Fashion Pre-Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More Wein Überraschung designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen150
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Januar 2006
New York: Jill Gallagher hat mit 5 Jahren ihre Eltern durch einen Autounfall verloren. In Hal Sheldon hat sie endlich einen wahren Freund gefunden. Seit langer Zeit fühlt sie sich nicht mehr alleine. Doch das Schicksal spielt ihr grausam mit. Hal hatte ihr die Heirat versprochen. Doch dann macht er ihr gegenüber Andeutungen, dass er sich dessen nicht mehr so sicher sei. Er brauche etwas Abstand, um sich über seine Gefühle zu ihr klar zu werden. Und dies alles während einer Autofahrt mit Jill am Steuer. Sie ist so schockiert, dass sie einen Moment unachtsam ist und einen Unfall verursacht. Sie fährt gegen einen Baum und wieder kommt ein ihr nahestehender Mensch ums Leben, Hal, der sie heiraten wollte. Doch seine letzten Worte schockieren sie und brennen sich in ihr Gehirn ein. „Ich liebe dich ... Kate!“
Jill ist fassungslos. Was meinte er damit? Wer ist Kate?
Als Jill seinen Leichnam nach England zu seiner Familie bringt, stößt sie dort nur auf Hass und Ablehnung. Sie spürt sofort, dass sie niemals in deren Welt gepaßt hätte, sie eine einfache amerikanische Tänzerin, seine Familie der feinste Hochadel Londons. Aber warum hatte Hal sie auserwählt? Da sieht sie in seinem Zimmer ein Bild von zwei schönen, jungen Frauen und erschrickt. Die eine sieht aus wie Jill. Auf der Rückseite stehen, mit Hals Handschrift geschrieben, zwei Namen: Anne Bensonhurst und – „Kate Gallagher“. Doch das Bild stammt aus dem Jahre 1906. Wie kann das sein? Wer sind diese Frauen? Hat Jill etwas mit dieser Kate zu tun? Ist sie sogar eine Verwandte? Das wäre so ungeheuerlich und kann doch eigentlich gar nicht sein.
Jill hat bei ihrer Suche nach der Wahrheit bald das Gefühl durchzudrehen. Je tiefer sie in die Geheimnisse vordringt, desto mehr stößt sie auf die „dunklen“ Seiten der Familie Sheldon. Und irgend jemand versucht mit allen Mitteln ihre Recherchen zu verhindern.
Doch sie kämpft nicht nur gegen Mißtrauen, sondern auch gegen die Zuneigung, die sie plötzlich von Hals Neffen Alex erfährt. Kann sie ihm denn vertrauen? Warum ist er plötzlich so nett? Sie fühlt sich von ihm magisch angezogen und erliegt schließlich seinem Charme, um im nächsten Moment wieder alles zu bereuen. Es beginnt für Jill die aufregendste Zeit ihres jungen Lebens.
Ein weiterer Aspekt der Spannung entsteht durch die zwischendurch eingebrachten Rückblenden in die Vergangenheit, die das wirkliche Leben der beiden Freundinnen Anne und Kate darstellen. Alles in allem ein sehr interessantes, spannendes und kurzweiliges Buch, das man guten Gewissens weiterempfehlen kann.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2002
Ich habe dieses Buch in 2 Tagen ausgelesen und war bis zur letzten Seite davon gefesselt. Das Buch handelt von der Suche einer jungen Frau nach ihren Wurzeln. Sie ist wie besessen von dem Gedanken die Urenkelin einer Frau zu sein die vor über neunzig Jahren verschwand. Sie versucht alles um das zu beweisen und am Schluss gelingt es ihr nach einigen Schwierigkeiten das Geheimniss um diese Frau zu lüften. Ich finde dieses Buch ist eines der spannendsten die ich je gelesen habe und ich habe schon sehr viele Bücher gelesen. Man kann es anderen Lesern nur empfehlen. Also kaufen!!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2002
Dies fragt sich auch Jill Gallagher, nachdem ihr Verlobter Hal Sheldon in ihren Armen mit den Worten "Ich liebe dich, Kate!" stirbt. Sie lernt bei der Beerdigung seine blaublütige, aber ihr gegenüber abweisende Familie kennen. Sie versucht hinter das Geheimnis von Kate und ihre eigene Herkunft zu kommen, bekommt aber von Hals Familie Steine in den Weg gelegt. Sie fragt sich, was diese zu verbergen hat.
Ich habe dieses Buch nicht eher aus der Hand legen können, bis ich es fertig hatte, denn es ist interessant und spannend geschrieben. Ich kann es nur jedem empfehlen, der Geheimnisse vermischt mit etwas Übersinnlichem und einer Portion Romantik mag.
0Kommentar|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2002
Ich habe noch nie ein Buch von über 400Seiten in nur zwei Tagen gelesen.
Es war für mich nicht möglich das Buch längere Zeit zur Seite zu legen und hatte ein richtig schlechtes Gewissen meiner Familie gegenüber.
Eine Freundin, der ich es weitergegeben habe ist genauso begeistert und hat es ebenfalls verschlungen.
Einfach empfehlenswert.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2002
Kates Geheimnis ist seit langem mal wieder ein Buch, daß mich richtig gefesselt hat. Es erzählt von Jill, deren reicher Freund bei einem "von ihr" verschuldeten Autounfall ums Leben kommt und Ihr ein Vermächtnis hinterlässt, daß sie fast an den Wahnsinn treibt. Sehr eindrucksvoll beschreibt der Autor, wie sich Jill auf die Suche nach Ihren Wurzeln macht, ohne es anfangs zu ahnen. Denn sie sucht Kate. Kate - der Name, den Jills Freund ihr im Sterben mit dem Satz "ich liebe Dich" hinterliess.....
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2004
Ich habe Kates Geheimnis in 5 Tagen gelesen und muss sagen, es hat mich total in seinen Bann gezogen. Am Anfang war es zwar teilweise etwas langwierig aber ab dem Zeitpunkt, wo Jill mit ihren Nachforschungen beginnt, gab es keine einzige langweilige Stelle mehr sondern nur noch pure Spannung bis zum Schluss. Brenda Joyce hat es geschafft, einen tollen Mix zwischen spannender Geschichte und prickelnder Erotik zu schaffen und ich kann dieses Buch wirklich sehr empfehlen. Für mich persönlich ist es eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2004
Jill Gallagher verliert bei einem tragischen Autounfall ihren Verlobten Hal. Die letzten Worte, mit denen Hal aus dem Leben tritt, sind ein "Ich liebe dich" und - aller Erwartung zuwider - "Kate". Völlig verstört und von Schulgefühlen geplagt, fliegt Jill nach London, um Hals Leichnam auch auf seiner letzten Reise zu begleiten. Als sie dort auf Hals blaublütige Familie trifft, stößt sie, die Amerikanerin, auf unverholene Ablehnung. Schließlich gibt es da noch in Hals Zimmer dieses Bild... von Kate... - die ihr ähnelt... Ich habe Kates Geheimnis innerhalb drei Tage durchgelesen. Es war einfach zu spannend, um es vorzeitig aus der Hand zu legen. Obwohl es mich bestens unterhalten hat, habe ich aber einige logische Brüche darin bemerkt: Jemand will Jill in ihren Nachforschungen stoppen und schreckt auch vor Greultaten nicht zurück. In diesem Zusammenhang kommt eine älteren Dame um, mit der Jill sich kurz zuvor unterhalten hat. In der Auflösung findet sich dafür kein Verantwortlicher. (Immerhin geht es hier doch um Mord?!) Jills Verlobter hatte offenbar starke Zweifel, Jill in den Familienkreis zu integrieren. Andere Familienmitglieder und schließlich Jill selbst kommen später zu einem ähnlichen Standpunkt. Vor diesem Hintergrund erscheint mir Jills nächster Schritt in Sachen Beziehung fragwürdig. Im Allgemeinen hätte ich mir gewünscht, über Jills Innenleben hinaus, mehr über die Beweggründe der anderen Romanfiguren zu erfahren. Ein großes Fragezeichen zum Beispiel hinterläßt bei mir Anne. Alles in allem betrachtet hat mir "Kates Geheimnis" doch sehr gut gefallen. Ein schlechtes Buch verdient keine tiefere Auseinandersetzung und wird bei mir auch oft gar nicht bis zum Schluß durchgelesen. - Kates Geheimnis aber schon.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2002
Beim Stöbern entdeckte ich das Buch "Kates Geheimnis" von Brenda Joyce und schon als ich den Klappentext las, war ich so
fasziniert, dass ich es einfach kaufen musste. Und ich habe es in kürzester Zeit fertiggelesen, weil ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.
Die Protagonistin ist die Tänzerin Jill Gallagher, die ihren Lebensgefährten Hal Sheldon bei einem Autounfall verliert, den sie unbeabsichtigt verursacht hat. Die letzten Worte des Sterbenden lauten : "Ich liebe dich ... Kate."
Im weiteren Verlauf der Geschichte muss Jill sich mit der Familie Sheldon auseinandersetzen, aber auch ihre eigene Herkunft ergründen.
Das Buch ist bis zum Schluß äußerst spannend geschrieben und man brennt geradezu darauf die Zusammenhänge zu erfahren.
Ein sehr gutes Buch, das sich zu lesen lohnt.
0Kommentar|59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2004
Für den schleppenden Anfang dieses Romans wurde ich mehr als entschädigt. Schon nach kurzer Zeit fesselte mich die Geschichte - als wunderbar empfand ich die Wechsel und Parallelen zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Ich wurde richtig von der Geschickte gepackt und konnte das Buch nicht mehr weglegen, zu gespannt war ich, wie es wohl weitergehen wird.. Begleitet wird die Geschichte von prickelnden und leidenschaftlichen Liebesszenen - die in meinen Augen gerade wegen der detaillierten Beschreibungen einfach elektrisierend sind.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2006
Ein unglaublich mitreißendes Buch, das Spannung und große Gefühle in sich vereinigt, wobei es keinesfalls kitschig ist. Vielmehr kann man sich sehr gut in die Hauptcharakter hineinversetzen, man weiß genau, was dieser gerade im Moment fühlt und kann dies durch detaillierten Sprachgebrauch gut nachvollziehen. Spannung wird in der Gefühlswelt dadurch aufgebaut, da man zwar den Gemütszustand der Hauptperson kennt, jedoch nur eranhen kann, wie die anderen Charaktere fühlen, ob sie also Gegebspieler oder Freunde sind. Zudem ist die Handlung an sich sehr spannend, es ist von Anfang an mitreißend und nie langweilig, da immer etwas passiert.

Ich selbst habe dieses Buch, dass immmerhin mehr als 500 Seiten hat, binnen weniger Tage gelesen, da man aufgrund der Spannung einfach nie aufhören kann!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden