Kundenrezensionen


359 Rezensionen
5 Sterne:
 (230)
4 Sterne:
 (49)
3 Sterne:
 (35)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (25)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein wundervolles Buch
Kurzbeschreibung:
Matt hat den gewaltsamen Tod seiner geliebten Amy nie verwunden. Als er Jahre später auf die eigenwillige Julie trifft, ist er zutiefst berührt: Sie erinnert ihn so unglaublich stark an Amy, dass Matt langsam anfängt, an Wunder zu glauben … Kann es sein, dass der wahren Liebe manchmal ein Leben nicht reicht?
(Quelle: Knaur...
Veröffentlicht am 7. Februar 2013 von Manja "Manjas Buchregal"

versus
63 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es fehlt an Entwicklung und Balance
Ein schöne Idee!

ABER ... Der Roman krankt m. M. n. daran, dass es hier nur Gut und Böse gibt - bzw. nur den einen Bösen: Amys Mörder. Alle anderen Charaktere sind geradezu erschreckend eindimensional gezeichnet und überraschen in ihren Handlungen nicht - können sie in ihrer Starre gar nicht! - was die Geschichte alles in allem...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2011 von Leserattin


‹ Zurück | 1 236 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein wundervolles Buch, 7. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Deine Seele in mir: Roman (Taschenbuch)
Kurzbeschreibung:
Matt hat den gewaltsamen Tod seiner geliebten Amy nie verwunden. Als er Jahre später auf die eigenwillige Julie trifft, ist er zutiefst berührt: Sie erinnert ihn so unglaublich stark an Amy, dass Matt langsam anfängt, an Wunder zu glauben … Kann es sein, dass der wahren Liebe manchmal ein Leben nicht reicht?
(Quelle: Knaur TB)

Meine Meinung:
Mit gerade mal 9 Jahren wird die kleine Amy vergewaltigt und dann umgebracht. Ihr bester Freund Matt muss an einen Baum gefesselt alles mit ansehen. Bevor es mit Amy vorbei ist gibt sie Matt noch ein Versprechen: „Ich verlasse dich nicht. Ich bleibe bei dir!“
21 Jahre später ist Matt ein erwachsener junger Mann, der das Trauma von damals noch immer nicht ganz verwunden hat. Er vermisst seine Freundin Amy schrecklich. Mittlerweile ist Matt ein angesehener Masseur und einer seiner Patienten ist Tom Kent. Dieser hat eine autistische Tochter mit Namen Julie. Als Matt das erste Mal auf Julie trifft ist er verwirrt. Er fühlt sich auf unerklärliche Weise sehr stark zu ihr hingezogen und möchte sie gerne näher kennenlernen. Julie erinnert Matt schmerzlich an Amy.
Schließlich erkennt Matt das Amys Seele in Julie wiedergeboren wurde. Seine Freundin ist nicht verloren.
Doch kann Matt Amy ins wirkliche Leben zurückbringen? Und wie wird es dann mit den beiden weitergehen?

Der Roman „Deine Seele in mir“ von Susanna Ernst wurde erstmals im Jahr 2011 als eBook veröffentlicht. Seit dem 03. Dezember 2012 ist der Roman nun in einer überarbeiteten Version auch endlich als Taschenbuch bei Knaur erhältlich.
Das Buch ist das Romandebüt der Autorin und hat mich wirklich mit einem dicken Kloss im Hals zurückgelassen.

Matt ist ein sehr authentisch wirkender und tiefgründig beschriebener Charakter. Er war mir wirklich äußerst sympathisch. In seinem Leben hat Matt schon so allerlei durchmachen müssen, allen voran den schmerzlichen Verlust seiner besten Freundin Amy. Doch er geht wirklich gut mit den ganzen Sachen um. Bemerkenswert fand ich wie er, nachdem er herausgefunden hat, dass Amys Seele in Julie wiedergeboren wurde, um Amy kämpft. Dieser Kampf ist bedingungslos für seine Liebe.
Amy ist ebenso ein bezaubernder Charakter, den man einfach mögen muss. Ihre Seele wird in der autistischen Julie wiedergeboren. Trotz dass sie gerade mal 9 Jahre alt ist wirkt sie sehr besonnen und vernünftig.
Die Liebe zwischen Matt und Amy entwickelt sich ganz zart, genau richtig für dieses Buch. Sie wirkt ganz und gar nicht aufgesetzt oder gar kitschig.

Ebenso wie die beiden Protagonisten wurden auch die anderen im Buch auftauchenden Charaktere absolut real und einzigartig beschrieben. Die Autorin hat in jeden viel Liebe zum Detail hineingesteckt und das merkt man als Leser beim Lesen. Es ist fast schon so als würden die Figuren neben einem stehen.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach einzigartig. Er ist flüssig, sehr gefühlvoll und leicht lesbar.
Geschildert wird die Geschichte größtenteils aus Sicht von Matt in der Ich-Perspektive. Ab und zu kommt aber auf Amy zu Wort, ihre Passagen sind kursiv dargestellt.
Die Handlung ist direkt spannend und fesselt den Leser regelrecht ans Buch. Man durchlebt zusammen mit den Figuren ein regelrechtes Wechselbad der Gefühle, von Liebe, über Trauer bis hin zu Hoffnung ist alles dabei.
Themen wie Vergewaltigung und Tod aber auch Wiedergeburt sind in die Handlung eingebaut und werden sehr behutsam behandelt. Aber auch die Krankheit Autismus ist ein Thema, ein schwieriges wie ich finde, denn es gibt sie in verschiedenen Ausprägungen.

Das Ende des Romans kommt anders als ich es erwartet hatte und ist nochmals so richtig spannend, Gänsehaut garantiert.

Fazit:
„Deine Seele in mir“ von Susanna Ernst ist ein absolut wundervolles Buch und sehr überzeugendes Debüt der Autorin.
Die mitreißende Handlung und der grandiose Schreibstil machen den Roman zu einem absoluten Lesegenuss.
Unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft schön, 9. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Deine Seele in mir: Roman (Taschenbuch)
Inhalt:
Eine Liebe größer als das Leben.
Matt hat den gewaltsamen Tod seiner geliebten Amy nie verwunden. Nie mehr hat er seitdem einen anderen Menschen richtig nah an sich herangelassen.
Doch als er viele Jahre nach Amys Tod auf die eigenwillige Julie trifft, ist er entgegen seiner Art sofort zutiefst berührt und fasziniert. Denn Julie erinnert ihn an Amy - so sehr, dass Matt langsam anfängt, an Wunder zu glauben.

Meinung:
Dieses Buch hat mich so sehr berührt, dass es mir sehr schwer fällt, eine Rezension zu schreiben. Aber diese wundervolle Geschichte hat einfach eine gute Rezension mit voller Punktzahl verdient!

Amy ist gerade mal 9 Jahre alt, als sie gewaltsam zu Tode kommt. Ihr bester Freund Matt muss alles mit ansehen ohne ihr helfen zu können.
Bevor Amy stirbt, gibt sie Matt noch ein letztes Versprechen: "Hab keine Angst, Matty! Ich bleibe bei dir, ich verspreche es!".
21 Jahre später, Matt ist in zwischen ein junger Mann, der seine Berufung als Masseur gefunden hat, hat er dieses Trauma aber noch immer nicht überwunden und trauert immer noch sehr um seine Amy.
Über einen seiner Patienten lernt Matt dessen Tochter Julie kennen, ein autistisches Mädchen von 21 Jahren.
Als er Julie das erste Mal trifft, ist Matt zutiefst verwirrt, glaubt er doch eine besondere Verbindung zu ihr zu spüren. Er möchte sie unbedingt näher kennenlernen und wird mit einem wahren Wunder konfrontiert.

Matt ist ein wundervoller, sehr sympathischer junger Mann, den ich gleich gut leiden konnte. Aber auch die anderen Charaktere sind toll aufeinander abgestimmt und passen perfekt in die Geschichte.

Alle Personen sind sehr detailliert und tiefgründig beschrieben, alle haben ihre Geschichte. Vor allem Matt hat schon einiges erlebt und durchmachen müssen.
Als er dann auf Julie trifft, scheint sich das Blatt zu wenden und er lebt endlich auf.

Auch Amy ist einfach toll, sehr emotional beschrieben, ihre Gefühle kann man perfekt nachvollziehen. Sie ist verwirrt, weiß nicht was mit ihr geschehen ist. Dann trifft sie bzw ihre Seele nach all den Jahren wieder auf Matt.
Sie müssen nur einige Hindernisse überwinden und wieder zueinander finden....

Ihr merkt schon, sehr klar scheint diese Rezension nicht zu sein, alles sehr konfus^^ Dieses Buch hat mich einfach so mitgerissen, dass ich es gar nicht beschreiben kann.

Die Sprache ist sehr eingängig und leicht. Sie ist voller Gefühl und beschreibt alles sehr genau.

Die Geschichte ist sehr spannend und hat mich regelrecht ans Buch gefesselt. Man fühlt sich sofort mit den Personen verbunden und durchlebt die ganze Geschichte mit ihnen gemeinsam. Man spürt das Gefühlschaos, erfährt Liebe, Trauer, Wut, Enttäuschung, Hoffnung.
Dieses Buch hat mich nicht zur Ruhe kommen lassen und ich konnte es nicht aus der Hand legen, bis ich es durchgelesen hatte.

Man muss schon ein bisschen das Übernatürliche mögen, da das Thema Wiedergeburt eben eine große Rolle in diesem Roman spielt. Aber auch wenn man nicht unbedingt daran glaubt, kann man es sehr gut lesen.

Fazit:
"Deine Seele in mir" ist ein mehr als gelungenes Debüt und eine wundervolle Geschichte. Der eingängige, überragende Schreibstil und die spannende Handlung machen das Buch zu einem wahren Hochgenuss.
Unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


63 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es fehlt an Entwicklung und Balance, 17. Oktober 2011
Ein schöne Idee!

ABER ... Der Roman krankt m. M. n. daran, dass es hier nur Gut und Böse gibt - bzw. nur den einen Bösen: Amys Mörder. Alle anderen Charaktere sind geradezu erschreckend eindimensional gezeichnet und überraschen in ihren Handlungen nicht - können sie in ihrer Starre gar nicht! - was die Geschichte alles in allem relativ vorhersehbar macht.

Es gibt im Grunde keinen glaubhaften Konflikt, keine Entwicklung. Eher kehren Geschehnisse wieder, sodass man dasselbe in grün noch einmal liest. Gedanken und Überlegungen werden wiederholt, was einen denken lässt: Das weiß ich doch schon! Erzähl was Neues.

Bis auf Amys Mörder sind die Protagonisten überzogen emphatisch, verständnisvoll, edelmütig, warmherzig, voller Liebe ihren Mitmenschen gegenüber. Und zwar bis zur Selbstaufopferung - das ist an der Tagesordnung, und lässt sie mir deshalb wenig menschlich erscheinen. Sie kommen sonst nur Heilige daher.

Emotionen wie Eifersucht, Enttäuschung, verletzte Gefühle, Kummer etc., die an vielen Stellen mehr als nur nachvollziehbar wären, fühlen diese hehren Personen offensichtlich nicht mal ansatzweise. Und sie fehlen. Darum gibt es kein wenigstens einigermaßen ernstzunehmendes Dilemma, keinen Konflikt oder Situationen, in denen der Leser die Hände ringt und sich fragt: Was wird er/sie nun machen?

Auch für die Problemlosigkeit/Schnelligkeit, mit der die Personen in dieser Geschichte Amys Schicksal als Wahrheit erachten, kann man die Worte "sie mussten überzeugt werden", nicht anbringen. Zu sehr "kreist der Holzhammer!" Dem Leser bleibt kein echtes Mitfiebern, kein Geheimnis zu ergründen, kaum eine unbeantwortet Frag. Hier baut sich keine Atmosphäre auf, nichts lässt einen hoffen, bangen, verzweifeln. Daher ist es auch nicht spannend oder interessant. Es fehlt jegliche Entwicklung, auch (und gerade) bei den Charekten von Amy und Matt. Hier hätte man sich viel mehr Zeit zum wirklichen Erzählen nehmen sollen, dachte ich.

So paradox das klingt, aber gerade durch die rasante Abarbeitung der Story, liest sich das Buch langweilig. Ich habe Seiten über Seiten mit uninteressanten Passagen überschlagen! Falls wirklich mal so was wie vage Verzweiflung oder gar Unmut bei den Akteuren anklingt, ist die Schilderung so blass, so wenig bildhaft, als wäre sie lediglich das Echo einer Emotion. Und da man nach sehr kurzer Zeit weiß, wie einfach die Mitwirkenden gestrickt sind (von denen auch noch jeder zweite Locken hat!), überrascht das meiste in diesem Buch kaum bis gar nicht. Selbst dass der Mörder nur aus dem Umfeld stammen kann, ist rasch klar.

Und die Frage warum Julie/Amy, die sich doch lückenlos an alles aus ihrem vorherigen Leben erinnert und stets "geistig" bei Matt ist, sich quasi selbst zur Autistin degradiert, statt sich ihm tatkräftig (so soll sie ja angeblich sein!) und leibhaftig zu offenbaren, sobald sie hierzu in der Lage ist, die stellte sich mir unentwegt.

Dieses verkriechen im "neuen Körper" und dieses "hilflose" widerspricht dem, was sie doch eigentlich sein soll - zumal sie nicht traumatisiert scheint und (zweimal!!) binnen Kurzen aus diesem starren Zustand herausfinden. Das kann man mir auch nicht mit Matts Unterstützung erklären, tut mir leid. Für mich eine klare Diskrepanz des Charakters! Wie ich bei Amy auch die Mischung zwischen teilweise recht kindlichen Zügen und den Empfindungen einer erwachsenen Frau als misslungen empfinde. - Wieso sollte das so ein?!

Ich finde das Buch schnulzig (nicht in positivem Sinne, es gibt auch wunderschöne Schnulzen!), langatmig und kaum interessant. Aber es passt sehr gut zum Hype! Doch leider, leider wurde in diesem Roman ausgerechnet der Aspekt des Mystischen/der Seelenwanderung viel zu kurz und unbefriedigen herausgearbeitet!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderschönes Buch, spannend bis zum Schluß, 24. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deine Seele in mir: Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch ist wunderbar und spannend geschrieben bis zum letzten Blatt. Es inspiriert einen dazu sich mit dem Thema und Leben nach dem Tod auseinander zusetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte einer alles überwindenden Liebe!, 25. August 2013
Von 
Michael Krause (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Deine Seele in mir: Roman (Taschenbuch)
Matt und Amy sind die besten Freunde. Die beiden Kinder verbringen jeden Tag miteinander und erzählen sich ihre Sorgen und Träume. Eines Tages passiert etwas Furchtbares: Amy wird vergewaltigt und ermordet. Matt, an einem Baum gefesselt, muss alles ansehen. Auch zwanzig Jahre später hat er das schreckliche Erlebnis nicht verarbeitet und den Tod von Amy nie verwunden. Er arbeitet als Masseur und lernt über seinen Patienten Tom dessen Tochter Julie kennen. Julie ist Autistin. Auch wenn sie in einer scheinbar anderen Welt ist, fühlt sich Matt zu ihr hingezogen, zumal sie ihn an Amy erinnert. Und je öfter er sie sieht, desto stärker werden die Erinnerungen.

Mit DEINE SEELE IN MIR legt die in Bonn geborene Autorin Susanna Ernst einen wirklich außergewöhnlichen Debütroman vor. Zunächst nur als eBook veröffentlicht hat der Roman vollkommen zurecht seinen Weg in die gedruckte Welt der Bücher gefunden. „Deine Seele in mir“ ist eine Geschichte, die anfangs fasziniert, mit zunehmender Dauer berührt und zum Ende noch mächtig spannend wird. Mehr als einmal habe ich mich beim Lesen gefragt, in welche Richtung die Geschichte gehen wird. Ohne etwas von der Handlung zu verraten kann ich sagen, das mich die Autorin immer wieder überrascht hat. Beeindruckend erzählt sie die Liebesgeschichte von Matt und Amy, deren tiefe Verbundenheit den Leser berührt. Aus Sicht des Ich-Erzählers Matt hat man auf jeder Seite das Gefühl, das Susanna Ernst nicht nur eine Geschichte erzählt, sondern die Figuren wahrhaft lebendig werden lässt. Ich war sehr gespannt, wie Susanna Ernst die Geschichte wohl enden lassen wird. Auch hier kann sie auf ganzer Linie überzeugen, da das Ende überraschend ist und in dieser Form von mir nicht erwartet wurde.Der Schreibstil der Autorin nimmt den Leser ebenfalls von der ersten Seite an gefangen, auch wenn sich die Erzählzeit Präsens zu Beginn etwas ungewohnt liest. Sicher, an einigen Stellen droht „Deine Seele in mir“ ins Kitschige abzugleiten, doch diese Klippen werden durch den durchdachten Plot und durch die liebenswerten und glaubhaften Charaktere sicher umschifft.

DEINE SEELE IN MIR ist ein Roman, auf den man sich einlassen muss, um ihn wirklich zu genießen. Das Thema Seelenwanderung wird mit Sicherheit nicht jedem Leser gefallen. Öffnet man sich diesem, wird man mit einer berührenden und mit zunehmender Dauer auch fesselnden Geschichte belohnt. Insgesamt ein Roman, der mich sehr bewegt hat und der noch lange nachhallt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr bewegendes und traumhaft schönes Buch, 2. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Deine Seele in mir: Roman (Taschenbuch)
Beim stöbern auf Amazon bin ich auf das Buch “Deine Seele in mir” von der Autorin Susanna Ernst gestolpert. Eigentlich war das stolpern gar nicht so schlimm, denn mein stöbern bezweckte genau dies. Ich suchte nach einen Buch wo ich den Klappentext lese und direkt neugierig auf mehr werde.

Eine Liebe größer als das Leben Matt hat den gewaltsamen Tod seiner geliebten Amy nie verwunden. Nie mehr hat er seitdem einen anderen Menschen richtig nah an sich herangelassen. Doch als er viele Jahre nach Amys Tod auf die eigenwillige Julie trifft, ist er entgegen seiner Art sofort zutiefst berührt und fasziniert. Denn Julie erinnert ihn an Amy – so sehr, dass Matt langsam anfängt, an Wunder zu glauben

Zuerst kam das Buch auf meine Amazon Wunschliste. Ich glaube für ganze 2 oder 3 Tage *schmunzel … denn danach landete es bereits in meinen Warenkorb und fand bald zu mir nach Hause.

Ich habe gar nicht lange gebraucht oder hatte gar Probleme mich in den Buch hinein zu lesen. Es war auch irgendwie mal was anderes, da dies hauptsächlich aus Matt seiner Sicht erzählt wird, meist ist es doch eher andersrum ?

Was mich an diesen Buch vor allem sehr faszinierte war die Charakterbeschreibung von Matt. Einfach toll, wie er mit den Menschen und deren Seelen umzugehen weiß, er ist unheimlich talentiert. Als er dann auf das Mädchen Julie stößt, in wessen Körper seine Freundin Amy “gefangen” ist scheint seine Aufgaben zu beginnen. Er will Amy ins Leben zurück holen, denn kurz vor ihren Tod versprach sie ihn ” Ich werde immer bei dir bleiben ”

In dem Buch geht es hauptsächlich um das Thema Wiedergeburt. Gibt es sowas ? Muss man daran glauben um an den Buch Gefallen zu finden ? Ich denke nicht das man das muss, aber meine Wenigkeit glaubt an eine Art Wiedergeburt durch die Seelen der Menschen. Ich habe immer daran geglaubt das unsere Seelen weiter leben und wenn sie in andere Körper leben ? Warum nicht ? Ich hatte unheimlich viel Spaß dieses Buch zu lesen und mich rein zu versetzen, mir meine Bilder zu malen und mir die wunderschönen Orte und Szenen vorzustellen. Bilder welche von der wirklich einzigen wahren Liebe erzählen.

Was in dem Buch auch nicht zu kurz kam, war die Spannung schlecht hin. Grade zum Ende hin war es wieder gefährlich spannend das sich meine Nächte weit raus zögerten und ich das Buch abends gar nicht weg legen mochte. Nun ja, ob diese Spannung nun ein Happy End oder nicht brachte mag ich nicht verraten – was ich jedoch verraten möchte – findet es herraus indem ihr das Buch selber lest, denn ich kann es jeden nur empfehlen !

Was ihr auf jeden Fall nicht vergessen solltet sind auch ein oder zwei Packungen Taschentücher ;) Denn das Buch ist immer wieder sehr bewegend geschrieben und solch Sensibelchen wie ich verlieren dann schon mal schneller ein oder zwei Tränchen…
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz großes Gefühlskino..., 8. Februar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Deine Seele in mir: Roman (Taschenbuch)
INHALT:
Im Sommer 1988 ändert sich für den 9-jährigen Matt und die gleichaltrige Amy alles: Die besten Freunde werden durch Amys gewaltsamen Tod, den Matt mitansehen muss, für immer getrennt. 21 Jahre später hat Matt den Tod seiner besten Freundin noch immer nicht verschmerzt. Als der Physiotherapeut Julie, die Tochter eines Patienten trifft, ist er von der ungewöhnlichen jungen Frau fasziniert. Denn Julie, die unter dem Asperger-Syndtrom leidet und ihre Umwelt kaum wahrnimmt, erinnert ihn so sehr an Amy, dass er versucht, Julie aus ihrem Schneckenhaus zu locken. Denn Matt hat eine besondere Gabe: Wenn er Menschen massiert, kann er in die Seele seiner Patienten blicken und intuitiv ihren Schmerz finden...

MEINE MEINUNG:
Da ich immer wieder über begeisterte Meinungen zu "Deine Seele in mir" gestoßen bin, wollte ich wissen, ob an dem Hype um diesen Roman etwas dran ist - und ich wurde nicht enttäuscht! Der Prolog beginnt in dem Sommer, als Amy getötet wird. Die eigentliche Geschichte beginnt 21 Jahre später, die Handlungsdauer umspannt einige Monate. Den Handlungsschauplatz hat die deutsche Autorin in die USA verlegt.

Matt Andrews ist 30 und ein Einzelgänger, da er seit dem Tod seiner besten Freundin vor über 20 Jahren niemanden an sich heranlässt. Der einfühlsame Physiotherapeut hat die Fähigkeit, sich in seine Patienten so einzufühlen, dass er Einblick in deren Seele und Schmerzen erhält. Als er die sensible, künstlerisch begabte Julie Kent kennenlernt, berührt die Tochter seines Patienten Tom etwas in Matts Innerem. Nachdem er die Erlaubnis erhält, die 21-jährige wegen ihrer schlechten Haltung zu massieren, erlebt der Physiotherapeut etwas Unglaubliches... Matt und Julie sind sympathische Protagonisten voller Facetten, Ecken & Kanten, die eine beachtliche Weiterentwicklung durchmachen.

Susanna Ernst erzählt die Geschichte von Matt & Julie so gefühlvoll und einfühlsam, dass ich während des Lesens von "Deine Seele in mir" mehrfach einen riesigen Kloß im Hals hatte und manchmal sogar weinen musste. Man fühlt sich derart mit den Protagonisten verbunden, dass man gar nicht anders kann, als mit ihnen zu fühlen und leiden. Selbst beim Schreiben dieser Rezension muss ich schon wieder mit den Tränen kämpfen und würde das Buch am liebsten ein weiteres Mal lesen.

"Deine Seele in mir" greift eine interessante Idee auf und zeigt uns, dass es zwischen Himmel und Erde unfassbare Dinge gibt, die man nicht erklären kann. Ich möchte nicht zu viel erraten, aber wer gern hervorragend gestaltete Geschichten mit leicht übersinnlichem Touch und einer außergewöhnlichen Beziehung liest, ist hier gut aufgehoben. :) Durch die ungeahnten Wendungen und Überraschungen lässt sich nie vorhersehen, was als nächstes geschieht, was Abwechslung und Unterhaltung garantiert. Der Roman ist so wundervoll und perfekt geschrieben, dass ich gar nicht glauben kann, dass es sich um ein Erstlingswerk handelt.

Erzählt werden die emotionsgeladenen Geschehnisse vorwiegend aus der Perspektive von Matt, aber auch Julie schildert die Begebenheiten aus ihrem Blickwinkel. Die Erzähler gewähren einen intensiven Einblick in ihre Gedanken & Gefühle und schaffen es so, dass man sie schnell ins Herz schließt und sich ein Happy End für alle Beteiligten wünscht. Die traurig-schöne Story birgt jedoch ein Ende, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Abgerundet wird die Geschichte durch einen äußerst gefühlvollen Schreibstil und eine angenehme Sprache, sodass man durch die 480 Seiten fliegt.

FAZIT:
"Deine Seele in mir" hat mich tief berührt und das Kunststück vollbracht, mich zum Weinen und kurz darauf zum Lachen zu bringen. Dieser Debütroman besticht mit einem exzellent ausgearbeiteten Plot, faszinierenden Protagonisten und einer ausdrucksvollen, feinfühligen Schreibweise und macht "Deine Seele in mir" zu einem wahren Lese-Erlebnis. Ich bin noch immer ganz verzaubert und vergebe deshalb großartige 5 STERNE mit Extrasternchen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefühle werden großgeschrieben!, 5. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Deine Seele in mir: Roman (Taschenbuch)
Eigene Zusammenfassung des Anfangs:
Matthew Andrews und Amy Charles sind noch nicht mal neun Jahre alt, als es geschieht. Es ist ein wundervoller Spätsommertag und die Kinder rennen durch das strahlende Sonnenblumenfeld zu ihrem geliebten Bach, wo sie gerne heimlich nackt baden gehen. Die beiden sind schon seit je her die allerbesten Freunde und schon damals wussten sie, dass sie für immer zusammen bleiben wollten. Doch dann geht alles ganz schnell und die letzten Worte, die Matty an jenem Tag von seiner Amy hört, sind: "Hab keine Angst, Matty! Ich bleibe bei dir, ich verspreche es!" Und dann ist plötzlich alles vorbei.

Einundzwanzig Jahre später arbeitet Matt als begnadeter Physiotherapeut (Masseur) in einer Praxis, doch er geht als sehr einsamer Mensch durch das Leben. Seit diesem grausamen Verbrechen in seiner Kindheit, das Amy damals das Leben gekostet hatte, kann Matt kein Glück mehr für sein eigenes Leben zulassen. Eines Tages lernt er die wunderbare Familie Kent kennen und dort begegnet er ebenfalls der jungen Frau Julie Kent. Sie ist autistisch und ihre Eltern lieben und pflegen sie mit Herz und Seele. Doch etwas an ihr fasziniert Matt zutiefst. Matt hat eine sehr besondere Gabe, die er bisher geheim gehalten hat. Wenn er die Menschen massiert entwickelt er eine Art sechsten Sinn und kann in ihre Seelen blicken und fühlen, wo der Ursprung ihrer Muskelverspannungen liegt. Und Julies Seele kommt ihm unglaublich bekannt vor und die unfassbaren Hinweise, die ihm Julie immer wieder gibt sind unverkennbar... Kann es sein, dass Amys Seele in Julies Körper weiterlebt?

Meine Meinung:
Schmetterlinge waren für mich schon immer sehr faszinierende Geschöpfe. Sie haben nicht direkt etwas mit der Geschichte zu tun und doch passen sie. Das Cover zeigt den türkisen Umriss einer Person, auf deren Fingerspitzen ein Schmetterling sitzt. Der Hintergrund ist blassrosa und ein paar weitere Schmetterlinge machen das Bild vollkommen. Ich finde vor allem die Symbolik des Ganzen sehr schön. Die Berührung eines Schmetterlings oder dessen Gewicht sind immer federleicht und da es in diesem Buch auch um federleichte, spirituelle Berührungen geht, ist dieser Aspekt gut dargestellt. Weiterhin hat es eine besondere Bedeutung, dass man nur den Umriss der Person sieht und nicht ihr äußeres Erscheinungsbild, denn im Buch geht es um die Seele eines Menschen und darum, dass das Äußere kaum etwas ausmacht. "Deine Seele in mir" ist ein gut ausgewählter Titel, vor allem da es einfach zum Buch passt.

Frau Ernst hat einen wunderbaren, flüssigen und leicht lesbaren Schreibstil und ich bin überrascht, dass es sich hier um ihr Debüt handelt. Es geht gleich am Anfang sehr spannend und interessant los und man liest den Prolog aus Amys Sicht in Sie-/Er-Form und Vergangenheit. Danach geht die eigentliche Geschichte mit Matt los, die einundzwanzig Jahre später spielt und hier wird fast durchgehend aus Matts Sicht in Ich-Form und in Gegenwart erzählt. Zwischendurch gibt es aber auch noch kursiv gedruckte Abschnitte, die aus der Sicht einer anderen Person sind. Die Spannungskurve kann ich mit folgender Metapher am besten darstellen: Die Bleistift-Skizze eines Kunstwerks ist am Anfang sehr schnell und knapp gezeichnet und man selbst hat genau vor Augen, wie das Bild später aussehen soll. Dann kommt der sehr lange Mittelteil, wo man die Farben herausholt und das Bild nun detailgetreu bearbeitet. Unfertige Skizzen werden nun zu vollkommenen Objekten; was vorher nur schwammig zu erkennen war, wird jetzt glasklar. Es ist fast schon ein kleiner Schreck, wenn man plötzlich feststellt, dass das Kunstwerk fertig ist, so intensiv und gefesselt war man bei der Arbeit. Der Anfang ist super, der Mittelteil erscheint zunächst langatmig, aber es wird später klar, warum das genau so sein muss. Das Tempo nimmt dann aber bald wieder zu, wird immer rasanter, bis zu dem Punkt, an dem die Geschichte mit überraschenden Wendungen urplötzlich aufhört.

Matt ist ein sehr authentischer, tiefgründiger Charakter und ein grandioser Protagonist für dieses Buch. Er war mir vom ersten Augenblick an sympathisch, auch wenn ich mir am Anfang nicht ganz vorstellen konnte, dass ausgerechnet Matt mit seiner wirklich traurigen Vergangenheit der Richtige für diese Geschichte ist. Aber im Nachhinein musste ich feststellen, dass kein anderer als Matt es geschafft hätte, mich so im Herzen zu berühren. All diese Dinge, die er erlebt hat und wie schwierig er damit umgeht, verleiten einen automatisch dazu ihn zu mögen. Als Leser bekommt man einen unglaublich tiefen Einblick in seine Seele und seine Gedanken und ich konnte sein Handeln in jeder Hinsicht verstehen. Sein Umgang mit anderen Menschen, obwohl er selbst erlebt hat wie böse Menschen auch sein können, ist durch und durch vorbildlich. Trotzdem achtet er jederzeit darauf niemanden zu nah an ihn heranzulassen.

Beinahe alle Charaktere in diesem Buch sind mir positiv aufgefallen und sie sind sehr schön ausgearbeitet. Ich habe jedoch einen Kritikpunkt an der Art, wie die Autorin alle aufkeimenden Probleme löst. Nachdem Matt herausfindet, was es mit Julie und ihren Hinweisen auf sich hat, geht alles sehr plötzlich und extrem schnell bergauf. Ich bin definitiv kein Fan von Krimi-Büchern, doch hier wird dieser Aspekt, der mir in diesem Fall speziell sehr wichtig erscheint, kaum angeschnitten. Aufgrund dessen kamen mir einige Dinge sehr unrealistisch vor, aber insgesamt ist die Idee der Geschichte so oder so natürlich sehr unrealistisch. In meiner Bewertung steht mir meine persönliche Lebenseinstellung ein wenig im Weg, da Susanna Ernst das Thema Reinkarnation und Wiedergeburt aufgreift. Der Klappentext bewahrt den Käufer aber zum Glück ausreichend vor einem eventuellen Fehlkauf.

Gefühle werden hier großgeschrieben! Ich war total gefesselt und hin und wieder hat es mich auch zu Tränen gerührt. Die Atmosphäre oder der Charakter der Geschichte ist nahezu greifbar und irgendwie bitter-süß und traurig-schön. Alle Handlungen und Fragen werden am Ende fast immer schlüssig erklärt/beantwortet, das einzig Negative war eben, dass mir ein gewisser Krimi-Aspekt gefehlt hat. Für mich war es von Anfang an klar, dass ich nicht an Reinkarnation glaube und es auch hier nicht tun werde und trotzdem habe ich die Story von Matt und Amy sehr genießen können. Die Geschichte hat mich einfach mit ihrem geballten Gefühl vollkommen mitreißen können und das reicht mir absolut. Das Ende trumpft mit überraschenden und unvorhersehbaren Wendungen. Ich empfehle dieses Buch definitiv weiter!

Fazit:
4,5 von 5 Punkten! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das erste Buch, welches mich zum Weinen brachte!, 23. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Deine Seele in mir: Roman (Taschenbuch)
Meine Ma hat mir letztens ein Buch empfohlen, es heißt "Deine Seele in mir". Da ihre Erzählungen interessant klangen, dachte ich mir, lese ich es.
Und meine Mum hatte recht. Dieses Buch ist das emotionalste Buch was ich in meinem ganzen Leben je las, ich habe Tränen wegen diesem Buch vergossen.
Das Buch fängt mit einem Prolog an, in dem es um eine enge Bindung von zwei Kindern geht. Matthew und Amy. Beide nicht einmal 10 Jahre alt, wohnen in einem kleinen Dorf, das von viel Natur umgeben ist. Jeden Tag gehen die Beiden raus, rennen, spielen und schwimmen in einem kleinen Bach. Eines Tages, an einem schönen, sonnigen Tag, gehen die beiden mal wieder raus. Doch da geschieht es: Amy und Matt werden überfallen. Der Täter vergewaltigt die kleine Amy und tötet sie, während der an einem Baum gefesselte Matt tatenlos zusieht, wie seine kleine beste Freundin ermordet wird. Selbst 20 Jahre später noch kann Matthew diese Ereignisse nicht verarbeiten und lässt sich auf keine ernste Beziehung ein.
Er arbeitet als Physiotherapeut und ist sehr erfolgreich mit seinen Methoden. Er massiert die Leute, und kann dadurch in deren Seelen blicken und herausfinden, wie es zu dieser Verspannung kam und was genau passierte.
Eines Tages geht er in eine Familie eines Stammkunden, der starke Rückenprobleme hat und massiert ihn. Dabei lernt er auch seine Frau und seine Tochter Julie kennen. Julie ist Autistin, die ihre Welt nicht richtig wahrnimmt und anscheinend in ihrer eigenen Welt lebt.
Und als er sie massiert...
Weiter erzähle ich nicht ^^ Jeder Leser soll selber erfahren, was danach passiert und wie die Handlung der Geschichte weiterführt.
Dieses Buch war wirklich so ... so genial, ich finde fast keine Worte für meine Faszination. Diese Geschichte, die Schreibart, alles ist perfekt,
JA, ich kann es euch sagen: DIESES BUCH IST EIN PERFEKTES BUCH!
Manch einer kann behaupten, es gäbe keine perfekten Bücher, doch "deine Seele in mir" beweist das Gegenteil.
Wirklich alles ist vorhanden: Spannung, Liebe, Freude, Gänsehaut und eine extra Portion Emotion & Gefühle.
Die Geschichte macht einem Mut, denn sie erzählt, dass Liebe auch über den Tot hinaus bestehen kann.
Geschrieben wurde das Buch von Susanne Ernst und ist im Knaur Verlag erschienen. Die Taschenbuch Ausgabe hat 480 Seiten, und das Buch ist in der "ICH" Form geschrieben.
Der Schreibstil der Autorin ist grandios und bringt das Gefühl erst richtig rüber. "Deine Seele in mir" ist das mit Abstand beste Buch, was ich seid langer Zeit gelesen habe und gehört definitiv in meine Top 5.
Wo wir gerade bei 5 sind, dieses Buch verdient mit Bravour seine 5 Sterne! Absolute Kaufempfehlung meinerseits!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seelenwanderung, 2. Januar 2013
Von 
CabotCove - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Deine Seele in mir: Roman (Taschenbuch)
Matt Andrews verliert im Alter von nur 9 Jahren sehr gewaltsam seine beste Freundin Amy Charles. Die Kinder werden beobachtet, verfolgt und Amy schließlich vom Täter vergewaltigt während Matt gefesselt und misshandelt tatenlos zusehen muss.

Die beiden Kinder waren unzertrennlich - Matt hat ihren Tod nie wirklich verwunden und lässt seit Amy's Tod niemanden mehr an sich heran.

Als er eines Abends jobbedingt (Matt ist Masseur) das Ehepaar Kent kennenlernt, begegnet er auch ihrer Tochter Julie. Diese ist Autistin und nimmt ihre Umwelt nicht wahr. Ihr Vater trägt sie jeden Morgen ins Erdgeschoss und abends wieder hinauf in ihr Zimmer. Als er das aufgrund seines Bandscheibenvorfalles nicht mehr kann, hilft Matt nur zu bereitwillig aus, denn entgegen seiner sonst eher zurückhaltenden Art ist er von Julie sofort fasziniert – erinnert sie ihn doch so sehr an seine geliebte Amy...

********************************************************************************************************************

Ich finde es klasse, dass dieses Buch nach dem großen Erfolg als E-Book noch als Buch auf den Markt kam. Das gleich mit dem ersten Roman zu erreichen, muss Susanna Ernst sehr stolz gemacht haben und das mit Recht. Eine tolle Leistung !

Ich hatte schon befürchtet, einen seichten Liebesroman vor mir zu haben, als ich den Klappentext las und trotzdem war ich aufgrund einiger Empfehlungen und positiver Rezensionen neugierig geworden. Zum Glück kann ich jetzt nur sagen, denn sonst wäre mir ein richtig schönes Buch entgangen, denn mit Kitsch hat die Geschichte um Matt und Amy nämlich nichts zu tun.

Hier ist schnell zuviel verraten, von daher soll es nun genug vom Inhalt sein, denn ich finde, diese Geschichte sollte jeder selbst ergründen und auf sich wirken lassen...

Auf mich hat das Buch sehr stark gewirkt. Ich habe einen wahren Gefühlsstrudel durchlebt beim Lesen, der sämtliche Facetten abdeckte, lachen wie weinen, ärgern wie froh sein.

„Deine Seele in mir“ war ein Buch, das, nachdem ich die letzte Seite gelesen und es zugeklappt hatte, noch einen tiefen Seufzer erntete. Eines von den Büchern, bei denen man weiß, die Geschichte ist nun zuende, aber man möchte so gern noch weiterlesen. Ich war so drin in der Geschichte um die beiden, habe mitgelitten und mitgeweint, mitgelacht. Matt und Amy werden mich noch lange begleiten. Dieses Buch und seine Protagonisten vergisst man nicht so leicht..!

Susanna Ernst schreibt einfach sehr,sehr schön. Ich habe selten ein Buch gelesen, das so auf mich gewirkt hat. Die Geschichte um Matt und Amy ist so gefühlvoll geschildert, ohne in Kitsch abzugleiten und das fand ich toll gemacht.

Dass es am Ende noch richtig spannend wurde, hatte ich so nicht erwartet und das war nochmal ein Pluspunkt auf der langen Liste.

Für mich ganz klar 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung ! Eines meiner Highlights 2012 !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 236 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Deine Seele in mir: Roman
Deine Seele in mir: Roman von Susanna Ernst (Taschenbuch - 3. Dezember 2012)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen