Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen977
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. August 2011
Nach den vielen sich überschlagenden Kritiken in der Presse und auf Empfehlung einer Kollegin habe ich mir - krank im Bett - das Buch vorgenommen. Leider ging es mir wie vielen: relativ schnell war klar, wer der Entführer sein musste und warum. Es gibt deutlich spannendere Krimis. Keine Kaufempfehlung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2012
Nach dem katastrophalen Alphabethaus der zweite Versuch, mich für Adler-Olsen zu begeistern, jedoch: Eine abstrus konstruierte Geschichte, eine sprachlich holprige Prosa - Defizite des Übersetzers? - kaum Spannung.
Kein Vergleich zur Stieg Larsson Trilogie!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2010
Habe bereits mehrere Rezensionen über dieses Buch gelesen, die im Prinzip durch die Bank positiv waren; dies war auch der Grund, warum ich mir dieses Buch zugelegt habe,

Nun gut.... Fazit: über den Inhalt werde ich an dieser Stelle nicht berichten, dieser wird in anderen Rezensionen äußerst ausführlich geschildert.

Lese gerne Thriller und habe mir mehr von diesem versprochen, unheimlich langatmig, zieht sich wie Kaugummi und nichts passiert wirklich ............... Nachdem ich denn nun endlich mal auf annähernd dreihundert Seiten gekommen bin, wurde endlich ein kleines Geheimnis gelüftet...., dann noch die restlichen 126 und fertig.
Für mich an Spannung vollkommen daneben, für einen Thriller langweilig (Titel versprach mehr), politisch vielleicht interessant, Beweggründe des Täters - hmmmm - für mich weit weg (kann hier nicht mehr verraten), meiner Meinung nach am Thriller weit vorbei......
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2011
Kaum zu glauben, ich war schon nach den ersten beiden Romanen ein großer Adler Olsen Fan, aber diese Story ist definitiv noch fesselnder.
Lohnenswert in jeder Hinsicht, Suchtfaktor inklusive.
Da kann man nur auf weitere Fortsetzungen hoffen...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2010
Zum Inhalt sage ich nichts - wurde schon zur Genüge von anderen Rezensenten beschrieben.
Auch mir wurde das Buch angepriesen mit dem Argument: wer Stieg Larsson mag, wird es auch mögen.
Ich fand es zwar spannend und mitreißend, aber bei weitem nicht so gut konstruiert wie die Larsson-Bände. Larsson ist schon eine eigene Liga. Die Figuren sind zwar interessant, aber nicht brillant erfunden.
Die Geschichte der gefolterten Politikerin ist entsetzlich grausam und stieß mich zuweilen ziemlich ab.
Gesamturteil: guter Skandinavien-Krimi, spannend erzählt, für meinen Geschmack etwas zu grausam. Ich werde den nächsten Band wahrscheinlich auch lesen, um festzustellen, ob Olsen meint, außergewöhnliche Grausamkeit als Verkaufspunkt zu brauchen. Wenn ja, steig ich damit dann aus.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2010
Jussi Adler Olsen schreibt spannend und packend. Habe mir soeben den zweiten Band bestellt. Trotzdem sollte man anmerken, daß das Buch schon harter Tobak ist und meines Erachtens nicht für sensible Leser gedacht ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Hab mir den Roman aufgrund zahlreicher Zeitungsartikel und Empfehlungen gekauft und bin enttäuscht worden. Die Story ist sicher sehr spannend, aber der Protagonist mehr als nervig und daher nicht spannend zu lesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2014
...langweilig.
Wenn man schon nach den ersten Seiten weiß, wer der Täter ist und was der Grund für dessen handeln ist, sollte man das (Hör)Buch weglegen und das hätte ich auch besser getan.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum Herr Olsen derartig in den Himmel gelobt wird. Ich finde seinen Stil grauenhaft, er schafft es einfach nicht die Figuren so zu zeichnen, daß sie und die Geschenisse um sie herum einen mitreißen.
Ehrlich gesagt ging es mir an dem Allerwertesten vorbei, was mit der "armen" Frau passiert und wie lange sie dieser Quälerei ausgesetzt ist.
Das Mitfühlen und Mitfiebern macht aber für mich einen guten Thriller aus und das war hier überhaupt nicht der Fall. Noch nie war ich versucht, ein Hörbuch frühzeitig auszumachen wie bei diesem hier.
Das war mein erstes und letztes Hörbuch von Hernn Olsen, nein Danke.
Dann höre ich mir lieber zum 7. mal die purpurnen Flüsse von Grangè oder die Therapie von Fitzek an.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2011
ich hatte aufgrund der vielen positiven Bewertungen und des ganzen Werbehypes diesen Roman gekauft und nach den ersten 50 Seiten bereits bereut. 0815 Story, spätestens ab Buchmitte ist klar, wo der Hase langläuft, wer der Täter ist, das 5 jährige Martyrium von Merete? - sowas überlebt doch keiner! Spannend ist sowas nicht, allenfalls pervers.
Also als Thriller kann man dieses Machwerk wirklich nicht beschreiben.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Frau Hübschmann (von der ich als leidenschaftlicher Hörbuchfan noch nie etwas gehört habe) hat diesem Werk schon früh den Garaus gemacht. Laaaaangsam und seltsam unbetont lässt sie den Hörer am Leid der Protagonistin im wahrsten Sinne des Wortes teilhaben. Das habe ich nur eine gute Stunde ausgehalten, auch aufgrund der unglaublich stümperhaft gelegten Fährte zu den Tätern. Nachdem ich mich hier bei den anderen Rezensionen vergewissert habe, dass dies wirklich schon die Auflösung sein soll (!), bin ich froh darüber, dieses miese Ding nicht mehr anrühren zu müssen. Auch der Schreibstil schließt sich dem schwachen Inhalt nahtlos an.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden