Kundenrezensionen


27 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traurige Recherche !
Diese Bilder sind nun seit 10 Jahren in den Köpfen der Menschheit gespeichert.Das Buch von Stefan Aust und Cord Schnibben hat mich persönlich tief berührt.Die beste Reportage der Spiegel Buchautoren,viele von ihnen preisgekrönt,haben die Geschichte des 11.09. in monatelanger Arbeit recherchiert,sie beschreiben die Vorbereitung des Attentats und...
Veröffentlicht am 4. August 2011 von Lattenknaller

versus
64 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiespältiger Eindruck
Ich muss zugeben, dass ich das Buch sehr rasch, weil beeindruckt gelesen habe. Was man zu menschlichen Schicksalen erfährt, ist bewegend. Auch weil man ahnen kann, wie viel in diesen Stunden noch geschehen sein muss, von dem niemand je etwas Genaueres hören wird - an Bord der Flugzeuge und in den beiden WTC-Türmen.
Andererseits hat das Buch etwas von...
Am 21. März 2002 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

64 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiespältiger Eindruck, 21. März 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: 11. September: Geschichte eines Terrorangriffs (Gebundene Ausgabe)
Ich muss zugeben, dass ich das Buch sehr rasch, weil beeindruckt gelesen habe. Was man zu menschlichen Schicksalen erfährt, ist bewegend. Auch weil man ahnen kann, wie viel in diesen Stunden noch geschehen sein muss, von dem niemand je etwas Genaueres hören wird - an Bord der Flugzeuge und in den beiden WTC-Türmen.
Andererseits hat das Buch etwas von einem journalistischen Schnellschuss an sich. Wie gut recherchiert wurde, wie genau Hintergrundinformationen sind, ist wohl kaum von einem Leser zu beurteilen. Mir fiel nur auf, dass nicht einmal ordentlich Korrektur gelesen wurde. Beispiele: sinnlose Absätze mitten in einem Satz; und vor allem: S.177 beginnt eine Darlegung der Schulung zum Attentäter in 12 Schritten - 4 davon werden aber nur aufgezählt und weiter geht es S.193, wo die Schritte 5 bis 10 gänzlich ohne Zusammenhang auftauchen, als ob ein Manuskriptteil an eine unpassende Stelle gerutscht sei; Schritt 11 und 12 mag sich jeder selber suchen.
Kleinigkeiten? Hoffentlich. Aber vielleicht doch ein Grund, der Sorgfalt auch in inhaltlichen Dingen zu misstrauen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traurige Recherche !, 4. August 2011
Von 
Lattenknaller - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Diese Bilder sind nun seit 10 Jahren in den Köpfen der Menschheit gespeichert.Das Buch von Stefan Aust und Cord Schnibben hat mich persönlich tief berührt.Die beste Reportage der Spiegel Buchautoren,viele von ihnen preisgekrönt,haben die Geschichte des 11.09. in monatelanger Arbeit recherchiert,sie beschreiben die Vorbereitung des Attentats und schildern minutiös die Entführung der 4 Flugzeuge,den Angriff auf das Pentagon,und das World Trade Center,den Überlebenskampf in den beiden Türmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spannend deskriptiv - aber ohne Tiefgang, 7. November 2002
Rezension bezieht sich auf: 11. September: Geschichte eines Terrorangriffs (Gebundene Ausgabe)
Wer die Stunden und Ereignisse vor, am und nach dem 11. September nochmal nachempfinden möchte, ist mit dem Buch gut beraten. Es liest sich sehr flüssig und spannend. Wer aber auf Hintergrundinformationen hofft und Antworten auf weiterführende Fragen erwartet, wird bitter enttäuscht werden. Gerade vom Spiegel-Verlag erwarte ich mehr als nur oberflächliche Tatsachenberichte und emotionsgeladene Geschichten von Opfern und Feuerwehrleuten. Der Abschnitt über Bin Laden und Al Qaida ist leider viel zu kurz geraten, um erklären zu können, welche Organisation und welche Motive hinter den Attentaten auf die USA steckt und welche Schlüsse daraus gezogen werden sollten. Fazit: Als einfache Gute-Nacht-Lektüre anstatt eines fiktiven Romans eignet sich das Buch durchaus, wer aber wirklich Informatives über die September-Ereignisse wissen möchte, legt das Geld besser in andere und bessere Bücher zu diesem Thema an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mehr Roman als Recherche, 23. Mai 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: 11. September: Geschichte eines Terrorangriffs (Gebundene Ausgabe)
Nach meiner Meinung eher eine Übersetzung von Medienberichten aus den USA ohne kritische Hinterfragung, angereichert mit blumigen Gefühlsimpulsen.
Netter Roman, aber nicht das Niveau, welches von 'preisgekrönte Buchautoren' in 'monatelanger Recherche' zu erwarten wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oberflächlicher Journalismus trotz Spiegel-Siegel, 16. November 2002
Rezension bezieht sich auf: 11. September: Geschichte eines Terrorangriffs (Gebundene Ausgabe)
Die Autoren präsentieren die Ereignisse sehr nah an konkreten Schicksalen, was zur leichten Lesbarkeit führt.
Jedoch erfährt man viel zu wenig über die Hintergründe. Konkrete Recherchen und Fakten hören bei Zimmernummern und anderen Oberflächlichkeiten auf.
Wer an Hintergründen interessiert ist, dem sei das Buch von Mathias Bröckers (bei Zweitausendeins) empfohlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Detailliert Recherchiert, ergreifend geschrieben!, 11. Februar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: 11. September: Geschichte eines Terrorangriffs (Gebundene Ausgabe)
Schon der mehrteilige Ausschnitt im Spiegel gab einen Vorgeschmack auf dieses hervorragend recherchierte Buch zum 11. September. Detailgetreu sind alle Ereignisse dieser Tragödie und wie es dazu kam zusammengetragen und mitreissend verarbeitet worden!
Dieses Buch wird dazu beitragenm, die Erinnerung an diesen schrecklichen Tag wach zu halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was soll man nun glauben ?, 14. September 2006
Die einen veröffentlichen Bücher, in denen detailliert geschildert wird, dass der so genannte Terrorangriff in Wahrheit kein Terrorakt gewesen ist, sondern eine Inszenierung. Und es gibt andere die veröffentlichen Bücher, in denen ebenfalls detailliert geschildert ist, wie das Ganze an jenem Tag und die Planungen dazu abgelaufen sind.

Dieses hervorragend geschriebene und recherchierte Buch schildert Zweiteres. Die Autoren erläutern auf exakte Art und Weise wie die jahrelange Planung der Anschläge ausgesehen hat.

Sie verfolgen dabei die Werdegänge der wichtigsten Figuren bei der Tat, nämlich der Piloten der jeweiligen Maschinen : Mohammed Atta, Marwan Al-Shehhi, Hani Hanjour und Ziad Jarrah.

Ihr Weg von ihrem Heimatland bis nach Deutschland und anschließend in die USA wird genau beschrieben. Ihre jeweiligen Persönlichkeiten werden von ihrer Kindheit an so gut wie möglich analysiert : Wie sie als Kinder und Jugendliche waren, weshalb sie nach Deutschland kamen und wie sie sich gegenseitig zum ersten Mal kennen lernten. Und was viel wichtiger ist : Wie sie das erste Mal Kontakt zum Terrornetzwerk knüpften.

Ebenso beeindruckend werden aber auch Geschichten von zahlreichen Opfern geschildert, von denen es einige schaffen sich zu retten, andere wiederum aber sterben.

Diese Beschreibungen sind es, die dieses Buch lesenswert machen, gleichgültig wie man nun zu den Ereignissen stehen mag. Ob man an diesen Akt als einen Terroranschlag sieht oder zu den Zweiflern gehört, von denen es nicht wenige gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Großer Name, nichts dahinter, 10. Juni 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: 11. September: Geschichte eines Terrorangriffs (Gebundene Ausgabe)
Ärgerlich, so viel Geld für dieses Buch ausgegeben zu haben. Schon auf den ersten Blick fielen mir Recherchefehler auf. Aust und Co. übernehmen ungeprüft fehlerhafte Angaben (oder mit Absicht falsch gelegte Fährten des FBI) und geben selbst keine Quellen an. Wer sagt, dies wäre gut recherchiert, der hat vom 11. September keine Ahnung. Wer hat da recherchiert? Aust bestimmt nicht, als Chefredakteur hat er was anderes zu tun, als Wochenlang vor Ort Quellen zu sichten. Waren die Spiegel-Mitarbeiter überhaupt vor Ort? Nicht zu empfehlen das Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser geht es fast schon nicht, 29. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: 11. September: Geschichte eines Terrorangriffs (Gebundene Ausgabe)
Der Spiegel setzt in diesem Buch seine professionelle Recherchearbeit fort. Dabei werden die Redakteure aber nicht wertend oder gleiten in Mutmaßungen ab, sondern stellen mit hoher Professionalität einen Tatsachenbericht zusammen, dessen Stil eines Michael Crichton (Hot Zone) sehr nahe kommt.
Wer jedoch eine Lückenlose Erklärung der Hintergründe erwartet, der ist mit diesem Buch nicht bedient, da die Fahndungen bis heute noch nicht abgeschlossen sind. So können sich die Spiegel Autoren lediglich auf die aktuellsten Ergebnisse stützen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein spannend erzähltes Sachbuch, 10. September 2003
Aus aktuellem Anlass und weil ich Stefan Aust - meistens jedenfalls - sehr schätze, habe ich mir vor kurzem dieses Hörbuch angehört. Ich erwartete die Präsentation einiger Fakten und den Versuch einer Analyse und war über den Aufbau des Hörbuches positiv überrascht. Durch die Sprecher und das Feature werden die Ereignisse lebendig und spannend wiedergegeben. So kann man sich alles gleich ganz anders vorstellen. Es gibt unterschiedliche Schauplätze, die immer wieder abwechselnd aufgegriffen werden. Ich räume ein, dass man sich über die Qualität sicher durchaus streiten kann, und dass es Stellen gibt, am denen deutlich wird, dass Bücher eben auch geschrieben werden, um gut verkauft zu werden, aber ich denke, es ist ein gutes Buch, um sich ein Bild zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

11. September: Geschichte eines Terrorangriffs
11. September: Geschichte eines Terrorangriffs von Stefan Aust (Gebundene Ausgabe - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,69
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen