Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


59 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dschuang Dsi - einer der Meister des Taoismus
Dschuang Dsi zählt zu den taoistischen chinesischen Philosophen,
die in der Tradition des Tao Te King stehen. Als ein Zeitgenosse des Mencius studierte er sowohl den Taoismus als auch den Konfuzianismus, wandte sich aber dem taoistischen System zu, da er es für überzeugender hielt. In seinen Schriften, die zu den wichtigsten Grundlagen des Taoismus...
Veröffentlicht am 15. August 2002 von Amazon Customer

versus
45 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Projektionen östlicher Weisheit
Wer danach sucht, findet in Zhuangzi sämtliche Klischees westlicher Adepten chinesischer und sonstiger Weisheitmystik in Überfülle und dank der Übertragung Richard Wilhems das Ganze auch noch in poetische Sprache verpackt: Einheit mit dem Kosmos, Aufgabe des Ich und eine unsagbar tiefe Wahrheit auf dem Grund aller Dinge. Den Einfluss von Zhou Zhuang...
Veröffentlicht am 19. April 2007 von Manfred Luger


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

59 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dschuang Dsi - einer der Meister des Taoismus, 15. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Das wahre Buch vom südlichen Blütenland. (Broschiert)
Dschuang Dsi zählt zu den taoistischen chinesischen Philosophen,
die in der Tradition des Tao Te King stehen. Als ein Zeitgenosse des Mencius studierte er sowohl den Taoismus als auch den Konfuzianismus, wandte sich aber dem taoistischen System zu, da er es für überzeugender hielt. In seinen Schriften, die zu den wichtigsten Grundlagen des Taoismus gehören, legt Dschuang Dsi die Lehre vom Tao dar, die er mit Bildern des taoistischen Lebens, mit Erzählungen und mit Anekdoten über Lao Tse, Konfuzius und über die Kulturheroen der mystischen Vorzeit illustriert.Genau darin liegt die besondere Faszination, die dieses Buch ausübt. Gerade die Anekdoten über Konfuzius haben oft einen deutlich satirischen Charakter - ohne jedoch grob polemisch zu werden. Auch wenn die Mehrzahl dieser Anekdoten wahrscheinlich niemals stattgefunden hat, so sind sie doch gut erfunden.
Wie bei den meisten chinesischen Klassikern sind einige Gedankengänge des Philosophen für uns heutige Menschen rätselhaft und schwer nachzuvollziehen. Die Übersetzung des Sinologen Richard Wilhelm bürgt jedoch für hohe Qualität, und so ist es gut möglich, dass diese Ausgabe die beste zur Zeit auf dem deutschen Markt erhältliche ist.
Auch wenn das Buch sich kaum dazu eignet, "in einem Rutsch" durchgelesen zu werden, wird derjenige, der sich damit beschäftigt, dieses Buch wohl nie mehr vergessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das sprachliche Meisterwerk des Daoismus in der besten deutschen Übersetzung, 30. Oktober 2009
Das Buch welches mit dem Tao Te King die Grundlage des Daoismus bildet. Während der Klassiker von Lao-Tse in einer sehr mystischen, kaum zu durchdringenden Sprache gehalten ist, sprüht "Das wahre Buch vom südlichen Blütenland" geradezu vor Ankedoten, Geschichten, Metaphern voll von Ironie, Witz und philosophischer Tiefe. Dennoch darf man nicht vergessen, dass es sich um ein über 2000 Jahre altes Buch handelt und in einem uns fremden Umfeld und, vorallem, einer fremden Kultur entstanden ist. Kurz: Es braucht Zeit den Text zu lesen und zu erfassen. Die vorliegende Übersetzung macht es einem allerdings so leicht wie nur möglich. Halte ich Willhelms Übersetzung des Tao Te King bei weitem nicht für die Besten, so hat er mit diesem Buch ein wahres Meisterwerk der Übersetzungskunst abgeliefert. Ich habe mich bereits mit einigen (fremdsprachigen wie deutschen, modernen wie älteren) Versionen dieses Werkes befasst und komme immer wieder auf die Willhelmsche Fassung zurück. Klar, voller Poesie und (so heisst es) sehr nahe am originalen Text.

Wer sich für das fernöstliche Denken interessiert sollte sich nicht länger mit irgendwelchen "Lifestyle-Ratgebern" herumschlagen sondern auf die Grundlagen zurück greifen und dadurch die volle Ergiebigkeit dieser Philosophie erfahren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der wahre Mensch aus dem südlichen Blütenland, 6. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum Inhalt:

Dschuang Dsi wurde der wahre Mensch aus dem südlichen Blütenland genannt und sein Buch als "Das wahre Buch vom südlichen Blütenland" bezeichnet. In seinem Buch beschreibt er seine Weltanschauung und wie man nach dieser sein Leben führen kann. Das Ziel ist ein glückliches Leben, welches durch die unweigerlichen Kontakte mit anderen Menschen nicht immer einfach ist. Das hat auch Dschuang Dsi erkannt und einige Gedanken dazu verfasst. Seine Gedanken gibt er mit kurzen Geschichten wieder. In diesen Geschichten verwendet er oft Anekdoten um seine Gedanken zu beschreiben. Vor den Geschichten erklärt uns Richard Wilhelm (der den Text aus dem Chinesischen übersetzte) was Dschuang Dsi mit ihnen sagen will. Man kann also zu erst versuchen selber den Sinn zu erfassen und erst später auf Wilhelms Erläuterungen zurückgreifen.

Richard Wilhelm scheibt, dass eigentlich nur die ersten Geschichten von Dschuang Dsi stammen. Die weiteren wurden wahrscheinlich von seinen Schülern oder sonstigen Gelehrten hinzugefügt und kommentiert. Diese sind aber genauso interessant.

Ich würde vor diesem Buch aber auf jeden Fall zu erst das "Tao te King" lesen. Denn im Buch wird der Begriff des Tao öfters verwendet ohne, dass er überhaupt beschrieben wird.

Gliederung des Buches:

Das Buch besteht aus 27 Büchern. Ein Buch ist hier als eine Reihe von kürzeren bzw. längeren Geschichten zu verstehen. Die 27 Bücher sind in 3 Abschnitte geordnet: 1. Grundlange, 2. Ausführungen, 3. Verschiedenes. Vor diesen Abschnitten gibt es eine längere Einleitung mit Informationen über Dschuang Dsi und seiner Zeit. Ganz am Ende findet man ein Namensregister mit den in den Geschichten vorkommenden Namen.

Zur Aufmachung des Buches:

Wer die gebundene Ausgabe des "Tao te King" vom ANACONDA-Verlag kennt, der findet ein Buch vor, dass identisch gebunden ist. Die Oberfläche des Einbandes hat eine glatte Lack-Aufmachung (kein zusätzlicher Schutzumschlag). Auf diesem findet sich ein schönes Vogelmotiv. Die Bindung ist qualitativ hochwertig. Der Text ist diesmal "schwarz auf weiß" und nicht "blau auf weiß" wie beim Tao te King. Im Buch befinden sich leider kaum Bilder; ich habe insgesamt nur 4 Stück gezählt. Da hätte man sich zu den Geschichten mehr überlegen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebensweisheiten mit universeller Gültigkeit, 22. August 2012
Von 
Peter Alfred Gruber (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch spiegelt in begleitender Weise die Aufarbeitung alter Chinesischer Weisheiten von Dschuang Tsi wieder, einem dem Daoismus zugehörigen Meister. In kurzen Geschichten wird über komplexe Zusammenhänge der menschlichen Gesellschaft und des Denkens und natürlich des SINNs in Form von Metaphern verwiesen und in eine besondere Gedankenwelt geführt.

Im Prinzip handelt es sich um Lebensweisheiten die eine besondere Denkweise aufzeigen sollen und einen den SINN versuchen entdecken zu lassen. Viele dieser Weisheiten sind universell einsetzbar und helfen viel die Welt in besonderem Lichte zu sehen. Ich bin von dem Buch sehr begeistert und es beflügelt sehr die Gedanken. Wer gerne der Welt etwas entfliehen möchte um sie von aussen neu zu betrachten und die Gedanken spielen zu lassen, für den ist dieses Buch genau das richtige.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert, 12. Oktober 2011
Dschuang Dsi ist jedenfalls eine wichtige Quelle zum Thema Taoismus und hilfreich zum Verständnis des Tao Te King. Der Übersetzer ist sehr sorgfältig vorgegangen und liefert wertvolle Kommentare zum Text. Dennoch nur vier von fünf Sternchen, weil viele Kapitel, meist mit Verweis auf Liä Dsi, ausgelassen wurden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das "Anti "Kompendium des Taoismus, 1. September 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Während das Tao te King eine komprimierte taoistische Lehre beinhaltet "holt" das Wahre Buch des südlichen Blütenlandes weiter aus.
Einfacher für das Verständniss des Tao ist dieses Buch, da es durch die wesentlich größere Menge an Aufzeichnungen und Texten die Zugangsebene der individuellen Leser auf einer größeren Bandbreite erreichen kann. Die Auseinandersetzung des Staat und systemtreuen Konfuzius mit Laotse sind ein Quell der nachweislichen Überlegenheit ERDE HIMMEL MENSCH gegenüber System kontrollierter Ordnung, die an vielen Stellen zeigt wo das Tao spezifisch durchbrochen wird, und der "Faktor" Mensch unfrei wird.
Wer ein tieferes Verständniss für den Chang Buddhismus in China und den japanischen Bodhidaruma "Ableger" ZEN Buddhismus erlangen möchte wird unglaublich viele Parallelen erkennen. Es zeigt welche synthetischen Kräfte den heutigen Zen Buddhismus geprägt haben und verdeutlicht das letztendlich alles aus
einem Ursprung entstand alles eins ist und alles in eins eingehen wird.

EINS IST ALLES
ALLES IST EINS
EINS
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wo ist der schöne Schutzumschlag geblieben???, 18. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da andere gute Rezensionen schon auf den Inhalt des Buches eingehen erläutere ich ihn hier nicht. Dies Buch ist neben Rumi und der Bibel und LaoTse das kostbarste, das ich kenne. Deshalb habe ich mich sehr gefreut als es neu, in sehr schöner Aufmachung und sehr preiswert wieder aufgelegt wurde. Früher war es lange Zeit nur als Taschenbuch und nicht sehr ansprechend erhältlich. Ich habe es in den Jahren binden lassen, um dem Inhalt eine adäquate Form zu geben. Und nun gibt es dieses Buch, gebunden, sehr zart und schön und dazu noch für diesen Preis. Ganz toll! Um so bedauerlicher, dass der Verlag leise, still und heimlich nun eine bei weitem nicht so schlöne Ausgabe vertreibt, die auf den Schutzumschlag verzichtet und statt dessen das Layout auf glänzendes Hardcover druckt. Damit verliert das Buch! Lieber Verlag, bitte zurück zur ersten Schönheit: Euer Franziskus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Projektionen östlicher Weisheit, 19. April 2007
Wer danach sucht, findet in Zhuangzi sämtliche Klischees westlicher Adepten chinesischer und sonstiger Weisheitmystik in Überfülle und dank der Übertragung Richard Wilhems das Ganze auch noch in poetische Sprache verpackt: Einheit mit dem Kosmos, Aufgabe des Ich und eine unsagbar tiefe Wahrheit auf dem Grund aller Dinge. Den Einfluss von Zhou Zhuang nicht nur in seinem Heimatland kann man daran erkennen, wie sehr sein Bild vom heiteren Weltweisen, der nicht handelt, nicht denkt und überhaupt vor allem in der Verneinung lebt und trotzdem alles zu wissen behauptet, zu einem Gemeinplatz bei Freizeiterleuchteten in der ganzen Welt geworden ist.

Man sollte beim Lesen aber zwei Fehler vermeiden: Die Übertragung für das Original zu halten und den Text als ahistorische Quelle der Weisheit zu betrachten. So war Wilhelm weder ein ausgewiesender Kenner der Daoistischen Philosophie noch ist seine Übersetzung vollständig. Wer die Abstraktheit des klassischen Chinesisch kennt und sich mal mit den Texterläuterungen in einer der vielen chinesischen Ausgaben beschäftigt hat, wird sich wundern, wo Richard Wilhelm seine ganzen Interpretationen hernimmt.

Sofern Zhuangzi überhaupt gelebt hat, so fällt sein Wirken in die Zeit der streitenden Reiche, wo der Wunsch nach Rückzug aus den Wirren des öffentlichen Lebens recht verbreitet gewesen zu sein scheint.

Insofern fällt die nihilistische Grundhaltung Zhuangzis (Tenor: Alles ist irgendwie gleich, alles Streben sinnlos, alles Erkennen falsch) in zivilisationspessimistischen Zeiten wie der jetzigen natürlich auf fruchtbaren Boden.

Wer den Kontext und die Entstehungsgeschichte ignoriert (vieles geht vermutlich auf ältere Texte und zurück und ein Großteil nimmt direkt Bezug auf Konfuzius) kann leicht in Gefahr geraten, geistige Bequemlichkeit als spirituelle Weisheit misszuverstehen und relativistische Halbwahrheiten als Abkürzung zur Erleuchtung zu nehmen.

Daher sollte unbedingt auch eine kritisch kommentierte Ausgabe (z.B.: Günter Wohlfahrt: Zhuangzi. Zwar nur aus zweiter Hand übersetzt und weniger poetisch, dafür aber ausführlich kommentiert) konsultiert werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als nur ein Buch, 13. März 2007
Ähnlich wie bei Plato war Dschuang Dsi nicht bloß ein wissenschaftlicher Geist, sondern auch ein Dichter. Diese Sprachgewandtheit lässt das Buch zu einem wahren Schatz des Taoismus werden.

Was bei Laotse in orakelhaften Sprüchen eines Sehers vor uns tritt, nimmt bei Dschuang Dsi fast wissenschaftliche Formen an. (er lebte 300 vor Chr.!)

Selbst Shakespeare, Michelangelo und Nietzsche würden manches bei diesem Meister gefunden haben.

Und Hesse schrieb: "Dschuang Dsi ist der größte und glänzendste Poet unter den chinesischen Denkern... von allen Büchern chinesischer Denker, die ich kenne, hat dieses am meisten Reiz und Klang." (und auch Hesse wurde inspiriert von diesem Wissen - "Narziß und Goldmund")

Den Leser erwartet ein wahres Feuerwerk an Wissen, Weisheit und Lebendigkeit. Wer sich näher mit dem Taoismus beschäftigen will, muss dieses Buch lesen, denn hier sind die Texte (dank Richard Wilhelm)

noch sehr ursprünglich erhalten.

Und als Dschuang Dsi im Sterben lag und seine Jünger ihn bestatten wollten, sprach der Meister:

"Himmel und Erde sind meine Sarg, Sonne und Mond leuchten mir als Totenlampen, die Sterne sind meine Perlen und Edelsteine die ganze Schöpfung gibt mir das Trauergeleite - was könntet ihr da noch hinzufügen?"

Das frage ich mich auch.

Nur ein Buch? - Nein, sicherlich viel mehr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein schönes Buch!, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich denke es sollte jedem selbst überlassen sein, wie er über dieses Buch oder über Bücher mit solchem Inhalten im Allgemeinen denkt. Ich finde es schön zu lesen und über die ein oder andere Zeile lässt sich auch mal ein weilchen nachdenken :)

Lies es selbst und schreibe deine eigene Rezension! :)

Klare Kaufempfehlung (von meiner Seite aus)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das wahre Buch vom südlichen Blütenland.
Das wahre Buch vom südlichen Blütenland. von Dschuang Dsi (Broschiert - August 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,34
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen