Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckendes Buch
Peter Härtling wird am 13. Dezember 70 Jahre alt. Er gehört zu den produktivsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren in Deutschland und wurde vielfach gewürdigt. Für mich ist dies Anlass, sein Buch "Krücke" erneut in Erinnerung zu rufen und zu rezensieren. Es gehört meines Erachtens zu den besten Kinder- und Jugendbüchern in...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2003 von Bernhard Nowak

versus
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Krücke
Das Buch war nicht mein Geschmack. Es geht um einen Jungen, der sich nach dem 2. Weltkrieg durchschlagen muss und seine Mutter sucht. Er trifft dabei auf einen Invaliden, der Krücke genannt werden will. Die beiden sind zusammen unterwegs, bis der Junge seine Mutter findet. Eine langweilige Geschichte.
Veröffentlicht am 21. Juni 2009 von Christoph


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckendes Buch, 11. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Peter Härtling wird am 13. Dezember 70 Jahre alt. Er gehört zu den produktivsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren in Deutschland und wurde vielfach gewürdigt. Für mich ist dies Anlass, sein Buch "Krücke" erneut in Erinnerung zu rufen und zu rezensieren. Es gehört meines Erachtens zu den besten Kinder- und Jugendbüchern in Deutschland. Es hat mich tief beeindruckt. "Krücke" erzählt die Geschichte des 13-jährigen Toms, der in den Wirren der letzten Kriegstage auf der Flucht seine Mutter verliert. Es verschlägt ihn nach Wien. Dort begegnet er dem Schwarzhändler „Krücke" . Er war vor Kriegsende bei der Wehrmacht. Die beiden freunden sich an und Krücke verspricht Thomas, ihm hzu helfen, seine Mutter wiederzufinden. Zeitweise kommen sie bei der Jüdin Bronka unter, die sich mit dem Ausschank von Alkohol an alliierte Soldaten über Wasser hält. Tom und „Krücke" haben dabei zahlreiche Erlebnisse und geraten während eines Bombardements auf einen Zug sogar in Lebensgefahr. Dies schweißt sie zusammen. Ob Thomas seine Mutter wiederfindet?
Der Stoff des Buches - erneut hat sich Härtling im Jahre 2001 mit seinem Roman: "Reise im August" mit dieser Thematik - Überleben nach dem Krieg - beschäftigt, hat mich sehr beeindruckt. Sicherlich hat dazu auch die wunderbare Literaturverfilmung mit Heinz Hoenig als "Krücke" beigetragen. Härtling schrieb zu seinem Buch: "Der Mensch ist des Menschen Wolf...Ich habe mein Buch gegen dieses Sprichwort geschrieben. Es ist Krücke und thomas gewidmet, die uns die Botschaft hinterließen, daß der Mensch auch des Menschen Freund ist."
Ich habe selten eine Geschichte über Freundschaft und Vertrauen gelesen, die mich mehr beeindruckt hat. Auch die Schilderungen des mühsamen Alltages nach dem Krieg und dem täglichen Kampf um das nackte Überleben wird hier eindringlich geschildert. Auch heute, 17 Jahre nach seinem Erscheinen, ist dieser Roman "zeitlos" und einer der beeindruckendsten Romane für Jugendliche und Erwachsene, die ich kenne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unbedingt lesen!, 2. Januar 2010
Von 
Stefan Erlemann (Witten) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Thomas weiß nicht mehr weiter. In den letzten Kriegsmonaten hat er während eines Transportes seine Mutter aus den Augen verloren. Sein Vater ist an der Ostfront gefallen und das Haus, das er in Wien sucht, liegt in Trümmern. Seine Tante, die dort vor dem Krieg wohnte, ist verschwunden. Thomas ist endgültig allein. Er hat niemanden mehr und niemand kümmert sich um ihn.
Verzweifelt folgt er dem einbeinigen, abgebrannt wirkenden Mann. Der sieht aus, als wüsste er, wie hier der Hase läuft. Thomas folgt ihm bis zu einem Bauwagen der mitten in der Einsamkeit steht. Der Mann will ihn fortjagen, schreit ihn an, winkt ihn heran. Thomas hat einen Freund gefunden. Krücke, wie der Mann genannt werden will, erweist sich als fähiger "Besorger". Ob Essen oder einen gemütlichen Schlafplatz, Krücke weiß immer Rat.
Der Ex-Soldat, Ex-Widerstandskämpfer, Krüppel und Einzelkämpfer beginnt Thomas lieb zu haben, als sei er sein Sohn. Thomas Mutter meldet sich nicht und Krücke beschließt, gemeinsam mit Thomas nach Deutschland zu fahren. Dort wollen die Beiden versuchen, ein neues Leben zu beginnen. Doch über allem schwebt die Angst, dass sie sich wieder trennen müssen. Entweder durch eine Entscheidung der Behörden oder wenn Thomas Mutter sich melden sollte.
Hinzu kommt, dass die unzähligen Flüchtlinge in Deutschland nicht gerne gesehen werden und es sehr schwer ist, eine neue Heimat zu finden.

In "Krücke" schildert Peter Härtling die Nachkriegswirren in Österreich und Deutschland. Die Not der Entwurzelten, Kriegsversehrten, Waisen, den Hunger der Heimatlosen, die Ängste der Deutschen vor den Heimkehrern, die unmenschlichen Transporte quer durch die junge Bundesrepublik, die hilflosen Behörden, die seltsame Gefühlslage der Menschen, die eben noch einen unsterblichen, allmächtigen Führer hatten und nun von allen angefeindete Verlierer sind.

Die klare, einfache Sprache des Autors, seine einfallsreiche Komposition aus Erinnerungen, schlaglichtartigen Szenen der Gegenwart und Gedankenbildern beeindruckt nachhaltig. Den jugendlichen Lesern ab zehn bis zwölf Jahren wird eine Zeit verdeutlicht, die sie ansonsten nur in wenigen Unterrichtsstunden vermittelt bekommen.

Wie es Härtling gelingt, die Schrecken des Krieges, die glühende Hitlerverehrung, das Leid der Überlebenden in der tristen Nachkriegszeit, den Opportunismus einiger Deutscher, die Ausweglosigkeit der Kriegsversehrten und Flüchtlinge, die Not der Vertriebenen zu verdeutlichen, ist in der deutschen Kinder- und Jugendliteratur nahezu einmalig.
Sein mahnendes Zeitdokument sollte in Schulen und Kinderzimmern, Lesesälen und Bibliotheken zur Pflichtlektüre gehören. "Krücke" ist im besten Sinne ein Stück deutsche Literatur.

Das Umschlagbild ist dem gleichnamigen Film mit Heinz Hönig entnommen. Die Illustrationen im Inneren des Buches sind von Sophie Brandes. Sie passen auszeichnet zum Text und vertiefen dessen Wirkung auf den Leser.

.

Stefan Erlemann
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen empfehlenswertes Jugendbuch, 13. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Als wir im Deutschunterricht dieses Buch gelesen haben, war ich zunächst skeptisch. Würde mir dieses Buch gefallen oder war es wieder eins von den Langweiligen wie immer? Ich wurde nicht enttäuscht, das buch war interessant, informativ und die Geschichte eines kleinen Jungen wurde noch dazu erzählt- Ich war absolut begeistert und bei mir brach ein richtiges Fieber nach Büchern dieser Art aus. Ein gewisser Wissensdurst, etwas über den Zweiten Weltkrieg, seine Entstehung, seine Folgen und die leidenden Menschen zu erfahren, war in mir aufgekommen. Und auch jetzt bin ich immer wieder begeistert von Krücke, aber auch von unzähligen anderen interssanten Büchern über die Hitlerzeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Krücke", 5. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Thomas hat keine Hoffnung mehr, als er kurz nach dem 2. Weltkrieg seine Mutter sucht, die er vor vielen Wochen auf einem Bahnsteig aus den Augen verlor und jetzt nach einer weiten und gefährlichen Reise vor dem zertrümmerten Haus seiner Tante in Wien steht. Dies war der vereinbarte Treffpunkt, wo sie einander wiederfinden würden.
Doch alles, was Thomas sieht, ist eine verwirrte Frau, die in einem stehengebliebenen Türrahmen sitzt. Mutlos findet er in der Straße Unterkunft in einem Keller, bleibt dort aber nur ein paar Nächte und zieht dann weiter, wegen den vielen Passkontrollen.
An einem Nachmittag folgt er einem auf Krücken gehenden Mann, er gefällt ihm. Thomas hat den Eindruck, er würde sich auskennen hier in der Gegend und wissen wo es etwas gibt. Zunächst versucht Krücke (so nennt er sich) Thomas loszuwerden, doch dann bringt er ihn in seinem Bauwagen unter und die beiden freunden sich an...
An der Geschichte hat mir sehr gefallen, dass sie den Alltag der Nachkriegszeit gut schildert und man sich selbst gut in die Situation der Personen hineinversetzen kann.
Allerdings habe ich das ganze Buch nur mit vier Sternen bewertet, weil mich zwischenzeitlich gestört hat, dass oft lange Ausgeholt wird, wobei man schnell in Langeweile gerät.
Alles in allem ein gut gelungenes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Krücke, 27. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Es ist mir sehr wichtig, dass unsere Geschichte nicht vergessen wird. Schon wir erwachsenen wissen viel zu wenig. Wie soll es dann erst bei unseren Kindern und Enkeln sein. Ich verschenke Bücher aus diesem Themenkreis darum immer zur Konfirmation oder zur Firmung. - Dies ist ein gelungenes Buch, das hoffentlich auch den Jugendlichen, für die ich es gedacht habe, etwas zu "sagen" hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Krücke, 13. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Das Buch ist sehr gut und leicht verständlich geschrieben. Meine Tochter war überaus zufrieden und empfiehlt es aus diesem Grund gerne weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Inhalt gut!, 23. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Ungekürzte Autorenlesung (Audio CD)
Obder Autor selbst hätte lesen sollen, ist hier fraglich? Ich hätte mir eine andere Stimme erhofft. Da es ein Kinderbuch ist, müsste die Fantasie mehr angesprochen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geschichte mit Herz, 1. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Ungekürzte Autorenlesung (Audio CD)
Ergreifend, rührende Geschichte für Jung und Alt. Habe Krücke schon als Kind gelesen so war es wie eine Reise in die Vergangenheit. Sehr Herzlich Gelesen vom Author.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super tolles Buch!, 14. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Krücke ist ein sehr spannendes und gut geschriebenes Buch, meiner meinung nach sogar eines der besten Bücher überhaupt. Man kann in allen Situationen mitfühlen und fühlt sich richtig hineingezogen, ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schulbuch, 11. Februar 2011
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Krücke: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Brauchten, das Buch für die Schule, ist in einem guten gebrauchten Zustand bei und angekommen und wird den Zweck nicht verfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Krücke: Roman (Gulliver)
Krücke: Roman (Gulliver) von Peter Härtling (Taschenbuch - 4. Januar 2013)
EUR 6,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen