Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen61
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 15. November 2008
Dass ganz normale Alltagsgegenstände ein Eigenleben besitzen und die haarsträubendsten Abenteuer erleben können, wissen Kinder. Erwachsene wundern sich manchmal darüber und finden den Stockmann vielleicht zuerst ein bisschen ungewöhnlich als Helden einer überaus spannenden Geschichte. Stockmann ist ein ganz normaler Ast wie Du und ich, mit Armen und Beinen, Augen und Nase, er lebt glücklich und zufrieden mit seiner Famile. Doch eines Tages, da passierts - ein Hund trägt ihn zum Stöckchenholen weg, Stockmann von seiner Familie getrennt, wird in einige Abenteuer verstrickt. Was gibt es da alles zu erleben.. Ein Schwan verbaut ihn in sein Nest, er muss als Fahnenstange einer Sandburg herhalten. Stockmann begibt sich unfreiwillig auf eine große Reise, ein halbes Jahr ist er unterwegs. Schließlich kommt auch noch Weihnachten- Na vielleicht wendet sich da das Blatt wieder zum besseren...
Die Geschichte ist spannend erzählt in kurzen Reimen, das ganze hat mich manchmal tatsächlich ein bisschen an Wilhelm Busch erinnert, vor allem auch in Kombination mit den sehr gelungenen Bildern (Mimik der Figuren..). Scheffler-Kenner werden hier ohnehin ein ganze Menge Tiere wiedererkennen, wie z.B. den Fuchs und den Hasen. Es handelt sich wohl um eine der wenigen Weihnachtsgeschichten, die das ganze Jahr über funktionieren. Da ich weiß, dass man sich vor allem im Süden dafür interessiert: Hier spielt der Weihnachtsmann eine Rolle und nicht das Christkind. Eine schöne, originelle und gut gezeichnete Geschichte, übersetzt übrigens von Wiglaf Droste. Sollte man nicht versäumen..
0Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
All den positiven Rezensionen kann ich mich prinzipiell anschließen. Ich wundere mich nur, dass niemand über die Übersetzung schimpft.
Ich kenne mehrere Kinderbücher von Scheffler/Donaldson, die alle von verschiedenen Personen ins Deutsche übertragen wurden. Geradezu erstaunlich gut funktioniert der "Grüffelo". Stockmann aber: holprige Vers-Rhythmen, an den Haaren herbeigezogene Reime.
Schade, da ist eine nette Geschichte von mäßig talentierten Übersetzern kaputt getextet worden.
11 Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. November 2010
Stockmann lebt mit Frau und Kindern in einem hohlen Baum. Eines schönen Frühlingstages geht er spazieren und wird prompt von einem Hund aufgesammelt. Dies ist der Beginn seiner aufregenden Reise. Nachdem er vom Hund freikommt werfen ihn ein paar Kinder in den Fluss um zu schauen ob er schwimmt, ein Schwan will ihn zum Nestbau benutzen, er treibt ins Meer und endet bald als Fahnenstange auf einer Sandburg. Er muss noch so einiges über sich ergehen lassen- Kinder sind schließlich kreativ wenn es um die Verwendung von Stöcken geht, bis er schließlich im Winter als Brennholz im Kamin landet. Doch dann: Der Kamin wird nicht angezündet, nein, der Weihnachtsmann rutscht durch denselben. Stockmann darf ihm noch helfen die Geschenke auszuliefern bevor der gute alte Weihnachtsmann ihn wieder zurück nach Hause zu seiner Familie bringt, dorthin, wo Stockmann am glücklichsten ist.

Wie immer beim Donaldson/ Scheffler- Duo wird die Geschichte in Reimform vorgetragen, was die Geschichte für Kinder zum einen umso attraktiver gestaltet, weil sie schneller mitsprechen können, und auf der anderen Seite die Sprachentwicklung fördert, was spätestens bei Schuleintritt sicher nicht von Nachteil sein wird.
Wir begleiten Stockmann auf seiner Reise durch die Jahreszeiten, von Frühling bis Winter, und erlebt interessante Abenteuer.
Haben Sie sich je darüber Gedanken gemacht, was so ein Stückchen Holz alles erleben kann? Nein? Dann ist dieses Buch sicher genau richtig. Es bietet die bereits erwähnte wohlüberlegte Sprache, gewohnt ansprechende Bilder und eine ganze Reihe Themen über die man anschließend mit seinem Kind ins Gespräch kommen könnte (Familie, zu Hause, Reisen, Jahreszeiten, Weihnachtsbräuche...).

Wem das alles nach zu viel "pädagogisch sinnvollen Gelaber" klingt, kann sich auch einfach mit seinem Kind, einem Kinderpunsch und dem Buch auf die gemütliche Couch setzen und eine witzige, phantasievolle Geschichte lesen, die auf einer romantisch- weihnachtlichen Note endet. Uneingeschränkt empfehlenswert!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
Ich habe das Buch diesmal zum verschenken gekauft. Super klasse, nicht nur zu Weihnachten.
Bei meiner Arbeit in einer Kita lesen wir das Buch fast jeden Tag. Die Kinder lieben es wie die Geschichte in Reimen erzählt wird und können natürlich schon längst alles auswendig mitsprechen.
Die Kinder fühlen mit Stockmann mit und sind immer wieder empört darüber wie man Stockmann nur mit ein gewöhnlichen Stock verwechseln kann.
Ich kann dieses Buch, wie auch viele andere von Axel Scheffler, jeden ans Herz legen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2008
...wird auch dieses Buch lieben. Witzige Geschichte, toll illustriert und auch mit wirklich stimmiger Übersetzung - was ja leider nicht bei allen Scheffler/Donaldson-Büchern der Fall ist. Meine Kinder ( 3 und 4,5 Jahre alt) lieben es.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2016
Vielleicht setzt der Grüffelo einfach sehr hohe Maßstäbe...
Aber irgendwie werden wir mit dem Stockmann nicht so recht warm.
Sprachlich gefällt er mir nicht so gut. Es ist leicht holprig, die Übersetzung scheint nicht so gut gelungen zu sein.
Dennoch eine ganz süße Geschichte.
Und letztendlich ist es auch Geschmackszache. Die vielen guten Bewertungen haben sicher auch ihre Berechtigung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2016
Mein Sohn liebt den Grüffelo und das Grüffelo Kind. Auch hier wäre die Geschichte wieder super und die Illustrationen sind wunderbar. Aber die Übersetzung ist furchtbar! Die Reime holpern gewaltig oder reimen sich einfach nicht. Sehr schade, dass hier gespart wurde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2015
Bei der Suche nach weiteren Büchern der Grüffelo-Macher, wird man von der Vielzahl beinahe erschlagen. Und die Rezensionen sind meist auch nur bedingt hilfreich - klar, nicht jedem gefällt jedes Buch (was ja auch auf Erwachsenenlektüre zutrifft). Bei Kinderbüchern ist mir besonders wichtig, daß die Geschichte überschaubar ist, nicht zu lange geht - und wenn dann noch gereimt wird... prima! Auch die Illustrationen sollen natürlich gefallen, denn was man da teilweise zugemutet bekommt, geht auf keine Kuhhaut! Und am Ende soll natürlich das Buch dem Kind gefallen - und nicht nur dem Vorleser!

"Stockmann" wurde mir als "besser als der Grüffelo" empfohlen, wodurch ich es mir (bzw. dem Nachwuchs) dann doch kaufte, obwohl mit die Geschichte und der Blick ins Buch nicht überzeugt hatten. Aus meiner Sicht hat die Geschicht zwar Potential, allerdings kommt kein wirklicher Lesefluß auf. Die Reime sind teilweise doch wirklich sehr haarsträubend und in den einzelnen Szenen wird für meinen Geschmack viel zu wenig verweilt. Man fühlt sich nahezu schon durch das Buch gehetzt. Dazu kommt das ständige "Achtung! Vorsicht! Pass auf!", das nicht gerade für eine schöne Atmosphäre sorgt.

Davon abgesehen passt (für mich als Erwachsenen) die zeitliche Abfolge überhaupt nicht. Man hat das Gefühl, daß Stockmann mehrere Jahre unterwegs ist (zumindest mal den Sommer, Herbst und den Winter über) - am Ende wird durch die Familie dann aber der Eindruck erweckt, er wäre vielleicht nur eine Woche weggewesen. Und warum dann plötzlich auch noch der Weihnachtsmann - quasi als Deus ex machina - seinen Auftritt hat... Naja!

Ich würde eigentlich eher 2,5 Sterne geben und das Buch wirklich nur denjenigen empfehlen, die alles von den Grüffelo-Machen haben möchten. Positionieren würde ich es an Nummer 6, nach dem Grüffelo, Die Schnecke und der Buckelwal, Für Hund und Katz ist auch noch Platz, Wo ist Mami und dem Grüffelokind. Also kein wirkliches Muß und schon gar nicht mit dem Grüffelo vergleichbar, da mir auch ein wenig die Moral fehlt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2016
Meine beiden Töchter (4&1,5) und ich lieben dieses Buch! Die Geschichte ist in schönen Reimen geschrieben und die Bilder sind sehr liebevoll gestaltet! Es ist unser Favorit von Axel Scheffler sogar vor dem Grüffelo!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Mein Sohn ist 5 Jahre und liebt die Bücher von Axel Scheffler, die Geschichten lesen wir vor dem Schlafengehen. Bei anderen Büchern ist er abgeschweift und hat sich im Bett herumgewälzt, diese Bücher sind jedoch so toll gereimt und spannend dass er mitspricht und total begeistert ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden