Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Super witzig, 4. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Taschenbuch)
Auch der Roman punktet wieder seinem Witz und seiner Wortwahl. Kann nur sagen: hoffentlich gibt es mehr - weiter so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wie gehabt super witzige Sprüche, 26. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Taschenbuch)
Was soll ich sagen? Habs verschlungen und gelacht wie bei den Vorgängern. Wo bleibt der nächste Teil? *nervöstripel* klare Empfehlung für Lachsalven
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein köstlicher Krimi, 20. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Taschenbuch)
Wieder einmal ein witziger unnachahmlicher Krimi von Jutta Profijt. Hoffentlich kommen noch mehr davon. Könnte man auch eine herrliche Fernsehreihe daraus machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Babychaos und Seniorenheim, Kreißsaal und Kühlhaus... Chaos pur! In Teil 5 ist der Lack noch nicht ab!, 15. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Taschenbuch)
Autorin Jutta Profijt präsentiert hier in "Knast oder Kühlfach" bereits ihren fünften Fall um den wortgewandten Ermittler "Pascha" und Kollege Martin. Ein Krimi mit einem gewaltigen Schuß Chaos, Katastrophen und mehr Glück als Verstand, gewürzt mit einer frischen Dosis Sarkasmus in einem sonderbar sympathischen Ermittlerteam. Pascha und Konsorten. Neckische Ironie trifft Mord und Übergriffe und immer unerklärlichere Zusammenhänge. Ein neuer Fall für das Team mit ganz besonderen Umständen und einen ganz verworrenen Fall. Spannende Ermittlungen und überraschende Wendung. Ein Krimi mit Suchtfaktor!

Zum Inhalt:
"Dr. Martin Gänseweins Freund Gregor steht unter Mordverdacht. Alle Indizien sprechen gegen ihn und Gregor schweigt zu den Vorwürfen. Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Pascha bald auf eine heiße Spur: Die Ermordete war Journalistin und recherchierte wegen mysteriöser Todesfälle in der Seniorenresidenz, in der ihr Vater lebt. Gleichzeitig geraten Gregors Kontakte zu einem zwielichtigen Nachtclubbesitzer in den Fokus der Ermittlungen. Martin ist bei der Aufklärung des Falls keine große Hilfe, denn der werdende Vater ist völlig ausgelastet mit Geburtsvorbereitungskursen, Kreißsaalbesichtigungen, Babyausstattungskatalogen und nicht enden wollender Namenssuche."

Schreibstil:
Die Autorin Profijt besitzt einen so herrlichen und herzhaften Schreibstil, dass sie gleich zu Beginn all meine Sympathiepunkte erhaschte. Sie kann von ihrem Schreibstil "profijtieren". Sie nutzt unter anderem den typischen Schreibstil für einen gelungenen Krimi, denn sie legt falsche Spuren, sorgt für Irrungen und Wirrungen, streut Handlungsstränge und lässt den Leser an den Ermittlungen aktiv teilhaben und mit den Ermittlern an den Ermittlungen verzweifeln. Zudem überzeugt die Autorin Jutta Profijt mit einer gewaltigen Portion Komik, Ironie, Schlagfertigkeit und Humor, durch ihre sympathischen und einzigartig eigenwilligen Ermittler, allen voran natürlich Pascha, der mich durch sein loses Mundwerk und seiner Schlagfertigkeit absolut nicht weg zu denken ist. Die Ermittler, die mehr Glück als Verstand und Koordination besitzen. Sie schreibt neuartig und andersherum bedient sie den Krimiliebhaber mit Altbewährten. Hier gibt es gekonnte sprachliche Experimente in Form von wunderbar ironischen und patzigen "paschatypischen" Dialogen und die gute alte und solide Kunst des Schreibens, gewürzt mit Ironie und Sarkasmus. Sehr gut gemacht und toll präsentiert. Autorin J. Profijt wartet mit einem Krimi auf, der auch ohne übertriebene Morderei und Blut gut unterhält und für Lesevergnügen, unheimlich viel Witz und ganz viel Humor sorgt, aber leider leidet darunter die Spannung. Die Ermittlungen stehen hier sicherlich nicht ganz im Fokus und plätschern durch Pleiten, Pech und Pannen so dahin. Das Buch liest sich flüssig und unterhält, es gibt unheimlich viel zu entdecken und zu erleben. Sie schreibt flott, flüssig, humorig und trifft den Nerv der Zeit und lässt die Bauchmuskeln zucken. Ihre Art macht Lust auf mehr. Man glaubt es kaum, dass man bereits Band 5 einer Reihe liest. Die Bücher sind an sich abgeschlossen und ermöglichen Neulesern wie mir den Einstieg zu jeder Zeit. Auch Martins Babychaos begeisterte mich restlos. Gerade selbst Mutter, da kann ich seine eingeschränkte Wahrnehmung absolut verstehen. Sorgt bei den Ermittlungen für Kurzweil und Szenen zum Haareraufen. Toll.

Charaktere:
Viel Geschick und Können beweist die Autorin bei der Auswahl der Charaktere. Denn hier treffen wir viele Persönlichkeiten und gerade das Team um die Ermittlungen wartet mit kuriosen Eigenschaften auf. Martin und Pascha sind ein ganz spezielles und liebenswürdiges Team. Pascha ist eine ganz besondere Type, offen, freischnauze, eigen und total chaotisch...Martin ist der passende Gegenpol zu Pascha, aber im Moment alles andere als ermittlungstechnisch zu gebrauchen, das Babyglück benebelt all seine Sinne. Ein Team mit Ecken und Macken, dennoch als Einheit unschlagbar. Zudem treffen wir auf sympathische und unsympathische Figuren und dürfen so manchen Überraschungsmoment erleben. Autorin Jutta Profijt beweist großes Geschick, denn sie bringt die vielen Rollen und Nebenrollen in Einklang und lässt den Leser somit mitfühlen und ganz wichtig: Sie lässt den Leser an den katastrophalen Ermittlungen teil haben! Und sie sorgt für ausreichend Humor mit leider nur wenig krimitypischer Spannung! Die Charaktere sind das ganze Herzstück des Romans und mit Gold kaum aufzuwiegen.....herrlich! Aber mehr braucht es für gute Unterhaltung hier auch nicht.

Meinung:
Das Treiben rund um die Ermittlungen, um den Mordhergang, um den Täter, um die Opfer, um die Mutmaßungen, um die Wendungen und Kuriositäten sind äußerst irr und wirr aber mehr als unterhaltsam dargestellt. Wer hier nicht auf Professionalität in der Mordermittlung setzt, der wird garantiert seine Freude mit diesem Krimi haben. Ich war gegen Ende mehr als begeistert und konnte anhand der Protagonisten mich mit weniger Kriminaltechnik zufrieden geben. Spannung gibt es aber dennoch...
Mich hat dieser Krimi absolut durch seine Charaktere, die Story, die Umstände, die ganzen Ideen, die Dialoge und vor allem die verschrobenen Konstellationen absolut überzeugt und unterhalten.
Die Autorin reizt den Leser zum Schubladendenken und lässt diesen gekonnt damit auflaufen. Gerade die schöne heile Welt bröckelt langsam vor sich hin und immer neue Abgründe tun sich auf. Psychische Störungen, Lug und Betrug, Neid und Missgunst...Schließlich bringt es viel Potential für eine Kriminalhandlung gepaart mit verschrobenen Persönlichkeiten, das Wahren der Idylle....all das vereint zaubert einen Krimigenuss wie er sein soll! Auch die Schauplätze sind gekonnt gewählt und machen das Geschehen lebendig und real. Hier wandern wir mit den Protagonisten zwischen Altenheim und Geburtskreißsaal. Zwischen Privat und Beruf, zwischen Geburt und Tod. Die Kapiteleinteilung und das Schriftbild gefallen mir sehr gut und lassen das Buch sehr locker wirken. Gegen Ende gibt es nun dann die vielen Antworten auf die vielen offenen Fragen und die Handlungsstränge laufen zusammen. Ein tolles Krimierlebnis, für Liebhaber die gerne selbst ermitteln und den Spaß dabei genießen können...

Cover:
Ein Cover, das durch Titel und Darstellung alle Blicke auf sich zieht und absolut neugierig macht. Stimmig zum Inhalt und absolut grandios. Wer die komplette Reihe besitzt kann Band 5 ganz locker in die Buchreihe einreihen. Sieht sehr toll aus. Passt!

Die Autorin:
"Jutta Profijt, ging nach dem Abitur ins Ausland und absolvierte Ausbildungen als Exportkauffrau und Übersetzerin. Sie arbeitete als Projektmanagerin im Export, später als freiberufliche Dozentin für Wirtschaftsenglisch und -französisch und Prüferin der IHK. Nach 5 Regional-Krimis folgte 2009 der Wechsel zum Deutschen Taschenbuch Verlag (dtv).
Der Krimi "Kühlfach 4" wurde für den Friedrich-Glauser-Preis 2010 in der Sparte Bester Kriminalroman nominiert, seitdem folgten drei weitere Bände um Pascha, die rotzfreche Kultleiche.
Neben den Kriminalromanen schreibt Jutta Profijt auch heitere Romane.
Sowohl die Kühlfach-Reihe als auch die Romane sind schon bzw. werden ins Englische übersetzt, Verfilmungen sind in Vorbereitung.
Jutta Profijt lebt als hauptberufliche Autorin in der niederrheinischen Provinz.
[...]
[...]"

Fazit:
Ein sehr humorvoller und chaotischer Krimi mit absolut überzeugenden Charakteren und Dialogen. Trotz stümperhafter Ermittlung gibt es dennoch eine absolute Leseempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein würdige Fortsetzung..., 13. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Kindle Edition)
...einer Krimireihe mit Suchtcharacter.

Beim fünften Band einer Reihe besteht akute Gefahr, daß sich Inhalte und Ideen wiederholen und damit das Ganze zu einer müden Kopie der ersten Bände wird. Nicht so bei Knast oder Kühlfach: Mit Witz und Schnodderschnauze geistert Pascha, der liebenswerte Auto-Proll durch's Buch - und ist wieder extrem lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wie immer super, 12. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Taschenbuch)
Wie immer super geschrieben. Das lange Warten auf Teil 6 hat begonnen. Hoffe es gibt einen :-) Bis zum nächsten Mal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schön schräge Serie, 6. April 2014
Von 
Gospelsinger (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Taschenbuch)
Dass ein Kriminalhauptkommissar bei einem Essen mit Freunden mitten im Restaurant verhaftet wird, ist ungewöhnlich. Besonders, wenn er unter Mordverdacht steht und kein einziges Wort zu den Vorwürfen sagt.

Ausgerechnet Gregor Kreidler wird des Mordes verdächtigt, der Freund des Rechtsmediziners Dr. Martin Gänsewein. Und er redet mit niemanden, nicht einmal mit seiner Liebsten Katrin.

Martin muss sich nun auch noch mit diesem Fall herumschlagen, der von den Düsseldoofern Kollegen bearbeitet wird. Dabei hat er schon genug damit zu tun, seine hochschwangere Freundin Birgit mit seiner Übervorsichtigkeit zu nerven und mit ihr diversen Geburtsvorbereitungsaktivitäten zu erledigen.

Martins Freund, der Geist Pascha , ist der einzige, der etwas mehr über die Hintergründe des Verbrechens herausbekommen kann. Aber Martin, der Einzige, mit dem Pascha kommunizieren kann, hört mal wieder nicht zu.

Zum Glück findet Pascha eine Möglichkeit, sich anderweitig verständlich zu machen, und so werden endlich die Spuren verfolgt, die in einen Nachtclub und eine Seniorenresidenz führen.

Wie schon die Vorgänger ist auch dieses Buch sehr amüsant. Allerdings ist mir die Ausdrucksweise Paschas, so gut sie auch zu seinem Charakter passt, allmählich etwas zu viel und zu aufgesetzt. Das Buch hat das gar nicht nötig, es ist auch so witzig genug.

Die Geschichte ist spannend erzählt und die Charaktere sind herrlich schräg, allen voran natürlich der Geist Pascha und der stocksteife Martin. Auch der vegan lebende – und trotzdem unglaublich dicke – Nachtclubbesitzers gefiel mir gut.

Es gibt einige überraschende Wendungen und ein paar Überraschungen am Ende des gelungenen Krimis, der sich gut liest. Diese Serie macht einfach Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schmunzellektüre, 2. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Taschenbuch)
Unterhaltsamer Krimi, machte Spaß ihn zu lesen und mitzudenken.
Man muss den eigenen "Geist" ganz schön anstrengen und bemühen, um auf des Rätsels Lösung zu gelangen. Aber zum Glück ist der Leser damit nicht allein, er hat ja Denkhilfe Pascha an seiner Seite.
Ich habe bisher die ganze Krimireihe gelesen und vergebe nur deshalb vier Sterne, weil der Vorgängerroman "Kühlfach Betreten Verboten" mein Lieblingsteil war.
Ansonsten sollen 4 Sterne nicht als Negativkritik empfunden werden, im Gegenteil.
Es macht immer wieder Spaß, seine Zeit mit Pascha zu teilen und es bleibt interessant, wie sich die Charaktere weiterentwickeln und wohin Paschas Reise gehen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Pascha ist der Beste!, 1. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Taschenbuch)
Endlich ein weiterer Kühlfach-Krimi! Der Geist des Autoknackers Pascha, der den Weg ins Licht nicht findet, ist mal wieder in Hochform und wundert sich über Discobesucher, Geburtsvorbereitungskurse und zwanghaft coole Jugendliche. Und er lässt sich endlich mal selbst an der Nase herumführen ;-)
Knast oder Kühlfach ist wieder ein gelungener Krimi in einem herrlich schnodderigen Ton, der einen den Alltag vergessen lässt. Hoffentlich bleibt Pascha uns noch lange erhalten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wieder mal sehr unterhaltsam, 19. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Knast oder Kühlfach: Roman (Taschenbuch)
Wir sind große Fans der Kühlfachserie. Dieser Band ist wieder mal sehr witzig und spannend. Alle Bücher dieser Serie waren klasse, wenn man von dem Band - Betreten verboten - absieht. Das fing mit gähnender Langeweile an und sprang genau nach der Hälfte in die übliche Mischung von Witz und Spannung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Knast oder Kühlfach: Roman
Knast oder Kühlfach: Roman von Jutta Profijt (Taschenbuch - 1. April 2014)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen