Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Albert Einstein entdeckte, dass die reale Welt nicht übereinstimmt mit der Ordnung unserer Denkstrukturen. Darin liegt die zentrale Bedeutung der Relativitätstheorie und aus diesem Grund wird sie zurecht als kopernikanische Tat angesehen.
Über Albert Einstein und seine wissenschaftliche Arbeit gibt es eine Vielzahl Bücher. Auf dem schmalen Grat zwischen Verständlichkeit und Genauigkeit ist Thomas Bührke das fast Unmögliche gelungen, eine Einführung zur Relativitätstheorie zu schreiben, die für ein breites Publikum geeignet ist. Dies ist nur möglich, wenn man auf die Erläuterung der mathematischen Zusammenhänge verzichtet.
Diplomphysiker Bührke beschreibt kurz das Weltbild vor Einstein und stellt Widersprüche in den bisherigen Theorien heraus. Er verwendet Gedankenexperimente, die schon Einstein zu Grunde gelegt hat, um seine Theorien zu erläutern. Bührke schweift nicht unnötig ab, sondern bleibt beim Thema.
Das Buch ist chronologisch aufgebaut und enthält ein paar biografische Elemente. Soweit für das Verständnis erforderlich, fließen Einsteins Beweggründe und die Sicht seiner Berufskollegen ein. Begriffe, die mit Einstein in Verbindung gebracht werden, wie Zeitdilatation, Längenkontraktion, Raumkrümmung oder Äquivalenzprinzip werden anschaulich erläutert.
Ich halte das Buch für eine hervorragende Einführung zum Thema Relativitätstheorie. Es ist für naturwissenschaftlich interessierte Leser und Leserinnen geeignet, die einen kleinen Einblick in Einsteins Theorien sowie deren Bedeutung erhalten wollen.
44 Kommentare| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Büchlein des Wissenschaftsjournalisten Thomas Bührke behandelt auf rund 120 Seiten sowohl die spezielle wie auch die allgemeine Relativitätstheorie. Der Inhalt wird zwar recht gut und verständlich, aber leider auch recht trocken präsentiert. Nach dem Lesen legt man das Büchlein weg, ohne von der herausragenden Leistung des großen Wissenschaftlers Einstein fasziniert und mitgerissen zu sein. Der Autor geht zwar auf wesentliche Themen wie die Längenkontraktion, die Zeitdilatation, die Krümmung der Raumzeit bis hin zu Gravitationswellen ein, aber es gelingt ihm einfach nicht, den Leser hinsichtlich der aufregenden Erkenntnisse von Einstein aufzurütteln. Der Leser wird stattdessen eher zu der unangemessenen Bewertung geführt, dass der Nutzen der Relativitätstheorie sich nur in Atombomben, Atomkraftwerken und im GPS-System niederschlägt. Die herausragende Bedeutung der Relativitätstheorie für die Grundlagenphysik und die Kosmologie bleibt weitestgehend verborgen.

Für Laien ist das Buch m. E. kaum geeignet, da es die Themen zu kurz und zu oberflächlich behandelt. Jeder Laie, der nach dem Lesen versucht, z.B. den Begriff der Raumzeit oder der Raumzeitkrümmung anderen zu erläutern, wird sich schwer tun. Für Lehrer, Wissenschaftler und Leser mit guter Vorbildung enthält das Büchlein wohl überhaupt keine neuen Erkenntnisse. Nach meiner Ansicht sind für Laien beispielsweise die beiden Bücher von Harald Fritzsch, "Eine Formel verändert die Welt" sowie "Die verbogene Raumzeit", viel geeigneter und spannender. Profis greifen viel besser zu anspruchsvollen Büchern wie etwa "Einführung in die Relativitätstheorie" von Ray d'Inverno.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2010
Ein schlechtes Buch, gespickt mit Fehlern und unzureichenden Erklärungen. Die Auswirkungen der Theorie werden in kurzen Sätzen eingeworfen, aber zum Ende hin werden seitenweise Abschweifungen in die Astrophysik gebracht.

Fehler:
- Formeln sind falsch (S.57 - Relativgeschwindigkeit)
- Behauptung Mesonen seien Myonen (S. 46)
- Viel zu veralteter Energieverbrauch der Menschheit für Berechnung der Fusionsenergie (S. 64)

unzureichende Erklärungen:
- Lorentzsche Kontraktion unverständlich, da alle Eckpunkte seines Zylinderbeispiels vom Beobachter gleich weit entfernt und nicht unterschiedlich. (S. 55)
- Gedankenexperiment mit parallel zum Boden verlaufendem Lichtstrahl benötigt weitere Erklärungen und nicht einfach das Resultat mit "gebogenem Lichtstrahl" in einem Satz (S. 73)
- Letztendlich doch gegebener Zusammenhang zur Newtonschen Physik viel zu wenig beschrieben. Hier müsste eine Formel gegeben werden, bei der sogar der Laie den Zusammenhang der Energiezusammensetzung in bewegten Körpern versteht (E = mc² + 1/2mv²)

Abschweifungen:
- Schwarze Löcher (S. 100 - 110)
- Neutronensterne (S. 111 - 117)
- insgesamt 21 Seiten Astrophysik (S.96 - 117 = 17% vom Buchumfang!) mit kaum mehr Zusammenhang zur Theorie

Fazit: Ein Buch, dessen Essenz man in einer Minute zusammenfassen kann und für einen interessierten Laien keine weiteren Informationen bereit hält als einfach nur die Konsequenzen der Theorie zusammenhanglos hingeklatscht.
Jedem Interessierten sei besser der Verweis auf Eine Formel verändert die Welt: Newton, Einstein und die Relativitätstheorie gegeben!!!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2004
Thomas Bührke ist Diplomphysiker und arbeitet seit 1990 als freier Wissenschaftsjournalist im Breich Physik und Astronomie. Dieses erklärt die sehr gute Lesbarkeit seines Textes. Thomas Bührke ist es gelungen einen übersichtlichen und vollständigen Überblick über das Thema Relativitätstheorie (allgemeine und spezielle)zu vermitteln. Sehr gut ist es Bührke gelungen die geschichtliche Entstehung in das Thema einzuflechten. Sämtliche (originalle)Gedankenexperimente sind in dem Text zu finden, so dass der Leser sich bestens in das Thema lesen kann.
Zum Inhalt:
Ein Patentbeamter revolutioniert die Physik
Von langsamen Uhren und verbogenen Räumen
Relativität vor Einstein
Die spezielle Relativitätstheorie
Die allgemeine Relativitätstheorie
Die Relativitätstheorie im Alltag
Energie aus Materie.
Meines Erachtens das beste Buch um einen umfassenden und sehr gut zu lesenden Überblick über die Relativitätstheorie zu erlangen. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2014
Man sollte nicht glauben, daß man dieses Buch wie einen Krimi lesen kann und nachher die Tragweite des von Einstein - und vielen anderen Forschern - entwickelten begriffen hat. Aber wer sich ernsthaft mlt dem modernen Weltbild befaßt, findet in diesem Buch eine starke Unterstützung. Und wie man sieht: Grundsätzliches Begreifen der Zusammenhänge geht auch ohne Differenzialmathematik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2000
Die Relativitätstheorie wurde von Albert Einstein zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts entwickelt und ist heute in aller Munde. Doch kaum einer der von dieser Theorie redet, weiß was mit ihr eigentlich gemeint ist. Schon seit vielen Jahren gibt es eine recht umfangreiche populärwissenschaftliche Literatur hierzu. Dieses Buch von Thomas Bührke gehört zu den besseren Büchern. Die Stärke des Autors liegt sicherlich in seiner sehr plastischen Art der Beschreibung, die besonders gut zu verstehen ist. Er besitzt auch die Gabe, sich auf das wesentliche der Theorie zu beschränken und verrennt sich nicht in nebensächlichen Details, die zum Verständnis nicht beitragen aber umso mehr Verwirrung stiften. Wer sich in die grundlegenden Gedanken der Relativitätstheorie einarbeiten will, der ist mit diesem Buch sehr gut bedient. Dieses gilt gerade auch für Studenten, die einen ersten Einstieg ins Thema suchen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2002
Ist sehr empfehlenswert für jemanden der Technisch und Naturwissenschaftlich ein bisschen Durchblick hat, aber sich nie richtig mit der Relativitätstheorie beschäftigt/zutun hatte. Man muss teilweise doch ein wenig genauer lesen um alles zu verstehen. Aber wer hat gesagt das die Theorien einfach und für jedermann verständlich sind. :o) Wer es gelesen hat, kann auf alle fälle mitreden und weiß um was es geht.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2012
Zum Anfang, ich bin nicht der geborene Schreiber, jedoch versuch Ichs einfach einmal.

Zum Buch:
Das Buch E=mc^2 ist meiner Meinung nach eine grandiose Darstellung der Weltberühmten Formel. Thomas Bührke benutz eine leicht verständliche Sprache und wundervolle Umschreibung und Darstellung von praktischen und theoretischen Beispielen, welche die Überlegungen Albert Einsteins darstellen.
Wirklich ein sehr gut und spannend geschriebenes Buch.

WER sich seine eigene Meinung über diese Komplexe Theorie bilden möchte sollte diese Buch wirklich kaufen. KLARE EMPFEHLUNG. Ich habe es in einem Ansatz durchgelesen, weil es so fesselnd war.

PS: Die Reihe DTV wissen ist generell zu empfehlen. Leicht verständlich gut geschriebene Theorie und Praxis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 1999
Die Relativitätstheorie von Albert Einstein, welche nach dem "normalen Menschenverstand" als eher unmöglich empfunden wird, wird hier dem interessierten Laien anschaulich gemacht. So erfährt der Leser mehr über Zeitdehnung in Abhängigkeit von der Schwerkraft und Raumkrümmung in Abhängigkeit von der Masse eines Körpers. Die Allgemeine Relativitätstheorie und die Spezielle Relativitätstheorie Einsteins, welche auch von der Fachwelt lange Zeit mit Skepsis betrachtet wurden (und teilweise jetzt noch werden), widerlegten und verbesserten schließlich in Teilen Euklids Geometrie und Newtons Mechanik. Ferner werden aktuelle Erkenntnisse über das Universum bis hin zur Urknalltheorie veranschaulicht - und es werden Galaxien vorgestellt, die wie optische Linsen Licht ablenken und unter anderem sogenannte Einstein-Ringe erscheinen lassen. Auch auf aktuelle Forschungsergebnisse zur Energiegewinnung aus Materie wird eingegangen. Für den interessierten Laien ein Muß - auch um Mitreden zu können. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2006
Ich muss für meine Schule ein Projekt über die Relativitätstheorie erarbeiten. Das man von der vorhandendnen Literatur erschlagen wird, dürfte jedem auffallen der nach einem Buch sucht. Mit e=mc2 habe ich jedoch einen echten Volltreffer gelandet. Hier werden die elementaren Gedanken und Gesetzte der Relativitätstheorie einfach und leicht verständlich aufgeführt und durch Gedankenexperimente veranschaulicht.
Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der von der Relativitätstheorie noch keine Ahnung hat und sich gerne einlesen möchte. Wer jedoch tieferes mathematisches Hinetrgrundwissen erhalten möchte, wird mit diesem Buch wohl keine Freude haben
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden