Kundenrezensionen


84 Rezensionen
5 Sterne:
 (36)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine interessante Story mit tiefgründigen Charakteren...
Worum gehts?
Für Pax Tate gibt es nur drei Dinge: Drogen, Sex und Frauen! Als er eines Abends nach einem Blowjob mit Jill eine Überdosis Pillen zu sich nimmt und zusammensackt, findet ihn die 23-jährige Mila. Er erwacht im Krankenhaus mit ausgepumpten Magen und kann sich an kaum noch was erinnern. Doch eines ist klar: Er muss Mila wiedersehen und will...
Vor 7 Monaten von Sharons Bücherparadies veröffentlicht

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verschenktes Potenzial
Die 22-jährige Mila ist seit dem Tod ihrer Eltern glücklicher Single. Doch als sie Pax trifft - so absurd dieses Treffen auch abläuft, gerade weil der eine davon nicht mal etwas mitbekommt - ändert sich das. Mila fühlt sich von dem jungen Mann angezogen, obwohl er all das verkörpert, was eigentlich keine Frau wirklich haben möchte. Er...
Vor 7 Monaten von Sarah Jordan '1001Geschichte' veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine interessante Story mit tiefgründigen Charakteren..., 4. Mai 2014
Worum gehts?
Für Pax Tate gibt es nur drei Dinge: Drogen, Sex und Frauen! Als er eines Abends nach einem Blowjob mit Jill eine Überdosis Pillen zu sich nimmt und zusammensackt, findet ihn die 23-jährige Mila. Er erwacht im Krankenhaus mit ausgepumpten Magen und kann sich an kaum noch was erinnern. Doch eines ist klar: Er muss Mila wiedersehen und will versuchen ein neues Leben anzufangen. Keine Drogen mehr, keine Jill und keine anderen Frauen. Aber auch Mila findet Pax extrem sexy, doch ist sie zunächst sehr vorsichtig, denn sie weiß nicht, was so alles in ihm steckt. Nach einigen Treffen beschließen sie sich dann kennenzulernen...wird die Liebe siegen? Oder wird Pax wieder in sein altes Schema verfallen?

Meinung:
Zu diesem Buch gibt es wirklich sehr unterschiedliche Meinungen. Die einen mögen es sehr, die einen absolut gar nicht. Ich merkte schon in den ersten Kapiteln, dass mich das Buch begeistern kann. So war es dann auch.
Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Es wurde zunächst aus der Perspektive von Pax erzählt und nach ungefähr 30 Seiten bemerkte man als Leser, was er doch für ein Typ war. Ein Typ mit plumpen Sprüchen, der einen mit seiner Art und Weise absolut erschaudern ließ. Gleichzeitig bemerkte man aber auch, dass sich hinter dieser Fassade etwas ganz anderes befand und dies wollte man nun herausfinden. Warum war dieser Typ nur so? Und dann kam auch schon Mila ins Spiel, die dies versuchte aufzudecken. So entstand nach und nach ein ganz neuer Pax und die Geschichte begann sich zu entwickeln. Es gab immer wieder spannenden und emotionale Momente in dem Buch, da die Charaktere sehr viel erlebt hatten und dies nun jeder für sich verarbeitete. Meiner Meinung nach wurde hier Tiefgründigkeit "groß" geschrieben.
Der Schreibstil der Autorin gefiel mir richtig gut. Sie schaffte es die Charaktere und Umgebungen so detailliert zu beschreiben, dass man sich als Leser sein eigenes Bild vor Augen machen konnte. Ebenso waren die Kapitel kurz gehalten und es wechselte immer wieder in den Perspektiven zwischen Mila und Pax ab. Es gab sogar mehrere erotische Szenen in dem Buch. Diese schreckten mich aber in keinster Weise ab, sie passten wunderbar zur Geschichte.
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es zeigt vermutlich Mila und Pax.

Nicht nur Pax, sondern auch Mila umgab etwas, was ich bemerkenswert an diesem Charakter fand. Sie erlitt ebenso ein tragisches Schicksal, denn ihre Eltern starben und sie jobbte nun mit ihrer Schwester Madison im Familienrestaurant. Anfangs hielt sie von Männern nichts, wies immer alle ab und auch zwischen ihr und Pax gab es den ein oder andern taffen Spruch. Man bemerkte, sie war nie die Frau, die sich so leicht von einem Mann überzeugen, gar um den Finger wickeln ließ und das gab ihr eine gewisse Stärke. Ebenso hatte sie ihren eigenen Kopf und Willen. Sie ließ sich von nichts und niemanden sagen, mit wem sie zusammen sein soll.
Pax hingegen konnte einem wirklich nur Leid tun. Was zunächst ein absolutes Ekelpaket war, wurde nach und nach zu einem wirklich netten Menschen. Da er sich in Therapie begab, erfuhr man also nach und nach mehr durch über diesen Charakter und wieso er zu dem geworden ist, was er war. Mila gab ihm einen gewissen Halt im Leben und auch der Tot von Jill, die ihre Drogensucht durch Sex finanzierte und zwei Kinder hatte, überzeugte Pax endlich ein andere Leben zu führen und dies zu genießen. Doch schafft er es wirklich?

Fazit:
Das Buch ist von mir eine absolute Leseempfehlung und konnte mit seinen tiefgründigen Charakteren und einer interessanten Story voll und ganz überzeugen. Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Band!

- Cover: 5/5

- Story: 5/5

- Charaktere: 5/5

- Schreibstil: 5/5

- Emotionen: 5/5

Gesamt: 5/5 Palmen

Copyright Sharons Bücherparadies
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verschenktes Potenzial, 10. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: If you stay - Füreinander bestimmt: Roman (Taschenbuch)
Die 22-jährige Mila ist seit dem Tod ihrer Eltern glücklicher Single. Doch als sie Pax trifft - so absurd dieses Treffen auch abläuft, gerade weil der eine davon nicht mal etwas mitbekommt - ändert sich das. Mila fühlt sich von dem jungen Mann angezogen, obwohl er all das verkörpert, was eigentlich keine Frau wirklich haben möchte. Er säuft, er nimmt Drogen, er hat mit vielen verschiedenen Frauen Sex und er kommt mit seinen Problemen absolut nicht zurecht. Und trotzdem läuft Mila Gefahr, seinem besonderen Charme zu verfallen, denn sie entdeckt eine sensible Seite an Pax. Obwohl sie sich sicher ist, einen Fehler zu begehen, gibt sie dem Abenteuer Pax eine Chance.

Positives, was ich über die Geschichte berichten kann, ist einmal die Idee, die hinter dem Ganzen steckt. Die Charaktere haben beide eine sehr interessante Geschichte, vor allem Pax ist ein äußerst komplexer Charaktere, von dem man nach und nach auf viel erfährt und ihn immer besser verstehen kann. In dem Buch steckt eine Menge Potenzial, was meiner Meinung nach aber kaum genutzt wurde. Genauso bei den Charakteren, denn eine wirkliche Verbindung konnte ich zu keiner Person aufbauen. Für mich blieben die Figuren trotz aller Erzählungen immer noch nur farblose Gestalten aus einem Buch. Und für mich müssen gute Charaktere während dem Lesen lebendig werden. Das ist hier ganz und gar nicht passiert, außer an einer einzigen Stelle im Buch.

Negativ hervorgestochen ist für mich der Stil, der einerseits zwar genauso simpel und flott erscheint, wie in so vielen anderen Büchern dieses Genres auch, aber leider konnte dieser hier mich nicht packen. Der rote Faden war da, aber man hat nicht viel davon gemerkt, da nur die wirklich gravierenden Situationen wirklich spannend und mitreißend geschrieben wurden. Alles dazwischen war leider nur mäßig interessant und ich habe mich sehr oft dabei erwischt, eine Seite zu überspringen.

Was ich ebenfalls extrem negativ fand, war der Anfang der Geschichte, wohingegen das Ende richtig, richtig gelungen war, meiner Meinung nach.
Am Anfang geht es rein um Pax und sein Erbrochenes, in dem er liegt. Und das ist etwas, was man gern mal erwähnen kann, wenn es denn sein muss und zur Story beiträgt, aber bitte nicht über zwanzig Seiten und das dann auch noch so intensiv, dass einem beim Lesen mehr als nur einmal übel wird.
Für mich war es eine Qual und trotzdem habe ich dem Buch eine Chance gegeben.

Positiv wären auch die erotischen Szenen anzumerken, allerdings nur zum Teil. Die Szenen an sich waren sehr gut beschrieben, es gab aber auch Momente, in denen ich die Worte nicht allzu gut gewählt fand, obwohl ich froh war, dass sich im Grunde alles in einem recht passablen Rahmen gehalten hat. Was mir nicht gefallen hat war, dass es ein oder zwei Stellen gab, an denen es wirklich mehr in den Zusammenhang gepasst hätte, wenn sie keinen Sex gehabt hätten, sondern einfach mit Kuscheln ihre Zweisamkeit genossen hätten. Ich fand, dass die Erotik da teilweise richtig reingezwängt wurde, obwohl es eigentlich gar keinen Grund gab, die Protagonisten Sex haben zu lassen. Das hat wirklich ab und zu die Harmonie des Textes und der Geschichte zerstört.

Zusätzlich gab es dann noch Kapitelenden, die einfach so unpassend waren, dass ich die Augen verdrehen musste. Manchmal war da ein Satz, der das Schlusslicht bildete, viel zu viel, weil der vorherige Satz das ganze um Längen besser abgerundet hätte. Das mag aber auch an der Übersetzung liegen. Es kann schließlich immer sein, dass es im Original viel besser klingt.

Letztendlich kann ich sagen, dass das Buch nicht schlecht, aber sicher auch nicht besser als mittelmäßig war. Ich war enttäuscht davon und trotzdem konnte es mir ein paar tolle Momente bieten. Es gab durchaus lesenswerte Stellen zwischen einem Haufen verbauten Potenzial.
Das Buch kann ich definitiv nur den älteren Mädels empfehlen, für Kinder ist es natürlich absolut nichts. Obwohl die Hintergründe des Ganzen sehr tiefgründig waren, kam die ganze Story sehr oberflächlich und leicht konfus rüber.
Macht euch am Besten selbst ein Bild. In diesem Genre habe ich jedenfalls schon weitaus bessere Bücher gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mila und Pax sind wirklich füreinander bestimmt....., 24. Juli 2014
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
......daran zweifelt man hier keine Sekunde.

Inhalt:

Als die 22 jährige Mila Hill eines Nachts am Strand, dem bewusstlosen 24 jährigen Pax Tate das Leben rettet, beginnt etwas, voran beide in ihrem Leben nie geglaubt haben. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, und doch scheint eine Beziehung aussichtslos. Mila und Pax verfolgt die Vergangenheit auf leisen Sohlen, besonders Pax versucht durch Alkohol, Drogen und zügellosen Sex, seinen Schmerz zu betäuben. Nach und nach stellen sie fest dass ihr bereits gelebtes Leben, doch einige Parallelen aufweist. Geplagt durch Alpträume, versuchen beide den Verlust eines Elternteils bzw beider Eltern zu verarbeiten und kommen sich in der Zeit des Verarbeitens näher. Gegen alle Regeln der Vernunft, geht Mila eine Beziehung mit Pax ein, und merkt schon bald, dass er noch weit davon entfernt ist, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Pax versucht sein bestes um Mila nicht das Herz zu brechen, denn davor hat sie am allermeisten Angst. Doch kann Pax wirklich seine schlechten Angewohnheiten von einem auf den anderen Tag ablegen, mit denen er seit Jahren versucht, die schweren Erlebnisse seiner Kindheit zu verdrängen? Mila überredetet Pax dazu sich in psychologische Behandlung zu begeben, doch ob sie ihm helfen wird, wird vermutlich nur die Zeit beweisen. Gerade als alles gut läuft, holt die Vergangenheit Pax ein, und nun muss er zeigen wie wichtig ihm Mila wirklich ist.......

Mein Eindruck:

Eine große Liebesgeschichte mit ganz vielen unterschiedlichen Emotionen. Von Hilflosigkeit bis Erkenntnis ist hier alles dabei. Beide Hauptprotagonisten haben Ecken und Kanten, und stehen sich auch mal ganz gerne selbst im Weg herum. Den schwersten Part dürfte hier Pax haben. Er hat vor lauter verdrängen, seine Psyche und seinen Körper so heruntergewirtschaftet, dass er völlig verlernt hat, wie man mit Menschen umgeht. Das spiegelt sich auch in seinem unsozialen Verhalten wieder. Man merkt aber sehr schnell, dass sich hinter Paxs aufgebauter Fassade etwas völlig anderes verbirgt, und man ist fasziniert bzw interessiert, was das denn sein wird. Auch Mila hat den Tod ihrer Eltern noch lange nicht verarbeitet, was sich dadurch bemerkbar macht, dass sie versucht alles und jeden zu retten, und dabei selbst auf der Strecke bleibt. Dieses Verhalten aber wiederum, gibt Pax genau den Halt, denn er zur Bewältigung seiner Vergangenheit braucht. Man könnte über diese Geschichte vieles behaupten, aber dass sie Oberflächlich wäre, zählt da nicht dazu. Mit einer Inbrunst erzählt hier die Autorin Courtney Cole eine Geschichte über zwei Menschen, die sich in der schwärzesten Zeit ihres Lebens kennen und lieben lernen. Hier wirkt nichts gekünstelt oder banal, eher im Gegenteil, denn der Schreibstil ist derart authentisch, dass man sofort in die Geschichte eintaucht. Man kann sich mit den Hauptprotagonisten freuen, leiden und mitfühlen als wären sie real. Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, und deswegen bekommt sie von mir auch 5/5 Sterne. Jetzt schaue ich mir noch die Geschichte If you leave - Niemals getrennt von Milas Schwester Madison an, und hoffe dass mich diese ebenso berührt wie Mila & Pax Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bad-Boy Image und trotzdem viele Emotionen..., 14. April 2014
Die Autorin hat mich gleich ab der ersten Seite mit ihrem tollen aber auch sehr offenen Schreibstil an die Geschichte gefesselt, denn sie hat in dieser schönen Lovestory Themen aufgenommen, die man so gar nicht in Zusammenhang mit einer Liebesgeschichte bringen würde. Die Hauptdarsteller Mila und Pax konnten mich sehr überzeugen und ich gebe zu, dass mir Pax ab einem gewissen Punkt sehr gefallen hat und kann Mila's große Zuneigung zu ihm durchaus verstehen. ;-)

Schnell wandelt sich das Bild des schamlosen Bad-Boy's, denn Pax` Vergangenheit holt ihn ein und fordert ihn und Mila heraus. Ein Weg, der zu Tränen rührt.

Passender hätte der Buchtitel gar nicht gewählt werden können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3,5 Sterne für eine interessante Liebesgeschichte mit kleinen Schwächen, 28. Januar 2014
Von 
sternchen - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
"If you stay - füreinander bestimmt" von Courtney Cole erzählt die etwas ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen Mila und Bad Boy Pax.

Zum Inhalt:
Die 22-Jährige Mila ist Künstlerin, unterstützt ihre Schwester Madison aber auch im Familienrestaurant. Nach dem Tod ihrer Eltern sind die beiden eng zusammengewachsen.
Unter sehr dramatischen Umständen lernt sie Bad Boy Pax kennen, der das genaue Gegenteil von Mila ist. Doch trotz oder gerade weil sie so gegensätzlich sind, fühlen sie sich sehr zueinander hingezogen. Hat ihre Liebe eine Chance?

Meine Meinung:
Der Anfang des Buches ist schon sehr polarisierend, denn wir lernen Pax von seiner "schlechten" Seite kennen. Generell flüchtet er oft vor der Realität, indem er Drogen nimmt oder bedeutungslosen Sex hat.
Mila und er treffen aus Zufall und sehr dramatisch aufeinander, so dass man als Leser sofort in die Geschichte reingesogen wird!

Dabei wird die Geschichte kapitelweise abwechselnd aus Pax und Milas Sicht erzählt, was es natürlich wesentlich einfacher macht, die Handlungen der beiden nachzuvollziehen.

Die beiden versuchen das für ihr Umfeld Unmögliche: Sie wollen sich besser kennen lernen und evtl. sogar eine Beziehung wagen. Leider haben mir hier ein paar romantische und glückliche Momente gefehlt, denn relativ schnell ziehen Wolken am Himmel auf. Pax verhält sich leider schon am Anfang einmal sehr rücksichtslos ("Bootsfahrt"), was auch schlimme Folgen für Mila hat. Da fand ich es auch etwas unrealistisch, dass sie ihm einfach so verzeiht.

Die Autorin beschreibt zwar sehr schön, warum Pax sich in Mila verliebt, aber was Mila so richtig an Pax findet, kam nicht so gut rüber (zumindest bei mir nicht). Deswegen fand ich zwar toll, wie sehr sie sich um Pax bemüht, doch ich wusste nicht so genau, warum.

Sehr dramatisch werden die Ereignisse gegen Ende des Buches. Pax erfährt nach jahrelanger Unwissenheit etwas über seine Familie, was ihn in ein tiefes Chaos stürzt und ihn schwer erschüttert. Damit gerät auch die Liebe zu Mila ernsthaft in Gefahr und ich habe wirklich befürchtet, dass nun alles vorbei ist. Diese Geschehnisse haben mich wiederum sehr berührt und mit Pax mitfühlen und -leiden lassen.

Fazit:
If you stay: Füreinander bestimmt ist eine interessante Liebesgeschichte zwischen zwei sehr gegensätzlichen Charakteren. An einigen Stellen konnte mich die Liebesgeschichte zwischen den beiden einfach nicht richtig "packen" und ich hätte mir mehr Tiefgang und mehr Gefühle zwischen Mila und Pax gewünscht. Dennoch schafft es die Autorin gekonnt für Spannung zu sorgen und immer wieder neue Ereignisse in Gang zu setzen bis das Buch zu einem runden Ende kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mila und Pax... was für ein Wahnsinns Buch, 31. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist der Knaller. Nie hätte ich erwartet das es mich so fesseln würde. Es war in einem Rutsch durch gelesen,und es war eine wirklich laaange Nacht. Die Autorin schreibt dieses Buch mit soviel Gefühl und man merkt gerade zu ihre Hingabe zu ihrem Werk in jeder Zeile. Die beiden Hauptpersonen haben mich so eingenommen wie selten zwei zuvor.

Mila ist anfangs ein Mauerblümchen , welches ein wenig im Schatten ihrer großen Schwester Maddy steht. Das ändert sich allerdings als sie einem jungen Mann mehr oder weniger das Leben rettet..Pax ist ein Mensch der viele viele Probleme mit sich herumträgt,und beim weiblichen Geschlecht nichts anbrennen lässt! Tja bis Mila ihm das Leben rettet. Und das in so vieler Hinsicht. Durch sie legt er eine fast 180 * Wendung hin, natürlich nicht ohne irgendwelche Rückschläge. Denn Mila tut sich recht schwer Pax eine Chance zu geben nachdem sie Zeuge einer eindeutigen Szene wird. Sie lässt Pax erst einmal zappeln. Es ist wunderschön zu lesen wie beide ihre Gefühle für einander zum Ausdruck bringen. Mila ist Pax Anker wenn es hart auf hart kommt. Pax hingegen fällt nach Aufdeckung eines Geheimnisses welches ihn verfolgt wieder in sein altes Muster zurück. Aber die Liebe zu einem Menschen die lässt uns manchmal stark werden und wir versuchen unser bestes ihm zu helfen! Ich habe selten so ein tolles Buch gelesen. Mit Gefühl, Hingabe , Traurigkeit ,Hilflosigkeit und ganz viel Anziehungskraft!! Dieses Buch hatte alles was das Lese Herz braucht!! Auf jeden Fall lesen...ihr werdet es nicht bereuen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Man sucht sich nicht aus wen man liebt und man muss für die Liebe auch kämpfen!, 2. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: If you stay - Füreinander bestimmt: Roman (Taschenbuch)
Entdeckt man ein Genre für sich, dann ist man zuerst vom Angebot überfordert. Man weiß gar nicht wo man anfangen soll, was einem gefallen könnte, in welche Richtung man lesen möchte. Ich habe mittlerweile einige Autorinnen kennen gelernt, deren Bücher ich im Auge behalten werde und nun war es an der Zeit Courtney Cole zu testen. Ich schleiche schon seit Wochen um die Bücher rum, war mir nie sicher und habe es nun einfach gewagt. Obwohl die Wertung eher durchschnittlich ausfällt, so bin ich doch froh über diesen Versuch und „If I Stay. Füreinander bestimmt“ wird sicherlich nicht das letzte Buch der Autorin gewesen sein, das ich lese. Bevor es nun ins Detail geht möchte ich noch darauf hinweisen, dass der Klappentext nicht ganz stimmt. Mila hilft zwar ab und zu im Restaurant, das ihren Eltern gehörte, aus, aber sie ist Malerin von Beruf und ist nur wenig in den Ablauf im Restaurant eingebunden. Da musste ich zum ersten Mal meine Erwartungen anpassen, hoffe aber, dass wir diesen Aspekt im zweiten Teil näher vorgestellt bekommen.

Mit Mila und Pax hat Courtney Cole zwei Charaktere geschaffen, die auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnten. Sie ist das brave Mädchen, die Künstlerin, hat ihre Eltern verloren, aber findet in ihrer Schwester Halt. Er ist der Bad Boy, trinkt, nimmt Tabletten, nutzt Frauen aus, verhält sich rücksichtslos und arrogant. Als seine Vergangenheit ans Licht kommt, wird aber klar, dass er Unvorstellbares durchmachen musste und alles getan hat um dies zu verdrängen. Und es noch tut indem er sich in Drogen und Frauen verliert. Mila wird für ihn im wahrsten Sinne des Wortes zur Lebensretterin. Durch sie beginnt er umzudenken und in Frage zu stellen wie er die letzten Jahre gelebt hat. Weil ich grade davon spreche, dass sie seine Lebensretterin ist – im Buch gibt es so manche abstoßende Szene, aber lasst euch davon nicht beirren. Auf eine verquere Art und Weise passt es zur Geschichte.

Emotional hat mich Pax viel stärker erreicht, trotz seines unmöglichen Verhaltens. Bei all seinen negativen Charaktereigenschaften, seinem Drogenproblem, seiner Arroganz und Überheblichkeit (und zumindest beschreibt er sich selbst als Ar***), hat Pax aber auch sympathische Seiten und im Vergleich zu Mila mochte ich ihn sogar lieber. Er ist derjenige, der an dieser Beziehung arbeitet. Er umwirbt Mila, er möchte ihr nahe sein, er will sein Leben wegen ihr ändern und ein besserer Mensch werden. Mila dagegen glaubt, dass es gerechtfertig ist, ihn leiden zu lassen, schließlich müsste er die Konsequenzen auf sich nehmen. Das hört sich so an, als hätte er es verdient, obwohl sie ihm vorher immer wieder sagt, dass seine Kindheit ihn geprägt hat.

Teilweise hatte man den Eindruck Mila und Pax wären mit großer Leidenschaft Philosophen. Auf alles hatten sie die perfekte Antwort, immer erschienen diese wohlüberlegt, besonders bei Mila. Positiv gemeint könnte man es als schlagfertig bezeichnen, aber bei ihr fand ich es übertrieben. Am besten war das bei ihrer Interpretation ihrer Träume zu sehen, die Therapeutenverdächtig waren. Bei Pax gab es zumindest Gefühlsausbrüche, die so viel ehrlicher seinen Charakter zeigen, als auswendig gelernte Phrasen. Überhaupt werden manche Sachen hier zu Tode geredet und schon so genau analysiert, dass man sich wie bei eben erwähnten Therapeuten fühlt.

Obwohl mir die Geschichte an sich gut gefallen hat, waren es kurze Momente zwischendrin, die mich immer wieder fassungslos auf die Seiten haben starren lassen. Oft unüberlegte Aussagen, bei denen ich nur den Kopf schütteln konnte und mich fragte, ob man so naiv und blind sein kann. Das beginnt schon mit Pax, der seit Jahren Drogen nimmt, aber von sich sagt er habe da kein Problem. Er möchte schließlich nur vergessen und Spaß haben, was er durch die Kombination aus Tabletten und Alkohol erreicht. Eine weitere Aussage bezog sich auf einen Familienvater, der einfach jähzornig war und dem öfters die Hand ausgerutscht ist (mit der interessanten Unterscheidung, dass „Hintern versohlt bekommen“ nicht mit „geschlagen werden“ gleichzusetzen ist), aber er war ja trotzdem ein guter Mensch. Das waren für mich zwei der prägnantesten Szenen, die die Wertung nach unten drücken und auf die ich gut hätte verzichten können.

Durch diesen letzten Punkt wirkt die Rezension vielleicht negativer als es gemeint ist. Man darf nicht übersehen, dass ich das Buch in zwei Tagen gelesen habe. Die Geschichte liest sich flüssig, hat keine Längen, aber leider auch keine Aspekte, die sich besonders positiv hervorheben würden. Die Charaktere waren größtenteils sympathisch, die Hintergrundgeschichte an so mancher Stelle vielleicht etwas übertrieben, aber trotzdem gut umgesetzt und ich war neugierig wie die Charaktere wohl miteinander umgehen. Genauso freue ich mich auf die Fortsetzung rund um Madison. Sie war zwar in diesem Band sehr schnell damit Urteilen zu fassen, aber zum Schluss war an ihr doch eine Veränderung bemerkbar. Ich hoffe, dass die Autorin genau hier ansetzt und weitermacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wow, Wow, Wow!!!!! Bitte mehr davon !!!, 12. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: If you stay - Füreinander bestimmt: Roman (Taschenbuch)
Klappentext:

Die junge Mila ist Künstlerin und überzeugte Single-Frau. Das ändert sich, als sie Pax kennenlernt, der auf den ersten Blick kein Traummann ist: tätowiert, knallhart und mit schlechtem Benehmen. Doch ausgerechnet er bringt in Mila eine Seite zum Schwingen die sie vorher nicht kannte - und sie in ihm auch. Mila fühlt sich von Pax' unwiderstehlich angezogen, seine erotische Ausstrahlung lässt ihre Knie regelmäßig weich werden. Gegen alle Regeln der Vernunft geht sie eine Beziehung mit ihm ein. Aber kann Pax wirklich seine schlechten Angewohnheiten von einem auf den anderen Tag ablegen, mit denen er seit Jahren versucht hat, die schweren Erlebnisse seiner Kindheit zu verdrängen? Die Vergangenheit scheint Mila und Pax unaufhaltbar einzuholen. Wird die Kraft ihrer Liebe ausreichen, um ihre Beziehung zu retten?

Der erste Satz:

Pax. Ich bin mir nicht sicher, ob die kleine wirklich meinen Namen gesagt hat.

Meine Meinung:

Ich war wirklich richtig gespannt auf dieses Buch, die Meinungen dazu scheinen ja auseinander zu gehen, das hat mich natürlich noch neugieriger gemacht.

Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten im geschehen, das meine ich wirklich so, denn es geht gleich zu beginn ziemlich heiß her.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, dadurch gelingt es ihr den Leser innerhalb weniger Zeilen in den Bann der Geschichte zu ziehen. Sobald man mit dem lesen begonnen hat kann man nicht mehr aufhören, ich konnte und wollte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen, innerhalb weniger Stunden hatte ich es schon verschlungen.

Die Charaktere sind authentisch und liebevoll beschrieben, man muss sie einfach sympatisch finden.
Mila ist ein starke Protagonistin die sich so leicht nicht aus der Ruhe bringen lässt. Selbstlos wie sie ist retten sie Pax das Leben und sorgt sich um ihn. Doch auch sie hat eine Vergangenheit in der sie schwere Schicksalsschläge ertragen musste....

Pax, tja auf den ersten Blick kommt er wirklich rüber wie ein dahergelaufener Junkie, doch wer diese Meinung von ihm hat der täuscht sich gewaltig. Denn hinter der harten Schale verbirgt sich ein weicher Kern. Der einzige Grund warum er Drogen konsumiert ist sein Wunsch nach Vergessen. Das sich sich damit beinahe Umgebracht hat öffnet ihm schließlich die Augen, doch ist er stark genug um sich mit seiner Vergangenheit auseinander zusetzten ?

Spannungsgeladen, emotional, leidenschaftlich wahnsinnig prickelnd.

Nun bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil, und kann es kaum erwarten mit dem lesen zu beginnen.

Diesen grandiosen New Adult Roman empfehle ich daher uneingeschränkt, besonderes aber Leser dieses Genres werden voll auf ihre kosten kommen und sind mit diesem Buch super bedient.

Das Cover:

Das Cover ist ein absolut heißer Hingucker. Es gefällt mir wahnsinnig gut und bekommt natürlich einen ganz besonderen Platz in meinen Bücherregal.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem Knaur Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars bedanken!

Zitat:

Die Liebe hört niemals auf.

Fazit:

Mit "Füreinander bestimmt" ist der Autorin ein New Adult Roman gelungen der mich völlig mitgerissen hat. Spannung, prickelnde Erotik und die ganz großen Gefühle machen diesen Roman zu etwas ganz besonderen. Daher bekommt dieses wundervolle Buch von mir die volle Punktzahl, 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung mit viel Liebe und gut dosierter Erotik, 21. September 2014
Rezension bezieht sich auf: If you stay - Füreinander bestimmt: Roman (Taschenbuch)
Der erste Roman den ich von der Autorin Courtney Cole gelesen habe war sicher nicht mein letzter, denn mit ihren spannenden und leidenschaftlichen Schreibstil hat mich die Story um Mila und Pax schnell eingefangen. Zu Beginn hat mir eine recht harte Sex-Szene vorgegaukelt, dass es sich hier um eine eher oberflächliche Erotik-Geschichte handelt, aber sobald zwischen den beiden Hauptfiguren die Funken sprühen, kommt viel Gefühl und Tiefgang hinzu.

Mila und Pax lernen sich unter denkbar ungünstigen Umständen kennen, im Drogenrausch droht Pax zu ersticken und wird von Mila gefunden, die zum Fotografieren am Strand war. Und trotz dieses miesen ersten Eindrucks kann sich Mila der Anziehungskraft von Pax nicht entziehen, schnell kommen sich die beiden näher, irritiert von tiefen Gefühlen von denen sie dachten, dass sie sie nicht brauchen und wollen. Leider haben jedoch beide eine düstere Vergangenheit, nicht nur Mila hat ihre Eltern durch einen Autounfall zu früh verloren, auch Pax hat als kleiner Junge seine Mutter verloren und das durch ein schlimmes Ereignis, über dem ein Schleier hängt, hinter den er noch nicht gesehen hat. Ein Psychologe will Pax helfen die Vergangenheit aufzuarbeiten, doch dabei kommen Tatsachen zu Tage, die nicht nur Pax schockieren sondern auch die Beziehung zu Mila schwer belasten.

Einfach geschrieben mit einer überschaubaren Handlung und dennoch ein schöner Einstieg in die erotischen Liebesgeschichten von Courtney Cole. Ein Buch welches sich einfach super lesen läßt und welches mich schnell in das Knistern zwischen Pax und Mila hat eintauchen lassen. Wer Liebesgeschichten mit einem Spritzer Erotik mag, dem kann ich If you stay nur empfehlen. Bücher wie Crossfire waren mir zu oberflächlich und vulgär, an Shades of Grey hab ich mich gar nicht mehr rangetraut, doch hier hat man es mit einem völlig anderen Kaliber zu tun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sehr gefühlvoll und dramatisch, 15. September 2014
Rezension bezieht sich auf: If you stay - Füreinander bestimmt: Roman (Taschenbuch)
Kurzer Einblick:

Die 23-Jährige Mila führt gemeinsam mit ihrer Schwester Madison, seit dem Tod ihrer Eltern, das Familienrestaurant und ist zudem überzeugte Single-Frau. Sie hat nicht mit Männern am Hut, doch ändert sich dies mit dem Tag, als sie Pax kennenlernt. Er ist  auf den ersten Blick kein Traummann zum verlieben: tätowiert, knallhart und mit schlechtem Benehmen. Ausgerechnet dieser Mann bringt  Mila's Gefühlswelt durcheinander und gegen alle Regeln der Vernunft, geht sie eine Beziehung mit ihm ein und bringt den weichen Kern des Draufgängers nach und nach zum Vorschein.... doch was steckt hinter der Fassade dieses ach so harten Mannes oder sind die Schäden der Vergangenheit so groß, dass die Liebe daran zu scheitern droht?

Meine Meinung:

Der Beginn der Buches lies mich erst einmal zweifel, ob ich es wirklich weiterlesen soll. Ich hatte das Gefühl, all wolle der Funken nicht überspringen, doch ein kurzer Moment, ein Schicksal das es zu retten gab und schwupps war ich gefangen! Die Handlung verarbeitet Themen, die jede von uns treffen könnten und ich finde es sehr schon in diesem Buch verarbeitet. Natürlich gibt es 1-2 Kritikpunkte, die mir etwas schwer im Magen lagen und ich daher einen Punkt abgezogen haben, aber letzten Endes konnte es mich total von sich überzeugen. Dennoch ist es ein wirklich sehr schöner New Adult Roman mit einem dezenten Erotikanteil, der sich sehr angenehm lesen lässt und man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte!

Schreibstil:

Der Schreibstil von Courtney Cole ist sehr realistisch und man bekommt während des Lesens das Gefühl vermittelt, als basiere die Handlung auf einer wahren Begebenheit. Sehr schön spielt sie mit den Emotionen, bringt den Kampf um die Liebe und die Dramatik sehr zum ausdruck, und es lässt sich sehr flüssig lesen. 

Charaktere:

Mila wirkt zu Beginn der Buches sehr schüchtern und unbeholfen. Doch nach und nach entwickelt sie sich zu einem sehr aussagekräftigen und super sympathischen Charakter den man einfach lieben muss.

Pax, der böse Bube von nebenan mit einer sehr ergreifenden Vergangenheit, welche seine Probleme irgendwo erklären, aber nicht ganz nachvollziehen lässt.

Fazit:

Ein gelungener New Adult Roman der einem in seine Geschichte fesselt und nicht mehr loslässt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

If you stay - Füreinander bestimmt: Roman
If you stay - Füreinander bestimmt: Roman von Courtney Cole (Taschenbuch - 1. April 2014)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen