Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gut verständlich, auch für jüngere Leser, 7. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Lise, Atomphysikerin: Die Lebensgeschichte der Lise Meitner. Mit Fotos (Gulliver) (Taschenbuch)
Ich bin 14 Jahre alt und lese viel. Da wir im Chemie- und Physikunterricht über Atombomben und Kernspaltung sprachen, fing ich an mich dafür zu interessieren. Ich sah dieses Buch bei meiner Mutter und begann zu lesen:
Die Biogrphie ist gut gegliedert und verständlich geschrieben. Natürlich verstehe ich nicht alles, was dort geschrieben wird,aber alle wichtigen Personen werden mit kurzer Beschreibung vorgestellt. Dadurch bekommt man durch das Lesen noch ein wenig Allgemeinwissen vermittelt und Physikalisches und Chemisches (wie Bohr'sche Atommodell) werden gut erklärt. Auch wird Meitner selbst oft zitiert.
Die Biographie zeigt deutlich, wieso man Lise Meitner eher als Assistentin von Otto Hahn und nicht andersherum kennt. Es wird gut erklärt, wieso sie ledig blieb und auch nach dem Krieg nur noch für Besuche nach Deutschland zurückkehrte. Dazu wird auch deutlich, wie verletzt sie war, als anfangs nur Hahn und Straßmann Lob für die Entdeckund der Kernspaltung bekamen, da sie zu dieser Zeit ohne Materielien in Schweden war und nur durch Briefe mit ihnen Kontakt hatte. Trotzdem hat sie die physikalische Formel anhand der Formel von Einstein (E=M.c²)errechnet und so einen großen Teil zur Kernspaltung beigetragen.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der etwas über Kernspaltung, emanzipierte Frauen u. Ä. lesen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atomphysikerin Lise Meitner, 12. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: Lise, Atomphysikerin (Gebundene Ausgabe)
Wenn man von einer Atomphysikerin hört, denkt man sofort an Marie Curie. Aber kaum jemand weiss dass es auch in Deutschland eine Atomphysikerin gab, Lise Meitner. Kaum jemand kennt sie, und die jenigen die von ihr gehört haben, kennen sie nur als Mitarbeiterin von Otto Hahn, der für deren gemeinsame Arbeit den Nobelpreis erhielt.
In dem Buch, "Lise, Atomphysikerin" von Charlotte Kerner, wird das Leben der Lise Meitner excellent porträt, und man erfährt sehr viel über das Leben einer bedeutvollen Person unserer Geschichte. Anstatt Atomenergie für militärische Zwecke zu benutzen, setzte sie sich bis ins hohe Alter für die Nutzung Atomenergie für friedliche Zwecke ein.
Sie wurde in einem wohlhabendem Haus geboren, und verfolgte ihren Traum, der fast zerstört wurde als sie in 1938 aus NaziDeutschland vertrieben wurde.
In diesem Buch wird eines der bedeutendsten Naturwissenschaftlerin unserer Geschichte beschrieben, und man merkt dass sich Charlotte Kerner sehr über die Person Lise Meitner informiert hat.
Dieses Buch ist nicht nur was für Menschen die sich für Physik interesieren sondern für alle diejenigen die gerne ein Buch über eine Person lesen, die sehr viel in ihrem Leben durchmachen musste und sich sehr engagiert hat aber sehr wenig Lob dafür kassiert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein beeindruckendes Leben: Lise Meitner (1878-1968), 12. November 2011
Von 
Film- und Buchfreund (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch beschreibt das Leben und Wirken der Kernphysikerin Lise Meitner (1878-1968).

1878 in Wien geboren, studierte sie nach dem Abitur an der Universität Wien und promovierte 1906
als erst zweite Frau im Fach Physik.
Anschließend bewarb sie sich als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Marie Curie in Paris, wurde
aber abgelehnt.
1907 ging Lise Meitner nach Berlin, um dort ihre wissenschaftliche Ausbildung fortzusetzen.
Um Vorlesungen bei Professor Max Planck zu hören, mußte sie damals als Frau den Hintereingang der
Universität benutzen, da Frauen in Preußen erst 1909 zum Studium zugelassen wurden.

Ihre wichtigste Begegnung im Jahre 1907 allerdings war die mit dem jungen Chemiker Otto Hahn, mit
dem sie fortan über 30 Jahre wissenschaftlich zusammenarbeitete.
Lise Meitner habilitierte sich und wurde 1926 erste weibliche Professorin für Physik.

1933 wurde ihr, da sie Jüdin war, die Lehrbefugnis entzogen.
1938 floh Lise Meitner über die Niederlande und Dänemark nach Schweden, blieb aber in den folgenden
Jahren mit Otto Hahn in ständigem Briefkontakt.

FAZIT:

Ein wirklich sehr gutes Buch über das beeindruckende Leben und Wirken einer großen Wissenschaftlerin.
Lise Meitner mußte sich -trotz hoher Intelligenz und Kompetenz- vieles hart erkämpfen:
* Ihr Abitur (Matura) konnte sie erst im Alter von 22 Jahren über eine Externenprüfung ablegen, da
Mädchen damals als Schülerinnen an Gymnasien noch nicht zugelassen waren.
* Universitäts-Studium und Promotion waren damals für Frauen eigentlich unmöglich, Lise Meitner erstritt
sich -gegen Widerstand- beides und überzeugte dabei auch noch durch hervorragende Ergebnisse.
* Der Nobelpreis -Otto Hahn erhielt ihn 1945- hätte Lise Meitner auch zugestanden.
Sämtliche namhaften Wissenschaftler -auch Otto Hahn- setzten sich jahrelang dafür ein, dass Lise Meitner
diesen renomierten Wissenschafts-Preis doch noch erhält. Leider erfolglos!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EIN TOLLES BUCH - AUCH, ABER NICHT NUR FÜR EMANZIPIERTE DAMEN!, 8. September 2009
Von 
K. Gerald "Eifriger Leser" (Bad Mitterndorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Lise, Atomphysikerin: Die Lebensgeschichte der Lise Meitner. Mit Fotos (Gulliver) (Taschenbuch)
Bei WIKIPEDIA erfährt man fast alles über Lise Meitner -, aber ich wurde gerade deshalb neugierig auf diese Biografie.

Charlotte Kerner, bei Erscheinen dieses bemerkenswerten Buches erst 36 Jahre jung, muss besonders gelobt werden: für eines der an sich besten Bücher, für diese Biografie über eine einmalige Persönlichkeit, eine der ersten emanzipierten Damen, die zielstrebig, unbeirrt, auch Diskriminierung und Demütigung ignorierend, ihren Weg auf einem sperrigen Gebiet geht, bis sie Weltruhm erlangt. Nein, so sperrig schreibt Frau Kerner nicht: Ihr Stil ist flüssig, alles ist sehr genau recherchiert, und alles ist gut verständlich.

Lise Meitner musste als Jüdin deshalb ihre Forschungsarbeit aufgeben und Deutschland, mit Hilfe von Otto Hahn und einem holländischen Physiker-Kollegen, Dirk Coster, verlassen und ist dann nach Stockholm gekommen. Doch ich will nicht zu viel vorwegnehmen.

Mir sind beim Lesen diese Gedanken gekommen:

a) Hitlers Rassenwahn - zwei Drittel aller Atomforscher hatten Deutschland verlassen, schreibt Frau Kerner -, führte wohl dazu, dass die Atombombe nicht in Deutschland gebaut werden konnte; Hitler hätte sie sicher skrupellos eingesetzt. Wo und wie würden wir heute leben? (Dass Roosevelt auf den Rat Einsteins die A-Bombe bauen ließ und Truman sie sinnlos einsetzte - sinnlos, weil Japan schon vorher zur Kapitulation bereit gewesen war -, obwohl Einstein vor dem Einsetzen warnte, ist ein anderes Blatt der Atombombengeschichte; am Ende hatten in den USA die Militärs, nicht die Wissenschafter das Sagen.)

b) Noch ein wichtiger Punkt: Hahn ahnte nichts von der ungeheuren Energie, die durch Kernspaltung frei wird, das war Lise Meitner! E=m.c² - diese Einstein'sche Formel kannte und mit ihr rechnete Lise Meitner!!!

c) Und eine Ungerechtigkeit: Nur Otto Hahn erhält den Nobelpreis für die Atomkernspaltung; "die größte Dummheit des Nobelpreiskomitees", ist irgendwo (bei WIKIPEDIA) zu lesen.

DANKE FÜR DIESES BUCH, FRAU KERNER!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartige Biographie - gar nicht "feministisch", 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lise, Atomphysikerin: Die Lebensgeschichte der Lise Meitner. Mit Fotos (Gulliver) (Taschenbuch)
Ein technisch, inhaltlich und dramaturgisch ausgezeichnete Biographie einer sehr interessanten Persönlichkeit und Pionierin der Wissenschaft. Und Lise Meitner ist ebenso eine Vorreiterin für die Karriere einer Frau in den Naturwissenschaften. Wobei ich denke, dass viele der geschilderten Probleme die Frau Meitner eben als Frau in der Wissenschaft hatte, heute nicht viel anders sind - und daher ist das Buch auch zeitgeschichtlich doppelt interessant. Ich schreibe das als Mann, und es hat mich sehr gefreut, das die Autorin nicht in "feministische" Jamerei abtrifftet, sondern klar bei den Fakten bleibt - diese sprechen schon ausreichend für sich! Ein Lesegenuss wie ich schon lange nicht mehr erlebt habe, Buch war in 2 Nächten fertig gelesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lise Meitner, 12. Mai 2009
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Lise, Atomphysikerin: Die Lebensgeschichte der Lise Meitner. Mit Fotos (Gulliver) (Taschenbuch)
Eines der besten Bücher die ich jemals gelesen habe. Jeder Deutsche lollte es sich zur Pflicht machen dieses Buch zu lesen.
H.S.
Aristotelischer Peripatetiker Permpator
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lise, Atomphysikerin: Die Lebensgeschichte der Lise Meitner. Mit Fotos (Gulliver)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen