Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. November 2001
Meiner Meinung nach wahrscheinlich die schönste Dichtung in deutscher Sprache. Hölderlin ist der Prototyp des Dichters und gerade im Hyperion kommt die einzigartige Leidenschaftlichkeit der Sprache voll zur Geltung. Dieses Meisterwerk ist Anklage, Apotheose sowie Manifest zugleich und verläßt dabei ständig die Grenzen des rein Romantischen. Ein Buch, daß jeder denkende und fühlende Mensch gelesen haben muß.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Dezember 2000
Meines Erachtens ist Hölderlins "Hyperion" eines der beachtenswertesten poetischen Werke der deutschen Literatur und eines der wenigen, die ich immer wieder lesen kann und werde. "Hyperion" ist nicht nur ein sprachlich nahezu perfektes Stück Literatur, es ist auch ein zutiefst emotionales, ohne dass es dabei kitschig oder übertrieben wirkt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. April 2001
Hoelderlin und insbesondere sein Hyperion ist in bezug auf bildhafte Sprache unuebertroffen und stellt viele andere bekanntere Dichter in den Schatten. Was den Inhalt, den Idealismus betrifft kann man streiten. Ich empfehle das Fragment von Hyperion zuvor zu lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. November 2001
Wahrlich, es war kein grösseres Dichter auf Erden als Hölderlin, doch er lebte und starb unbekannt, nicht wie Goethe, wer zuletzt ein deutsche volks-symbole geworden ist, war aber nur klug und kalt, und nicht ein Genie. Erhaben-das ist das rechte Wort dieses Buch zu benennen. Hölderlin war nich nur ein Dichter, sondern ein Philosoph,und nach meine Meinung, Hegel und Schelling haben seine Theorie des Dialektik ( ablösung der dissonancen in einem Character) genutzt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Hyperion oder der Eremit in Griechenland: Tübingen 1797/1799
Hyperion oder der Eremit in Griechenland: Tübingen 1797/1799 von Joseph Kiermeier-Debre (Gebundene Ausgabe - 1. Oktober 2008)
EUR 9,90

Hyperion oder der Eremit in Griechenland
Hyperion oder der Eremit in Griechenland von Friedrich Hölderlin (Sondereinband - 1998)
EUR 4,40

Hyperion/Empedokles (Deutscher Klassiker Verlag im Taschenbuch)
Hyperion/Empedokles (Deutscher Klassiker Verlag im Taschenbuch) von Jochen Schmidt (Taschenbuch - 17. März 2008)
EUR 10,00