Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragender Überblick
In dem hier vorliegenden Buch gelingt es Herrn Schaub in wundervoller Weise, einem interessierten, aber noch nicht unbedingt in Musiktheorie und Musikgeschichte vorgebildeten Musikliebhaber einen großen Überblick über die Entwicklungsgeschichte der Musik, die Rezeptionsgeschichte und sogar die Musikpsychologie zu verschaffen, und dies in einem Buch, das...
Veröffentlicht am 9. August 2004 von Dichtung&Kritik

versus
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwere Kost
Musiktheorie für Laien soll dieses Buch bieten. Und es dem Laien ermöglichen, mit Hilfe dieser Musikgeschichte Musik besser zu verstehen. Wie versprochen bekommt man einen Überblick über die Musikgschichte vom Ursprung bis in die Jetztzeit. Man erfährt einiges sowohl über die jeweiligen musikalischen Epochen, die Lebensumstände vieler...
Am 2. Juli 2004 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragender Überblick, 9. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Erlebnis Musik: Eine kleine Musikgeschichte (Taschenbuch)
In dem hier vorliegenden Buch gelingt es Herrn Schaub in wundervoller Weise, einem interessierten, aber noch nicht unbedingt in Musiktheorie und Musikgeschichte vorgebildeten Musikliebhaber einen großen Überblick über die Entwicklungsgeschichte der Musik, die Rezeptionsgeschichte und sogar die Musikpsychologie zu verschaffen, und dies in einem Buch, das gerade einmal die Dicke eines DTV-Taschenbuches hat, sich also in einer Woche gemütlich lesen lässt, will man langsam und genüsslich lesen.
Man lernt hier von den Gregorianischen Gesängen, erfährt von den Niederländern, der italienischen Oper, vom Leben Bachs und Mozarts bis hin zu den Ideen Schönbergs; es werden Vorurteile aus dem Weg geräumt und anhand von Kompositionsauszügen die jeweils in der Zeit neuen Ideen in der Musik verdeutlicht. Schließlich fügt Herr Schaub auch immer wieder an, wie die Musik in ihrer Zeit auf die Menschen gewirkt hat, die Veränderung der gesellschaftlichen Stellung von Musik wird sensibel dargestellt.
Am Ende des Buches findet sich nach vielen Graphiken, Übersichtstafeln und schönen Texten schließlich noch ein Kapitel über die psychologische Verarbeitung von Musik, das viele Fragen aufwirft und Ansätze zu deren Beantwortung gibt, somit also weiteres Leseinteresse im Leser weckt.
Insgesamt ein wirklich gelungenes Buch, das dem modernen, vielbeschäftigten, aber schon immer an Musik interessierten Leser die Möglichkeit gibt, schnell, mit Spaß und ohne Stress einen intensiven Überblick über die Musikgeschichte zu erhalten und Musik danach noch einmal neu, ganz anders, hören zu können. Sehr gelungen und sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Schwierigkeit einer Musikgeschichtsschreibung, 15. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Erlebnis Musik: Eine kleine Musikgeschichte (Taschenbuch)
Schaubs Buch "Erlebnis Musik" bietet einen ersten kleinen Überblick über die Geschichte der abendländischen Musik. Was mir an diesem Buch besonders gefällt, ist die Problematisierung der Musikgeschichtsschreibung: Schaub schreibt keine glatte Musikgeschichte, die nur aus Fakten und Daten besteht, sondern erwähnt immer wieder die Schwierigkeiten, die entstehen, wenn wir uns ein Gesamtbild der Musikgeschichte machen wollen und führt dies an einigen Beispielen aus. Damit nimmt Schaub den kritischen Leser ernst, der sich eben nicht nur Faktenwissen aneigenen will, sondern sich immer wieder kritisch fragt, weshalb dieser oder jener Komponist besonders stark wahrgenommen wird, oder wie die Epochengliederung (Barock, Klassik usw.) begründet ist.

Allerdings muss man zugestehen, dass dieses kritische Fragen meistens erst auftritt, wenn man bereits ein wenig Grundwissen hat (Epochengliederung, wichtige Komponisten, Notenkenntnisse usw.). Von daher ist dieses Buch »meiner Meinung nach« eher denjenigen zu empfehlen, die sich bereits mit Musik beschäftigt haben und nun einen ersten Schritt tun wollen, ihr bisheriges Wissen zu systematisieren.

Wer sich bisher überhaupt nicht mit Kunstmusik (sog. "klassischer Musik") beschäftigt hat, sollte vielleicht eher zu Bernsteins Buch "Musik für junge Leute" greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwere Kost, 2. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Erlebnis Musik: Eine kleine Musikgeschichte (Taschenbuch)
Musiktheorie für Laien soll dieses Buch bieten. Und es dem Laien ermöglichen, mit Hilfe dieser Musikgeschichte Musik besser zu verstehen. Wie versprochen bekommt man einen Überblick über die Musikgschichte vom Ursprung bis in die Jetztzeit. Man erfährt einiges sowohl über die jeweiligen musikalischen Epochen, die Lebensumstände vieler Komponisten, sowie verschiedene musikalische Strömungen. Jedoch finde ich, die ich nicht nur eine begeisterte sondern auch eine erfahrene Leserin bin, dass es doch ziemliche Mühe kostet, dieses Buch zu bewältigen. Und leider muss ich feststellen, dass der dtv-Verlag hier am falschen Ende gespart hat: kleine Schrift, viel zu enge Abstände zwischen den Zeilen. Hier reicht auch meine neueste Lesebrille nur noch so gerade. Eine Äußerlichkeit? Sicherlich. Aber wenn der Text schon Energie zum Verständnis erfordert, ist ein solches Schriftbild ein zusätzliches Hindernis. Schade. Daher hier nur 3 Punkte, wenn der Inhalt sicherlich auch 4 verdient hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Katastrophales Buch!, 21. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Erlebnis Musik: Eine kleine Musikgeschichte (Taschenbuch)
Das Buch ist total undurchsichtig. Wenn man auf der Suche nach einzelnen Themen dauert es Stunden bis man sie findet.
Desweiteren ist das Buch in einer Sprache geschrieben, die schlimmer nicht sein könnte (komliziert...). Von lebendiger Schreibweise kann kaum zu sprechen sein und der Text, welcher auf dem Einband über das Buch steht ist einfach nur lächerlich (lebendig, fesselnder Einblick). Mit " Erlebnis Musik" zu lernen ist unmöglich. Desweiteren findet man mitten im Text Partituren ohne Beschreibung und ohne Namensbezeichnung.
Ich finde dieses Buch für Laien unzumutbar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wer ist Tschaikowski?, 4. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Erlebnis Musik: Eine kleine Musikgeschichte (Taschenbuch)
Wenn man sich dem ERLEBNIS MUSIK hingeben will, darf man sich nicht für Tschaikowski interessieren, da dieser Name nicht im Personen- und Sachregister zu finden ist. Wer braucht schon Tschaikowski, wenn's dafür Johann Ladislaus Dussek gibt?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Erlebnis Musik: Eine kleine Musikgeschichte
Erlebnis Musik: Eine kleine Musikgeschichte von Stefan Schaub (Taschenbuch - 1. November 1993)
EUR 8,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen