Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Orientierungshilfe für eine lebenswerte Zukunft, 24. November 2009
Von 
jury - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Neuland des Denkens (Taschenbuch)
Vester zählt ohne Zweifel zu den hervorragendsten Vordenkern des 20. Jahrhunderts, was bekanntlich zu seiner Aufnahme in den "Club of Rome" führte. Die große Bandbreite seiner Themen ergibt sich schon aus seinen populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen (Auswahl):

- Denken, Lernen, Vergessen: Was geht in unserem Kopf vor, wie lernt das Gehirn, und wann lässt es uns im Stich?
- Das Überlebensprogramm.
- Ballungsgebiete in der Krise. Eine Anleitung zum Verstehen und Planen menschlicher Lebensräume mit Hilfe der Biokybernetik
- Die Kunst vernetzt zu denken: Ideen und Werkzeuge für einen neuen Umgang mit Komplexität: Ein Bericht an den Club of Rome
- Crashtest Mobilität. Die Zukunft des Verkehrs
- Phänomen Stress: Wo liegt sein Ursprung, warum ist er lebenswichtig, wodurch ist er entartet? (rezensiert)
- Krebs: fehlgesteuertes Leben.

In "Neuland des Denkens" bot er einen Querschnitt und Überblick über seine Arbeitsgebiete, aber auch eine schier unerschöpfliche Sammlung vorzüglicher Ideen, Forschungsergebnisse und Experimente.

Der Aufbau des Buches führt von "Organisation" über "Die belebte Materie", "Nahrung und Lebensraum" und "Energie und Stoff" bis zum "Bewusstsein".

Natürlich steht dabei die biologisch-systemische Betrachtungsweise immer wieder im Brennpunkt. Als echter multidisziplinärer Querdenker zeigt er auch gerne Parallelen auf, wie zum Beispiel zwischen technischen und biologischen Systemen.

Eine wichtige Rolle spielt auch der Stress mit seiner Ätiologie und den von ihm ausgelösten Krankheitsbildern.

Vester verdeutlicht nicht nur absolut die Notwendigkeit, von der Nutzung zerstörerischer Systeme Abstand zu nehmen, er zeigt auch in vielen Fällen durchaus realistische Möglichkeiten auf, wie Ziele eleganter, effizienter und vor allem mit geringeren Schäden für die Welt und den Menschen erreicht werden könnten.

Insofern stellt "Neuland des Denkens" gleichzeitig ein "Neuland effizienter Technologien" dar, eine fast unerschöpfliche Ideensammlung für Lösungen, die unserer heutigen Primitivtechnik um Äonen voraus sind.

Fast 50 Seiten Literaturhinweise belegen nicht nur den enormen Umfang von Informationen, die von der Forschungsgruppe Vesters in diesem Buch verdichtet worden sind, sondern bieten auch einen bequemen Wegweiser zu detaillierteren Fachinformationen für die wissenschaftliche Arbeit.

Trotz der seit Veröffentlichung des Buches vergangenen Jahre sind die meisten seiner Ausführungen alles andere als überholt - das liegt nicht nur an der Zeitlosigkeit der zugrunde liegenden Denkansätze, sondern - leider - auch daran, dass es offenbar Jahrzehnte dauert (R. A. Wilson postuliert 50 Jahre), bis selbst die einfachsten Erkenntnisse es schaffen, "neuen" Gesprächsstoff für Privilegierte zu liefern.

jury 5* A0014 15.6.2010e 10A
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vesters Gesmatdarstellung, 2. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Neuland des Denkens (Taschenbuch)
Wer Frederic Vester kennt, fragt sich manchmal, ob der Mann auch noch über etwas anderes schreibt, als das vernetzte Denken. Zumindest ist das sein Grundmotiv in allen seinen Büchern. Meines Erachtens nach sind die Bücher von ihm etwas zu populärwissenschaftlich geraten (bis auf einige Ausnahmen, wie z.B. "Denken, lernen, vergessen") und Vester wiederholt sich sehr oft. Nichtsdestotrotz ist seine Aussage eine richtige und das Buch "Neuland des Denkens" vereint alles in einer Gesamtdarstellung. Es ist sozusagen das Hauptwerk von Vester. Schritt für Schritt behandelt er in diesem Buch alle Aspekte seiner "vernetzten Denken"-Philosophie zu den Hauptthemen : Organisation, die belebte Materie, Nahrung und Lebensraum, Energie und Stoff und Bewußtsein. Alle Kapitel sind noch weiter unterteilt und so erhält man einen Überblick über alle Gebiete, die bisher von ihm nur einzeln betrachtet wurden. Der Aufbau des Buches ist wie immer sehr gut gelungen, er beginnt mit einer sehr interessanten Darstellung der Eigenschaften von Systemen. Wer sich für diese Themen interessiert, und interessieren sollte sich eigentlich jeder, dem sei dieses Buch dringend empfohlen. Als Gesamtdarstellung dieser Philosophie ist es in diesem Stil wohl einzigartig. Wer noch nichts von Vester oder seinen Theorien gehört hat, dem sei dieses Buch als guter Einstieg in die Materie empfohlen. Durch sein gewaltiges Autoren- und Quellenverzeichnis bietet es zahlreiche Verweise auf weiterführende Literatur. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 3. März 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Neuland des Denkens (Taschenbuch)
Dieses Buch von Frederic Vester sollte zur Standardlektüre eines jeden Politikers gehören. Vester beschreibt sehr anschaulich die Vernetzung innerhalb unseres Lebenssystems. Durch die Unterteilung in verschiedene kleinere Kapitel liest sich der nicht immer einfache Stoff doch sehr gut. Jeder, der sich für Kybernetik und systemisches Denken interessiert, muss dieses Buch lesen. Vester zeigt auf, welche Fehler wir durch unsere technokratische Ausbildung und unsere unkybernetische Denkweise begangen haben und immer noch begehen. Daraus sollten wir lernen, damit es nicht irgendwann zu spät ist. Ein kleiner Schönheitsfehler sind sicherlich die oft sehr alten Daten, diese könnten einmal aktualisiert werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Neuland des Denkens
Neuland des Denkens von Frederic Vester (Taschenbuch - 1997)
Gebraucht & neu ab: EUR 4,76
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen