Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
26
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:7,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juli 2000
Konrad Lorenz erzählt Episoden aus seinem Leben, das von vielen verschiedenen Tieren begleitet wurde. Er gibt diese kurzen Geschichten in einer liebvollen Detailliertheit sowohl eines Tierkenners als auch eines Tierliebhabers wieder. In leicht verständlichen Zusammenhängen beschreibt der Nobelpreisträger, auf welche Weise er immer wieder von seinen Tieren verblüfft wurde und wie sich so manche Verhaltensweise seiner Haustiere erklären läßt. Er läßt es auch nicht an einem beratenden Kapitel fehlen: Welcher Hund paßt zu wem? und beantwortet diese Frage auch ohne ausweichende Floskeln. Alles in allem: Ein großartiges Buch!!!
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2007
Für jemand, der erst in spätem Alter zu einem Hund gekommen ist, bereitet dieses Buch sehr viel Freude, weil es eine Quelle der Inspiration, Information und Emotion ist, mit der man den eigenen Hund richtig kennen lernt und bestätigt bekommt, dass die Liebe, die man dem Tier entgegen bringt nicht unsinnig, sondern ein wundervoller Seelenzustand ist, der mit Treue belohnt wird. Man geht eine Partnerschaft ein, die einem wirklich neue Perspektiven eröffnet - besonders beim Spazierengehen, wenn man den diversesten Reaktionen seitens anderer Herrchen und ihren Vierbeinern ausgesetzt ist. Wie Johannes Rau mal gesagt hat: "Mein Hund als Hund ist eine Katastrophe, aber als Mensch ist er unentbehrlich."
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2016
Trotz aller Forschung, die seither an Hunden betrieben wurde, bieten die persönlichen Erfahrungen von Konrad Lorenz, die er aus dem persönlichen Erleben seiner Hunde gewonnen hat, nach wie vor einen tiefen Einblick in das Innenleben dieser Tiere. Wie schade, dass diese Form der Naturerkenntnis heute wissenschaftlich so wenig ernst genommen wird...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2009
Inhaltlich ein Muss für jeden Hunde- und Lorenzfreund! Auch wenn die Forschung einige Details inzwischen natürlich differenziert hat. Aber der Sprecher: Warum hat der Verlag diesen Sprecher für solch einen Text engagiert? Dialektizismen (Hiersch, statt Hirsch etc.) und falsche Betonungen im Satzgefüge weisen ihn als unerfahrenen, wenn nicht unausgebildeten Sprecher aus, dem hörbar das Textverständnis fehlt, als ob er ihn zu ersten Mal lesen würde. Besonders Texte einer Persönlichkeit wie Konrad Lorenz verlangen m. E. nach einer erfahrenen, sensiblen Sprachgestaltung. Hier hat der Verlag deutlich an der falschen Stelle gespart. Daher nur 3 Sternchen (für das Hörbuch).
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Konrad Lorenz und seine Gänse, wer kennt ihn nicht den Grandseigneur der Verhaltensforschung. Sein seit annähernd 50 Jahren auf dem Markt befindliche Standardwerk SO KAM DER MENSCH AUF DEN HUND liegt nun in einer Hörbuchbearbeitung vor.

Mit guter Stimme führt und der Sprecher Martin Rütter durch die Welten und Zeiten der Domestikation des Hundes. Von den Anfängen in der Steinzeit mit den Goldschakalen, bis zur Züchtung gänzlich dem Menschen zugeneigter Rassen.

Mit viel Wissen und Hintergrundinformationen versteht es Konrad Lorenz jeden Hundefreund sofort zu begeistern und macht ihm zudem das Mimikspiel des Hundes verständlich.

Das Buch verkaufte sich über 1 Million Mal und viele Hundefreunde waren restlos begeistert.

Konrad Lorenz verstand es wie wohl nur wenige andere, Zuhörer wie auch Leser gleichermaßen für seine Arbeit zu begeistern, da sie aus seinem Herzen kam. Mit großväterlicher Art erklärt er dem Hundefreund, warum sein Hund so ist, wie er nun mal ist.

Alle wissenschaftlichen und verhaltentheoretischen Informationen sind so aufbereitet, dass selbst ein Kind Zugang zum Wissen von Konrad Lorenz bekommen kann.

Wer den besten Freund des Menschen verstehen will, braucht nur zuzuhören. Erziehungsmaßnahmen mit Gewalt sind unnötig.

Sehr Empfehlenswert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2000
Lorenz beschreibt in seiner einzigartigen Weise die Partnerschaft von Mensch und Hund, und man merkt kaum, dass man anhand vieler lebendiger Anekdoten viel Wesentliches für den Umgang mit dem vierbeinigen Partner lernt. Lorenz und auch Trumler sollten gerade in der jetzigen Zeit, in der Massenmedien Hunde-Hysterie schüren (die beiden Verhaltensforscher werden wohl in ihren Gräbern geradezu rotieren!), zur Pflichtlektüre werden!!!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2009
So kam der Mensch auf den Hund

Es war eine Bereicherung, dieses äußerst liebenswerte Buch zu lesen. Konrad Lorenz hat es zu einer Zeit geschrieben (1950), in der ich noch nicht auf dieser Welt war. Dennoch sind seine Aussagen auch heute noch aktuell.

Inzwischen freuen wir uns über unseren dritten Hund, der ein echtes Familienmitglied ist. Und so fühlt er sich auch. Über die Jahre habe ich meine Hunde, ihre Sympathien und auch Antipathien genau verfolgt. Viele Aussagen, die Lorenz in seinem schönen Werk schildert, kann ich nur bestätigen. Ich habe mich gefreut, sie in den Worten eines Fachmannes wiederzufinden. Einiges habe ich hinzugelernt. Dies ist eine Bereicherung. Allen Hundefreunden möchte ich diesen gelungenen Beitrag über den "engsten Freund des Menschen" wärmstens empfehlen. Er ist mit Recht zum Klassiker geworden (40. Auflage).
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2007
Achtung - wer Hörbücher gerne und viel hört wird hier enttäuscht sein.
Inhaltlich natürlich interessant, was Lorenz über die Domestizierung des Hundes erzählt, aber Martin Rütter liest leider gar nicht gut - so schlecht eigentlich, daß ich das Hörbuch nicht zu Ende hören konnte. Nach einer CD gab ich es auf... schlechte Aussprache, kaum Begeisterung für den Text, es wird einfach lieblos "herunter gelesen".
Wer sich für den Inhalt interessiert, sollte wohl lieber selbst das Buch in die Hand nehmen.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
Der nette erzählende Schreibstiel von Konrad Lorenz / Leider beruhen viele Textseiten auf der mittlerweile als falsch erwiesen Annahme dass die meisten Hunde vom Goldschakal abstammen. => wird auf der letzten Seite des Buches als " Anmerkung der Redaktion " ausgewiesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2013
Es ist eben ein Klassiker, dieses Buch, das in keiner "Hundbibliothek" fehlen darf und auch heute, wenn die Wissenschaft uns die eine oder andere neue Erkenntnis gebracht hat, ist es immer noch aktuell.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden