Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. September 2011
Ich habe dieses Buch in wenigen Tagen weit gehend durchgelesen und kann schon einmal sagen, der Cashkurs ist viel besser als der Crashkurs, das vorangegangene Buch von Dirk Müller.

Man wird hier nicht von einem "Skandal" zum nächsten gehetzt, sondern bekommt brauchbare Tips und Anregungen zu verschiedenen Arten der Geldanlage. Das hat etwas von Verbraucherzentrale, aber im positiven Sinn. Das Buch verbreitet keine bestimmte Anlagestrategie oder Patentmethode, sondern gibt Hinweise zu den verschiedenen Arten der Geldanlage.

Für spezielle Fragen ist das Buch nicht tief gehend genug, aber wer einen Überblick will, wird hier gut bedient. Experten werden das unnötig finden, aber es gibt zahlreiche sinnvolle Tips und wichtige Warnungen. Es richtet sich eindeutig an Leser, die nicht in diesem Bereich tätig sind. Für die ist es jeden Cent wert.

Es ist auch praktischer orientiert als viele andere Bücher zu diesem Thema. Wenn man mehr Theorie will gibt es das Buch "Geinal einfach investieren". Weil der Cashkurs die Geldanlage allgemein behandelt, geht es nicht näher auf die Krise und den Euro ein. Als weitere Ergänzung kommt daher "Rettung vor dem Euro" in Frage.

Hier noch einige Beispiele für Inhalte aus dem Buch, um einen Eindruck zu gewinnen:

Basiswissen. Das werden viele für überflüssig halten, es stehen aber trotzdem lesenswerte Sachen drin.
Riester, Rürop usw.
Anlage in Aktien, Anleihen, Fonds.
Zertifikate usw.
Immobilien (wovon Müller stark abrät) mit Immobilienfinanzierung.
Besser Aktiensparen und Zinsanlagen trennen, um klare Verhältnisse zu haben. Das spricht gegen Mischfonds.
Die Garantie in Grantiefonds bezieht sich nur auf einen Stichtag.
Auf Unterversicherung achten.
Rollen von Vorstand, Aufsichtsrat Aktionären.
Beteiligungsmodelle durch geschlossene Fonds.

Es ist ein Buch, das man auf den ersten Blick leicht unterschätzt. Die Bemerkung einer vorangegangenen Rezension finde ich daher unangebracht.

Ich hoffe, diese Einschätzung hilft Ihnen zu entscheiden, ob das Buch das richtige für Sie ist.
66 Kommentare|153 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 18. September 2011
Börsenmakler Dirk Müller ist bekannt dafür, dass er ganz normalen Anlegern ehrliche Informationen gibt, wie sie ihr Geld anlegen können. Er schreibt für ein breites Publikum. Mit Cashkurs ist ihm ein informatives und lehrreiches Buch gelungen, welches zudem unterhaltsam geschrieben ist. Es handelt sich um einen verständlichen Ratgeber für Finanzen und Versicherungen.

In ersten Kapitel erläutert Autor Müller das, was er als Basiswissen bezeichnet. Er erklärt verschiedene Bankprodukte und gibt Tipps für den Umgang mit Geldanlagen und Krediten. Zu den Produkten, die er erläutert, gehören auch Versicherungen. Und wen wundert es: Empfohlen wird häufig, was der Bank oder der Versicherung hohe Gewinne bringt und nicht das, was aus Sicht des Kunden optimal wäre. Auch die Bank- und Versicherungsberater müssen ihre Quote bringen.

In den weiteren Kapiteln geht es ins Eingemachte. Müller erläutert die Besonderheiten bei der betrieblichen Altersvorsorge, geht auf die Vor- und Nachteile der Riester-Rente ein, verschafft einen Überblick über Investmentfonds und analysiert Baufinanzierungen. Seine Bezüge sind aktuell. So verzichtet er nicht darauf, auf das Lastenausgleichsgesetz von 1952 hinzuweisen. Sicherheit gibt es auch für Eigenheimbesitzer nicht.

Müller erläutert, dass mit Heuschrecken eigentlich nicht die Hedgefonds, sondern Private-Equity-Gesellschaften gemeint sind, aber auch die kann man nicht alle über einen Kamm scheren. Politik pauschalisiert zu sehr. Sein Lieblingsthema "Aktien" spricht Müller im dritten Kapitel an. Die Leser erhalten Tipps von einem Insider. Aber er warnt die Leser: Den Stein der Weisen, mit dessen Hilfe man unfehlbar Gewinne macht, gibt es nicht. Gefragt ist gesunder Menschenverstand.

Gibt es etwas zu kritisieren? Ein Stichwortverzeichnis wäre hilfreich gewesen, wenn man das Buch als Nachschlagewerk verwenden will. Nicht jeder wird das Buch in einem Zuge durchlesen.

Fazit: Wer sich mit Sinn und Verstand mit diesem Buch auseinandersetzt, wird dafür sensibilisiert, Fallstricke bei Finanzgeschäften zu erkennen und erwirbt damit ein höheres Maß an Unabhängigkeit gegenüber Bank- und Versicherungsvertretern. Mehr kann man von einem guten Ratgeber nicht erwarten.
11 Kommentar|55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 26. September 2014
Dirk Müller „kenne“ ich aus einigen Fernsehsendungen, wo er als Gast immer wieder über die Lage an den Finanzmärkten befragt wird. Ich finde, dass sich „Mr. Dax“ den Zuschauern immer als kompetenter Kenner mit Humor in Sachen Geldanlage und (Welt-)Wirtschaft präsentiert. Mir gefällt, dass es ihm gelingt, auch kompliziertere Sachverhalte durch eine eingängige Darstellung auf den Punkt zu bringen. Er hat verstanden, dass die Themen Finanzen und Geldanlage humorvoll verpackt mehr Menschen erreichen, als man gemeinhin denkt. Er versteht es so, auch eher trockene Themen durch eine spielerische und bildhafte Sprache gedanklich leichter nachvollziehbar zu machen. Nach meiner Lektüre dieses Buchs kann ich vorweg gleich sagen, dass ihm dies auch in seinem Cashkurs-Buch durchgängig gelingt. Ein Beweis dafür ist, dass ich das Buch in zwei Spätnachmittagen komplett durchgelesen hatte.

Der Autor geht in seinem Finanzratgeber vielen interessanten Fragen rund ums Geld nach. Und diese sind durchgängig für den Privatmenschen relevant, der sein Geld sinnvoll ansparen / anlegen möchte. Wichtige Themen sind dabei: Aktienstrategien (Aktien, Anleihen, Fonds etc.), wie man sonst noch Geld ansparen kann (z. B. Immobilien), wie man das Risiko von Geldanlagen und des Lebens managt (Stichwort: Versicherungen). Außerdem: wie man mit Krediten umgeht (z. B. Baufinanzierung) und wie man für das Alter vorsorgt (Stichwort: Riester und Rürup).
In gewisser Weise ist das ein Beitrag, der das nachholt, was in der Schule leider nach wie vor nicht gelehrt wird: nämlich, wie man als Herr und Frau Normalo sein Geld selbst sinnvoll und mit Blick auf das Risiko anlegt. Herr Müller legt hier auch einen ganz anderen Schwerpunkt als im Buchvorgänger Crashkurs. War es im Crashkurs vor allem darum gegangen, Geldanlagetipps vor dem Hintergrund der Gefahr einer Weltwirtschaftskrise zu geben, wartet der Autor hier eher mit allgemeingültigen Geldanlagetipps auf. Die sind aber nicht weniger interessant. Im Gegenteil: Durch den erfrischenden Sprach- und Präsentationsstil wird das Ganze zu einem interessanten und lehrreichen Geldanlagekurs. Trotzdem spielt bei aller Leichtigkeit in der Darstellung bei den Überlegungen das Thema Risiko bzw. Risikomanagement glücklicherweise eine große Rolle. Geldanlage ist eben ein Thema, über das man auch mit Humor erzählen kann, das man aber trotzdem ernst nehmen und dann im Geldanlagealltag mit angemessenem Respekt und Ernst verfolgen sollte. Eine andere Grundeinstellung hatte ich allerdings auch nicht von jemandem erwartet, der mit so viel Erfahrung und Wissen an den Börsen unterwegs ist und ein Finanzbuch schreibt.

Grundsätzlich verfolgt Dirk Müller hier nicht das Ziel eindeutige Patentrezepte zu empfehlen oder Topanlagestrategien zu „bewerben“. Eher geht es ihm darum, die allgemeine Geldanlagefähigkeit von Privatpersonen zu schulen. Um das zu tun, zeigt er das große Spektrum an Möglichkeiten. Aus diesen „Angeboten“ kann sich der Einzelne dann die Anlagemöglichkeiten zu einer eigenen Strategie zusammenbauen. Vom eher einfachen Grundwissen liest man sich dann – ohne es zu merken – immer tiefer in die Materie. Nach meiner Erfahrung hat man dann am Ende sein Grundwissen vertieft oder wieder aufgefrischt.

Mein Bewertungsergebnis: Dieser kompetent und süffig geschriebene Finanzratgeber besticht durch die verständliche Darstellung einer teilweise komplexen Materie. Er zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass er sehr praxisorientiert und nicht wissenschaftslastig prägnant Basis- und Überblickswissen vermittelt. Was ihn von seinem C(r)ashkurs-Vorgänger meiner Meinung nach positiv abhebt, ist sein eben eher sachlich orientierter Lehrcharakter. In diesem Buch kümmert sich der Autor kaum um die großen weltwirtschaftlichen Katastrophen und die große Politik. Viel eher geht es um das „Tagesgeschäft“ der privaten Geldanlage und richtet sich an Otto Normalverbraucher, die auch ohne Bankberater zurechtkommen wollen. Als Überblick ist der Ratgeber bestens geeignet für Einsteiger, die ihr Geld selbst aktiv verwalten wollen. Wer also sein eigener Bankberater werden will, der wird von der Lektüre dieses Buchs von Dirk Müller meiner Meinung nach profitieren. Diesem gut verpackten Wissen eines erfahrenen Finanzkenners zwischen zwei Buchdeckeln gebe ich gerne fünf Sterne.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2016
Wer am Anfang der eigenen Finanzplanung steht - ob kurz vor der Rente, nach dem Beginn des Eigenheimbaus oder als junger Schüler - lernt hier schnell und vorallem mit sehr guter und lockerer Sprache die verschiedenen Dreh- und Wendepunkte der Finanzen kennen. Wer tiefer in der Materie steckt - so zum Beispiel als BWL-Student oder Börsenmakler, wird hier nur wenig neues finden, denn dafür gibt es enschlägige Literatur.

Warum aber dieses Buch 5 Sterne verdient hat?
Mit dem Gefühl, schon etwas Ahnung zu besitzen, habe ich dieses Buch gekauft. Schnell wurde ich eines besseren belehrt, zum Beispiel im Umgang mit Bank-"Beratern", Immobilien und der Wahl zwischen Vorsorge und Investition. Vorallem zu Gute halten muss ich, dass sich dieses Buch sehr viel schneller und leichter lesen lässt als so mancher Roman den ich bereits in der Hand gehalten habe - innerhalb kürzester Zeit hab ich das Buch förmlich verschlungen und meine Freundin konnte mich kaum von den Seiten wegbringen.

Und am Ende des Buches?
.. bin ich zwar kein Börsenmakler, Investor oder Finanzgenie - aber ich habe jetzt einen Plan vor Augen, wie ICH das Beste aus meinen Finanzen und Möglichkeiten herausholen kann, wo ich ansetze und worüber ich noch weitere Fachliteratur kaufen werde.
Somit wird dieses Buch zum wichtigen ersten Dominostein, der endgültig alles ins Rollen bringt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2015
Das Buch kam pünktlich zum besagten Datum bei mir zuhause in sehr guter Verpackung an. Das Buch war unbeschädigt was wohl auch der einwandfreien Verpackung zu verdanken ist.

Für das Buch habe ich mir gleich zu Beginn ein Notizbuch und einen Textmarker zurecht gelegt, was ich bei solchen Büchern grundsätzlich immer empfehlen würde. Da ich das Buch nun zuende gelesen habe, kann ich auch sagen, dass es sich mit den Notizblock absolut gelohnt hat.

Das Buch lässt sich recht zügig durchlesen und ist so aufgebaut, dass die einfachen und grundlegenden Basics am Anfang des Buches stehen und die fortgeschrittenen Dinge wie größere Investitionen,Aktien usw am Ende des Buches kommen.
Ich habe mir das Buch eigentlich wegen den Basics gehohlt. Habe mir aber auch die anderen Teile durch gelesen und konnte dabei sicherlich das ein oder andere mitnehmen und für die Zukunft gebrauchen.

Für mich absolut zu empfehlen, ob für Anfänger oder Fortgeschrittener. Daher 5 Sterne von mir
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Ich bin auf Dirk Müller aufmerksam geworden durch ein Video, wo er sich zur aktuellen Situation in der Ukraine äußert. Daraufhin habe ich recherchiert und dieses Buch gefunden. 
(Ich habe mir ebenfalls sein erstes Buch Crashkurs bestellt, allerdings mit diesem Buch angefangen. Hatte keine Probleme mit dem Verständnis.) 

Habe das Buch in zwei Tagen durchgelesen und lese es nun erneut zur Vertiefung.

Das Buch wurde in vier Level eingeteilt und steigert sich von Level zu Level und geht immer tiefer in die Materie hinein, das hat mir sehr gut gefallen, da ich von vielen Anlagemöglichkeiten noch nie gehört habe. Er erklärt zu den gängigsten Anlagemethoden was genau die Unterschiede sind und wo die Vor-, bzw. Nachteile sind. 

Es ist aber wichtig zu beachten, dass diesen Buch KEINE Patentmethode für eine bestimmte Anlagestrategie liefert. Vielmehr muss der Leser das Gelesene verarbeiten und für sich selbst entscheiden was für ihn in Frage kommt. Dabei hilft Dirk Müller allerdings etwas, indem er die Anlagen in verschiedene Risikobereiche einteilt. 

Pro Anlage-Möglichkeit schreibt er immer nur einige Seiten. Das ist zwar schön für einen groben Überblick, allerdings wer sich wirklich mit dem Thema befassen möchte, der wird nicht herum kommen und weitere Recherche betreiben müssen. Ganz klar geeignet für Leute, die am Beginn der Anlage stehen. Da ist das Geld gut „investiert“. Wer tiefer in die Materie einsteigen will, muss im Internet nach den Anlagemöglichkeiten suchen, die im Buch angesprochen worden sind, oder auf andere/weitere Bücher zurückgreifen.

Einige Themen, die angesprochen wurden: 

Einfache und sichere Bankprodukte
Versicherungen
Riester, 
Rürup 

Die richtige Fondsauswahl
Immobilien
Gold / Silber
Baufinanzierung 
Aktien & Co

Kennzahlen
Derivate 

Haftung und Recht

Also wie Sie sehen ziemlich breit und umfangreich. Ideal für ein gewisses Basiswissen.

Ich hoffe Sie könnten mit dieser Bewertung eine Entscheidung für oder gegen das Buch treffen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2011
Wie die Kurzbeschreibung schon erklärt ist dieses Buch für normale Leute wie mich geschrieben, und ich finde für diese Zielgruppe absolut sinnvoll und hilfreich. Ich habe sehnsüchtig auf das Buch gewartet und es voller Freude in wenigen Tagen gelesen, muss an dieser Stelle aber aucch zugeben, dass ich Dirk Müller schon von seinem ersten Buch kannte.
Es ist unterhaltsam, aufklärend und vor allem anwendbar.
Genau aus diesem Grund, kann ich das Buch nur weiterempfehlen, denn es werden Thematiken sehr offen und ehrlich angesprochen, von denen vor allem mein Banker nicht wollte, dass ich sie weiß.
Also ich finde das Buch TOP und gebe mit gutem Gewissens 5 Sterne!! Weiter so Herr Müller ich bin schon voller Erwartung was in Zukunft von Ihnen noch so erscheinen wird.
Lieben Gruß aus Heidelberg
11 Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
Ich habe dieses Buch gelesen, weil ich mir davon erhofft hatte, eine Art Grundkurs in den verschiedenen Arten der Geldanlage zu bekommen. Angereichert mit Tipps rund um dieses Thema. Schließlich ist Dirk Müller ein Finanzexperte.

Leider muss ich sagen, dass mir verschiedene andere Fachliteratur mehr Erkenntnis gebracht hat.

Das Buch ist mit unterschwelligem Humor gespickt, was das Thema Finanzen wohl zugänglicher gestalten soll. Das ist sicherlich ein Aspekt, der dieses Buch vom Großteil anderer Literatur über Geldanlagen unterscheidet. Für mich jedoch wirkt dieser Humor etwas deplatziert. Wenn ich mich über das Thema Finanzwelt und Geldanlagen informieren möchte, dann darf dies ruhig im gewohnt sachlichen Jargon präsentiert werden.

Ansonsten wird man recht ordentlich in die Grundzüge verschiedener Anlageformen eingeführt. Es werden Aktien, Anleihen, Fonds, Immobilien und Versicherungen thematisiert. Vor- und Nachteile verschiedener Versicherungen und Vorsorgen werden erörtert und das Thema Heuschrecken aufgegriffen.
Der Teil über Aktien könnte, meiner Meinung nach, etwas ausführlicher sein, aber das liegt an meinem persönlichen Interesse an jenem Thema.

Praktisch hätte ich etwas wie ein Stichwortregister gefunden, da dieses Buch durchaus auch als bedingtes Nachschlagewerk genutzt werden könnte. Dies gestaltet sich in dieser Form etwas schwer.
In meinem Fall habe ich dies mit einigen bunten Klebezetteln lösen müssen.

Da es sich um ein Sachbuch handelt, gibt es keinen Plot, den ich beurteilen könnte. Die Tipps und Tricks wirken fachmännisch und als Einleitung in verschiedene Anlagevarianten ist dieses Buch durchaus zu empfehlen, wenn einem der Tonus des Autors liegt und man thematisch nicht unter die Oberfläche schauen will.
22 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2016
Kurz und knapp:

Dirk Müller gibt hier einen detaillierten, breit aufgestellten Überblick über wirtschaftliche Produkte und Prozesse. Die Informationsdichte dieses Buches ist hoch und sollte mit klarem Kopf genossen werden.

Aus meiner Sicht sollte dieses Buch zur Pflichtlektüre an Schulen gehören, denn es bereitet mehr darauf vor "wie man seine Brötchen verdient" als die komplette Oberstufe.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 2. Dezember 2015
Wer sich mit dem Gedanken plagt, das richtige aus seinem Geld zu machen, dem sei dieser Crashkurs ans Herz gelegt. Dirk Müller, Wertpapierhändler und Finanzexperte für u.a. NTV, schafft in kurzer Zeit einen nicht unerheblichen Überblick, Rudert Anfangs um schwerere/ kompliziertere Themen herum, um sie später ausführlicher zu besprechen.

Dieser Crashkurs hat eine Laufzeit von 12:09 Stunden und ist ein allemal lohnendes Investment. Wer bei Audible Mitglied ist konnte sich das Hörbuch neulich kostenlos besorgen und darauf beruht auch meine 5 Sterne Rezension. Denn ja, das Buch ist ausführlich, aber ich hatte manchmal den Eindruck er reißt wichtige Themen zu schnell auf, fliegt dann aber über den Inhalt hinweg, ein paar Sätze später muss man stoppen und sich nochmal anhören, worum es eigentlich ging. Dann gibt es aber auch Strecken, gerade am Anfang die man sich ohne Probleme in einem Rutsch anhören kann und im Endeffekt alles versteht, dort werden hauptsächlich die möglichen Anlageformen, Kontentypen usw. besprochen. Do's und Doni's lehrt Herr Müller ebenso wie ein gutes Grundverständnis von der Materie.

Mich hat das Hörbuch vor allem deshalb interessiert, da ich in ein Alter gekommen bin wo man sich auch schonmal um seine Rente und die Vorsorge kümmern kann, auf viele wichtige Punkte wird in den ersten 4 Stunden eingegangen. Ab ca. 4:30 dreht sich der Hauptteil des Hörbuchs um Aktien, Fonds und Bonds. Gebühren, wie z.B. Aufschlaggebühren und wie man sie spart. Sehr interessant.

Kleine Tips lassen sich wirklich schnell umsetzen, z.B. Konten auch mal wechseln, weil die Bank die Gebühren angehoben, oder man einen schlecht konditionierten Kontovertrag abgeschlossen hat. Sparbücher haben ausgesorgt, warum der Bank Geld schenken? Sowas halt.

Jeder der sich um sein Geld kümmert, sollte diesen Kurs gehört haben, die Länge entspricht ca. einer halben Vorlesung im Semester, allerdings ist der Inhalt viel komprimierter und verständlicher dargestellt (Uni Stress, laute Kommilitonen, Mitschreiben verhindern oft das eigentliche Verstehen des Stoffs)...

Gutes Hörbuch!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden