Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Probst et al. ---> Pflichtlektüre!
Kann man Wissen managen?

Probst el al. sagen ja. Und sie beweisen es nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch. Die Kapitel sind dabei knapp gehalten und präzise auf den Punkt gebracht. Keine langen, ausschweifenden Sätze, wie man sie sonst als Student um die Ohren gehauen bekommt. Lockere Lektüre mit einem imensen Gehalt.

Zum...
Veröffentlicht am 6. September 2007 von Cyrus

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nicht sehr lesenswert
zu kurze abschnitte, völlig zergliederte kapitel, sprünge in den themenbereichen. wirklich sehr mühevoll zu lesen am stück. nonaka ließt sich wesentlich besser.
Veröffentlicht am 25. Februar 2013 von Johannes Rieth


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Probst et al. ---> Pflichtlektüre!, 6. September 2007
Kann man Wissen managen?

Probst el al. sagen ja. Und sie beweisen es nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch. Die Kapitel sind dabei knapp gehalten und präzise auf den Punkt gebracht. Keine langen, ausschweifenden Sätze, wie man sie sonst als Student um die Ohren gehauen bekommt. Lockere Lektüre mit einem imensen Gehalt.

Zum Buch: Im ersten Abschitt (Kapitel 1 bis 3) werden die Grundlagen des Wissensmanagement präsentiert, also, warum Wissensmanagement für die Praxis an Bedeutung gewinnt und über welche Wissensbasis Unternehmen überhaupt verfügen. Im nächsten Abschnitt (Kapitel 4 bis 11) wird ein Kosntrukt dargestellt, wie Wissen zu identifizieren und anzuwenden ist (Kapitel 4: Wissensziele definieren / Kapitel 5: Wissen identifizieren / Kapitel 6: Wissen erwerben / Kapitel 7: Wissen entwickeln / Kapitel 8: Wissen verteilen / Kapitel 9: Wissen nutzen / Kapitel 10: Wissen bewahren / Kapitel 11: Wissen bewerten). Alle Kapitel lassen sich in windeseile verständlich durchlesen.

Im letzten Kapitel wird dargestellt, wie Wissen an das Unternehmen angebunden werden soll (Kapitel 12: Verankerung des Wissensmanagements).

Das Buch ist mittlerweile in vielen Universitäten Pflichtlektüre - und das zu Recht. Es vermittelt Wissensmanagement so gut wie in jedem Detail.

Fazit: Empfehlenswert für jeden, der sich mit der Thematik des Wissensmanagement befasst!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Handbuch für die Praxis, 2. Juli 2001
Von 
Rolf Dobelli (Luzern, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wissen Managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal Nutzen (FAZ - Gabler Edition) (Gebundene Ausgabe)
"Wissen managen" ist ein fundiertes und gut strukturiertes Handbuch für den täglichen Gebrauch im Umgang mit Wissensmanagement. Durch eine gut verständliche Sprache gelingt die Synthese von wissenschaftlichem Inhalt und allgemeiner Verständlichkeit. Die ansprechende und übersichtliche Gestaltung des Textes mit Stichworten in der Randspalte und ein umfangreiches Schlagwortverzeichnis erschliessen den Inhalt schnell und zielgenau. Die Bausteine des Wissensmanagements und ihre Zusammenhänge werden in den einzelnen Kapiteln mit Grundfragen, Firmenbeispielen, Kurzzusammenfassungen und Leitfragen behandelt. Zahlreichen Beispiele und zwei ausführliche Fallstudien machen die theoretischen Überlegungen für die Praxis umsetzbar. „Wissen managen" richtet sich an Manager aus allen Unternehmensbereichen, die das Potenzial der Ressource Wissen erschliessen möchten. Wir von getAbstract.com empfehlen das Buch als eine fundierte Einführung und als ein praktikables Nachschlagewerk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Standardwerk zum Thema Wissensmanagement, 13. September 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wissen Managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal Nutzen (FAZ - Gabler Edition) (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch eignet sich hervorragend für alle, die sich mit dem Thema Wissensmanagement näher befassen wollen. Die Einführung der Wissensbausteine, die auch den Rahmen des Buches vorgeben, sind ein sehr sinnvolles und praktisch anwendbares Strukturelement für künftige Projekte. Darüber hinaus berichten die Autoren über viele Schlüsselprojekte (z.B. Yellow Pages) aus der Praxis, und geben damit auch Anfängern einen Einblick in die komplexen Fragestellungen und Lösungsansätzen zu diesem Thema.
Als Kritikpunkt wäre höchstens anzumerken, dass der Aspekt des Umgangs mit der "menschlichen" Komponente etwas zu kurz kommt. Es werden auch keine weiterführenden Gedanken zum Thema "Wissensethik" formuliert.
Das Layout und die Sprache ist verständlich und ergonomisch sehr gut strukturiert.
Insgesamt habe ich diese Buch mit viel Genuss gelesen, und die Unmenge der eigenen "Randnotizen" sprechen Bände über die "Anwendbarkeit" der darin formulierten Gedanken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Standardwerk zu Wissensmanagement, 23. April 1999
Von Ein Kunde
Probst schreibt mit seinem Titel "Wissen Managen" ein Standardwerk, welches als Einstiegsliteratur zur Thematik Wissensmanagement u.a. auch an der Universität zu Köln empfohlen wird. Ein Buch welches theoretische Grundlagen als auch dem Einstieg im wissenschaftlichen Sinne ermöglicht. Sollte man auf jeden Fall mal gelesen haben, wenn man sich intensiv mit dem Thema beschäftigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Standardwerk, 12. April 2005
Von Ein Kunde
Dieses Buch ist zu Recht ein Standarwerk.
Den Autoren gelingt es ein einfach verständliches sehr praxisorientiertes Buch über Wissensmanagement zu schaffen.
Natürlich bietet das Buch nicht ein fertiges "Kochrezept" für erfolgreiches Wissensmanagement in einer Firma.
Doch wer dies erwartet, hat sich sicherlich noch nie ernsthaft mit Wissensmanagement beschäftigt.
Durch die von den Autoren geschaffene Strukturierung in "Bausteine", schaffen sie es dem Leser einen klar verständlichen Eindruck über die enorm vielfältigen Aspekte von Wissensmanagement zu geben - ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
Will man sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigen, wird man sich wohl auch mit anderen Betrachtungsweisen des Themas auseinander setzen wollen (Nonaka, Senge et al.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das wohl meist zitierteste Buch des Wissensmanagements, 12. November 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wissen Managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal Nutzen (FAZ - Gabler Edition) (Gebundene Ausgabe)
Der Ausschlag für den Kauf dieses Buches waren die hohe Anzahl von Zitaten aus diesem Buch, die ich während meiner Recherchen zu Wissensmanagement in einer Vielzahl von Publikationen fand. Die Autoren vermitteln meiner Meinung nach auf eine sehr anschauliche Weise („Bausteine des Wissensmanagements") die potentiellen Chancen und Risiken bei der Einführung von Wissensmanagement in einem Unternehmen. Trotz der knapp 5 Jahre die die 1. Auflage bereits auf dem Buckel hat, sind die behandelten Themen zu 90% immer noch aktuell. Dieses Buch bietet einen schnellen und übersichtlichen Einblick in die zugrundeliegenden Theorien des Wissensmanagements.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen WM umfänglich, 15. Juli 2009
Obwohl sich manche Elemente wiederholen, um die Vollständigkeit bei geteilter Durcharbeitung von Abschnitten zu ermöglichen, ist dieses Werk grandios. Mit der Thematik beschäftige ich mit seit vielen Jahren. Dieses Buch ist nicht nur eines der Herausragendesten für die Branche, sondern eines meiner wertvollsten Exemplare überhaupt. Unglaublich viele Details waren für mich verwertbar. Der rote Faden ist auch stets gut greifbar und die verschiedenen Autoren fügen sich zu einem harmonischen Ganzem zusammen.
Top!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein eingängiges Modell, viele Methoden für die Praxis, 16. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wissen Managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal Nutzen (FAZ - Gabler Edition) (Gebundene Ausgabe)
Ausgehend vom mittlerweile sehr verbreiteten, von den Autoren mit der Praxis entwickelten Bausteinekonzept des Wissensmanagement werden für jeden Baustein Methoden mit Anwendungsbeispielen dargestellt. Kein Managementgeschwafel wie einer der Leserrezensenten meint, sondern wirklich wissenschaftlich fundiert und zugleich tauglich für die Praxis. Die Aufbereitung des Buches tur Ihr übriges, daß der Leser gezielt suchen und lesen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bausteine für einen mentalen Rahmen des Wissensmanagements, 16. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wissen Managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal Nutzen (FAZ - Gabler Edition) (Gebundene Ausgabe)
Das Thema Wissensmanagement gewinnt immer mehr an Popularität. Eine Flut von Konferenzen und Publikationen machen Wissen als Ressource des Unternehmens und seine effiziente Gestaltung dieser Tage zu einem der meistdiskutierten Themen des Managements. In ihrer excellenten Publikation "Wissen managen" legen Probst et al. überzeugend dar, daß Wissensmanagement eine Herausforderung für alle Unternehmen ist, welche die Wissensgesellschaft überleben und ihre Wettbewerbsposition ausbauen wollen. Es gelingt den Autoren, dem Leser die Dringlichkeit und die Bedeutung von Wissensmanagement vor Augen zu führen: Wissensexplosion, verkürzte Wissenshalbwertszeiten und die zunehmende Wissensintensität aller Managementprozesse werden als treibende Faktoren angeführt, denen es mit Methode zu begegnen gilt: "Wenn die Wissensmanagementmaßnahmen ihrer Konkurrenten greifen, kann es für sie schon zu spät sein." Das eigentlich Innovative des Buches liegt in dem integrativen und praxisorientierten Modell des Wissensmanagements, das die Autoren vorstellen. In acht sog. "Bausteinen des Wissens-managements" werden wissensbezogene Problem- und Handlungsfelder der Unternehmens-praxis systematisiert. Das Modell wurde in enger Zusammenarbeit mit einer Reihe von Unternehmen entwickelt, die seit 1995 in dem von den Autoren gegründeten "Forum für Organisationales Lernen und Wis-sensmanagement" in Erfahrungsaustausch stehen. In diesem Forum kommen Praktiker aus re-nommierten Grossunternehmen zusammen, welche den besseren Umgang mit der strategischen Ressource 'Wissen' als zentralen Hebel für die Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit ansehen. Jedem der Wissens-Bausteine ist ein eigenes Kapitel gewidmet, in dem der Leser sowohl theo-retisch als auch in Praxis-Fallbeispielen erfährt, welche Bedeutung der jeweilige Baustein für das Wissensmanagement des Unternehmens hat. Mit Leitfragen zum Wissensmanagement werfen die Autoren den Leser immer wieder auf seine eigenen Unternehmenserfahrungen zu-rück und bieten alternative Lösungen an, deren Bearbeitung mit einer Reihe von Instrumenten des Wissensmanagements unterlegt sind. So werden beispielsweise Fragen danach, welche Fähigkeiten extern einzukaufen sind, wie neues Wissen aufzubauen ist, wie das richtige Wis-sen zur rechten Zeit an den richtigen Ort zu bringen ist oder wie sichergestellt wird, das wich-tiges Wissen angewendet wird und nicht abließt, zu Wegen eines Assessments des eigenen Unternehmens. Eine besondere Rolle beim Angebot alternativer Lösungen zu unternehmerischen Wissenspro-blemen spielen die Fallbeispiele der Publikation. Die Schilderung der Wissensmanagementakti-vitäten namhafter Firmen, wie beispielsweise Hewlett Packard Europa, AT&T International, Skandia, Daimler-Benz AG oder Phonak AG ermöglichen dem Leser intensiven Bezug zur aktuellen Unternehmenspraxis. Die Pionierunternehmen des Wissensmanagements versuchen z.T. mit äußerst innovativen Instrumenten und Techniken, der Ressource Wissen als Wettbe-werbsfaktor gerecht zu werden. Wissensleitbilder, Wissenslandkarten, Think Tanks oder Intra-nets: Eine Vielzahl von Instrumenten des Wissensmanagements wird en detail in Aufbau und Funktion erläutert. Das Buch ist so gleichsam ein Beispiel für ein gutes Wissensmanagement der Autoren: Konkrete Fälle, übersichtliche und illustrative Graphiken, Zwischenzusammenfas-sungen, klare Defintionen und Leitfragen und nicht zuletzt eine verständliche Sprache erleich-tern den Wissenstransfer von den Autoren zum Leser. Das zentrale Anliegen der Autoren ist es, die Sensibilität des Lesers für die Wissensperspektive zu steigern, Wissen als Schlüsselressource zu begreifen und dementsprechend im Unternehmen funktions- und abteilungsübergreifend zu thematisieren. Somit bleibt es nicht aus, daß benach-barte Managementgebiete wie Innovations-, Human Resource-, oder Informationsmanagement teilweise mit thematisiert und unter der einvernehmenden Wissensformel neu aufgearbeitet werden. Das Buch vermittelt also eine grundsätzlich neue Perspektive auf das Unternehmen, aus der vieles Bestehende verändert hervorgeht. Der (Un-)Sinn überflüssiger Schnittstellen, Hierarchien oder funktionaler Differenzierungen im Unternehmen beispielsweise wird erst vor dem Hintergrund effizienter(er) Wissensbewirtschaftung richtig deutlich. Hierin liegt gleichzei-tig mein einziger Kritikpunkt an dem Buch. Die Autoren sehen die Veränderbarkeit von Wis-sen in Organisationen möglicherweise etwas zu euphemistisch, bei einigen der vorgeschlagenen Projekte müßte in der Praxis mit Widerstand gerechnet werden. Gleichwohl gilt gerade in der noch sehr jungen Praxis des Wissensmanagements, daß Probieren über Studieren geht, daher ist der Überschrift des letzten Kapitels nur zuzustimmen: "Fangen Sie an!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Klassiker - Mehr Wissen managen..., 24. März 2003
Von 
Prof. Dr. Karsten Kilian "Markenexperte, Mark... (Baden-Württemberg, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Wissen Managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal Nutzen (FAZ - Gabler Edition) (Gebundene Ausgabe)
Ist Ihnen der Unterschied zwischen Daten, Informationen und Wissen klar? Wenn nicht, dann wird dies spätestens nach der Lektüre von etwas mehr als 470 Seiten des Buches "Wissen managen" der Fall sein. Auch sonst bietet "der Klassiker" von Probst, Raub und Romhardt Wissenswertes. Aufgrund der gut strukturierten Kapitel und der verständlichen Sprache gelingt den Autoren sowohl die Darstellung wissenschaftlichen Inhalts als auch allgemeine Verständlichkeit. Ergänzt wird dies durch Stichworte am Seitenrand und durch umfangreiches Schlagwortverzeichnis.
Neben den zentralen Bausteinen des Wissensmanagements und ihre Zusammenhänge werden in den einzelnen Kapiteln Grundfragen, Firmenbeispiele, Kurzzusammenfassungen und zentrale Fragestellungen aufgeführt. Damit richtet sich das Buch an Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen, die das Potenzial der Ressource Wissen erschließen möchten. Auch wenn das Thema "Wissensmanagement" erst seit ein paar Jahren (wieder) en vogue ist, zählt das Fachbuch von Probst et al. schon heute zu den Klassikern im Bereich Knowledge Management.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wissen Managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal Nutzen (FAZ - Gabler Edition)
Gebraucht & neu ab: EUR 51,75
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen