Kundenrezensionen

4
4,3 von 5 Sternen
Die fingierte Revolution: Bulgarien, eine exemplarische Geschichte
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:13,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Januar 2007
Ich selbst habe Bulgarien nun mehrmals bereist und mich immer wieder gewundert, dass in kaum einem Geschichtsband die Kommunistische Ära behandelt wird. Auch Regale über politische Zeitgeschichte, wie sie in Deutschland mittlerweile an jedem größeren Bahnhofskiosk zu finden sind, sucht man in bulgarischen Buchhandlungen vergebens oder stößt dort allerhöchstens auf Übersetzungen amerikanischer Autoren.

Auch wenn man die bulgarische Presse etwas verfolgt, stößt der unwissenende westliche Ausländer immer wieder darauf, dass manchmal ähnliche Themen künstlich aufgebauscht oder unter den Teppich gekehrt werden.

Ilija Trojanow schließt nun diese Bildungslücke und erklärt zum Teil sehr zynisch die Zusammenhänge zwischen Mentalität, Geschichte, Politik, Wirtschaft, Mafia, Korruption, Medien, Parteien etc. dieses Landes auf insgesamt c.a. 250 Seiten.

Ein im Westen aufgewachsener Leser stellt dabei fest, wie naiv er war, zu glauben, dass das kommunistische System in allen ehemaligen Ostblockstaaten innerhalb weniger Monate einfach so kollabiert sein soll.

Das Buch ist durchaus unterhaltsam geschrieben und Freunde der Politsatire werden sicherlich an manchen Ecken kopfschüttelnd schmunzeln. Auch glaube ich, dass die im Buch präsentierten Fakten -die ich nicht überprüft habe- der Wahrheit wohl näher kommen als entsprechende Werke offizieller Stellen.

Jedoch möchte ich bei aller Begeisterung für das Buch einige Kritikpunkte erwähnen, die einem zum Teil bitteren Nachgeschmack hinterlassen haben:

1. Dies ist kein objektives Buch über zeitgeschichtliche Ereignisse. Der Autor macht aus seiner eigenen Meinung zur herrschenden "Klasse" und der Ereignisse der "fingierten Revolution" keinen Hehl.

2. Viele der Passagen stammen aus Zeiten Ende der 90er Jahre (das Buch ist eine aktualisierte Neuauflage eines älteren Werkes!). Der Leser gewinnt dabei den Eindruck, dass die zum Teil 8 Jahre alten Meinungen der Bevölkerung auch heute in Bulgarien noch Mehrheiten finden.

3. Der Autor läßt jeden Raum für Hoffnungen aus. Gebar der wirtschaftliche Niedergang und die Korruption in den 90ern Hoffnungslosigkeit, Verachtung der eigenen Nationalität und Landflucht, so bewirkt der neuerliche wirtschaftliche Aufschwung des Landes, sowie die EU-Mitgliedschaft das genaue Gegenteil.

Fazit: gutes Buch für Leute, die die neuen EU-Länder von politischer Seite her kennen lernen möchten, jedoch nicht 100%ig aktuell und objektiv.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2007
Reist man - außerhalb der Tourismushochburgen Gold- und Sonnenstrand - durch Bulgarien und spricht mit einheimischen Familien, stößt man immer wieder auf Hinweise, dass die Demokratisierung und Privatisierung des Landes nicht überall reibungslos verlaufen ist.

An diesem Punkt setzt auch Ilija Trojanow an. Allerdings verharrt er nicht beim bloßen Sammeln von Eindrücken. Vielmehr sucht er nach Begründungszusammenhängen. Auf diese Weise ist ein Buch entstanden, dass einen guten Einblick gibt in die politischen Prozesse seit dem Niedergang des Kommunismus und den damit eng verbundenen wirtschaftlichen Verflechtungen.

Sein Resümee fällt bitter aus: Korruption und Vetternwirtschaft hemmen Wirtschaft und Politik, die alten, kommunistischen Seilschaften funktionieren noch immer. Das neue EU-Land (ab 2007) ist weit weniger stabil, als es den Anschein haben mag.

Das Buch ist sehr zu empfehlen und streckenweise so spannend wie ein Krimi geschrieben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2010
Ich hatte das Buch gekauft, um Einblicke in das Bulgarien von heute zu erhalten: Alltag, Menschen u Staat zu erleben.
Weit gefehlt. Dabei machten die ersten Seiten genau diesen Anschein: Ankunft in Sofia, Beschreibung der Eindrücke, Stadtbilder, Menschen.
Doch dann fiel das Buch zurück in detaillierte Geschichtsschreibung ab 1920, quasi die Historie versch. staatl. Organisationen. Lahm, wie im Lehrbuch!
Im zweiten Teil des Buches wird mehr auf das jetzt eingegangen, hier jedoch auch meist auf nur staatl. Strukturen.
Menschen, Schicksale, Alltag? Fehlanzeige! Klar ist auch erstgenanntes interessant, Aber achtung: alle statistischen Daten stammen aus den 90ern! Wir haben 2010! Insgesamt ernüchternd.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. September 2007
Dieses Buch ist ein Muss für jeden Bulgarien Interessierter. Es spricht offen mehreren Tabu Themen an. Sehr kühl und neutral geschrieben, wenn man das Hitzepotenzial des Themas vor Augen hat. Und trotzdem sehr tief und gründlich. Unbedingt lesen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Zirkus Bulgarien: Geschichten für eine Zigarettenlänge
Zirkus Bulgarien: Geschichten für eine Zigarettenlänge von Dejan Enev (Gebundene Ausgabe - 9. Februar 2008)
EUR 17,90

Wo Orpheus begraben liegt
Wo Orpheus begraben liegt von Christian Muhrbeck (Gebundene Ausgabe - 26. August 2013)
EUR 24,90

Engelszungen: Roman
Engelszungen: Roman von Dimitré Dinev (Taschenbuch - 10. September 2007)
EUR 10,99