Kundenrezensionen


108 Rezensionen
5 Sterne:
 (74)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen �Wenn ich einmal anfange, kann ich nicht mehr aufhören!!"
Die Klasse 6a der Realschule Gengenbach hat im Schuljahr 2002/2003 im Deutschunterricht „Level 4 - Stadt der Kinder" von Andreas Schlüter gelesen. Die folgenden Bewertungen stammen von Stefan, Jonas, Damian, Hayrullah, Kevin, Marco, Klaus, Dimitri, Kristina, Annika B., Alica, Jana, Jessica, Nicole, Laura, Carina, Anika H., Canan, Kim, Sinem, Laura L., Ariane...
Veröffentlicht am 3. März 2003 von last harbour

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Herr der Fliegen meets Matrix auf C64
Eines Tages sind alle Erwachsenen verschwunden. Einfach so. Übrig bleiben die Kinder. Ben, einer der circa 11jährigen Helden der Story, merkt schnell, dass sein Computerspiel "Die Stadt der Kinder" irgendwie Wirklichkeit geworden ist, was der weiteren Handlung klare Regeln vorgibt: Die Kinder müssen improvisieren, sich und vor allem die jüngeren mit...
Veröffentlicht am 22. Februar 2012 von Matthias Mayer


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen �Wenn ich einmal anfange, kann ich nicht mehr aufhören!!", 3. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Level 4, Die Stadt der Kinder (Taschenbuch)
Die Klasse 6a der Realschule Gengenbach hat im Schuljahr 2002/2003 im Deutschunterricht „Level 4 - Stadt der Kinder" von Andreas Schlüter gelesen. Die folgenden Bewertungen stammen von Stefan, Jonas, Damian, Hayrullah, Kevin, Marco, Klaus, Dimitri, Kristina, Annika B., Alica, Jana, Jessica, Nicole, Laura, Carina, Anika H., Canan, Kim, Sinem, Laura L., Ariane M., Gül, Saskia, Julia, Donatella, Ayse, Ute, Rebecca, Arianne Sch., Christian und Manuel.
Hier zuerst, was den Schülerinnen und Schülern gefallen hat:
Die Idee des Verschwindens der Erwachsenen ist etwas Besonderes. Auf solch eine Idee muss man erst einmal kommen. Das Buch ist aufregend, sehr schön zum Lesen, spannend und diese Spannung hält lange an, was immer wieder neugierig macht. Gelobt wird, dass sich die Kinder den Problemen alleine stellen müssen. Außerdem zeigt das Buch, was man mit gutem Zusammenhalt erreichen kann.
Originalzitate: „Es ist alles drin, was ein Buch braucht." „Ein dickes Lob!" „Das spannendste Buch, das ich je gelesen habe!" „Man hat Spaß daran, es zu lesen!" „Ein cooles Buch!" „Unterhaltsam!"
Kritisiert wurde Folgendes:
Dem Buch fehlen Bilder zur Verdeutlichung. Manche Kapitel sind zudem etwas zu lange und die Kapitelüberschriften passen nicht immer. Inhaltlich wird die berechtigte Frage gestellt, warum die Kinder sich nicht mal in einer Nachbarstadt umsehen, um dort die Situation zu begutachten. Kritisiert wird auch der etwas kurze Schluss der Geschichte und dass nicht geklärt wird, was denn aus Ben und Jennifer wird! Außerdem wurde der etwas hohe Preis kritisiert.
Originalzitat (als „Kritik"): „Wenn ich einmal anfange, kann ich nicht mehr aufhören zu lesen, es macht süchtig!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buchkritik der Klasse 5b der Neuen Schule Wolfsburg, 30. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Level 4 - Die Stadt der Kinder (Taschenbuch)
Das Buch „Level 4 – Stadt der Kinder“ von Andreas Schlüter handelt davon, dass alle Erwachsenen einer Stadt verschwinden und Ben und seine Freunde versuchen, sie wieder zu holen. Eine kleine Bande von aggressiven Jungen ist froh, dass die Eltern weg sind. Der Anführer der Bande, Kolja, will die Stadt einnehmen.
Wir finden gut, dass das Buch viel Spannung enthält und auch an einigen Stellen lustig ist. Manchmal denkt man, dass alles aus dem Ruder läuft, doch Ben und seine Freunde finden meist eine Lösung. Sie stellen sich vielen Herausforderungen, halten immer zusammen und helfen sich gegenseitig. Das ist toll! Die Schriftgröße ist gut lesbar und der Umfang des Buchs ist angemessen für eine 5. Klasse.
An manchen Stellen hätte man mehr über die Personen sagen können, z. B. wie sie aussehen. Außerdem ist es schade, dass man nicht erfährt, wieso die Erwachsenen verschwunden sind. Vielleicht erfährt man das in einem der anderen Bände.
Wir empfehlen das Buch Mädchen sowie Jungen zwischen 10 und 13 Jahren, die Spannung mögen oder an Computern interessiert sind. Aber auch Erwachsene können das Buch lesen. Jugendliche könnten das Buch eher als langweilig empfinden, weil die Handlung eher Kinder anspricht. Das Buch haben wir im Unterricht gelesen, es ist aber auch zur Privatlektüre geeignet.

Einzelkommentare (positiv):
„An diesem Buch gefällt mir besonders, dass die Kinder erfahren, wie viel die Erwachsenen für uns tun.“ (Zoe)
„Frank gefällt mir am besten, da er sehr sportlich ist.“ (Cedric)
„Ich finde, der Name des Buchs ist auch ein toller.“ (Ole)
„Der Schreibstil ist sehr schön und einfach zu verstehen.“ (Karen)
„An dem Buch hat mir gefallen, dass es nie langweilige Stellen gab. Außerdem weiß man nach dem Buch, um wie viel sich die Erwachsenen kümmern.“ (Nele)
„An dem Buch hat mir besonders gut gefallen, wie sich die Kinder die Aufgaben aufteilen.“ (Julia)
„Gut ist, dass keine Bilder vorkommen. Dadurch kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen.“ (Isabela)
„Für mich war es spannend, wie die Kinder ohne Erwachsene ,klar‘kommen“ (Ana)
„Ich finde es gut, dass viele Gedanken von den einzelnen Personen erzählt werden.“ (Elena)

Einzelkommentare (negativ):
„Ich fand nicht so gut, dass so viel mit Computern gemacht wurde. Man sollte lieber raus gehen, um dort mit seinen Freunden zu spielen.“ (Richard)
„Mir gefällt nicht so, dass die Kinder immer nur Aufgaben lösen müssen.“ (Kira)
„In manchen Szenen ist voraussehbar, was passiert.“ (Michael, Sarah)
„Das Cover finde ich langweilig, weil es keine Spannung erzeugt.“ (Marie)
„Das Cover verrät zu viel über den Inhalt des Buchs.“ (Alexander, Luis)
„Mir hat nicht so gut gefallen, dass Kolja die ganze Zeit so viel Unsinn im Kopf hatte und nicht begriffen hat, dass das eine ernste Situation ist.“ (Paul)
„Ich würde die Geschichte etwas realistischer gestalten.“ (Sebastian)
„Ich finde, in dem Buch wird viel zu wenig aus Koljas Sicht erzählt, wie für ihn die ganze Situation ist.“ (Rafael)
„Die Kapitelüberschriften verraten ab und an zu viel.“ (Emma)
„Das Ende der Handlung ist etwas kompliziert und verwirrend.“ (Jan)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend, 1. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch selbst nicht komplett gelesen, sondern meine Tochter (11). Die spannenden und witzigen Stellen erzählt sie mir aber immer, und das sind recht viele. Sie hatte das Buch sehr schnell durch, da sie es kaum aus der Hand legen konnte. Alles in allem sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwupps ins Computerspiel!, 20. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Level 4 - Die Stadt der Kinder (Taschenbuch)
In dem Buch geht es darum, dass die Hauptfigur Ben ein neues Computerspiel bekommt und prompt sich darin befindet; mit all den anderen Kindern. Sie befinden sich in der "Stadt der Kinder". Keine Erwachsenen mehr da, also müssen sie sich selbst um alles kümmern.
Doch sie werden auch vor schwierige Aufgaben gestellt.
Andreas Schlüter hat hier ein Buch für Jugendliche geschrieben, dass sehr motivierend ist. Es lässt sich leicht lesen und das Thema Computerspiele interessiert viele Jugendliche in dem Alter.
Als Leser kann man richtig mit den Figuren mitfiebern und ist traurig, dass das Buch so schnell endet!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 7. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein wunderbares Buch von Andreas Schlüter perfekt geschrieben nur weiterzuempfehlen werde gleich das neue Buch aus der level 4 Reihe lesen *****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch,auch wenn man nicht so gerne liest., 24. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Level 4, Die Stadt der Kinder (Taschenbuch)
Ich bin grundsätzlich kein begeisterter Leser, doch wir mussten dieses Buch für den Deutschunterricht lesen (6. Klasse).
Ich war überrascht, denn dieses Buch hat mich echt begeistert.
Es hat mir besonders gut gefallen, weil immer was passiert ist und es nie langweilig wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch....., 14. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Level 4 - Die Stadt der Kinder (Taschenbuch)
......für Kinder und Jugendliche. Ich habe es sowohl mit einer 5ten als auch einer 7ten Klasse gelesen. Die Kinder hatten auf Grund der Thematik viel Spaß und haben sich sogar privat die Nachfolgebände zugelegt. Daumen hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, 11. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Level 4 - Die Stadt der Kinder (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch für meinen Sohn (elf Jahre) gekauft. In kürzester Zeit war es ausgelesen und ich musste sofort (!!!) den zweiten und danach den dritten Teil kaufen. Heute habe ich gerade den nächsten bei Amazon geordert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schullektüre, 4. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Level 4 - Die Stadt der Kinder (Taschenbuch)
Haben das Büchlein in der 5. Klasse Realschule analysiert. Es war spannend geschrieben und wir sind bis zur letzten Seite drangeblieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einschätzung, 17. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Level 4, Die Stadt der Kinder (Taschenbuch)
Ich habe es im Unterricht meiner 6.Klasse eingesetzt, weil das Thema sehr interessant in der heutigen Computerzeit ist. Andreas Schlüter, der Autor, hat sehr fesselnd ein Spiel beschrieben, nämlich eine Stadt ohne Erwachsene. Das hört sich erst einmal gut an, aber der Leser merkt, dass es ohne sie doch nicht geht. Ich habe mir dazu auch die Unterrichtsmaterialien mit Kopiervorlagen gekauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Level 4 - Die Stadt der Kinder
Level 4 - Die Stadt der Kinder von Andreas Schlüter (Taschenbuch - 1. Oktober 2004)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen