Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckendes Buch
Diana Wynne Jones
"Feuer und Schierling"
Das, was dieses Buch von Diana Wynne Jones aussagt, ist schwer in Worte zu fassen. Die Autorin verknüpft Wirklichkeit und Fiktion sehr selbstverständlich und leichtfüßig, was das Buch meiner Meinung ein bisschen eigensinnig, dadurch aber durchaus nur noch lesenswerter macht.
Wenn man...
Am 27. Dezember 2001 veröffentlicht

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Feuer und Schierling...
Ich muss zugeben, vielleicht bin ich nur nicht ganz von dem Buch überzeugt, weil ich mir etwas anderes erwartet hatte.
Der Klappentext spricht von einer 19jährigen, die sich beim Anblick des Bildes "Feuer und Schierling" wieder an etwas zu erinnern beginnt, an eine Person Tom Lynn, die sie fast vergessen hatte.

Ich war etwas vor den Kopf...
Veröffentlicht am 22. November 2010 von B. Zeller


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckendes Buch, 27. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Diana Wynne Jones
"Feuer und Schierling"
Das, was dieses Buch von Diana Wynne Jones aussagt, ist schwer in Worte zu fassen. Die Autorin verknüpft Wirklichkeit und Fiktion sehr selbstverständlich und leichtfüßig, was das Buch meiner Meinung ein bisschen eigensinnig, dadurch aber durchaus nur noch lesenswerter macht.
Wenn man sich mit etwas Phantasie und Willen auf diese beschriebene Welt einlässt, eröffnet sie einem eine wunderbare Geschichte über zwischenmenschliche Beziehungen, über Träume und Hoffnungen, über Fehler, Zweifel und Enttäuschungen, kurz über das Leben, verpackt in einer Handlung, die einen nicht mehr loslässt und bis zum Ende mitreißt.
Dies alles ist nicht zuletzt der einfachen, aber ausdrucksstarken Beschreibung der Charaktere zu verdanken, die Platz für eigene Interpretation lässt und so die Möglichkeit eröffnet, sich selbst und andere zu finden und wiederzuerkennen.
Ein Buch, dass mich oft schmunzeln ließ und mich oft in seine Tieftraurigkeit gezogen hat- eins der besten Bücher die ich bisher gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein absolutes Lieblingsbuch, 12. April 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch schon einige Jahre und als Jugendliche mehrmals gelesen. Man kann es einfach nicht weglegen.
Man muss auch zwischendurch oft schmunzeln, über die Dinge die sich Polly und Mr. Lynn ausdenken.
Ich lese es immer wieder mit vergnügen. Aber ich muss auch sagen dass ich vor ein paar Jahren das Ende nicht ganz verstanden habe, daher finde ich ist das Buch nicht grade für 10-12 Jährige geeignet. Ein echt tolles Buch das ich niemals weggeben würde! Ich kann nur allen raten es sich zu kaufen, die es noch nicht haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen moderne Variation einer schottischen Sage-Spannend, 30. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Es ist wirklich unbegreiflich, warum Diana Wynne Jones im deutschen Sprachraum eher unbekannt ist, zählen ihre Bücher im englischen Sprachraum zu den Klassikern unter den kinderbüchern. Als ich den allerersten Harry Potter Band las erinnerte mich das irgendwie an Wynne Jones' Chrestomancy Reihe - (zugegebener Maßen entwickelt Rowling sich in den späteren Bänden anders).

Ich habe Feuer und Schierling als Teenager vor 15 Jahren in meiner Fantasy-Phase zum ersten Mal gelesen und es ist eins meiner Lieblingsbücher. Es ist ein Buch für Teenager, voller Gefühle und Emotionen, die etwas bedeutend. Es beginnt wie ein simples Kinderbuch, die Handlung wird jedoch immer komplexer und füllt sich bis zum Finale mit immer mehr fantastischen Elemtenten. Die Bedeutung vieler zu Anfang subtil eingestreuter Details erschließt sich erst zum Schluss, weshalb es so ein Vergnügen ist, das Buch ein zweites Mal zu lesen. Das Buch ist spannend, im letzten Drittel nicht mehr aus der Hand zu legen - am Ende blättert man die Seiten um und bekommt gar nicht mehr jedes Detail mit, weil man unbedingt wissen muss, wie es ausgeht.

Die Geschichte beginnt mit Polly im Alter von 19 Jahre, die ihre Sachen packt, zu Hause auszieht um Literatur zu studieren. Abgelenkt wird sie durch ein Buch "Feuer und Schierling" , dass ein paar Freunde von ihr geschrieben haben, in dem die Geschichten jetzt aber nicht mehr so drinstehen, wie sie sie in Erinnerung hat. Sie versucht sich zu erinnern.. ein Zeitsprung: Polly 10 Jahre alt, Halloween mit der besten Freudin. In die langen schwarzen Kleider der Großmutter gekleidet erschrecken beide die Nachbarschaft, und Polly landed ungewollt auf einer Trauerfeier im benachbarten Anwesen "Hunsdon House" (wo sie wegen der schwarzen Kleidung nicht auffällt). Unter den Trauergästen lernt sie den Musiker Thomas Lynn kennen, der eine wichtige Rolle in ihrem Leben einnimmt. Tom macht Polly außerdem mit Büchern bekannt, i.d.R. bekannte Heldengeschichten, Märchen und Sagen. Zusammen erfinden die beiden fantastische Heldengeschichten (wie die vom Riesen im Supermarkt) in denen Tom die Rolle des Helden, Polly die Rolle des Heldenlehrlings hat. Unglücklicherweise werden die Geschichten plötzlich wahr. Helfen können die drei anderen Helden, die sie erfunden habe, aber wo sind die in der wirklichen Welt zu finden? Und was und wo ist der Obah Cypt, den die Helden finden müssen? "Ein Ring" schreibt Polly in ihrer Geschichte - "das hast du bei Tolkien geklaut, denk selbst." Schreibt Tom ihr zurück.

Polly fragt sich warum alle Erinnerungen an Tom Lynn verloren gegangen sind. Irgendetwas, weiß sie, hat sie falsch gemacht. Sie versucht herauszufinden welche dunklen Geheimnisse hinter ihren doppelten Erinnerungen stecken. Aber auch in ihrer Umgebung kann sich niemand an Tom erinnern oder geben vor sich nicht zu erinnern.

Die Geschichte basiert auf zwei schottischen Balladen "Thomas the Rhymer" und "Tam Lin" , die auf das 13.Jh. zurückgehen, aus diesen Balladen sind auch die Reime unter den Kapitelüberschriften entlehnt (obwohl es zum hilft, die Balladen zu kennen, man muss nicht um den Roman zu mögen - nach den origninal Balladen habe ich selbst erst Jahre später recherchiert). Thomas the Rhymer wie auch Tam Lin geraten in die Gewalt einer Feekönigin, Thomas the Rhymer bleibt für 7 Jahre im Feenland, und, als er zurückkehrt hat er von der Feenkönigin die Gabe die Zukunft vorauszusagen. Tam Lin gelingt es aus dem Feeland eine Nachricht an ein Mädchen mit Namen Janet zu schicken. Janet rettet ihn und die Feenkönigin ist besiegt - fürs erste. Polly sucht Antworten auf ihre Fragen in den Büchern die Thomas Lynn ihr gegeben hat. Als sie die Balladen in der Hand hält , werden ihr auf einmal alle Parallelen klar und auch was mit Thomas geschieht. Es ist Halloween - 9 Jahre später als im Anfangskapitel - Ein neues Begräbnis steht in Hunsdon House an. Vielleicht ist gerade noch Zeit Thomas zu retten...

Erstklassig ist, wie es die Autorin schafft uns die Entwicklung Pollys vom Altern von 10 Jahren bis zur jungen Erwachsenen nahezubringen. Polly geht durch alle Höhen und Tiefen eines Teenagerlebens. Polly leidet sehr unter der Scheidung der Eltern und deren folgenden wechselnden Beziehungen. Sie zieht bei der Großmutter ein, die so wunderbar porträtiert ist, und die schließlich überaschenderweise sehr viel mehr über die dunklen Geheimnisse von "Hunsdon House" weiß als sie vermuten lässt (und die schließlich sogar den Obah Cypt entdeckt!).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Feenkoenigin & Tam Lin, 18. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Eine wunderbare, moderne Nacherzaehlung der klassischen Sage (u. A. Malory). Polly geraet unversehens mitten in eine Beerdigungsfeier, wo sie Tom Lynn kennenlernt, ihn als Freund gewinnt und fortan der Feenkoenigin ins Handwerk pfuscht. Die laesst sich das natuerlich nicht gefallen und Polly verliert alle Erinnerung an Tom... Irrsinning spanned und ein Buch zum Mehrmals-Lesen, wie die meisten Geschichten von Diana Wynne Jones. Ist mir absolut unbegreiflich, warum z.B. die vergleichbar gute Christopher Chant-Reihe bei dem derzeitigen grossen Erfolg von "Harry Potter" nicht mehr auf Deutsch verlegt wird!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einzigartig, 22. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Eine fesselnde Geschichte über die Verbindung von Einbildung, Erinnerung, Traum und Wirklichkeit. Das Buch bedient sich nicht unbedingt einem leichten Thema, doch der Autorin gelingt es bestens die o.g. Faktoren zu ordnen und so eine spannende Geschichte zu erzählen, die denn Leser sofort in ihren Bann zieht.
Das Buch entführt einen in eine Welt, die bestimmt viele Menschen schon einmal betreten haben, als sie morgens aufwachten und ein Traum noch in der Luft hing und es einen Moment dauert diesen Traum aus dem wirklichen Leben zu verbannen....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 14. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Mit 12 oder so las ich "Feuer und Schierling" zum ersten Mal und konnte noch nicht wirklich schlau daraus werden, obwohl es mich durchaus fesselte. Jetzt mit 17 habe ich es nochmal in die Hand genommen und geradezu verschlungen. Der Schreibstil und Handlungsaufbau der Autorin sind wirklich unvergleichlich. Alles kommt unerwartet, man rätselt, warum dies und jenes geschah oder was als nächstes passieren wird, die Geschichte hält einen einfach gefangen. Trotzdem muss ich das Buch vielleicht in 2 Jahren noch einmal lesen, denn immernoch bin ich mir nicht über alle Dinge im Klaren, z.B. auch über das Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mystik und realität, 9. Januar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Polly hat es nicht einfach: Ihre Eltern lassen sich scheiden. Fortan lebt sie mit ihrer Mutter allein, die damit eher überfordert ist. Ihr Lichtblick ist ihre Großmutter, bei der sie die meiste Zeit sich aufhält. Oma und Kekse, das gehört für Polly einfach zusammen. In Nina findet sie ein völlig überdrehte und abenteuerlustige Freundin, was die stille Polly endlich dazu bringt aus sich herauszugehen. So auch an Halloween: Beide verkleiden sich it schwarzen Sachen und landen auf einer Beerdigung, wo sie natürlich wegen ihrer Sachen nicht auffallen. Nur dem Cellisten Thomas Lynn fällt sie auf, sie kommen ins Gespräch und Polly kommt ihn in London besuchen. Sie freunden sich an, doch Polly ahnt leider nichts von Toms Vergangenheit...

Ein super spannendes Buch. Ich habe nicht nachgezählt wie oft ich es schon gelsen habe. Es ist der Umbruch von der Pubertät zum Erwachsen und gleichzeitig Mystik in der Realität von heute. Also genau das richtige Für Jugendliche im Alter von 12 bis, ja eigentlich gibt es nach oben keine Altersbeschränkung. Dank der Spannung und der Mystik ist es einfach für jedes Alter geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der totale Hammer, 29. August 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Das Buch "Feuer und Schierling" hat uns unglaublich gut gefallen; vor allem weil es eine so originelle Idee ist, die sich sehr von anderen Jugendbuechern unterscheidet. Im grossen und ganzen stimmen wir der Person aus Washington DC. zu,die eine sehr gute Rezension ueber dieses Buch geschrieben hat. NUR : das Buch "Der Wilde Wald", sowie auch "Der Brief fuer den Koenig" und "Die Tuerme des Februar" sind NICHT von J.R.R. Tolkien ( der hat naemlich "Der Herr der Ringe" geschrieben!!!!!), sondern von Tonke Dragt!!!!!! Das wollten wir ihnen nur mitteilen. Das Buch ist aber auf alle Faelle zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Entwicklungsroman, 5. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Das Buch ist mein Lieblingsjugendbuch. Ich habe es als Erwachsene mehrmals gelesen und es spricht mich auf einen tieferen Ebene sehr an. Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Wie wirklich sind meine Erinnerungen? über diese Fragestellung gelangt man immer mehr in den Sog der Handlung, die wie ein spannendes Musikstück komponiert ist.
Ein Knüller! Z.B. für Menschen, die ihrem "inneren Teenager" etwas gutes tun wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinn, dass man so schreiben kann!, 15. November 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Feuer und Schierling (Gulliver) (Taschenbuch)
Als ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe, war ich 12 und habe es größten Teils nicht verstanden. Heute, drei Jahre später, bin ich von dem Buch fasziniert. Wie man so schreiben kann! Denn eigentlich passiert vom Anfang an nichts, das auch nur annähernd auf den Schluss anspielen könnte! Und obwohl es stellenweise nicht sonderlich viel Handlung besitzt ist es so geschrieben, dass es nicht spannungslos wird! Ein TOLLES Buch!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Feuer und Schierling (Gulliver)
Feuer und Schierling (Gulliver) von Diana Wynne Jones (Taschenbuch - 21. Februar 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,22
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen