Kundenrezensionen

109
3,9 von 5 Sternen
Eiskalt ist die Zärtlichkeit
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

52 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2005
Caroline Stewart hat vor Jahren Furchtbares durchgemacht. Damals hieß sie Mary Grace Winters und war die Ehefrau des nach außen ehrbaren Polizisten Rob. Hinter verschlossenen Türen durchlitt sie jedoch das Martyrium einer gedemütigten und körperlich misshandelten Frau. Um der Ehehölle zu entkommen und ihren kleinen Sohn zu schützen, täuschte sie ihren Tod vor und nahm eine neue Identität an. Sieben Jahre später glaubt Caroline endlich glücklich sein zu können. Sie ist zum ersten Mal verliebt. Doch ihre Vergangenheit holt sie ein. Rob hat ihr Täuschungsmanöver erkannt und hat nur noch zwei Ziele: Er will seinen Jungen zurück und seine Frau bestrafen.
Der Roman schildert die bewegende Lebens- und Leidensgeschichte einer geschundenen Frau, die sich aus eigener Kraft aus dem Sumpf einer gewalttätigen Beziehung befreit. Das ehemalige Opfer hat sich zu einer starken Persönlichkeit entwickelt. Im Umgang mit Männern war Caroline bislang übervorsichtig. So lässt die Autorin den neuen Freund, der mit eigenen Dämonen zu kämpfen hat, denn auch instinktiv sehr sanft agieren. Diese Behutsamkeit verdeutlicht noch den Kontrast zu Carolines früherem Leben und macht das erste intime Zusammensein zu einem zärtlichen Erlebnis. Derweil erfährt man, wie nah Rob - in Schwarzweißmalerei arg böse geraten - seiner Gattin auf den Fersen ist. Gerade dies erhöht den Reiz, will man doch die nichts ahnende Heldin vor der drohenden Gefahr warnen. Stattdessen verfolgt man hilflos, wie das Unheil seinen Lauf nimmt. Karen Rose liefert einen spannenden Thriller, der die Leser nicht zuletzt wegen des sensiblen Themas bis zum dramatischen Schluss fesselt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich war auf der Suche nach einem leichteren, nicht ganz so anspruchsvollen Krimi. Damit meine ich einen Krimi, bei dem nicht zehn bis fünfzehn Handlungsstränge parallel laufen, nicht mindestens zwei Dutzend Haupt- und fünfzig Nebenpersonen agieren, und bei dem nicht ständig Zeitsprünge vor und zurück über mehrere Generationen hinweg stattfinden und mir jegliche Orientierung rauben, so dass ich dauernd gezwungen bin, zurück zu blättern, in der Hoffnung, irgendwo den Anschluss wieder zu finden. So etwas wollte ich nicht. Es sollte aber auch nicht irgendein primitiver Schund sein. Und schließlich bin ich auf meiner Suche dann bei Karen Rose gelandet. Was mich dann aber letztendlich zum Kauf bewogen - ich möchte fast sagen gereizt - hat, war etwas ganz anderes.

Bevor ich mir ein Buch kaufe, lese ich mir immer auch die Rezensionen durch, die andere Kunden dazu bereits geschrieben haben. Ich finde, dass das oft eine gute Entscheidungshilfe ist. Bei dem vorliegenden Buch fiel mir nicht nur die große Streubreite der Bewertungen auf - von hochgelobten Fünf-Sterne-Wertungen bis hin zu vernichtenden Ein-Sterne-Wertungen war alles dabei. Das Buch schien also auf jeden Fall schon mal zu polarisieren. Was besonders ins Auge stach, war die Tatsache, dass unter den Rezensenten nicht mal Einigkeit darüber herrscht, um welches Genre es sich bei dem Buch von Karen Rose überhaupt handelt. Da fallen Begriffe wie zum Beispiel: Liebesgeschichte, Krimi, Drei-Groschen-Roman, Frauenschicksalsroman, eindeutig kein Thriller, Kitsch-Roman, Psychothriller, Schnulze, Ladythriller, Erotikroman. Letztendlich habe ich mir das Buch dann gekauft, weil es mich gereizt hat, selber herauszufinden, was es damit auf sich hat.

Nun, die Geschichte ist nicht neu und schnell zusammengefasst. Frau flieht vor gewalttätigem Ehemann mit Sohn, taucht unter, lernt neuen Mann kennen. Ex-Mann stellt ihr nach, findet sie, Drama, aber dann doch Happy-End. Das wirklich tragische ist, dass diese Geschichte keine Fiktion ist, sondern eigentlich ein Tatsachenbericht, weil es sich so oder so ähnlich Tag für Tag hier bei uns und überall auf der Welt abspielt. Aber das sei nur am Rande erwähnt.

Nun zur Frage des Genre, wie ich sie sehe:

Liebesgeschichte __________Ja (Seufz)
Krimi____________________Ja (Sehr spannend)
Drei-Groschen-Roman ______Nein (Hat deutlich mehr Niveau)
Frauenschicksalsroman _____Ja (Wenn das kein Schicksal ist, dann weiß ich's auch nicht)
Kitsch-Roman, Schnulze ____Nein (Es sei denn, ein Happy-End ist schon als Kitsch zu bezeichnen)
Psychothriller_____________Ja (Wenn damit "Gänsehaut-Stellen" gemeint sind)
Ladythriller_______________Ja (Von, mit und für Frauen, aber auch für emanzipierte Männer)
Erotikroman______________Ja (Es gab durchaus die ein oder andere Szene ...)

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat. Es ist für mich nicht die Frage, ob Thriller ODER Liebesroman. Es ist ein deutliches sowohl als auch. Das Buch ist meiner Meinung nach eine gelungene Kreuzung aus Krimi, Love-Story mit Erotik und Frauenschicksalsroman, der ein durchaus brisantes Thema aufgreift, nämlich Gewalt in der Ehe. Wer einen reinen Krimi sucht, wird von diesem Buch enttäuscht sein, und wer einen Liebesroman lesen möchte, sollte dieses Buch ebenfalls nicht kaufen. Aber für alle diejenigen, die sich gerne mal an einem Genre-Mix versuchen möchten, ist das Buch von Karen Rose ein klarer Kauftipp. Ich wünsche viel Spass damit.
Viele Grüsse.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
64 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Februar 2006
Der Covertext klingt interessant, vermittelt allerdings zunächst den Eindruck eines lauwarmen Krimis, erinnerte mich an den Film mit Julia Roberts "Der Feind in meinem Bett", naja dachte ich, der Film war super, das Buch schaue ich mir an. Aber wow - das Buch ist Meilen davon entfernt. Positiv gesehen ! Es ist ein megastarker Thriller mit einer reichlichen Portion Romantik/Erotik und sollte wirklich nur angefangen werden, wenn ausreichend Zeit zum Durchlesen vorhanden ist. Denn es ist sehr schwer, mittendrin aufzuhören, außer - (wo)man die Spannung nicht mehr aushält: da bietet sich ein kleines Päuschen an !? Unbedingt lesen !!! -- Mary Grace alias Caroline ist mit ihrem kleinen Sohn Robbie/Tom vor Rob, ihrem brutalen Ehemann geflohen. Nach Jahren der Mißhandlung und in echter Todesangst schafft sie es, ihrer beider Tod vorzutäuschen. Sie findet Unterkunft in einem Frauenhaus, dort kann sie eine Weile bleiben. Neue Papiere, eine neue Identität und dann traut sie sich, wieder erste Schritte allein zu unternehmen. Sie ist sogar ziemlich erfolgreich dabei und 7 Jahre lang schafft sie es, sich und ihrem Sohn ein recht gutes Leben zu ermöglichen. Langsam verblassen Angst und Alpträume. Mary Grace/Caroline arbeitet und studiert gleichzeitig, sie will Anwältin werden und anderen mißhandelten Frauen helfen. Dann verliebt sie sich in ihren neuen Chef und das Leben scheint noch schöner zu werden. Alles wäre gut, doch Rob Winters, ihr psychopathischer Ehemann hat nie aufgegeben, nach ihr und seinem Sohn zu suchen und durch einen unglücklichen Zufall findet er erste Anhaltspunkte, dass Mary Grace und sein Sohn nicht tot sind. Eiskalte Wut beherrscht Rob, er nimmt die Fährte auf und tötet jeden, den er verdächtigt, seiner Frau geholfen zu haben, ihn zu verlassen. Durch seinen Beruf als Polizist kommt er schnell an die erforderlichen Informationen, niemand verdächtigt ihn ernsthaft, obwohl der ein oder andere Kollege sich Gedanken macht. Und so kommt Rob Winters ihr immer näher......
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Juli 2010
Dieses Buch ist einfach der Hammer!
Ich habe genau 2 Tage gebraucht, bis ich es durchgelesen habe.
Konnte es einfach nicht beiseite legen,ein Must have für jeden Bücherwurm...
Ich selbst,habe es in der Bücherrei gelesen und mir dann gekauft,weil ich es unbedingt nochmal und nochmal durchlesen musste.
Wirklich dickes Lob an die Autorin, es ist spannend und super geschrieben.
Wer einmal anfängt,kann mit Garantie nicht mehr aufhören zu lesen,was ich von anderen Büchern der Autorin leider nicht sagen kann,war schon sehr enttäuscht über manch anderes Band der Autorin.
Dieses ist lobenswert und kann ich nur empfehlen. :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juli 2006
Vorab: Dieser Roman gehört nun zu meinen absoluten Lieblingen - so viel ist sicher.

In dem Roman "Eiskalt ist die Zärtlichkeit" geht es um eine Frau - Mary Grace Winters -, die nach außen hin tut, als wäre in ihrer Ehe alles wunderbar, aber in Wirklichkeit die Hölle auf Erden durchleben muss - denn ihr Mann ist ein absolut durchgeknallter Psychopath. Nach einer Ewigkeit schafft sie es, sich von ihm zu lösen und bringt den Mut auf, ihren eigenen Tod sowie den ihres Sohnes vorzutäuschen, um von ihm loszukommen.

In ihrem "neuen Leben" geht sie alles mit äußerstes Vorsicht an, bis sie einen Mann kennenlernt, der bei ihr alle Sinne umzudrehen scheint. Sie ist Hals über Kopf verliebt.

Doch bald findet ihr unberechenbarer Ehemann heraus, dass sie noch lebt... und beginnt, sie zu suchen. Er will sie dafür büßen lassen, dass sie ihm etwas vortäuschte und ihm seinen Sohn weggenommen hat.

Der Roman ist in einem atemberaubenden Wechsel geschrieben, da ein Kapitel von Mary Grace handelt und wie sie sich langsam einer neuen Liebe zu öffnen wagt, während das nächste Kapitel von den Machenschaften ihres gestörten Ehemannes erzählt. Der Leser wird erst liebevoll und später sogar erotisch angehaut und dann in die brutalen Gedankengänge eines Psychopathen geworfen. Damit erreicht Karen Rose, dass man nicht in der Liebesgeschichte von Mary Grace und ihrem neuen Freund versinkt und sich in einem Liebesroman wiederzufinden glaubt, sondern immer wieder daran erinnert wird, dass das Buch ein Thriller ist und Mary Grace keinesfalls in Sicherheit ist, sondern in größter Gefahr schwebt - nur dass sie es nicht weiß. Der Leser weiß es aber.

Dadurch dass der Leser am besten informiert ist von allen, möchte er so gerne helfen, in das Buch hineinspringen und Mary Grace beiseite stehen.

Das Buch ist mit sehr ausgeprägten Charakteren geschmückt, über die man viel herausfindet. Die wichtigsten sind dabei wohl Mary Grace selbst, ihr Sohn Robbie, ihr Ehemann Rob Winters und ihr neuer Freund Max Hunter. Alle vier werden sehr ausführlich beschrieben und man findet nach und nach mehr über sie heraus, wodurch man gut mit ihnen mitfühlen kann und ihre Sorgen und Ängste versteht - was natürlich auf Rob Winters nicht zutrifft. Wer diesen Mann verstehen kann, sollte schnellstens einen Psychotherapeuten aufsuchen!^^

Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen.

Die Spannung ist sicherlich etwas vage gehalten anfangs, da eine sehr intensive Liebesgeschichte mit eingebaut worden ist, doch ich selbst, die mit Liebeskram nichts am Hut hat und solchen auch nicht gern lesen möchte, habe das Buch dennoch verschlungen und bin bei den Erläuterungen der Autorin nur so weggeschmolzen. Diese eingebaute Liebesstory ist wirklich lesenswert - auch für solche, die nicht so sehr auf Liebesgeplänkel stehen. Die richtige Spannung kommt erst gegen Ende, aber dennoch ist der Roman auch zwischendurch spannend - eben dadurch, dass man die Ermittlungen von Rob Winters und der Polizei nebenbei noch mitbekommt. Etwas brutal ist es allerdings auch, wenn man von den Taten Rob Winters' liest.

Fazit: Seeeehr gutes Buch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2009
Ein gelungener Lady-Thriller von Karen Rose.
Grace flüchtet vor ihrem gewalttätigen Mann Rob. Sie täuscht ihren Tod vor um ihm zu entkommen. Doch gerade als Grace sich ein neues Leben aufgebaut hat und auch langsam anfängt eine Zukunft mit einem neuen Mann zu planen tritt Rob wieder in ihr Leben. Grace muss um ihr Leben fürchten und nur der Mann den sie Liebt kann sie befreien. Ein spannender Showdown und viel Romantik machen das Buch wirklich sehr interessant! Einfach Klasse und mehrfaches lesen ein muss!

Karen Rose hat keine direkte Buch-Serie geschrieben, jedoch kommen viele Charaktere in mehreren Büchern vor. Deshalb ist es am einfachsten, wenn man die Bücher nach Erscheinungsdatum geordnet liest. Hier die Reihenfolge:

1 - Eiskalt ist die Zärtlichkeit - ISBN-13: 978-3426628607 - Grace Winters
2 - Das Lächeln deines Mörders - ISBN-13: 978-3426628614 - Lehrerin Jenna Marshall und Special Agent Steven Thatcher
3 - Des Todes liebste Beute - ISBN-13: 978-3426633373 - Staatsanwältin Kristen Mayhew und Detective Abe Reagan
4 - Der Rache süsser Klang - ISBN-13: 978-3426634646 - Dana Dupinski und Ethan Buchanan
5 - Nie wirst du entkommen - ISBN-13: 978-3426635308 - Tess Ciccotelli und Detective Reagan
6 - Heiss glüht mein Hass - ISBN-13: 978-3426638163 - Detective Mia Mitchell und Brandexperten Reed Solliday
7 - Todesschrei - ISBN-13: 978-3426638897 - Archäologin Sophie Johannsen und Detective Vito Ciccotelli
8 - Todesbräute - ISBN-13: 978-3426502983 - Alexandra und Agent Daniel Vartanian
9 - Todesspiele - ISBN-13: 978-3426502990 - Staatsanwältin Susannah Vartanian und Special Agent Luke Papadopoulos
10 - Todesstoß - ISBN-13: 978-3426503003 - Eve Wilson und Detective Noah Webster
11 - Feuer - ISBN-13: 978-3426503010 - Detective Olivia Sutherland und Feuerwehrmann Hunter
12 - Todesherz - ISBN-13: 978-3426510698 - Gerichtsmedizinerin Lucy Trask und Detective JD Fitzpatrick
13 - Todeskleid - ISBN-13: 978-3426510704 - Privatdetektivin Paige Holden und Staatsanwalt Grayson Smith
14 - Todeskind - ISBN-13: 978-3426653371 - Daphne Montgomery und FBI-Agent Carter
15 - Todesschuss - ISBN-13: 978-3426653388 - Detective Stevie Mazzetti
eBook Kurzroman - Schsch!: Ein Winterthriller - ASIN: B00E9M9YS4 - Daphne Montgomery und Joseph Carter
review image review image review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 13. August 2006
Mary Grace Winters ist gefangen in einem Alptraum. Ihr Ehemann Rob, vor aller Welt Saubermann und Polizist, ist ein Psychopath, eine Monstrosität bar jeder menschlichen Regung, der die junge Frau schon seit Beginn ihrer Ehe terrorisiert. In der amerikanischen Südstaaten-Kleinstadt wird häusliche Gewalt gerne totgeschwiegen. Alle ahnen etwas, aber alle schauen lieber weg. Mary Grace hat keine Chance auf Hilfe, da ihr Mann einerseits selbst die Polizei ist und sie andererseits jeden in Gefahr bringt, ahnungslos in Robs Visier zu geraten. Mit den Jahren nehmen die grausamen physischen und psychischen Misshandlungen, denen sie und ihr kleiner Sohn Robbie ausgesetzt sind, zu. Mary Grace weiß, dass Rob sie eines Tages umbringen wird. Als sie nichts mehr zu verlieren hat, entwickelt sie ungeahnte Kräfte und wagt einen schier unmöglichen Fluchtplan, um sich und Robbie zu retten.

Jahre später, als Mary Grace und Robbie inzwischen unter falschem Namen (Caroline und Tom) und nie nachlassender Vorsicht in der sicheren Anonymität einer Großstadt leben, zeitigt ein kleiner Zufall ungeheuerliche Folgen: Rob findet einen Hinweis darauf, dass Mary Grace und sein Sohn noch am Leben sind. Nach dem spurlosen Verschwinden der beiden, das nie aufgeklärt wurde, rollt die Polizei den Fall nun erneut auf. Sie nimmt recht schnell ihren Kollegen Rob Winters ins Visier, unterschätzt dabei aber gefährlich, welche Gefahr von ihm ausgeht. Caroline hingegen ahnt nicht das geringste von dem tödlichen Netz, das sich langsam um sie zuzieht. Nach der schmerzvollen und kräftezehrenden Überwindung ihres Ehetraumas ist sie nach vielen Jahren erstmals bereit, wieder eine Beziehung zu einem Mann aufzubauen. Den hofft sie in Max Hunter, einem verständnisvollen Menschen, der selbst genug Geister der Vergangenheit mit sich herumträgt, gefunden zu haben.

Karen Roses Erstlingswerk besticht durch glaubhafte Charaktere in einer glaubwürdigen Story. Der Roman ist in Kapitel aufgebaut, die immer abwechselnd aus der Sicht von Caroline und Rob erzählen. Diese Art der Erzählung erzeugt eine schier ungeheuerliche Spannung, da sich der Leser permanent Carolines bevorstehender Entdeckung und gleichzeitig ihrer völligen Ahnungslosigkeit ausgesetzt sieht. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, als die verschiedenen Handlungsstränge zeitgleich wie Schnellzüge aufeinander zurasen.

Mit einem brisanten Thema, großen Emotionen, starken Persönlichkeiten und einer wunderschönen Lovestory debütiert Karen Rose sehr souverän neben etablierten Vertreterinnen des Mystery Suspense wie etwa Sandra Brown oder Linda Howard.

Einen Stern Abzug für ihren Erzählstil, der für meinen Geschmack noch zu brav ist. In einem Ladythriller darf es gerne auch mal eine härtere Gangart in der Wortwahl und etwas mehr erotischen Pep geben. Außerdem leidet der Roman im letzten Drittel unter seinem Anspruch: Im Bestreben, ihren Lesern viel zu bieten, weitet Karen Rose das Finale geradezu schmerzhaft aus. 100 Seiten weniger hätten ebenso viel Suchtgefahr und vollgeheulte Taschentücher verursacht! *NW*
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2006
das buch ist wirklich sehr flüssig geschrieben und zieht einen von anfang richtig mit. ich fand es auch ziemlich gut, dass die kapitel relativ kurz waren, genau richtig. ich find es immer etwas anstrengend, wenn, wie bei so vielen büchern, die kapitel sich immer so endlos hinzuziehen scheinen. was auch nicht so schlimm ist, da ich wirklich gern und viel lese, doch so hatte es etwas erfrischendes.

es ist auch nicht aus so vielen sichten geschrieben, dass man schon in die gefahr kommt, die namen durcheinander zu wirbeln und doch nochmal ein paar seiten zurückschlagen zu müssen um nachzuschlagen. vorne im buch zur autorin stand, sie wäre selbst ein großer fan von ladythrillern was man an dem grandiosen schluss auch bemerkt hat. der wär nämlich richtig ausgeklügelt und das buch hatte auch ein "richtiges ende". es war ein atemberaubendes spannendes finale und war dann auch abgeschlossen.

alles in allem einfach nur gelungen. ich werde mir auch sicherlich die nächsten bücher von Karen Rose zulegen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Januar 2006
Endlich mal wieder ein Buch, das man gar nicht aus der Hand legen mag, da man unbedingt erfahren muß, ob Robb Grace findet und ihr wieder etwas antut. Trotzdem ist die Geschichte auch sehr einfühlsam, da auch die Gedankengänge von Grace´s Sohn erzählt werden und man dadurch auch erkennen kann, wie Kinder unter der häuslichen Gewalt leiden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Caroline Stewart hat vor Jahren ihren und den Tod ihres Sohnes vorgetäuscht um ihrem brutalen Ehemann zu entkommen. Durch einen Zufall erfährt ihr Mann, daß beide noch leben und beginnt sie zu suchen. Caroline hat sich mittlerweile ein neues Leben aufgebaut und konnte sich nach all den Jahren endlich wieder verlieben. Als ihr Mann sie findet, fängt das Martyrium von neuem an.

Beim Lesen des Klappentextes mußte ich an den Film "Der Feind in meinem Bett" denken und dachte, das wird ähnlich sein. Jedoch kann man diese beiden Geschichten nicht vergleichen. "Eiskalt ist die Zärtlichkeit" ist sehr viel spannender geschrieben.

Eine gelungende Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte!

Sehr zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Des Todes liebste Beute
Des Todes liebste Beute von Karen Rose (Audio CD - 14. März 2013)
EUR 4,99

Das Lächeln deines Mörders: Thriller
Das Lächeln deines Mörders: Thriller von Karen Rose (Taschenbuch - 1. Februar 2006)
EUR 9,99

Nie wirst du entkommen: Thriller
Nie wirst du entkommen: Thriller von Karen Rose (Taschenbuch - 1. September 2007)
EUR 9,99