Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein berührender Lebensrückblick, der zu keinem Zeitpunkt kitschig wird - eine ganz besondere Autorin, 11. Dezember 2007
Von 
Winfried Stanzick (Ober-Ramstadt, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Viele Leser, alte und junge, meistens aber begeisterte, kennen diesen alten Chemienobelpreisträger aus Irene Disches Erfolgsroman "Großmama packt aus". Nun , 15 Jahre später, kehrt er zurück, obwohl ihn Irene Dische schon 1990 zum ersten Mal zu Wort kommen ließ, als diese kleine Erzählung zum ersten mal auf Deutsch erschien, damals aber wenig Beachtung erfuhr. Nun, nach ihrem Erfolgsbuch, wird sich das ändern.

In dieser knappen Erzählung, die insofern visionäre Elemente enthält, als 1990 Alzheimer als literarisches Thema noch längst nicht entdeckt war, dreht sich alles um ein entwurzeltes Jahrhundert und einen Menschen, der es trotz allem schaffte, seiner Familie eine Heimat, ein Zuhause zu geben, etwas, was nach seiner genauen Beobachtung seiner Umgebung nicht nur der Rezensent auch versucht.

Jetzt, kurz bevor seiner "Altersheimer"- Krankheit ihn ganz ins Vergessen schleudert, hält er noch einmal Rückschau. Rückschau auf sein Leben, seine Häuser, auf sein Jahrhundert. Und seine vielen Frauen.
All das wirkt auf den Leser sehr berührend, es transportiert eine Ton, der zu Herzen geht und zu Tränen rührt, ohne ein einziges Mal kitschig zu werden.

Eine wunderbare Erzählung einer bemerkenswerten Autorin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk., 1. März 2008
"Irene Dische genügen füngzig Seiten für einen Lebenslauf, der ein Jahrhundert umfasst. Mit weiniger käme nur Kafka aus."

Irene Dische beschreibt das Leben eines Wissenschaftlers, sein "Theater mit den Frauen".... Ein Meisterwerk!!!!

Das Buch richtet sich an alle, Jung und Alt, an alle, die keine Zeit Bücher zu lesen haben und sich trotzdem mit alltäglichen Themen auseinandersetzen möchten, an alle, die ein Meisterwerk geniessen möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 20. Juni 2009
Ein sehr unterhalsames und wirklich gut geschriebenes Buch. Das einzige Manko ist, dass es zu kurz ist(Bescheidene 45 Seiten). Kaum hat man Angefangen zu lesen ist man auch schon wieder fertig. Kann aber auch ein Vorteil für Einsteiger sein die sonst nur wenig lesen und nun mal ein richtig gutes und anspruchsvolles Buch lesen möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hörbuch, 5. Oktober 2014
Von 
Villette - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Doktor braucht ein Heim (Audio CD)
Die Hörbuchfassung von "Der Doktor braucht ein Heim" wird auf einer CD von Martin Wuttke gelesen. Mir war seine Stimme zu monoton und daher hat sie die lebendige Rückschau auf das reiche Leben des an Alzheimer erkrankten Doktors nicht gut widergegeben. Seine Erzählung wirkt dadurch schon halb tot. Die Geschichte an sich macht aber Spaß. Ein Jahrhundert kompakt aus der Sicht eines Menschen zu erleben, ist interessant, besonders wenn sie der heutige Zustand dieses Leben total mit früheren Zuständen bricht. Die Geschichte ist humorvoll, weil man nie genau weiß, wo man gerade ist: In der Gegenwart des Doktors oder in seiner Erinnerung. Meistens ist beides miteinander vermischt. Ich würde das Buch lieber selbst lesen, statt es mir vorlesen zu lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen So wird man mit List alt, 31. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Doktor braucht ein Heim (Audio CD)
Witzig, interessant und klug, wie dieser alternde Mann mit seiner Demenz und mit seiner fast vergessenen Familie umgeht. Vieleicht nehmen wir uns ein Beispiel und vergessen die Tricks nicht bis dahin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Doktor braucht ein Heim: Erzählung
Der Doktor braucht ein Heim: Erzählung von Irene Dische (Taschenbuch - 1. Dezember 2009)
EUR 6,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen