Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schweißgebadet schaue ich auf die Uhr, es ist 2.18 Uhr, wie jede Nacht !!!!!
Zum Inhalt:

Nick Horrigan lebt ständig auf der Flucht. Jede Nacht um die gleiche Zeit, nämlich um 2.18 Uhr, erwacht er schweißgebadet aus immer demselben Albtraum. Er hält seinen sterbenden Stiefvater im Arm und fühlt sich schuldig. Das liegt nun schon 20 Jahre zurück, aber immer noch wird er von diesem Traum heimgesucht...
Veröffentlicht am 28. August 2011 von ginnykatze

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tödlicher Fehler
So etwas als Thriller zu bezeichnen dafür fehlt mir jedes Verständnis.Eigentlich hätte ich das Buch nach der 30.Seite weggelegt aber da ich viel Zeit hatte hatte habe ich mich durchgequält.
Vor 17 Monaten von Willy Hauser veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schweißgebadet schaue ich auf die Uhr, es ist 2.18 Uhr, wie jede Nacht !!!!!, 28. August 2011
Von 
ginnykatze - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Taschenbuch)
Zum Inhalt:

Nick Horrigan lebt ständig auf der Flucht. Jede Nacht um die gleiche Zeit, nämlich um 2.18 Uhr, erwacht er schweißgebadet aus immer demselben Albtraum. Er hält seinen sterbenden Stiefvater im Arm und fühlt sich schuldig. Das liegt nun schon 20 Jahre zurück, aber immer noch wird er von diesem Traum heimgesucht. Inzwischen kommt der Albtraum nicht mehr täglich, aber er kommt immer noch. Nach seiner Flucht vor all den Jahren hat er sich langsam wieder an seine Heimat angenähert. Er hat sich ein neues Leben aufgebaut, was er eher in einer Paranoia als in der Wirklichkeit lebt. Ständig überprüft er die Schlösser an der Haustür und an den Fenstern. Als er dann aber eines Nachts durch ein Geräusch geweckt wird, ahnt er nicht, was auf ihn zukommt. Sein Albtraum fängt eigentlich jetzt erst an. Er wird von einem SWAT-Team überwältigt und soll nun Dinge erledigen, von denen er nie gewagt hat, sie auszuführen. Er wird in einen Sumpf gezogen, der tiefer nicht sein kann. Sein Stiefvater war der Personenbewacher des Vizepräsidenten und hier liegt auch der Grund für die ganzen Geschehnisse, die nun unaufhörlich auf Nick zurollen. Kann er sich aus diesem Szenario und der Gewalt, die damit einhergeht befreien??? Oder muss er wieder untertauchen und sich verstecken. Seine Exfreundin Induma und sein obdachloser Freund Homer spielen in dem ganzen Unterfangen auch eine sehr große Rolle.

Aber mehr werde ich jetzt nicht verraten. Lest selbst diesen überaus spannenden und unterhaltsamen Thriller.

Fazit:

Dies war das erste Buch, das ich von Gregg Hurwitz gelesen habe, aber es wird sicherlich nicht das letzte sein. Der Schreibstil ist gut und lässt sich flüssig lesen. Die Kapitel sind kurz gehalten, was ich als sehr angenehm empfand.

Die Protagonisten sind sehr gut und liebevoll beschrieben, so dass man sich sofort mit ihnen identifizieren konnte. Mein Lieblingscharakter war eindeutig Homer, den hatte ich von Anfang an in mein Herz geschlossen. Auch hier konnte ich mir das Aussehen gut vorstellen, eigentlich konnte ich ihn sogar riechen.

Das Buch fängt spannend an und kann diese Spannung auch durchaus bis zum Ende halten. Sicher gab es das ein oder andere Kapitel, was man noch hätte verbessern können. Vor allem die immerwährende Jagd war mir manches Mal ein wenig zu viel des Guten. Immer wieder konnte Nick den doch sehr gut ausgebildeten Geheimdienstlern entkommen. Da wäre sicher ein bisschen weniger mehr gewesen. Aber im Großen und Ganzen ist es ein wirklich gelungener Thriller.

Von mir kommen hier 4 gute Sterne und eine wirkliche Leseempfehlung. Aber Vorsicht, einmal angefangen, kann man dieses Buch tatsächlich nicht mehr aus den Händen legen.

Bedanken möchte ich mich hier noch bei Lovelybooks und der Leserunde, die das Lesen dieses Buches wirklich zu einem Erlebnis machten. Auch meiner Glücksfee möchte ich mich nochmals Danke sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trau Niemand, 3. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Taschenbuch)
Nick Horrigan wird eines Nachts von einem Sondereinsatzkommandos überfallen und mitgenommen. Ein Terrorist hat sich in einem Atomkraftwerk verschanzt und will nur mit Nick reden. Er wird dorthin gebracht und nimmt ein Handy mit hinein zur Kontaktherstellung mit dem Einsatzkommandos. Drinnen warten ein Mann, der ihm ein paar brisante Informationen gibt. Das Handy klingelt, der Mann geht ran und dann wumm... es war eine Falle.
Der vermeintliche Terrorist hatte keine Bombe bei sich, was den Medien aber nicht erzählt wurde.
Nick trägt auch ein Geheimnis mit sich rum, er fühlt sich für den gewaltsamen Tod seiner
Stiefvaters Frank Durant verantwortlich, dieser war beim Secret Service.
haben beide Situationen etwas miteinander zu tun? Nick versucht es rauszufinden und gerät zwischen die Fronten.

Dieses ist mein zweites Buch von dem Autor und ich bin begeistert. Bei Gregg Hurwitz Schreibstil hat man keine Zeit zu atmen, es geht in einem rasantem Tempo vorwärts und die Spannung steigt stetig an.
Es wird in Ich-Form geschrieben und man ist immer bei Nick und erfährt auch seine Gedanken, vor allem auch sein Schuldgefühl.
Das Cover passt perfekt zu diesem Buch, Nick im Visier von ....
Dieses Buch kann ich jedem Empfehlen, der Spannung mit Aha-Effekt liebt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Super Krimi, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Taschenbuch)
War das erste Buch von diesem Autor. War spannend bis zur letzten Seite zu lesen. Werde weitere Bücher von ihm lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Rezension, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Kindle Edition)
Leseprobe war so gut, dass ich mir gleich anschließend den vollständigen Thriller geladen habe.
Also er war gut zu lesen und spannend, zumal sehr kostengünstig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannend, 9. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Taschenbuch)
Hatte das Buch im Urlaub mit und als Buch gelesen. War spannend und habe gern zum Buch zum Weiterlesen gegriffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannend, 21. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Taschenbuch)
Interessanter Schreibstil mit durchgehender Spannung.
Es sind jetzt keine absoluten Highlights dabei, jedoch ist das Buch gut geschrieben.
Wieder einmal eine Bestätigung was in der Politik alles so hinter den Kulissen läuft!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannend, Spannend, Spannend, 28. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Taschenbuch)
Eigentlich lese ich sehr wenig und als ich mir in den Sinn kam, mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen fande ich >Tödlicher Fehler< interessant.
Ich muss sagen das Buch ist wirklich sehr spannend und obwohl ich es noch nicht durch habe, weiß ich, dass mich noch viel erwartet.

4 Sterne ist Pflicht für dieses Buch !
Nur zu empfehlen ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Paranoia-Garantie, 9. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Taschenbuch)
Ich bin ein großer Thrillerfan, aber Gregg Hurwitz hatte ich bis jetzt noch nicht auf dem Schirm. Über lovelybooks.de hatte ich aber die Möglichkeit an der Wanderbuchrunde zum Buch teilzunehmen und bekam wirklich sehr viel geboten.
Der Anfang war etwas ungewöhnlich, aber doch sehr gut. Gregg Hurwitz fäng wohl gerne direkt im Geschehen an und enthült die Vergangenheit zusammen mit der laufenden Geschichte. So auch hier.
Es ist eine wirklich spannende Geschichte mit einer Paranoia-Garantie. Nichts ist wie es scheint und wer jetzt der Gute und der Böse ist, das ändert sich von Kapitel zu Kapitel, so dass bald nur noch Grauzonen existieren.
Der Hauptcharakter ist eindringlich. Er glaubt immer an seinen Stiefvater und das er nicht im Sumpf des Verderbens versunken ist und seinen Prinzipien treu geblieben ist. Er hat sich quasi das kindliche Vertrauen, das in uns allen gewesen ist, bis ins Erwachsenenalter bewahrt.
Ich befürchtete (teilweise erhoffte ich) auch eine Love-Story, aber als dann die zwei doch nicht zusammen kamen, war ich beruhigt. Mich stört es dass Mann und Frau zwangsweise zusammen kommen müssen, nur weil sie eine schwierige Situation zusammen durch stehen.
Ebenso war ich mit dem Ende zufrieden. Es war kein Friede, Freude, Eierkuchen – Ende. Der Hauptcharakter hat sich seine charakterlichen Probleme behalten und seine Paranoia wird so schnell nicht weg bleiben, aber… er hat überlebt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schuldig oder Unschuldig ?, 21. September 2011
Von 
arwen008 "arwen008" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Taschenbuch)
Seit zwanzig Jahren ist Nick auf der Flucht. Damals ist sein Stiefvater ermordet worden und Nick ist der Meinung, dass er seinen Tod durch einen Fehler verschuldet hat. Nick war damals einfach aus dem Haus gegangen und nicht mehr wiedergekommen. Und nun holt ihn seine Vergangenheit ein, als ein Sondereinsatzkommando seine Wohnung stürmt und ihn verschleppt. Bei der Aufgabe, die ihm gestellt wird, wird ein Mann ermordet. Nick versucht nun, herauszufinden, was damals genau passiert ist und wie alles zusammenhängt. Dabei befindet er sich immer wieder auf der Flucht und in seine Wohnung wird auch wieder eingebrochen. Kann Nick seine Vergangenheit aufklären und endlich ein normales Leben führen ?
Der Autor hat einen sehr schönen Schreibstil. Durchweg sehr spannend erfahren wir Neuigkeiten aus Nicks Leben, sind wir mit ihm auf der Flucht. Immer wieder atemberaubend wird es, wenn Nick beinahe gefangen wird, über Leichen stolpert oder ein Ziel für Scharfschützen wird.
Sehr schön finde ich es, wie Nick sich entwickelt. Er schafft es, endlich seine Vergangenheit zu bewältigen und der Zukunft ins Auge zu sehen. Mein erstes Buch von dem Autor, aber bestimmt nicht mein letztes.
Für alle Leser interessant, die einmal einen etwas anderen Thriller lesen wollen, in dem auch die Psyche eine Rolle spielt. In diesem Thriller finde ich, kann man auch gut sehen, was Verschwörungstheorien anstellen können
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Viele Rätsel und Überraschungen, 2. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Tödlicher Fehler: Thriller (Taschenbuch)
Spannung pur! Teilweise kam man sich vor, wie mitten in einem Actionfilm, bei dem Nick natürlich immer irgendwie noch davonkommt. Das macht's zwar schon irgendwie ein bißchen unrealistisch und die ganzen im Laufe des Buchs aufgebauten Rätsel lösen sich recht schnell auf, aber dafür gibt's trotzdem auch ein paar Überraschungen und spannend ist es auf jeden Fall. Vom Schreibstil her auch gut flüssig zu lesen -> Gute Unterhaltung. Würde sich meiner Meinung nach auch gut zur Verfilmung eignen ;)
Einen kleinen Abzug gibt's aber für die nicht immer wirklich passende Übersetzung - erst wird z.B. die "Haustür" zerstört und dann handelt es sich aber in Wirklichkeit um eine Wohnungstür - entsprechend verwirrt war ich dann doch, daß vor der Haustür auf einmal ein Treppenhaus ist ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tödlicher Fehler: Thriller
Tödlicher Fehler: Thriller von Gregg Hurwitz (Taschenbuch - 14. Februar 2011)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen