Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen23
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
20
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:13,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Mai 2012
ich finde, es ist ein schönes, pädagogisch wertvolles Kinderbuch, was jeder mal gelesen/ vorgelesen haben sollte.. denn, egal wie schön und verlockend die Dinge die man nicht hat sind und man vllt. denkt irgendwo anders ginge es einem besser, zeigt dieses Buch, dass es mit/bei den gewohnten, geliebten, bekannten Dingen in der vertrauten Umgebung -zu Hause- am schönsten ist..
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2000
Der absolute Klassiker unter den Janosch-Geschichten! Der kleine Bär und der kleine Tiger wohnen am Fluss, wo sie fischen und Pilze sammeln. Als der kleine Bär eines Tages eine Kiste mit der Aufschrift "Panama" findet, machen sich die beiden auf, das Land ihrer Träume zu suchen, wo alles viel schöner ist, und da Land "von oben bis unten nach Bananen riecht".
Das Buch ist wunderschön erzählt und liebevoll illustriert, und wer es als "Großer" noch einmal liest, bei dem werden wieder Kindheitserinnerungen wach. Der Tiger versichert zwar ein bisschen zu oft, dass er sich vor nichts fürchte, aber dafür nimmt er seine Tigerente mit auf die Reise - und wer könnte ihm da noch irgendwas verübeln? (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 11. November 2012
Ein Klassiker der Kinderbücher. Ich habe das Buch als Erwachsene gelesen und kann jetzt nicht sagen, wie es auf Kinder wirkt. Ich mag Janosch, die Zeichnungen, die Geschichte des Bären und des Tigers, die sich auf den Weg nach Panama machen und dann doch wieder zu Hause landen, wo es am schönsten war und wo die beiden aufgebrochen sind. Grins - Ich kann mir auch nicht helfen, aber der Hase, der ins Gebüsch pinkelt, auf der Seite, als die beiden die Kuh treffen, geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Und die Flaschenpost, die zweimal unbeachtet durch das Buch schwimmt.

Die Kritik am Kinderbuch einer Rezensentin, dass der Fuchs die Gans verspeisen will, ist sicher nicht ganz ohne. Da hätte Janosch den Fuchs auch anders darstellen können. Bären fressen Fische und Füchse fressen Federvieh, das ist so, aber man kann sich drüber streiten, ob das gut ist, es zu zeigen oder nicht.

Ich finde Pflichtlektüre, aber eine die Laune macht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2013
Wer dieses Buch noch nicht kennt, hat die Welt verpennt und muss es sich unbedingt bestellen.
Süße Bilder, fantasievolle Geschichte, die einen selbst zum Träumen anregt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 1999
Mit diesem Buch bin ich ein Stück größer geworden. Ich lernte gerade lesen, als meine Großmutter es mir schenkte, und so mußte sie sich von mir daraus vorlesen lassen...
Aber mal abgesehen von meiner Person: Dieses Buch ist mit seinen liebenswerten Figuren längst ein Kinderbuch-Klassiker geworden. Der kleine Bär und der kleine Tiger leben in einem kleinen Haus ein idyllisches Leben. Aber sie langweilen sich auch ein bißchen und freuen sich deshalb, als sie ein Stück alte Obstkiste finden, auf der "Panama" steht. Der kleine Tiger fragt den Bären, wo Panama liege, und sie machen sich auf die Suche danach, folgen dem selbstgebauten Wegweiser und ziehen los ins Abenteuer. Mit Kochtopf und Angel sind sie für alle Eventualitäten ausgerüstet, und die legendäre Tigerente darf natürlich auch nicht fehlen. Sie finden Panama natürlich nicht, das kann hier vorweggenommen werden, aber wie schön ist es, nach einer Weile wieder an ihrem Häuschen anzukommen! Denn viel schöner ist es doch zuhause, wenn man vorher auf Reisen war.
Durch den großen Erfolg dauerte es nicht lange, bis weitere Geschichten der zwei Freunde erschienen, so zum Beispiel "Post für den Tiger". In diesen Büchern gibt es kein Blut, keine wirklich Bösen, nur auch mal verschrobene Leute (z.B. den Fuchs und die Gans) oder ignorante "Erwachsene", wie es sie in jedem Kinderalltag gibt, und die Abenteuer und Erlebnisse sind so harmlos, daß sie zwar nicht alle zur kindlichen Nachahmung empfohlen werden sollten, aber sicherlich niemanden auf "dumme Gedanken" bringen. Warum nicht auch mal eine Flaschenpost verschicken? Oder einen Wegweiser bauen und sich anderswohin träumen? Oder einmal (mit Mama oder Papa) anderswo übernachten, damit es zuhause wieder aufregender ist? (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2016
auch uns Erwachsene hat Janosch's Buch über Panama etwas zu sagen. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Ein Stückchen Zufriedenheit will uns Janosch mit diesem wunderschönen Buch - sei es für Kinder, mehr noch für Erwachsene - schenken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Das war damals mein erstes Buch von Janosch und ich erinnere mich noch, wie mich sein eigenwilliger Stil berührt hatte. Ich dachte mir als Kind: Moment, dieser Zeichner und Autor nimmt Kinder für voll!
Wahrscheinlich fand ich seine Figuren irgendwie cool, so würde man es heute sagen. Meine Töchter lesen diese Geschichte auch sehr gerne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
selber lesen macht klug ... ! die essenz in diesem buch zu erlesen bleibt jedem unbedingt selbst zu überlassen. die zeichnungen mit ihren details mögen erwachsene und kinder ganz besonders. mindestens fünfhundertmal (vor)gelesen und ich würds am liebsten sofort wieder. gehen wir pilze fangen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2013
ich konnte es kaum glauben, dass "Panama" bei jüngeren Menschen nicht bekannt ist. Schöner und schlichter als Janosch kann man Freundschaft und Hoffnung kaum beschreiben.
für Kinder ist es fast so wichtig wie die Bibel.
ich verschenke es, und werde es wieder tun!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2005
Welch ein zartes und liebevolles Buch! Die Figuren von Janosch schaffen es immer
wieder, sich der realen Welt für einige Augenblicke zu entziehen, um sich auf eine phantastische Reise zu begeben. Dass Leben kann so einfach sein, es kommt eben nur auf die Betrachtungsweise an.
Das Buch ist wie ein Schmetterlingskuss im Sommer - unendlich liebevoll und zart.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden