Kundenrezensionen


106 Rezensionen
5 Sterne:
 (93)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreißend!
Die Reihe Warrior Cats" hebt sich erfrischend vom üblichen Fantasy-Einheitsbrei ab, die Charaktere sind lebendig und authentisch - hier gibt es keine vereinfachende Schwarz-Weiß-Malerei. Auch Helden haben ihre moralischen Dilemmata und wissen nicht immer automatisch, was gut und richtig ist.

Diesmal muss der Kater Feuerpfote sich entscheiden: Soll er...
Veröffentlicht am 4. Dezember 2008 von Estrella

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Feuerherz zweites Abenteuer!
Feuerherz ist mit seinem besten Freund Graustreif zu Kriegern ernannt worden! Und sogleich bekommen sie ihre erste Aufgabe als Krieger, denn sie sollen den Windclan zurückholen, der im ersten Band von dem Schattenclan verjagt wurde. Nach ein paar Hindernissen, die die beiden bewältigen mussten, fanden sie entlich den Clan und brachten ihn sicher nach Hause, aber...
Veröffentlicht am 15. August 2012 von Fantasy <3


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreißend!, 4. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Warrior Cats. Feuer und Eis: I, Band 2 (Gebundene Ausgabe)
Die Reihe Warrior Cats" hebt sich erfrischend vom üblichen Fantasy-Einheitsbrei ab, die Charaktere sind lebendig und authentisch - hier gibt es keine vereinfachende Schwarz-Weiß-Malerei. Auch Helden haben ihre moralischen Dilemmata und wissen nicht immer automatisch, was gut und richtig ist.

Diesmal muss der Kater Feuerpfote sich entscheiden: Soll er die Liebe seines besten Freundes geheim halten, auch wenn er dadurch vielleicht seinen Clan gefährdet?
Ein wirklich spannendes Buch und eine überzeugende Fortsetzung der mit Warrior Cats: In die Wildnis großartig gestarteten Serie. Empfehlenswert - auch für Erwachsene!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch!, 25. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Warrior Cats. Feuer und Eis: I, Band 2 (Gebundene Ausgabe)
Nachdem mich der erste Band "In die Wildnis" restlos begeistert hat, war ich gespannt, ob auch Band zwei "Feuer und Eis" meinen hohen Erwartungen entsprechen würde. Und ich muss zugeben, er hat meine Vorstellungen sogar noch übertroffen.

Feuerherz und sein Freund Graustreif sind zu Kriegern ernannt worden. Schon bald wird ihnen eine ehrenvolle Aufgabe zuteil: Die beiden jungen Kater sollen den verschollenen Wind-Clan in sein Revier zurückbringen. Doch nicht alle Clans sind froh über die Rückkehr der Katzen. Es ist die Zeit der Blattleere, Beute ist rar und Hunger und Krankheit beherrschen die Sippen. Das Eindringen in fremde Jagdgründe bringt Streitigkeiten und Rangeleien unter den Stämmen. Während dieser schweren Zeit erhalten Feuerherz und Graustreif das Privileg eigene Schüler ausbilden zu dürfen.
Doch Feuerherz ist beunruhigt, sein Freund schleicht sich heimlich davon um sich mit einer Kätzin aus dem Fluss-Clan zu treffen. Die Freundschaft der beiden droht daran zu zerbrechen und mit einem Mal wird Feuerherz sich seiner Einsamkeit bewusst. So sucht er immer wieder den Kontakt zu seiner Schwester im Zweibeinerort. Diese macht ihm schließlich ein wundervolles Geschenk: Feuerherz soll ihren Erstgeborenen zu einem Krieger ausbilden.

Mit erstaunlicher Leichtigkeit erzählt uns das Autorenteam vom Leben der Katzen: von Freundschaft, Jagd und Kampf, von Liebe, Mitgefühl und Unbarmherzigkeit. Dabei hat man den feuerroten Kater und seine Freunde schon lange ins Herz geschlossen und folgt ihnen gern zu all ihren Abenteuern. Von denen hält das Buch so einige parat und es scheint einfach unmöglich den Roman beiseite zu legen. Vielmehr liest man begierig immer weiter und möchte kein Ereignis an der Seite von Feuerherz verpassen.

Die Autorinnen verstehen es nicht nur ihre Leser kurzweilig zu unterhalten. Sie haben auch einzigartige Katzenfiguren erschaffen, die mit viel Hingabe zum Detail gezeichnet sind. Und nicht nur von den Figuren wird lebensfroh erzählt, auch Verhalten, Gewohnheiten und Umgebung der Vierbeiner werden farbig geschildert.

Man taucht ein in eine andere Welt, so fern der unseren und doch nicht so fremd wie vermutet. In der Welt der Katzen treffen wir ebenso auf Freundschaft, Angst und Hinterlist sowie auf Mitgefühl und Liebe.

Dem Leser gelingt zwischen den Abenteuern kaum eine Verschnaufpause; die Welt der wilden Katzen ist ständig in Aufruhr. So kommt es, dass auch der zweite Band der Warrior-Cats-Reihe zu einem echten Pageturner wird und die Katzen zu Freunden, die man bereits vermisst sobald die letzte Seite gelesen ist.

Fazit: Die Warrior-Cats-Bände sind nicht nur eine gefühlvolle Hommage an die eigensinnigen Vierbeiner, sie verstehen es auch auf ganz besondere Weise von Helden zu erzählen und den Leser bestens zu unterhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Geschichte bekommt man nicht mehr aus dem Kopf..., 6. November 2009
Der als Hauskätzchen geborene Kater Feuerherz ist nunmehr ein voll anerkanntes Mitglied und Krieger des DonnerClans.
Als solcher warten auf ihn und seinen besten Kriegerfreund Graustreif viele gefährliche Abenteuer.
So muss beispielsweise der WindClan in den Wald zurück geholt werden um das Gleichgewicht zwischen den Clans wieder herzustellen, Kämpfe mit Katzen aus anderen Clans werden ausgetragen, da es immer wieder zu Grenzübertritte in fremde Territorien gibt, und auch das Rätsel, was zwischen Tigerkralle und Rabenpfote einst vorfiel, ist nach wie vor ungeklärt.
Ich finde allerdings, dass in Feuer und Eis weniger Feuerherz' Abenteuer hinsichtlich des Clans im Vordergrund stehen, sondern eher persönliche, emotionale Abenteuer.
Zum einen verliebt sich sein Freund Graustreif in eine Kätzin aus dem FlussClan. Da die Menschen deren Jagdgebiet, den Fluss, immer mehr vereinnahmen und dem Clan so die einst sichere Beute wegnehmen, hungert dieser Clan bald und beansprucht einen Teil des Waldes.
Das kann der DonnerClan nicht einfach hinnehmen und es entsteht ein sehr gespanntes Verhältnis zwischen den Clans, welches die junge Liebe nicht dulden würde.
Graustreifs Liebe stellt Feuerherz Loyalität dem Freund und auch dem Clan gegenüber auf eine harte Probe.
Von anderer Seite holen Feuerherz seine Wurzeln als Hauskätzchen wieder ein, denn auf Patrouille trifft er seine trächtige Schwester wieder, mit der er sich von nun an regelmäßig trifft.
Er schwärmt ihr vom Leben im Clan vor und eines Tages vertraut ihm seine Schwester ihr Erstgeborenes an, damit es im Clan aufwächst.
Der Donnerclan braucht zweifellos dringend Krieger, aber wie wird der Clan das schneeweiße Hauskätzchen aufnehmen? Hat es überhaupt eine Chance?
Ja, Feuerherz hat in Feuer und Eis so einiges um die Ohren und so verfolgt man gespannt, wie er all diese Prüfungen meister.
Das Hörbuch ist allerdings keines, das man leicht nebenbei hören kann. Denn in Feuer und Eis wirken schon sehr viele Katzen mit und man bekommt entsprechend viele Namen zu hören. Da den Überblick zu behalten, das ist nicht ganz einfach.
Die Hauptcharaktere kennt man nach dem ersten Teil zwar, aber bei den Katzen, die nicht so wichtig sind, fragt man sich schon oft, wer der just Genannte nun noch mal war.
Am besten ist es, man hat dann das Booklet zur Hand, sonst ist man schnell verloren.

Auch Feuer und Eis wird von Ulrike Krumbiegel gelesen und auch hier konnte sie mich überzeugen.
Je nach Szene klingt sie mal so sanft wie Katzenpfoten, man so scharf und gefährlich wie mindestens ein Paar Krallen.
Insbesondere an gefühlvollen Stellen kann sie in diesem Hörbuch punkten. Diese bringt sie wirklich sehr eindrucksvoll an den Hörer, da leidet man so manches Mal mit Feuerherz mit.
Zudem hilft sie dem Hörer sehr damit, dass sie ihre Stimme für die verschiedenen Katzen verstellt, das erleichtert einem das Widererkennen.
Begeistern konnte sie mich ganz besonders als die übermütige, aber liebenswerte und mutige Rußpfote mit ihrem niedlichen Lispeln.

Wie auch schon In die Wildnis verzichtet auch Feuer und Eis auf den Einsatz von Musik und Geräuschen.
Ein wenig schade, wie ich finde. Denn die Geschichte spielt ja hauptsächlich im Wald, da wären ein paar Waldgeräusche ab und zu im Hintergrund schon nett.

Das Cover ist wieder ein absoluter Blickfang mit dem schönen Katzenkopf und den ausdrucksvollen Augen.
Schön auch die so unheilvolle Szene am Fluss darunter.
Im Booklet kann man schnell mal nachschlagen, wenn beim Hören einen Namen nicht sofort zuordnen kann. Hier sind die Katzen aller Clans namentlich und mit ihrem Rang im Clan aufgeführt.
Ich hätte mir zusätzlich noch einen kleinen Ausblick (vielleicht das Cover) auf den dritten Teil gewünscht.

Fazit: Emotionaler als Teil 1, aber gerade auch deshalb ebenso stark. Die Warrior Cats - Saga ist eine Geschichte, die einem so schnell nicht mehr aus dem Kopf geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warrior Cats 2 - Feuer und Eis, 10. März 2010
Von 
Anette1809 "katzemitbuch" (Rheinhessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Warrior Cats. Feuer und Eis: I, Band 2 (Gebundene Ausgabe)
Der zweite Band der "Warrior Cats" schließt nahtlos an den ersten Band "In die Wildnis" an. Die Freunde Feuerherz und Graustreif werden von ihrer Clanführerin Blaustern losgeschickt, den vom Schattenclan vertriebenen Windclan zu suchen und in ihr Territorium zurückzuführen. Sie ist der Meinung, dass das Gleichgewicht im Wald gestört wird, wenn statt 4 Clans nur noch 3 Clans existieren. Leider bewahrheiten sich ihre Befürchtungen. Auf der großen Clanversammlung scheint sich ein dunkles Bündnis zwischen dem Schattenclan und dem Flussclan anzubahnen, aber auch innerhalb des Donnerclans steht nicht alles zum Besten: die Freundschaft zwischen Feuerherz und Graustreif wird auf eine harte Probe gestellt, als sich Graustreif in eine gefährliche Liebe verstrickt. Und Feuerherz wird wieder einmal von seiner Vergangenheit als Hauskätzchen eingeholt als er auf einem Jagsausflug seine Hauskätzchenschwester Prinzessin wieder trifft. Er fühlt sich zum Clanleben berufen, aber er kann nicht verleugnen, dass er manchmal so etwas wie Heimweh und Einsamkeit verspürt...
Der zweite Band "Feuer und Eis" hat sich gegenüber dem ersten Band der "Warrior Cat"-Reihe sogar noch gesteigert. Wieder werden viele Themen angesprochen, die sich auf unser eigenes Sozialleben projizieren lassen: Freundschaft, Loyalität und Verantwortung gegenüber anderen.
Dieses Mal endet das Buch sogar mit einem noch größeren Cliffhänger als Band eins. Gerade erst ist ein Kampf zwischen den Clans ausgestanden und schon endet das Buch an einer vor Spannung kaum auszuhaltenden Stelle.
Die anderen Bücher in meinem Regal bleiben erstmal ungelesen, denn das nächste Buch, das ich mir schnappen werde ist der dritte Band dieser Reihe "Geheimnis des Waldes", weil ich es nicht erwarten kann wieder in die Welt von Feuerherz und seinen Freunden einzutauchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feuer und Eis, 16. Dezember 2008
Von 
Thorsten Wiedau (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Feuerpfote ist im Clan der Donnerkatzen angekommen und muss dort als Schüler die Prüfung zum Krieger absolvieren. Er absolviert seine Leitungen so gut das er zu Feuerherz wird, auf dem viele Hoffnungen ruhen, doch noch immer schlagen ihm Misstrauen und Unverständnis entgegen, denn er war ja einmal ein normaler Hauskater. Hunger und Machtgier bedrohen den Frieden im Wald - Feuerherz muss sich wieder einmal einer wichtigen Entscheidung stellen.

Erin Hunter, die Autorin sind ja in Wahrheit drei Frauen, welche sich unter dem Synonym zusammen getan haben. Victoria Holmes schreibt die generelle Geschichte und Cherith Baldry und Kate Cary denken sich die Abenteuer der Katzenclans aus - ein besonderes Trio unter einem Namen: Erin Hunter!

Allein in den USA verkauften sich von der Buchversion der Serie über 4 Millionen Stück, also ein echter Kassenschlager und auch in Deutschland hat sich eine große Fangemeinde gebildet, alle treue Anhänger von Feuerherz.

Der vorliegende Teil 2 bietet Spannung und Action pur - sehr liebevoll und mit viel Detailreichtum wird die Geschichte von Feuerherz als Krieger des Donnerclans in Szene gesetzt.

Tigerkralle versucht immer wieder Feuerherz aus dem Clan zu drängen und auch sein Verhältnis zu seinem Schüler ist angespannt.

Als Feuerherz einen eigenen Schüler bekommt ist er sehr glücklich, doch auch über dieser Beziehung schwebt ein dunkler Schatten von dem Feuerherz noch nichts weiß.

Feuerherz kämpft tapfer für seine Stellung im Clan auch wenn er den einen oder anderen Fehler begeht - auch seinem Freund Graustreif hält er die Treue.

Dieser zweite Teil ist noch besser als der erste Teil, er fasziniert mit ausgefeilten Charakteren, interessanten Dialogen und der notwendigen Spannung im Feld zwischen Gut und Böse. Der Überlebenskampf ist realistisch geschildert und entbehrt nicht einer gewissen Tragik.

Für Fans von Feuerherz ist Teil zwei ein echter Knüller - mit Spannung erwarte ich Teil drei in dem es hoffentlich zur Abrechnung mit Tigerkralle kommt.

Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gelungener Nachfolger., 18. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Warrior Cats. Feuer und Eis: I, Band 2 (Gebundene Ausgabe)
-ACHTUNG- kleiner SPOILER !

Als die gefährliche Mission abgeschlossen scheint und Feuerherz mit anderen seines DonnerClans dem WindClan erfolgreich zu Hilfe eilt, kommt es zu Grenzstreitigkeiten mit einem dritten Clan. Während der Rangeleien wird eine Katze getötet: Nie hätte dies passieren dürfen, denn Krieg könnte die Folge sein. Um sich dafür zu wappnen, bildet der DonnerClan notgedrungen neue Kämpfer aus. So bekommt Feuerherz seinen ersten Schüler. Obzwar dies eine große Ehre ist, plagt ihn das Gefühl der Einsamkeit: Als einzige Katze im Clan mit den Wurzeln einer Hauskatze, ist Feuerherz überglücklich, zufällig bei einem Streifzug seine Schwester aufzuspüren. Aber darf er an dieser Verbindung zu seinem alten Leben festhalten? Auch sein bester Freund Graustreif muss sich die Loyalitätsfrage stellen -- seine heimliche Liebe zu einer Kätzin des FlussClans will er nicht aufgeben, was unweigerlich zu Schwierigkeiten führt, außerdem die Freundschaft zwischen Feuerherz und ihm auf eine harte Probe stellt.

Der erste Inhalt, den man hier bei amazon erfährt klingt schon unglaublich spannend. Doch wenn man erst einmal das Buch gelesen hat ist man hin und weg.
Der zweite Band von "Warrior Cats" kann auf jeden Fall mit seinem fantsatischen Vorgänger mithalten. Wieder ist es unglaublich spannend erzählt, die Dialoge mitreißen und die Story hebt sich einfach vom sonstigen Fantasyeinheitsbrei ab.
Jeder, der teil 1 gut fand, wird den zweiten teil ebenso mögen.

vlg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen hinreißend - spannend - toll, 28. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich las es mit meinem Sohn (8) jeden Tag ein Stück. Es ist super spannend und vermittelt ihm tiefe Einblicke in die Sozial- und Gefühswelt von Kindern bis zum "Alten" innerhalb einer Gruppe. Natürlich weiß er, dass der "Schuss Katze" nicht in unserem Menschenleben vorkommt, kann aber gerade wegen dieser Gleichnisse zur Tierwelt all die vielschichtigen Handlungen / Abenteuer sehr gut verstehen. Und schließlich können auch wir Menschen, wenn wir jemanden mögen schnurren .. nur eben auf andere Art.

Inzwischen sind wir bei Band 4 :) und lesen gierig weiter ... auch wenn es schon Abende mit herzzerreißendem Weinen gegeben hat. Aber auch Trauer -die er bis dato noch nicht kannte- gehört zum Leben. Es hat ihn tief bewegt und reifen lassen. Vielleicht kann er Einiges Zwischenmenschliche im Leben schon mit anderen Augen betrachten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So gut wie der erste Teil!, 7. Februar 2010
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Warrior Cats. Feuer und Eis: I, Band 2 (Gebundene Ausgabe)
Ich bin 12 Jahre alt und habe das Buch genauso wie den ersten Teil gelesen. Es ist sehr schön geschrieben und so gut wie der erste Teil! Das Denken der Katzen ist etwas zu sehr vermenschlicht, aber sonst ist es eins meiner Lieblingsbücher!

Plötzlich ertönte vom Waldrand her ein schrilles, hohes Kreischen. Das Blut in Feuerherz' Adern erstarrte es war derselbe Schrei, den er in seinem Traum gehört hatte." Feuerherz, das ehemalige Hauskätzchen, ist ein mutiger Krieger des DonnerClans geworden. Als der Winter kommt, spitzt sich die Situation im Wald zu: Nachdem der WindClan von Katzen des SchattenClans vertrieben wurde, ist das Gleichgewicht der Clans gestört. Hunger und Not, geheime Bündnisse und die Machtgier einzelner Katzen bedrohen den Frieden im Wald. Ausgerechnet jetzt verstrickt sich Feuerherz' bester Freund Graustreif in eine gefährliche Liebe. Als die beiden Freunde aufbrechen, um den WindClan zurückzuholen, kommt es zu einem schrecklichen Unfall ...

Erin Hunter ist ein Autorinnenteam, das gemeinsam an der Reihe Warriors Cats schreibt und mit seinen spannenden Geschichten um vier Katzenclans mittlerweile die halbe Welt begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Zustand wie beschrieben - gebraucht gekauft, 20. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warrior Cats. Feuer und Eis: I, Band 2 (Gebundene Ausgabe)
Ich habe den Artikel gebraucht gekauft, da meine Tochter den ersten Teil gelesen hat und nun alle Teile haben möchte, was bei mehreren Staffeln und Bänden dann auch ins Geld geht. Ich habe ein Buch gewählt, bei welchem der Zustand als sehr gut beschrieben wurde. Ich wurde nicht enttäuscht. Außer, dass keine Folie drum herum war, sieht das Buch aus, wie neu. Warum also immer zu viel Geld ausgeben und man schont die Umwelt :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse Buch!, 20. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist besser als das erste mit Spannenden, rührenden, traurigen und lustigen Stellen. Als dann auch noch ein Hauskätzchen, Wolkenjunge von Prinzessen der Schwester von Fezerherz in den Clan aufgenommen wurde, hätte ich fast heulen können:) Empfehlen würde ich das Buch für alle Warrior Cats Fans und Leute (mehr Jugendliche) die gerne Fantasy lesen:)!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Warrior Cats. Feuer und Eis: I, Band 2
Warrior Cats. Feuer und Eis: I, Band 2 von Erin Hunter (Gebundene Ausgabe - 21. November 2014)
EUR 14,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen