Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... was in der nackten Rückennansicht Vulcanos nicht so alles passiert!, 10. Oktober 2007
Buch Nr.3 der insgesamt achtbändigen Reihe um die streitlustigen sog. "Southern Sisters" schafft es auch nun wieder, mich zu begeistern! Vor allem der Humor kommt auch diesmal nicht zu kurz.

Dafür sorgen die beiden gegensätzlichen und zu Höchstform auflaufenden Schwestern Patricia-Anne und Mary-Alice.
Die eine ist 65 Jahre alt,wohlhabend, korpulent und sehr groß, z.Zt. erblondet und denkt, nachdem sie drei ältere Ehemänner überlebt hat, darüber nach,sich wieder zu verheiraten.
Die andere ist fünf Jahre jünger, klein und sehr schlank, seit über 30 Jahren mit ihrem Göttergatten Fred verheiratet und ist durch und durch ein Familienmensch.
Die beiden sorgen mit ihrem Sarkasmus und Witz für skurile und humorvolle Dialoge, die diese Krimireihe auszeichnet und ihr einen besonderen Reiz verleiht.
Wer bei einem Krimi keinen übersteigerten Wert auf "Action" und nervenzerreissende Spannung legt, der ist hier goldrichtig!
Ich freue mich schon auf die restlichen fünf Krimis der leider vor 6 Jahren verstorbenen amerikanischen Schriftstellerin!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Skuriles Schwesternpaar ermittelt, 3. Mai 2010
Menschen über 50 sind als Hauptfiguren in der belletristischen Unterhaltungsliteratur rar. Eine rühmliche Ausnahme stellen da die Bücher der 2001 verstorbenen Schriftstellerin Anne George dar.
Anne George wurde für ihre Krimis um die "Southern Sisters", einem ungleichen Schwesternpaar, mit dem "Agatha Award" ausgezeichnet. Für ihre Lyrik wurde sie für den Pulitzer-Preis nominiert.

Die ungleichen Südstaaten-Schwestern Patricia Anne und Mary Alice sind jeweils um die 60 und versuchen, mit dem Älterwerden klar zu kommen - jede auf ihre Weise. In ihre Mordfälle schliddern sie eher widerwillig hinein und eher beiläufig begeben sie sich auch auf Mördersuche. In den Geschichten wimmelt es von skurilen Figuren und messerscharfen Dialogen, die zum Weiterlesen animieren und einfach Spaß machen. Fast unbemerkt nimmt dabei die Aufklärung der Morde immer größeren Raum ein.
Als ersten Roman aus der Reihe habe ich "Mörderische Familienbande" gelesen.

Klappentext: "Familienforschung ist Schwesternsache! Das ist für Mary Alice keine Frage. Natürlich soll auch ihre leidgeprüfte Schwester Patricia Anne von ihrem neuen Hobby profitieren: der Genealogie. Sie arrangieren ein Treffen mit Meg Bryan, ihres Zeichen Ahnenforscherin. Doch nach dem gemeinsamen Mittagessen stürzt sich Meg aus dem Fenster - oder wurde sie gestoßen?"

Der Buchrückentext ist leider nicht ganz stimmig. Nicht Mary Alice, sondern der Ehemann von Patricia Anne, der Ich-Erzählerin, hat sein Interesse für Genealogie entdeckt. Meg Bryan, die Genealogin, ist Gast auf der Hochzeit der Tochter von Mary Alice, wo sich alle kennenlernen.

Wer Krimis mit Rätselkomponente und Humor mag, ist mit "Mörderische Familienbande" wirklich gut bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bezaubernde Spürnasen - spannend und witzig, 12. September 2007
Anne George hat es wieder einmal geschafft mich zu begeistern, und das von Anfang an. Diesmal wartet der vorliegende Roman neben der gewohnten Portion Humor mit einer gehörigen Dosis Spannung auf. Und das ist noch nicht alles. Hinzu mixt die Autorin ein Thema, dass den Leser schnell neugierig macht: die Ahnenforschung.

Doch natürlich gilt es zunächst einmal Morde aufzuklären, deren Zusammenhänge einfach keinen rechten Sinn ergeben wollen. Mittendrin die beiden bezauberndsten Spürnasen, die die Literaturwelt seit langem gelesen hat. Mary Alice und Patricia Anne glänzen mit ihrem unverwechselbaren Witz und Sarkasmus und verstehen es den Leser wieder einmal bestens zu unterhalten.

Warum stürzt sich die Cousine von Mary Alice’s frisch angetrauten Schwiegersohn plötzlich aus dem zehnten Stock des Gerichtsgebäudes? Warum wird wenig später auch der scheinbar einzige Zeuge ermordet aufgefunden? Warum liefert eine Genealogin ihren Hund dem scheinbar sicheren Hungertod aus und was hat es mit der Liebelei zwischen Patricia Annes Tochter Haley und dem nahezu zwanzig Jahre älteren HNO-Arzt auf sich?

Nebenbei wird einem als Leser das Thema Ahnenforschung schmackhaft gemacht und man verspürt schon bald den Drang sich auf die eigenen Spuren der Familienbande zu begeben.

Zwischendrin dürfen wir wieder herzlich lachen, wissend schmunzeln und uns einfach auf den nächsten Band des reizenden Detektivduos freuen.

Fazit: "Mörderische Familienbande" schlägt seine beiden Vorgänger noch einmal an Spannung und lässt den Leser nicht mehr so schnell los.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach liebenswert!, 19. September 2007
Die Bücher von Anne George über die beiden Südstaaten-Schwestern sind wunderbar zu lesen. In den Büchern wird zwar ein Kriminalfall gelöst, aber auch das Alltagsleben mit seinen kleinen Erlebnissen steht im Mittelpunkt. Der Umgang der Menschen miteindaner ist stets liebevoll dargestellt.

Die Dialoge und Ereignisse sind herzerfrischend - die Familienidylle würde wohl jeder gerne einmal erleben.

Mörderische Familienbande ist eine leichte, witzig-spritzige Lektüre. Ein klein wenig Zynismus, Sarkasmus und Ironie runden das Lesvergnügen ab. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und warte schon sehnsüchtig auf die nächste Erscheinung in Deutsch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Traumpaar, 9. April 2010
Die beiden Schwestern sind ein absolutes Traumpaar. Als Unterhaltungslektüre nicht zu schlagen. Ich hoffe, dass noch viele, viele Nachfolgebücher kommen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen tolle Krimi-Reihe, 28. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mörderische Familienbande: Roman (Taschenbuch)
Die Schwestern Patricia Anne und Mary Alice sind mir sofort ans Herz gewachsen. Mit Charme und Humor lösen Sie den Fall. Man erhält einen kleinen Einblick in die Ahnenforschung, jedoch nicht zu tief, so dass es langatmig werden könnte. Ich kann die Bücher von Anne George um die Schwestern nur empfehlen und warte schon auf die nächste Neuerscheinung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Herrlich!, 21. Dezember 2008
Was uns das Buchcover zeigt, wird auch in diesem herrlich schönen Roman umgesetzt. Er liest sich wie ein gemütlicher, witziger, entspannender, tröstlicher Kaffeeplausch unter besten Freunden. Ich habe tatsächlich geschafft, ihn an nur einem einzigen Tag wegzuschmökern und nehme nun "Mörderische Dividende" in Angriff.
Denn: Diese beiden Schwestern sind einfach unschlagbar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Charmante 'old Ladies' mit Spürnase! Kann nur gut gehen!, 29. Dezember 2007
Jawohl! endlich mal wieder ein nettes, sympathisches und überaus leicht und lustig zu lesenes Buch! Überaus empfehlenswert!
Zum Buch: Mord kommt auch in den besten Familien vor. Auch wenn es erst nicht so aussieht, sich aber zwei betagte Damen im letzten Lebensdrittel einreden, das dem so ist und sich dann, entgegen des Rats der Familienmitglieder, auf die Suche nach dem 'wahren' Verbrecher machen, kann es nur nicht nur gut gehen, sondern wird auch noch herzzerreißend witzig.
Tolles Duo à la Miss Marple, mit leicht abgedrehter Fantasie. Eigendlich ein Buch für jederman, der sich gut und kurzweilig unterhalten möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mörderische Familienbande: Roman
Mörderische Familienbande: Roman von Anne George (Taschenbuch - 1. Juni 2011)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen