Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
52
4,3 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Zogg ist ein kleiner Drache und geht mit den anderen Drachen zur Drachenschule. Dort lernen sie alles das, was Drachen lernen müssen: Fliegen, brüllen und Feuer speien. Doch so ganz einfach ist das alles nicht und er verletzt sich bei den Übungen öfter. Gut, das es da ein kleines Mädchen gibt, das ihm hilft die Wunden zu verarzten. Doch dann steht eines Tages "Prinzessinnen entführen" auf dem Stundenplan. Zogg ist verzweifelt. Aber auch hier kann das Mädchen aushelfen- zufällig ist sie eine. Im letzten Jahr schließlich ist Schwertkampf an der Reihe. Glücklicherweise kommt auch gerade ein Ritter daher. Als er und Zogg zu kämpfen beginnen stoppt Prinzessin Perle die beginnende Schlacht: Es gibt schon genügend dumme Leute die sich die Köpfe einschlagen. Die drei beschließen eine Truppe von "Fliegenden Ärzten" zu werden um den Menschen lieber zu helfen.

Soweit zum Inhalt des Buches. Wie auch schon beim berühmten Der Grüffelo trägt auch hier das Autorenpaar Donaldson/ Scheffler die Geschichte in Reimform vor. Die Illustrationen sind diesmal farbenfroh, auf den einzelnen Seiten gibt es immer wieder neue Details zu entdecken, was dazu anregt sich das Buch auch einfach mal ohne vorzulesen anzuschauen und die Bilder auf sich wirken zu lassen.
Na gut, ich als Erwachsene bin offensichtlich begeistert, aber wie sieht's mit der Zielgruppe (Kindergartenkinder) aus. Ich kann an dieser Stelle nur von unserem Sohn (4) berichten. Zur Zeit sind Bücher mal wieder nicht so sein Ding. Er hat es trotzdem zum Geburtstag bekommen. Volltreffer! Inzwischen lesen wir es mehrfach täglich. Besonders die Tatsache, dass die Geschichte wie ein kleines Gedicht daherkommt hat es ihm angetan. Schnell konnte und wollte er immer das letzte Wort des Reimes ergänzen- und freut sich immer wahnsinnig wenn es passt. Auch allein schaut er sich oft und gerne die Bilder an.
Das Buch ist definitiv für Jungs und Mädchen geeignet. Den einzigen Kritikpunkt den man unter Umständen anbringen könnte ist, dass hin und wieder mal ein Reim etwas arg bemüht klingt. Dabei sollte man allerdings nicht vergessen, dass es sich bei Zogg um eine Übersetzung aus dem Englischen handelt.
Kurz: Ein sehr gelungenes modernes Kinderbuch, das das immer aktuelle Kinderthema "Drachen, Ritter und Prinzessinnen" behandelt aber mal ein anderes Ende hat. Top!
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2010
Endlich wieder ein neues Bilderbuch des Duos Scheffler / Donaldson. Allerdings bleibt die Sprachqualität etwas hinter dem Witz des Grüffelo zurück. Das mag aber auch an der Übersetzung liegen. Dafür ist die Geschichte wirklich kindgerecht und nett und Prinzessin Perle angenehm un-rosa. Am Schönsten sind die Drachenzeichnugnen, so dass allein die Buchinnendeckel eine längere Betrachtung wert sind. Kauftipp für Vorleseeltern mit starken Nerven: das Buch war gestern am späten Nachmittag in der Post und wir mussten es schon 5x vorlesen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Wir haben mittlerweile fast alle Bücher von Axel Scheffler,aber dieses kam nicht im Ansatz an die anderen Bücher heran.
Keine Reime die wirklich zusammen passten...schlecht übersetzt, auch wenn die Geschichte an sich ganz nett ist.
Ich kann das Buch leider nicht empfehlen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2011
Nach dem Grüffelo, dem Grüffelokind (absoluter Favorit meines Sohnes) und "Wo ist meine Mami" haben wir unserem Sohn das wirklich sehr schön gemalte Buch "Zogg" gekauft. Die Geschichte handelt vom kleinen Drachen Zogg, der in der Schule mit dem goldenen Stern für besonders gute Leistungen ausgezeichnet werden will. Jahr für Jahr trainiert er mit den anderen Drachenkindern neue Fähigkeiten (Fliegen, Feuerspeien, Prinzessinnen entführen, etc.). Dabei hilft ihm Prinzessin Perle, um die er am Schluss des Buches mit einem Ritter kämpft. Zuguterletzt vertragen sich der Ritter und Zogg und sie werden zu "fliegenden Ärzten".

Leider steht das Buch nach 3 Lesenachmittagen nur noch im Schrank und wird nicht mehr angerührt. Unabhängig vom Interesse meines Sohnes gefällt mir das Buch jedoch auch nicht so gut wie zB. der Grüffelo.

Woran das liegt ist schwer zu sagen. Deshalb will ich die Pros und Kontras dieses Buches kurz aufzählen:
Pro:
- Sehr schöne farbige Bilder
- Schöner Anfang der Geschichte

Contra:
- viele komplizierte Sätze (kein sauberes Metrum, sehr "holprig")
- wenig reine Reime (im Verhältnis zum unschlagbaren Grüffelo)
- seltsames Ende der Geschichte (siehe Zusammenfassung oben)

Insgesamt weiss ich nicht so recht, ob ich den Zogg empfehlen kann. Scheffler und Donaldson haben viele Bücher geschaffen, die wesentlich besser sind. Von daher rate ich dazu, zunächst zu anderen Bücher der beiden Autoren zu greifen. (u.a. den Grüffelo, das Grüffelokind, Mit Hund und Katz ist auch noch Platz, Stockmann, Tommy Tatze)

Fazit--> lediglich bedingte Kaufempfehlung
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Da mein Sohn Drachen so toll findet und wir schon ein paar Bücher von Axel Scheffler und Julia Donaldson hatten, sind wir auf dieses Buch gestossen. Es ist auch wieder sehr niedlich gezeichnet und die Geschichte an sich ist ganz lustig. Allerdings hat man beim Vorlesen oft das Problem, dass man nicht gleich erkennen kann was sich denn nun eigentlich wo reimen müsste. Es wirkt so ein bisschen gewollt und die Reimform wechselt häufig. Das ist schade, denn wir haben schon deutlich bessere Bücher von den beiden im Regal. Für jemanden der noch keine ihrer Geschichten kennt, würde ich auf jeden Fall den Grüffelo oder "Für Hund und Katz ist auch noch Platz" empfehlen, die sind einfach viel besser geschrieben (und in letzterem kommt zumindest auch ein Drache vor).
Für Fans von Axel Scheffler und Julia Donaldson ist es ganz nett, und wer Drachen mag wird wohl auch diese Geschichte hier gut finden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2016
Das ist das neue Lieblingsbuch meiner Enkelin, der tolpatschige Drache, der zuletzt doch alles richtig macht u sich einen sehnlichst gewünschten Stern erkämpft. Ein wunderschönes Buch mit herrlichen Bildern! Einfach nur empfehlenswert!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Grundsätzlich kann man alle Bücher von Axel Scheffler und Julia Donaldson empfehlen, aber einige stechen doch hervor. So die Geschichte von Zogg, dem kleinen Drachen, den wir in Reimen durch seine Schulzeit begleiten. Was lernt man in einer Drachenschule? Na klar: So Dinge wie fliegen, Feuer speien und Prinzessinnen entführen! Letzteres erweist sich als besonders schwer für den gutmütigen, friedfertigen Zogg. Zum Glück hat er eine adlige Freundin, die ihm zu seinem goldenen Stern verhilft...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2012
zogg lernt in der drachenschule fliegen, brüllen, feuer speien - und immer verarztet ih ein kleines mädel, wenn er einen unfall hat. schließlich sollen die drachenkinder eine prinzessin entführen - das kleine mädel outet sich als prinzessin und kommt freiwillig mit zogg. als die drachenkinder nun lernen sollen gegen ritter zu kämpfen, erscheint ein ritter, der die kleine prinzessin befreien will - aber zogg will seine kleine freundin nicht an den ritter verlieren.
die prinzessin geht zwischen die streithähne und verkündet, sie wolle keine prinzessin mehr sein sondern ärztin werden. der ritter beschließt mit ihr zu gehen und zogg bietet sich als fliegende ambulanz an.
die drachen sind sehr stolz auf zogg. zogg, der ritter und die prinzessin/ärztin fliegen davon...
nettes kinderbuch mit einer süßen kleinen geschichte, - auch wenn die reime in der deutschen übersetzung offenbar etwas gelitten haben. deswegen auch nur 4 punkte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
sprachlich nicht gaaanz so wie beim Grüffelo oder für Hund und Katz ist auch noch Platz.
Bei diesem merkt man deutlich die Übersetzung, die gelegentlich etwas holprig ist.
Dem Kind gefällt es trotzdem da es ein grosser Drachenfan ist und die Idee
mit den fliegenden Ärzten toll findet- na das ist dann mal ein neuer Berufswunsch
(wo bekommen wir nur die Drachen als Fluggerät her ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2014
Ich bin ein absoluter Fan von "Die Schnecke und der Buckelwal" und auch andere Bücher von Axel Scheffler und Julia Donaldson finde ich richtig klasse. Deshalb hat mich "ZOGG" umso mehr enttäuscht. Die Illustrationen sind super, aber die Geschichte an sich ist absolut mittelmäßig, um nicht zu sagen langweilig. Auf eine unerwartete oder spannendene Wendung wartet man vergebens. Auch das Ende des Buches sowie die Botschaft der Geschichte lassen meiner Meinung nach zu wünschen übrig. Erschwerend kommt hinzu, dass die Reime sehr unsauber und nicht schön zu lesen sind.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden