Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Einführung, die keine Vorkenntnisse voraussetzt., 14. Mai 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Karl Popper (Taschenbuch)
Viele schmücken sich gern damit, Karl Popper gelesen zu haben, von Helmut Schmidt über Margaret Thatcher bis hin zu George Soros. Heute, wo die gesellschaftliche Auseinandersetzung zwischen westlicher Demokratie und sozialistischer Utopie nicht mehr auf der Tagesordnung steht, scheint Popper etwas in Vergessenheit zu geraten. Zu Unrecht! Wie unter anderem auch dieses Buch zeigt.
Ich selbst bin absoluter Popper-Neuling und wusste so gut wie gar nichts über ihn. Für Einsteiger wie mich liefert der Band eine gute Einführung in das Werk und die Rezeption Poppers, ohne sich in biographischen Details zu verlieren. Die Schilderung seiner Lebensabschnitte wird um seine Hauptwerke (Logik der Forschung, Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, Das Ich und sein Gehirn) platziert. Dies ist sehr gelungen, schließlich ist das wirklich Interessante der Biographie ja, dass sie dem Leser den Kontext des Wirkens zugänglich macht. Während die Bedeutung Poppers' Werks nachdrücklich deutlich gemacht wird, kommt es nicht zu übermäßiger Huldigung. Im Gegenteil wird auch kritischen (und Poppers' selbstkritischen) Anmerkungen zu seinen Veröffentlichungen Raum gegeben. Dabei machen die Autoren auch nicht davor halt, sich skeptisch zu Einzelheiten von Poppers Selbsteinschätzung in seiner Autobiographie "Ausgangspunkte" zu äußern. Besonders interessant fand ich die späteren Abschnitte, in der es um seine Schüler, auch die abtrünnigen, geht, sowie um die Außeinandersetzung mit der Frankfurter Schule (Positivismusstreit).
Als etwas unangenehm habe ich die Aufmachung empfunden. Offenbar wollte man ganz entschieden dem Eindruck entgegen wirken, dass Buch sei "trocken". Während die vielen Bilder dem durchaus zuträglich sind, stört die Verwendung von farblich abgesetzten "Boxen" mit Zusatzinformationen auf fast jeder Seite den Lesefluss doch sehr.
Insgesamt ein guter Einstieg, der Lust auf mehr macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xae7dca20)

Dieses Produkt

Karl Popper
Karl Popper von Martin Morgenstern (Taschenbuch - 1. Mai 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 23,94
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen