Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaleidoskop der Unterhaltung
In meiner Kindheit gehörte es zu den ganz besonderen Vergnügen, wenn mein Vater uns durch sein selbst gebautes Kaleidoskop sehen ließ. Einmal schütteln: ein fröhliches, farbenfrohes Muster erscheint. Bein nächsten Schütteln: diesmal ist es streng geometrisch und düster. Und wieder und wieder habe ich das Kaleidoskop gedreht und...
Veröffentlicht am 6. März 2003 von Lia Reimerdes

versus
1.0 von 5 Sternen Historisches Thema voll verfehlt
Im Schatten von Notre Dame von Jörg Kastner hat mich sehr enttäuscht, zu viel Spinnerei, zu schwülstig, zu viel an den Haaren herbeigezogen. Leonardo könnte sich im Grabe umdrehen und Francois Villon würde einen Lachkrampf kriegen.
Außerdem auch hier in diesem Buch ein kleiner, aber in historisierenden Romanen beliebter Schnitzer:...
Veröffentlicht am 30. August 2012 von fliederhexe


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaleidoskop der Unterhaltung, 6. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
In meiner Kindheit gehörte es zu den ganz besonderen Vergnügen, wenn mein Vater uns durch sein selbst gebautes Kaleidoskop sehen ließ. Einmal schütteln: ein fröhliches, farbenfrohes Muster erscheint. Bein nächsten Schütteln: diesmal ist es streng geometrisch und düster. Und wieder und wieder habe ich das Kaleidoskop gedreht und geschüttelt, immer war das Muster anders, immer faszinierend. Daran hat mich das Buch "Im Schatten von Notre Dame" erinnert. Mal geschichtstreues Werk - dann wieder schlägt der Autor kühn einen historischen Purzelbaum. Mal geht es fröhlich, derb,bunt zu - dann wieder wird es extrem spannend und außerordentlich düster. Was Wunder, dass auch der Held kein schlichter "Superman" ohne Fehl und Tadel ist: Armand, der Kopist, ist von Natur her eher ein Feigling und das weiß er auch, er ist sich selbst gegenüber von sympathischer Ehrlichkeit. Aber besondere Umstände (häufig hormonell bedingt ...) bedürfen besonderer Anstrengungen, und so stürzt sich Armand dann doch tollkühn in Abenteuer, die zuweilen eine Nummer zu groß für ihn sind. Wie gut, dass er Menschen in seiner Umgebung hat, die ein wachsames Auge auf ihn haben - sonst hätte das Buch wohl nur die Hälfte der Seitenzahl. Wer Spannung, Humor und einen nicht zu moralischen Helden mag, der ist mit diesem Buch sehr gut bedient und hat ein wunderbar genussreiches Schmökerabenteuer vor sich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Notre-Dame de Paris......, 11. März 2006
Von 
Alexandra Egli (Frankfurt/M.) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
im Jahre 1483. Hier beginnen die Aufzeichnungen des jungen Kopisten Armand Sauveur de Sablé, die belegen sollen, was in den dunklen Gassen des mittelalterlichen Paris damals wirklich geschah. Als Victor Hugo 1831 seinen berühmten Roman "Der Göckner von Notre-Dame" veröffentlichte, sollen sich diese Aufzeichnungen bereits in seinen Händen befunden haben. Entdeckt wurden sie 1927 in einem Geheimversteck in Hugos Haus.
Der Roman "Im Schatten von Notre-Dame" soll aufzeigen, was Hugo damals in seinem Roman bewusst verschwiegen oder verdreht haben soll und entpuppt sich dabei als ein spannender historischer Verschwörungsthriller in dem uns alle bekannten Figuren, wie Dom Frollo, Esmeralda und natürlich Quasimodo begegnen.
Der Ich-Erzähler Armand Sauveur gerät dabei ungewollt in ein Netz aus Intrigen, Mord und Totschlag. Alle Beteiligten scheinen ein doppeltes Spiel zu spielen, und schon bald weiß Armand nicht, wem er noch trauen darf.
Der Autor Jörg Kastner führt spannend und überzeugend durch die Geschichte. Von ein paar kleinen Längen abgesehen, zeichnet er ein authentisches Bild des mittelalterlichen Paris.
Mir persönlich hat der Roman gefallen und ich würde ihn für die Liebhaber von Historischen Romanen hiermit gerne weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein klassischer Abenteuerroman, 30. Mai 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
Jörg Kastner widmet seinen Roman "Im Schatten von Notre Dame" unter anderem Victor Hugo und Sir Walter Scott. Und wirklich kann man sich vorstellen, daß beide ihre Freude an dem Buch gehabt hätten.
Zu Anfang sind die Parallelen zu Hugos "Glöckner" vielleicht noch zu offensichtlich, aber Kastner versteht es schnell, den Leser mit seiner eigenen Geschichte in den Bann zu ziehen. Quasimodo und Esmeralda sind nach wie vor präsent, treten aber in den Hintergrund. Hauptperson in Kastners Roman ist Armand Sauveur, ein Schreiber und Kopist, der auf der Suche nach Arbeit nach Paris kommt und eine Anstellung in Notre Dame erhält. Er wird in ein Gespinst aus Geheimbünden, Verschwörungen und Mord verstrickt, in dem nicht weniger als das Schicksal der Menschheit auf dem Spiel steht.
Ob dies alles wirklich auf den Aufzeichnungen des echten Armand Sauveur beruht, die in Hugos Nachlaß gefunden wurden, sei dahingestellt. Gute Unterhaltung ist es auf jeden Fall und keine der über 700 Seiten wird langweilig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Historienthriller, 23. Januar 2004
Von 
ccheesy "ccheesy" (Erftstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
Ob das alles so wahr ist, was uns Jörg Kastner da zu verkaufen versucht? Ich weiß es nicht! Auf jeden Fall hat er es geschafft, mich gut zu unterhalten, und das ist es was ich von einem Buch dieser Art erwarte.
Das ganze Buch ist weniger ein historischer Roman, als viel mehr ein Verschwörungsthriller, der geschickt in die Zeit, in der es spielt, eingearbeitet wurde.
Vielleicht hätte Kastner auf den einen oder anderen nervigen Charakter verzichten können und ein weniger berühmter Mann als L. da Vinci (in einer Nebenrolle) hätte es mit Sicherheit auch getan, aber als Gesamteindruck bleibt unterm Strich ein schöner Lesegenuß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirklich spannend erzählte andere Sicht der bekannten Story, 16. Februar 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
Nach etwas zähem Anfang hat mich das Buch gepackt und ich habe es in wenigen Tagen zu Ende gelesen.
Die bekannte Story um Esmeralda und Quasimodo wird hier anhand historischer Quellen aus der Sicht von Armand Saveur, dem Schreiber des Herren von Notre Dame geschildert. Er wird in mehrere Morde verwickelt und kommt immer mehr hinter die Geheimnisse einer Verschwörung, um diese letztendlich aufzudecken.
Die Darstellung des jungen Leonaro da Vinci als Raufbolden und Tüftler fand ich sehr amüsant und in keinster Weise herabwürdigend. Lediglich das Ende des Buches war für meinen Geschmack zu übertrieben.
Dennoch habe ich noch einige Zeit danach über das Buch nachdenken müssen, denn es ist eine wirklich packende Story mit einigen sehr interessanten Theorien...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender historischer Roman mit viel Atmosphäre, 10. August 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
Die Hauptfigur, der Kopist Armand Sauveur de Sable stranded mittellos in Paris. Froh über seine erste Anstellung als Kopist des Archidiakons findet er sich bald in einem Netz von Geheimbünden wieder... Templer, Muschelbrüder, Gute Seelen und mittendrin der Christ Armand, der sich in dieser fremden Welt nicht zurechtfindet... vergleichbar mit einer Figur einer
Schachpartie, bei der sich während der Partie die Regeln ändern.
Wer spielt das große Spiel ? Wer bestimmt wer Schwarz oder Weiß ist... und welche Rolle spielt dabei Notre Dame und Quasimodo der Glöckner ? Ein spannender Roman mit viel Atmosphäre !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen so ein gutes Buch..., 17. März 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
...und so ein grauenvolles Ende! Das frage ich mich, ob das alles auf den vorigen Seiten gelesene aufhebt.
Aber vielleicht gefällt es manchem ja auch, Geschmäcker sind ja verschieden. Das Buch ist auf jeden Fall eindrucksvoll und wahnsinnig interessant geschrieben, ohne die letzten paar Seiten hätte es auf jeden Fall 5 Sterne verdient.
Aber davon sollte man sich nicht abschrecken lassen! Vielleicht war dieser Schluß ja nur für mich nichts!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Luzifers Krone, 14. Februar 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
Die etwas andere Geschichte des Glöckners Quasimodo und der Templer auf der Suche nach dem Sonnenstein, dem Stein der Weisen, der Luzifer aus der Krone gefallen ist, als Gott ihn zur Erde schleuderte...
Wir werden mitten hineingeworfen ins Paris des 15. Jahrhunderts. Alle bekannten Helden aus Victor Hugos Glöckner treten auf: Quasimodo, der missgestaltete Diener von Dom Frollo und Glöckner der größten Kathedrale von Paris und Esmeralda, Zigeunerin und Frollos Objekt der Begierde. Der junge Schreiber Sauveur gerät mitten hinein in eine Verschwörung um den Sonnenstein und die Machina Mundi, das Gerät, das die Welt aus den Angeln heben wird.
Jörg Kastners Bücher sind immer wieder ein Vergnügen zu lesen. Spannend, intelligent und mit liebevoller Detailtreue schildert er das gefahrvolle Leben in Paris, das an der Schwelle zu einer neuen Zeit steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Historienthriller, 30. Januar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
Ob das alles so wahr ist, was uns Jörg Kastner da zu verkaufen versucht? Ich weiß es nicht! Auf jeden Fall hat er es geschafft, mich gut zu unterhalten, und das ist es was ich von einem Buch dieser Art erwarte.
Das ganze Buch ist weniger ein historischer Roman, als viel mehr ein Verschwörungsthriller, der geschickt in die Zeit, in der es spielt, eingearbeitet wurde.
Vielleicht hätte Kastner auf den einen oder anderen nervigen Charakter verzichten können und ein weniger berühmter Mann als L. da Vinci (in einer Nebenrolle) hätte es mit Sicherheit auch getan, aber als Gesamteindruck bleibt unterm Strich ein schöner Lesegenuß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochspannung, 6. Juli 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Im Schatten von Notre-Dame (Taschenbuch)
Ich habe den Roman in wenigen Tagen gelesen, wobei ich mich oftmals zwingen mußte, ihn aus der Hand zu legen. Der Stoff um den Glöckner von Notre Dame hat mich immer fasziniert, gerade weil Victor Hugos Roman viele Fragen offen läßt. "Im Schatten von Notre Dame" greift verschiedene dieser Rätsel auf und vereinigt sie zu einem spannungsreichen Komplex rund um die bereits bekannten Figuren und neu hinzugekommene, deren Intrigen und Schicksale im mittelalterlichen Paris den Leser in Atem halten. Gewisse Szenen wirken manchmal vielleicht etwas zu phantastisch, insgesamt aber tragen sie zu der ganz besonderen Dynamik des Romans gewiß entscheidend bei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Im Schatten von Notre-Dame
Im Schatten von Notre-Dame von Jörg Kastner (Taschenbuch - 13. Juni 2000)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen