Kundenrezensionen


62 Rezensionen
5 Sterne:
 (48)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebenswert
Haben Sie schon ein Lieblingsbuch? Nehmen Sie einfach dieses! Gernot Gricksch schreibt liebevoll, aufrichtig, spannend. Wenn er als Ich-Erzähler in seiner Geschichte über andere Charaktere spöttelt oder er seine eigene Sicht der Dinge, damals als Jugendlicher, darstellt, sieht man förmlich die Schamesröte in seinem Gesicht - derart, dass man ihn...
Veröffentlicht am 24. Oktober 2005 von ATT

versus
3.0 von 5 Sternen Ein ordentliches Buch für Langeweile
Das Buch ist ein ordentliches Buch, kein Bestseller und auch nicht richtig fesselnd, aber das schöne am Lesen ist ja, das jeder sich sein eigenes Bild machen kann und auch soll.
Vor 9 Monaten von Pallyinhouse veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebenswert, 24. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
Haben Sie schon ein Lieblingsbuch? Nehmen Sie einfach dieses! Gernot Gricksch schreibt liebevoll, aufrichtig, spannend. Wenn er als Ich-Erzähler in seiner Geschichte über andere Charaktere spöttelt oder er seine eigene Sicht der Dinge, damals als Jugendlicher, darstellt, sieht man förmlich die Schamesröte in seinem Gesicht - derart, dass man ihn trösten möchte oder sich mit ihm schämt. Als jemand, der selber gerade über vierzig ist, habe ich mich oft mitgeschämt, mitgefreut, mitverliebt. Dieses Buch ist für mich wie ein Rückblick auch auf die eigene Kindheit und Jugend. Vielleicht ist das das Liebenswerte an dem Buch: Es hält die eigene Lebensgeschichte in gedruckter Form fest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Ineinemstücklesebuch, 30. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
Seit langem habe ich mal wieder ein Buch gefunden (per Zufall!), dass mich gefesselt hat, gerade weil es nicht so "anspruchsvoll" daherkommt, sondern mein Grosswerdegefühl auf wunderbare Weise beschreibt. Für alle, die Lust haben, was lustiges, schönes und unterhaltsames zu lesen, aber eben ohne schwafelnde Intellektualtiät.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewegend, 22. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
die Geschichte der Kirschkernspucker. Als einer aus dem Jahrgang 1962 wurde ich praktisch durch mein Leben gezogen. Ergreifend, komisch, nachdenklich machend - dieses Buch hat alles, was man braucht um nach dem Lesen sagen zu können: das war ein Erlebnis! Zugegeben, Gricksch bedient viele Klischees in seiner Geschichte - aber er trifft alles auf den Punkt. Für mich gibt es nur ein Urteil: sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und humorvoll geschrieben, 10. Oktober 2001
Von 
M. Remmert (Oldenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
Der Autor schafft es, eigentlich banale Charaktere mit so viel Leben und Tiefe zu füllen, daß sie einem nach der letzten Seite wirklich fehlen.
Aufgrund des erwähnten wirklich guten Schreibstils und einiger unerwarteter Wendungen habe ich die Geschichten der Kirschkernspucker viel zu schnell konsumiert.
Wer auf Teufel komm raus anspruchsvolle Literatur sucht, sollte von diesem Werk die Finger lassen- jeder, der mal wieder ein Buch möchte, daß eine Menge Herz und menschliche Charaktere hat, sei herzlich eingeladen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch über Freundschaft, 17. Juli 2013
Von 
Kleeblatt "Monika" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
Sie sind die Kirschkernspuckerbande, Piet, Sven, Petra, Susann, Bernhard und Dille.
Piet und Sven kennen sich von klein auf, die sind Nachbarsjungen und mehr oder weniger zusammen aufgewachsen. Als Svens Vater von heute auf morgen verschwindet, ist Piets Vater zu Sven wie ein Vater.
Nachdem die beiden 5 Jahre sich allein hatten, zog Petra mit in ihre Straße und gesellte sich mit zu den beiden Freunden.
Während der ersten Tage in der Schule lernen sie die anderen Freunde kennen und bilden von da an eine Einheit.

Sie sind alle im Jahr 1960 geboren und der Leser hat das Vergnügen, die 6 Protagonisten durch 4 Jahrzehnte zu begleiten.
Die 6 schweißt eine Freundschaft zusammen, die Höhen und Tiefen ausmacht. Schon beim Kennenlernen gibt es Eifersüchteleien, aber auch gegenseitige Hilfe.

Der Prolog des Buches beginnt mit Piets 40. Geburtstag, der gleichzeitig auch ein Tag der Trauer ist. Einer der Kirschkernspuckerbande wird an genau diesem Tag zu Grabe getragen. Es wird kein Name genannt.
Während ich teil nahm an dem Wandel der Persönlichkeiten der einzelnen Protagonisten, verschob sich die Ahnung, die ich anfangs hatte, immer wieder auf eine andere Person. Viele Dinge sind im Lauf der 40 Jahre passiert, manch einer der Bande befand sich in einem tiefen Loch, rappelte sich wieder auf, ein anderer, der nicht zeigen konnte, wie es ihm wirklich geht, blieb unten liegen. Es war ein ständiger Wandel vorhanden.

Neben dem Miterleben der Freundschaft, des Füreinander daseins und der tiefen Bindung untereinander war dieses Buch ein Trip in meine eigene Vergangenheit.
Ich bin fast zur gleichen Zeit wie die 6 Protagonisten geboren worden und konnte viele Dinge, wie zum Beispiel angesprochene geschichtliche Ereignisse noch einmal aus meiner Sicht Revue passieren lassen. Vieles hatte ich vergessen, das wieder in Erinnerung gebracht wurde. Sei es das erste "handliche" tragbare Telefon, die Übertragung der ersten Mondlandung oder auch nur die Erinnerungen an die damalige Musik.

Ich musste oft schmunzeln und wurde auch nachdenklich.
Es ist ein Buch der Freundschaft, Liebe, des Zusammenhalts und der Hoffnung. Ein wenig geschichtliches der Jahre 1960 bis 2000 helfen dem Leser, die Zusammenhänge zu verstehen.

Obwohl ich nicht sagen möchte, dass das Buch Jüngere nicht anspricht, möchte ich behaupten, dass meine Generation, die also fast zeitgleich wie die Protagonisten sind, die größte Freude an dem Buch haben werden.
Mir hat es sehr gut gefallen und ich empfehle es gern weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine denkwürdigen Erlebnisse mit den Büchern von Gernot Griksch, 6. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
Es ist doch immer wieder dasselbe mit den Büchern von Gernot Griksch bei mir: Kaum habe ich eines angefangen möchte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Es am Stück lesen. So auch wieder bei "Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande". Schon der Titel verspricht ja eigentlich etwas Besonderes.
Die Kirschkernspuckerbande - das sind 6 Freunde, geboren Anfang der 60iger Jahre in Hamburg. Die sechs haben zusammen gefunden und wir als Leser erfahren nun nach und nach wie sich die einzelnen Mitglieder in den letzten 40 Jahren entwickelt haben. Was in ihrem Leben so alles passiert ist. Wie sie mit ihrem Schicksal klar gekommen sind, welche Entwicklung ihr Leben genommen hat.
Als das beschreibt Gernot Griksch so anschaulich, so lebendig, so normal, so nachvollziehbar, dass ich immer wieder darüber erstaunt bin, wie scheinbar einfach ihm das gelingt. Keine Seite ist langweilig. All das könnte in jeder Gegend in Deutschland so passieren. Natürlich hat Gernot Griksch ziemlich viel untergebracht ( sei es Alkoholismus, Scheidung, frühe Schwangerschaft, Drogen, Homosexualität usw., alles ist vorhanden ) und natürlich wird auch manches Klischee bedient - aber das macht bei ihm irgendwie nichts aus. Man ist fasziniert von der Geschichte, von eigenen Erinnerugen ( besonders geeignet für Leser die in den 60iger Jahren geboren sind ;-) )und ertappt sich fast dabei, immer wieder mal zustimmend mit dem Kopf zu nicken. Denn natürlich kommen da Erinnerungen an die eigene Jugend auf.
So langsam bin ich durch mit den Büchern von Gernot Griksch und ich hoffe auf baldigen Nachschub.
Ich wurde wieder bestens unterhalten - und dafür gibt es 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kaufen!, 11. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
Nachdem ich meiner besten Freundin "Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe" aufgrund der Empfehlung einer Buchhändlerin geschenkt hatte, bestellte sie sich die "Kirschkernspuckerbande", die mein Mann und ich uns ausleihen durften. Wir beide haben das Buch in 3 Tagen gelesen. Gricksch versteht es, lebendige Figuren zu schaffen, deren Leben ab Geburt (1960) bis ins Heute den Leser mitfühlen und teilhaben lassen. Die Charaktere sind Gott-sei-Dank nicht zu exotisch, man hat tatsächlich das Gefühl, dass man die Schicksale der Nachbarn beäugt. Leicht zu lesen, schürt Mitgefühl und Neugier. Stimmig erzählt mit immer wieder angezurrtem Spannungsbogen. Gut gemacht. Leider keine 5 Punkte, weil er nicht Charles Dickens ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer dieses Buch nicht gelesen hat, hat etwas verpasst!, 15. Juni 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
"Wie in alten Tagen!" .. so denkt man an vielen Stellen des Buches und will ständig wissen, wie es nun zuende geht. Was passiert mit der kleinen Gruppe an Freunden und wer schlägt sich wie durch's Leben. Man kann sich in diese Lebensbejaende Truppe hineinversetzen und fiebert mit bis zum Schluß!

Kein Wunder das man dieses Buch total verschlingt! Schnell gelesen und auch sehr amüsant geschrieben. Das beste Buch von Gernot Gricksch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeisternd!, 15. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
"Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande", das ist Unterhaltung, die schlicht und ergreifend begeistert.

Gernot Gricksch zeichnet in seinem Buch den Lebensweg von sechs Freunden. Meist als Ich-Erzähler Piet Lehmann, manchmal als Betrachter und Sprachrohr eines der anderen fünf leuchtet er das Leben seiner Helden über vier Jahrzehnte hinweg aus.

Er ist kein Wort-Jongleur, bestimmt auch kein Ästhet, in dessen Sätze man sich der Sprache wegen verlieben könnte. Und doch macht sein Schreibstil das Besondere dieses Buches aus. Er schreibt in knappen, erfrischenden Sätzen, so real, dass man glaubt, direkt angesprochen zu werden.

So entwickelt das Buch einen unvergleichlichen Charme. Es bringt einen zum Schmunzeln, zum Lachen, man leidet und man verliebt sich mit. Vor allem aber ist es ein Buch, das nachwirkt; als Leser der 70er Generation allein schon der vielen Erinnerungen und Parallelen zum eigenen Leben wegen.

Wunderbare Unterhaltung ohne wenn und aber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Lachen und Weinen, 28. Oktober 2007
Von 
Wagner Andrea (Oberösterreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande (Taschenbuch)
Ein Muss, wenn man im selben Alter wie die Protagonisten ist. Man entdeckt vieles aus der eigenen Jugend. Es gibt nachdenkliche Momente, ist aber derart amüsant geschrieben, dass man beim Lesen oft lauthals loslacht.Es ist schnell gelesen, aber trotzdem nicht sofort vergessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande
Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande von Gernot Gricksch (Taschenbuch - 1. Oktober 2001)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen