Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen242
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Januar 2013
Das war mein erster Roman von Andreas Föhr, aber nicht der letzte! Läßt sich locker lesen, ist unterhaltsam, spannend und zuweilen bayerisch gemütlich!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2011
Der ideale Einstieg in die Wallner-Trilogie ! Gerade auch für Nordlichter ! Spannend, amüsant und sehr unterhaltsam in langen Herbst- und Winternächten. Absolut empfehlenswert !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2015
Guter und spannender Plot, liebevoll gezeichnete Charaktere und das lebendige Bayerische Lokalkolorit machen diesen Krimi zu einem wahren "Pageturner"! Empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2016
A. Föhr versteht es immer wieder seine Handlungen gut zu verpacken, logisch aneinander zu knüpfen. Dies in Zusammenhang mit der ländlichen Idylle und Umgebung. Einfach toll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2010
Ein geniales Hörbuch. Nach ein paar Minuten war ich gefangen von der Geschichte und stand mitten in der winterliche Landschaft um den See, konnte den Schnee riechen und den grantelnden Kreuthner sehen.

Ein spannende Geschichte, trotzdem oder grade weil man den Mörder im laufe der Geschichte sogar namentlich kennenlernt.

Eine super Atmosphäre - die Szene als das Mädchen den Unfall erleidet (um nicht die Spannung zu nehmen, schreibe ich keine Details) - man fiebert mit, man friert, man spürt die Verzweiflung.

Ein toller Sprecher. Die verschiedenen Dialekte sind genial und die zahlreichen Figuren so unterschiedlich zu sprechen ist eine Höchstleistung. Vor allem Opa Manfred - vom Dialekt bis zum Lispeln und der altersbedingt rauen Stimme stimmt einfach alles. Die verschiedenen Personen hatten für mich dank des guten Sprechers sofort alle ein Gesicht.

Ironie und lustige Einlagen runden die wirklich spannende Geschichte ab. Wer auf blutrünstige Details wartet, wartet vergebens. Das hat dieses Buch nicht nötig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Alle CDs mit Romanen von Andreas Föhr sind hervorragend. Ich mag normalerweise keine Krimis, bin durch Zufall auf diese Alpenkrimis gestoßen und bin seitdem begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2015
Nicht so abstrus-abgedreht wie manche der nachfolgenden Bände, aber in sich logischer Krimi mit Humoresken Einlagen :-) ! Toller Auftakt der Wallner/Kreuthner-Reihe!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2011
Am Anfang dauert es ein bißchen bis sich die Spannung einstellt. Aber dann will man das Buch eigentlich nur sehr ungern aus der Hand geben. Sehr schön ist, dass es sich einmal nicht um einen entsetzlich eigenwilligen Kommissar handelt. Sondern der Kommissar wirklich ein Mann den es tatsächlich hunderttausendfach in Deutschlang gibt. Lediglich ein paar Kollegen und der Opa fallen ein bißchen aus der Rolle. Aber was sollts, auf alle Fälle nimmt man dem Ermittler es ab, dass er tatsächlich über die nötige Intelligenz verfügt den Fall aufzuklären. Viele der sogenannten Regionalkrimi-Autoren geben Ihren Ermittler ganz eigenwillige Charakterzüge, die sie äussert dümmlich wirken lassen und zumindest mich nach kürzester Zeit absolut nerven. Ein gelungenes Erstlingswerk, ich hoffe auf mehr...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Sehr witzig geschrieben. Der Anfang einer sehr tollen Serie.
Ich habe inzwischen alle Bücher von Andreas Föhr durch und hoffe auf mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2011
Dieser Krimi kommt erstmal recht gemütlich daher - wie man sich halt Kriminalfälle in Bayern so vorstellt, man ist ja schließlich nicht in New York City. Die einzelnen Typen mit ihren Macken sind großartig.
Die Spannung ist nicht grad nervenzerfetzend, aber man möchte trotzdem nicht aufhören, weil man wissen will, wie's weiter geht. Den Mörder kennt man schon recht bald, sein Motiv wird erst später klar.
Alles in allem ein sehr gut erzählter und gut gelesener Krimi. Einen kleinen Schönheitsfehler möchte ich anmerken: Wenn man schon einen österreichischen Dialekt beschreibt, dann sollte man ihn auch wirklich kennen. Einen Tiroler mit einem Wiener Dialekt vorzustellen - da "ringelt's einem die Zehennägel auf"! Dann bitte lieber hochdeutsch lesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden