothriller vorgelegt und auch diesmal weht eine Spur Mystery um den Plot, dessen Protagonist ausnahmsweise einmal kein Psychologe ist.

So ist es der erfolgreiche, doch in privaten Dingen weniger beneidenswerte, Strafverteidiger Robert Stern, der einem...
Veröffentlicht am 16. April 2008 von Mario Pf.

versus
93 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schnellschuss
Mit Fitzeks ersten beiden Romanen ging es mir wie vermutlich den meisten: bei der "Therapie" totgegruselt, vom Ende aber maßlos enttäuscht, "Amokspiel" als durchschnittlichen Thriller mit Berlin-Bonus empfunden.

"Das Kind" liegt nach meinem Dafürhalten irgendwo dazwischen. Wie gewohnt geht es schaurig-mysteriös los, Fitzek bringt die...
Veröffentlicht am 20. Februar 2008 von O. Behrendt


‹ Zurück | 134 35 3643 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinnig fesselnd!, 10. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Kind (Taschenbuch)
Ich kann das Buch nur empfehlen! Kann mich nur sehr schwer davon los reisen! "Das Kind" ist so spannend und bislang wahrscheinlich das beste von mir gelesene Buch! Ich liebe Fitzek und habe schon "Die Therapie" und "Amokspiel" gelesen, aber "Das Kind" übertrifft die beiden ersten Bücher FitzekŽs um längen! Einfach großartig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung ohne Ende, Super Buch!!!, 4. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Kind (Taschenbuch)
"Das Kind" ist das dritte Buch das ich von Sebastian Fitzek gelesen habe und es ist meiner Meinung nach das Beste! Ich konnte mich richtig in den Anwalt Robert Stern hinein versetzen und die Story hat mich immer tiefer mit ins geschehen reingerissen!

Volle 5 Sterne Wert!!!

Kaufempfehlung!!!!
(auch für Lesemuffel)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen voller spannung, 18. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Kind (Taschenbuch)
dieses buch ist von der ersten bis zur letzte zeile so mit spannung besetzt, dass man mit dem lesen nicht auhören mag. während des lesens bekommt man das gefühl, dass jeder der täter sein kann...würde es mir jederzeit wieder kaufen und lesen...ebenso alle anderen bücher von sebastian fitzeck...lg laura
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein S_C_H_L_E_C_H_T_E_S Buch, 3. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Kind (Taschenbuch)
als ich mir das buch vom bestseller-regal einer buchhandlung gekauft habe, war ich voller erwartung.

letztendlich stellte sich heraus, dass es sich um eine fade, an den haaren herbeigezogene geschichte handelt, die jeglicher logik entbehrt. kurzfristig baut sich spannung auf, die dann allerdings schnell wieder verebbt. das ende ist dann nur noch ein kompletter blödsinn - wirr und einfallslos!

bitte sparen sie ihr geld und kaufen sie diesen roman nicht.

wenn man einen sehr guten psychothriller lesen möchte, dann empfehle ich "trugbild" von thomas h. cook.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unheimlicher Anfang - und erschreckende Weiterführung, 30. Dezember 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Kind (Audio CD)
Bei einer Fabrikruine begegnet der Anwalt Robert Stern Simon Sachs, der nach einer Rückführung glaubt, in einem vorherigen Leben ein Mörder gewesen zu sein. Nun wird der Zehnjährige gequält von erinnerungen an seine Taten - und an die Leichen, die er versteckt zu haben glaubt. Robert erscheint dies absurd, bis er den von einer Axt gespaltenen Kopf eines Mannes in der Hand hält. Dann entwickeln sich die Ereignisse und entgleiten immer mehr seiner Kontrolle, während er aus einem ziemlich übersichtlichen Leben mehr und mehr in eine dunkle Nebenwelt aus Verbrechen und gewalt abrutscht.

Spannend, schnell und interessant geschrieben entwickelt dieser Roman Ansätze eines deutschen Andrew Vachss - mit etwas versöhnlicherem Ausklang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechter Stil und viel medizinischer sowie psychologischer Mist, 3. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Kind (Taschenbuch)
Leider geht es mir wie den meisten hier. Von der Spannung des "Seelenbrechers" und der "Therapie" doch einigermaßen begeistert, kaufte ich mir nun noch dieses "Werk". Leider werden einem hier die Schwächen des Autors nochmal richtig deutlich vor Augen geführt. Schlimm ist vor allem der sehr einfache und teilweise direkt infantile Schreibstil. Autsch! Das tut direkt ein bisschen weh. Besonders bedenklich finde ich aber, dass der Autor sich penetrant in Gebiete vorwagt, von denen er einfach mal keine Ahnung hat. Allein die vielen medizinischen und psychologischen Einwürfe sind zum großen Teil so laienhaft oder schlicht und ergreifend falsch, dass jedem Leser mit fachlichem Einblick die Haare zu Berge stehen. Kann man sich denn, wenn man schon mit Vorliebe immer wieder in diese Bereiche eindringen will, nicht wenigstens jemanden suchen, der in der Lage ist, das mal fachlich gegenzulesen??? Kann da nur den Kopf schütteln.
Eigentlich schade, da hier wirklich großes Potential für Spannung vorliegt. Aber jedem Leser mit einem Minimum an Grips wird das durch die teilweise katastrophale Sprache und die schlechte Recherche mehr oder minder verdorben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Trivialliteratur, 19. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Kind: Psychothriller (Gebundene Ausgabe)
Ich kann mich den vielen positiven Kritiken nicht anschließen. Mit großen Erwartungen habe ich das Buch begonnen, doch das was auf den ersten Seiten noch vielversprechend klingt, wird immer wirrer und ist an den Haaren herangezogen. Mich vermochte das Buch außerdem nicht zu fesseln, da die Geschichte schlecht durchdacht und wenig logisch und nachvollziehbar wirkt. Dem ernsten Thema des Kindesmissbrauchs wird diese abstruse Geschichte daher nicht gerecht. Auch die Charaktere können nicht faszinieren und fesseln. Der Schreibstil ist einfach und enthält teilweise Sprünge, die aber so schlecht gemacht sind, dass man kurz den Zusammenhang verliert. Schlechte Trivialliteratur, als mehr kann dieses Buch nicht bezeichnet werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sebastian Fitzek + Simon Jäger = Kopfkino in Perfektion!, 12. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Kind (Audio CD)
"Das Kind" ist erneut ein fantastischer Roman von Sebastian Fitzek der durch Simon Jäger wieder mal zu leben erweckt wird. Während Simon liest erwacht im Kopf des Hörers ein Film zum leben als würde man gerade im Kino sitzen! Fantastisch! Dieses Psychodrama ist, wie von Fitzek gewohnt, düster, verwirrend, faszinierend und unglaublich spannend! Dieses Hörbuch ist mal wieder uneingeschränkt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Story- überraschendes Ende..., 9. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Kind: Psychothriller (Gebundene Ausgabe)
... was man nicht von allen Büchern behaupten kann.
Meiner Ansicht nach der beste bisher erschienene Fitzek. Man wird von Anfang an völlig in die spannende Geschichte um Simon Sachs, Robert Stern- dessen Sohn (am 2. Tag nach der Geburt gestorben- oder doch nicht)hineingezogen.
Ich will an dieser Stelle auch nicht zu viel von der Story erzählen- ein tolles Lesevergnügen für Thrillerfans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen OH NEE, DAS WAR NICHTS, 7. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Kind (Taschenbuch)
Nachdem ich nun schon alle Thriller von S. Fitzek verschlungen hatte, durfte "Das Kind" natürlich nicht fehlen. Ich hatte es vorbestellt und hab mich riesig drauf gefreut.

Leider wurde ich total enttäuscht. Es ist nicht mehr als ein Krimi der alle bekannten und vorhersehbaren Ereignisse beinhaltet.

DAS WAR WOHL NICHTS, SCHADE!!!

(Dafür ist aber SPLITTER umso besser ;o)))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 134 35 3643 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Kind
Das Kind von Sebastian Fitzek (Taschenbuch - 10. März 2009)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen