Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfrischend
Wer eine Einführung in Clausewitz' Denken sucht, ohne im ersten Schritt unbedingt den Originaltext lesen zu wollen, ist mit diesem Buch gut beraten. In einem einführenden Teil wird unter Anderem ein Überblick zur Biografie des Carl von Clausewitz und zur Entstehung seines Werks gegeben. Dies wie auch die 31 Literaturhinweise sind ausgesprochen hilfreich,...
Veröffentlicht am 23. März 2005 von Dieter Franse

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unerwartet
Das Buch ist entweder unerwartet schlecht oder ich habe es nicht verstanden. Das Buch hält was es im Vorwort verspricht nur verspricht es weniger als ich mir von diesem Buch erwartet hätte. Erwartet hätte ich ein von Beispielen der realen Wirtschaft getriebenes Buch - diese waren so dünn gesäht dass ich mich nicht an ein Beispiel erinnern kann.
Veröffentlicht am 28. Dezember 2011 von Johannes


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfrischend, 23. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
Wer eine Einführung in Clausewitz' Denken sucht, ohne im ersten Schritt unbedingt den Originaltext lesen zu wollen, ist mit diesem Buch gut beraten. In einem einführenden Teil wird unter Anderem ein Überblick zur Biografie des Carl von Clausewitz und zur Entstehung seines Werks gegeben. Dies wie auch die 31 Literaturhinweise sind ausgesprochen hilfreich, wenn man sich auch für das Umfeld interessiert.
Es folgt ein ausführlicher Rundgang durch Clausewitz' Denkfigurenkabinett, wo einem der Genius in der Strategie, Wille und Gegenwille, Friktion, die Rolle von Moral und Tugend u.v. m. begegnen, immer wieder aufgelockert durch historische und in der Belletristik verarbeitete Beispiele und Bezüge zur modernen Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftspsychologie.
Man merkt deutlich, dass der alte Clausewitz eben nicht nur Theoretiker, sondern ein ausgewiesener Praktiker seines Fachs war. Der Vergleich zwischen Wirtschaft und Kriegführung hat natürlich seine Grenzen, aber mir sind beim Lesen diverse Beispiele eingefallen, wo Erfolg oder Scheitern wirtschaftlicher Unternehmungen durch die bei Clausewitz beschriebenen Faktoren gut zu erklären ist. Man denke an kiloschwere theorieverliebte Analysen, die letztlich dem unternehmerischen Scharfblick einzelner hoffnungslos unterlegen sind, an detailliert ausformulierte Strategien und Prognosen, die daran krankten, dass die Rechnung ohne den Gegner bzw. Wettbewerb gemacht wurde oder an unberücksichtigte Friktionen, die schon Unternehmensfusionen zum Scheitern gebracht haben.
Handlungsempfehlungen sollte man von diesem Buch nicht erwarten, wohl aber Denkanstöße zur Strategie abseits von oder besser quer zu Portfolios, Produktlebenszyklen und Synergiepotenzialen. In dieser Hinsicht ist das Buch erfrischend und zeitlos aktuell.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strategie in der Praxis, 4. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
Das Strategieinstitut der Boston Consulting Group hat ein wichtiges Buch vorgelegt, welches uns die wesentlichen Ideen des Militärpraktikers und -theoretikers Carl von Clausewitz in der heutigen Zeit zugänglich macht.
Jeder, der sich für Strategie interessiert, sollte dieses Buch lesen. Die Lektüre könnte sogar umso lohnender sein, je weiter das Buch von der ursprünglichen Erwartungshaltung des Lesers abweicht.
Für diejenigen, welche trotzdem gerne vorab eine Vorstellung erhalten, worauf sie sich einlassen, folgendes:
Das Wesen des Buches lässt sich möglicherweise am leichtesten beschreiben, indem man auf eine Irreführung hinweist: Das Umschlagbild zeigt ein Schachspiel. Ein Schachspieler würde aus dem Buch jedoch - meiner Meinung nach - den geringsten Nutzen ziehen. Zwar ist Schach ein fundamental von Strategie und Taktik geprägtes Spiel, zudem mit militärischem Hintergrund. Aber Schach ist vom wirklichen Leben abstrahiert: Es gibt nur einen Gegner, eine symmetrische Ausgangssituation, klare und feste Regeln, vollständige Information über die eigene und gegnerische Position, uneingeschränkte Kontrolle über alle eigenen Figuren (welche zudem eine konstante Leistung erbringen) und vieles mehr.
Carl von Clausewitz jedoch beschreibt das Wesen des realen Krieges. Er begründet die überragende Bedeutung der Strategie, obgleich das Leben im Allgemeinen, und der Krieg im Besonderen, der Erstellung und Verfolgung einer Strategie unzählige praktische Hindernisse in den Weg legen. Das Buch gibt Mut zum Umgang mit dieser Spannung.
Daher ist dieses Buch für den Praktiker - oder als Warnung für den Theoretiker - geschrieben, auch wenn es keinen ‚Leitfaden' der Strategieerstellung und -Umsetzung enthält.
Viel Spaß bei der Lektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Darstellung - Nichts für Pratiker, 23. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
Clausewitz war wahrhaftig der Meister der Strategie.
Die Erläuterungen der BCG sind sehr hilfreich und untersützen den Leser bei der Lektüre der "original" Textausschnitte aus dem Werk Clausewitz "Vom Kriege".
Ich konnte viel lernen, indem mich Clausewitz und die BCG dem Thema Strategie einen Schritt näher gebrachten haben.
Jedoch ist dieses Buch nichts für Pratiker, die eine Anleitung zum strategischen Denken und Handeln suchen.
Das Buch bietet eher gründsätzliche Hilfestellungen, um das Thema
geistig für sich selbst verstehen zu lernen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Clausewitz- Strategie denken, 26. November 2003
Von 
Helga König - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
Chefstrategen des Strategieinstituts der Bosten Consulting Group zeigen in diesem Buch, gut nachvollziehbar, dass die strategischen Erwägungen des preussischen Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz nicht nur im Krieg, sondern auch in der Wirtschaft und Politik von Nutzen sind, wobei die Autoren betonen, dass Wirtschaft nicht mit Krieg gleichgesetzt werden darf.
Was man unter dem Begriff " Strategie " im Sinne von Clausewitz zu verstehen hat, erläutern die Verfasser des Textes detailliert. Dabei wird man gleich zu Beginn in Kenntnis gesetzt, auf welche Weise Strategie sich von Taktik unterscheidet.Während die Strategie den - sozusagen - wohlüberlegten Weg darstellt, den man gehen muß, um ein angestrebtes Ziel zu erreichen, versteht man unter Taktik Maßnahmen unterschiedlichster Art, um ungestört besagten Weg gehen zu können.
Der Raum der Strategie ( hier ist der erklärte Wille ein entscheidender Punkt) und das dahingehende Denken, sowie die notwendigen Tugenden, wie etwa Selbstdisziplin, werden dem Leser anhand von Originaltexten aus Schriften des Herrn von Clausewitz nahe gebracht. Unterlegt sind die Betrachtungen mit konkreten Beispielen von Schlachten, welche die Strategen Friedrich der Große und Napoleon I einst geführt haben. Neugierig horcht man auf, was Clausewitz vor fast zweihundert Jahren zur Konzentration der Kräfte im Raum zu sagen hatte, in welcher Weise er über Allianzen reflektiert, über Angriff und Verteidigung spricht, die Arten der Kriegsführung in ihrer Gesamtheit auslotet und man beginnt in der Folge zu überlegen, ob das hier Gedachte, über die Zeiträume hinweg , heute noch tauglich ist, zudem in völlig anderen Aktionsbereichen.
Strategisches Handeln wird in diesem Buch als ein in erster Linie psychologisch subtiles Agieren dargestellt , das präzise gesteuert wird von der Logik und Vernunft, um damit ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Der geniale Stratege ist demnach eine Person, die kenntnisreich sowie überlegt neue Wege geht und dadurch schließlich zu herausragenden Leistungen jedwelcher Art fähig ist! Wenn es sich hierbei um nicht kriegerische Meriten handelt, kann gegen die Umsetzung der Clausewitz'schen Philosophie im Hier und Heute im Grunde zunächst nichts einzuwenden sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Clausewitz - Strategie denken, 11. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
Tolles Buch, eine ideale Vorbereitung auch, wenn man "Vom Kriege" von Clausewitz lesen will. Man stellt fest, dass Krieg und freie Marktwirtschaft nicht weit voneinander entfernt sind, wenn es um die Strategie geht, wie ich in einer Auseinandersetzung, in einem Wettbewerb der Kräfte bestehen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 24. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
Tolles Buch. Idealer Einstieg in die Welt der Wirtschaftsstrategie und Führungskultur. Unterhaltsam und mit vielen Querverweisen bzw. weiteren Quellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unerwartet, 28. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
Das Buch ist entweder unerwartet schlecht oder ich habe es nicht verstanden. Das Buch hält was es im Vorwort verspricht nur verspricht es weniger als ich mir von diesem Buch erwartet hätte. Erwartet hätte ich ein von Beispielen der realen Wirtschaft getriebenes Buch - diese waren so dünn gesäht dass ich mich nicht an ein Beispiel erinnern kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Clausewitz - mal wieder für Jeden etwas dabei, 2. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
Die Interpretation Clausewitz ins "Wirtschaftleben" mag ja ganz nett für einige gelungen sein - zumindest mit dem, was die geneigten Autoren denn von Clausewitz verstanden haben.
Allerdings fehlt es an Tiefe, um dieses Buch ein wirklich gutes Werk nennen zu können. Bedauerlicherweise haben die Autoren der Boston Consulting Group die Systematik der Strategie nur unzureichend verstanden. Z.B.: Die Dialektik zwischen Politik und Krieg ist weder auf Leadership- Thematik noch auf den Umgang mit Zielen - Zielvorgabe, Zielformulierung, Controlling, Führungsvorgang an sich - gefeilt, die Wechselwirkungen nicht sauber erkannt ebensowenig die "Dreifaltigkeit". Ebenfalls ist nicht verstanden worden, dass die Vernichtungsschlacht an sich nicht die endgültige Erkenntnis des "späten" Clausewitz ist. Vielleicht hätte ein Blick in entsprechende Literatur (z.B. Heuser oder Stahel) für Orientierung gesorgt.
So bleibt nur festzustellen: Nettes Werbe - Büchlein für die BCG, weil jeder meint, sie hätten die Clausewitz - Weisheit gepachtet. Aber da Clausewitz für und gegen alles und jeden gut oder schlecht ist, kann auch jeder etwas für sich aus den scheinbar systematisch geordneten Plattitüden herauspicken - aber die Gesamtstrategie sowie deren Umsetzung auf wirtschaftliche Belange bleibt weitgehend verschlossen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schwierig zu lesen aber gut!, 14. November 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
Die Ausführungen von Clausewitz sind schwierig zu lesen und zu verstehen.
Man sollte das Buch mindestens 2 mal durchgegen um die Kernbotschaften wirklich zu begreifen.
Jedoch lohnt sich die Mühe auf jeden Fall, da Clausewitz das Wesen der Strategie genau trifft...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, 8. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Clausewitz: Strategie Denken (Taschenbuch)
benötige ich fürs Studium, sehr gute Lektüre, alles bestens, bin sehr zu frieden . . . . . . .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xaa980180)

Dieses Produkt

Clausewitz: Strategie Denken
Clausewitz: Strategie Denken von Christopher Bassford (Taschenbuch - 1. September 2003)
EUR 8,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen