Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Reinfall mit den Außerirdischen, 23. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Kinder der Sterne: Roman (Taschenbuch)
Das ist mal wieder so ein Fall, bei dem ich dem Klappentextschreiber eins überbraten möchte.
Es geht NICHT um eine wie auch immer geartete Invasion Außerirdischer.
Die findet allein in den Köpfen einiger gelangweilter Gentlemen statt, welche sich im Club den Nachmittag mit halbwissenschaftlichen Spekulationen vertreiben. Hätten mal lieber arbeiten sollen.
Jedenfalls entsteht so aus Spekulationen und Halbwissen die Schnapsidee einer Beeinflussung des menschlichen Genoms durch fiktive "Marsianer". Und leidr finden sich ein paar Esel, die diese Idee weitertragen.
Die Hauptfigur, ein psychisch angeknackster Vater, steht nun vor dem "Verdacht", die Marsianer könnten schon bei seiner Frau und erst recht bei seinem neugeborenen Sohn zugeschlagen haben.
Zum Schluß löst sich das Ganze in Wohlgefallen auf, nach dem Motto: "War nur so ne Idee von mir".
Natürlich gibt es zufällig ein paar Parallelen zum Anti-Terror-Wahn der Gegenwart, da Wells aber mehr Menschliches schildert hätte dieses Buch in jede Epoche gepaßt.
Summa summarum: Langweilig, schleppend, ereignislos, mit verkorkstem Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Literaische Baustelle, 29. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Kinder der Sterne: Roman (Taschenbuch)
Das ist mit Sicherheit nicht das beste Werk von H.G. Wells. Zwar sind die gesellschaftskritischen Ansätze sehr weitsichtig, wie eben die Äußerungen gegenüber den Narzis, doch ist alles, was an diesem Buch (außerordentlich) gut ist, in sinnlosen Dialogen zwischen hauptsächlich drei Personen zusammengepfercht. Insgesammt wirkt das Buch unfertig und öde, gekrönt durch ein recht seltsames Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich fand das Buch sehr schwer zu lesen ..., 23. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Kinder der Sterne: Roman (Taschenbuch)
Ich fand das Buch sehr schwer zu lesen und musste zwischendurch immer wieder Abschnitte erneut lesen um diese dann zu verstehen. Es geht darum, dass kosmische Strahlen vom Mars das Erbgut der Menschen verändern, zumindest glauben das einige Menschen.

Natürlich ist das Blödsinn, denn heute wissen wir, dass es nicht sein kann, damals in den 30er Jahren aber eben nicht. H.G. Wells hat mich mit diesem Buch ehrlich gesagt etwas enttäuscht.

Es war nicht mehr so gut zu lesen wie seine Werke vor 1930 und auch dieser besondere Elan hat gefehlt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kinder der Sterne: Roman
Kinder der Sterne: Roman von H.G. Wells (Taschenbuch - 1. August 2006)
EUR 8,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen