Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kantig-grantige Helden
Philipp Achenbach, Ende 50, ehemaliger Einkäufer für einen Kölner Weinimporteur, betreibt zusammen mit seinem Sohn Thomas ein Weingut in der Pfalz. Thomas, Mitte 20, hat sein BWL-Studium abgebrochen, genauso wie seine Winzerlehre, und studiert nun Weinbau an der Hochschule in Geisenheim. Er wohnt in einer Studenten-WG mit der burschikosen Winzerstochter...
Veröffentlicht am 16. September 2011 von Edith Nebel

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schon bessere Krimis von Paul Grote gelesen
Dieser Krimi wirkt ein wenig konstruiert, daher "holpert" die Handlung teilweise. Ich fand das Buch zwischendurch
zu langatmig und die Auflösung allzu früh absehbar.
Vor 15 Monaten von ChristineG veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen nett zu lesen, 17. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
dass auch ein deutscher Wein etwas Besonderes sein kann, das wird einem in diesem spannenden Roman eher so nebenbei vermittelt. Der zweite Roman mit den Helden Vater und Sohn Achenbach - leider hab ich in der falschen Reihenfolge gelesen. Nicht schlimm, aber anders wäre schöner...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ganz amüsant aber nicht packend!!, 24. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Zum unterhaltenden Lesen interessant. Ich fand den Text ansonsten etwas "langatmig" und für einen Krimi fand ich die Geschichte zu wenig spannend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Riesling zm Abschied, 29. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Riesling zum Abschied: Kriminalroman (Taschenbuch)
Auch dieser Krimi war sehr gut, zu lesen. Mal wieder einer von der Sorte : Anfangen und nicht mehr aufhören
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse Weinkrimi!, 11. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Wer Grote mag für den ist auch dieser Roman ein Muss - bin begeistert und haben das Buch in einem Aufwasch gelesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Riesling zum Abschied, 27. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Riesling zum Abschied: Kriminalroman (Taschenbuch)
Man erfährt viel über den Weinanbau und die Region, die Geschichte ist weniger spannend. Habe das Buch sehr gerne gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der neue Grote-Weinkrimi, 21. August 2011
Von 
Manfred Orlick (Halle, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Ein Riesling zum Abschied: Kriminalroman (Taschenbuch)
Bisher hat Paul Grote (Jg. 1946) sieben Kriminalromane über die wichtigsten europäischen Weinbaugebiete geschrieben: ob am Neusiedler See oder in der Toskana - überall ermittelte er in Sachen edler Tropfen. Damit ist er der bekannteste Autor von Wein-Kriminalromanen im deutschsprachigen Raum.

Mit seinem achten Roman "Ein Riesling zum Abschied" ist Grote nun endlich auch in Deutschland - im Rheingau - angekommen. Den neuen Wein-Krimi hat er mit seinen fundamentalen Kenntnissen rund um die Rheingauer Spitzenwinzer, ihren besten Riesling-Weinen ... und natürlich mit einem Mord gewürzt.

Das kleine Weinbaustädtchen Geisenheim am Rhein ist in heller Aufruhr. An der dortigen Hochschule für Weinbau wurde die junge Studentin Alexandra erschlagen - und zwar mit einer Oscar-Replik. Was hatte Alexandra getan, gewusst oder unterlassen, dass sie jemand aus dem Weg räumen wollte?

In Geisenheim dreht sich alles um den Wein und so gibt es schnell Vermutungen und Gerüchte. Erste Indizien weisen auf Alexandras Freund Michael hin, der bereits in Unter-suchungshaft sitzt. Sein Kommilitone und WG-Mitbewohner Thomas Achenbach ist jedoch von seiner Unschuld überzeugt. Gemeinsam mit der Dozentin Johanna Breitenbach ermittelt er in eigener Mission, dabei stoßen sie auf ein Geflecht von Interessen und Beziehungen. Erst ein Riesling bringt sie auf die richtige Spur.

Grote beweist wieder viel Sachkenntnis und kriminalistischen Spürsinn. Da darf man schon neugierig auf seinen nächsten Wein-Krimi sein. Er hat seinen Lesern versprochen, dass jetzt alle deutschen Weinbaugebiete dran sind.

Manfred Orlick
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xab1cc138)

Dieses Produkt

Ein Riesling zum Abschied: Kriminalroman
Ein Riesling zum Abschied: Kriminalroman von Paul Grote (Taschenbuch - 1. September 2011)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen